Mein Lorthos-EDH

Wie letzte Woche angekündigt, kam ich diese Woche nicht zum Draften. Stattdessen durfte ich bei der Taufe meiner Nicht anwesend sein. Anscheinend mochte die kleine die Pfarrerin nicht, sie hat jedesmal genau dann zu schreien angefangen, wenn die Kirchenfrau etwas sagen wollte.

Aber genug von schreienden Kindern, hin zu einer der besten Oktopoden im Magicspiel. Die Rede ist von Lorthos, the Tidemaker. Dieser ist quasi über Nacht einer meiner Generäle geworden. Auch wenn diese Nacht nun schon ein par Monde vergangen ist, so glaube ich doch, dass man noch ein wenig mehr aus dem Deck herausholen kann.

Blau ist ja immer so eine Sache: Die einen lieben es, die anderen hassen es. Ich habe versucht, beide Seiten dadurch zu bestätigen bzw bei Laune zu halten, dass ich sowohl spielstarke als auch lustige und für das Format ungewöhnliche Karten spiele. Wie immer bei meinen Commanderdecks gilt: Anmerkungen zu den einzelnen Karten oder Anregungen sind gerne gesehen. Und dieses Deck ist eher für die Mehrspielerrunde gedacht als für das Spiel „Eins gegen Eins“.

Und damit stehe ich schon mitten in meinen Ländern:

Farie Conclave
Reliquary Tower
Strip Mine
Tectonic Edge
Tolaia West
34 Island

Klar ist, dass das Deck einen ganzen Haufen davon spielen möchte und jede Runde mindestens eines ausspielen will. Mehr ist mit Blau als einziger Farbe leider auch nicht drin, Terrain Generator wäre noch überdenkenswert. Mehr nichtfarbige Landzerstörung wollte ich nicht aufnehmen, weil blaues Mana ziemlich wichtig sein kann. Und mit drei Ländern (Tolaria West kann die beiden anderen suchen), die diesen Effekt haben, bin ich auch ganz gut dabei.

Archaeomancer
Archivist
Augur of Bolas
Augury Owl
Darksteel Sentinel
Djinn of Infinite Deceits
Guile
Kederekt Leviathan
Mulldrifter
Omenspeaker
Perplexing Chimera
Phyrexian Metamorph
Psychosis Crawler
Scourge of Fleets
Sea Gate Oracle
Shipbreaker Kraken
Soramaro, First to Dream
Spire Golem
Sturmgeist
Thassa, God of the Sea

Die Kreaturen sind ziemlich breit aufgestellt, was ihren Verwendungszweck angeht: Manche sind klein und helfen dabei, die richtigen Sprüche zu ziehen. Diese eigenen sich auch hervorragend dafür, sie gegen große gegnerische Kreaturen einzutaschen. Andere sind große Kraken und legen die gegnerischen Offensiven lahm. Der Kreaturentp hilft vor allm bei einer Whelming Wave ungmein. Wiederum andere ziehen Karten und Psychosis Crawler kann Spiele gewinnen. Man könnte wohl auch ziemlich viele alternative Kreaturen spielen; ich denke aber, dass jede der hier aufgeführten in beinahe jeer Situation irgendetwas macht.

Basalt Monolith
Coldsteel Heart
Darksteel Ingot
Mind Stone
Sky Diamond
Sol Ring

Ich sagte ja schon bei den Ländern, dass das Deck viel Mana haben möchte. Artefaktbeschleunigung hilft da manchmal viel, ist aber in anderen Situationen wiederum nicht gut. Eben genau dann, wenn es direkt beantwortet werden kann, was bei drei bis fünf Gegnern schnel mal passieren kann. Somit möchte ich mich eigentlich auf meine Länder verlassen und sehe die Artefakte eher als Bonus, Falls es mal eines in meinen nächsten Zug schafft. Wichtig war mir das blaue Mana bzw die Extrakarte. Der Monolith kann sicher in ein Coalition Relic vertausht werden, auch wenn man in aller Regel drei oder mehr blaue Mana auf dem Tisch hat, wenn er ausgespielt wird.

Controvert
Cryptic Command
Dissolve
Exclude
Hinder
Rewind

Gegenzauber sind eine schwierige Sache. Ich selbst bin kein so großer Fan von zu vielen davon, weil es besonders im 1-gegen-1-Duell schnell dazu führen kann, dass einem der Spaß vergeht. Ich denke, dass sie im Multiplayer unbedenklicher sind. Sie sollten auf jeden Fall jeden Kartentyp neutralisieren können und – das war meine Vorgabe um sie nicht zu früh spielen zu können – sie sollten mindestens drei Mana kosten. Exclude durchbricht leider die eigene Regel, zieht aber dafür eine Karte nacht. Controvert wollte ich unbedingt einmal ausprobieren, weil es auf dem Papier eine Lategamebmobe werden kann. Und Rewind ist nun mal einfach toll. Spell Crumple habe ich schlicht und ergreifend (noch) keins. Es wäre dann praktisch das zweite Hinder und könnte eines der beiden erstgenannten verdrängen.

Aether Spellbomb
Cyclonic Rift
Devastation Tide
Dissipation Field
Evacuation
Whelming Wave
Spin into Myth
Wipe Away

Der Bounce ist in diesem Deck ziemlich breit aufgestellt. Sicher, man könnte es noch übertreiben. Ich möchte damit aber lediglich den eigenen Tod hinauszögern und hin und wieder für überraschende Angriffe sorgen. Rift und Wave lassen meine großen Tiere meist liegen, Dissipation Field hindert vielleicht den ein oder anderen am Angriff auf mich. Tide und Evacuation sind wie Kederekt Leviathan vorsichtiger einzusetzen, können aber auch mal Feuerwehrmann spielen. Auch Scourge of Fleets muss hier noch erwähnt werden, der von den vielen Inseln profitiert. Bei Tide und Leviathan ist die eigene Arteaktmanabeschleunigung auch wieder suboptimal. Dafür hilft sie beim schnellen Ausspielen. Ich denke, dass man hier einen Kompromiss aus beidem eingehen muss.

Brainstorm
Careful Consideration
Crystal Ball
Elixir of Immortality
Flow of Ideas
Foresee
Jace’s Ingenuitiy
Mind Control
Opportunity
Ponder
Preordain
Psionic Blast
Scepter of Insight
Switcheroo
Telemin Performance
Think Twice
Thought Reflection
Trigon of Thought
Venser’s Journal
Volition Reins

Der gute Rest ließ sich niht so ganz eindeutig zuordnen. Es sind auch ein paar Bombos dabei, also Antikombos: Zum Beispiel ist Mind Control mit Whelming Wave oder Volition Reins mit Kederekt Leviathan ziemlich mäßig. Auch Telemin Performance kann variieren.
Ich habe absichtlich keinen Sensei’s Divining Top im Deck, weil sich meine Mischvorgänge auf Tolaria West, Elixir und Ponder beschränken. Somit würden auch unliebsame Karten auf der Bibliothek bleiben und schlussendlich gezogen werden müssen. Stattdessen ist Scry das Thema meiner Wahl. Serum Visions fehlt noch, das sollte wohl rein. Ansonsten sehe ich den Wald mal wieder vor lauter Inseln nicht. Welche Karte(n) sollte(n) noch ins Deck?

Ich hoffe, dass Euch der Lorthos ansprechen konnte und freue mich über konsturktive Vorschöäge aller Art.

Bis nächste Woche

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Mein Lorthos-EDH

  1. Christian sagt:

    Vor allem der Spire Golem wäre mir viel zu schwach. Selbst der Optimalfall (T2 mit Sol Ring) ist immer noch nicht spannend. Glaub paar andere Kreaturen würde ich auch aussortieren (z.B. Darksteel Sentinel) – dafür bin ich (gerade in mono-U) ein paar großer Fan von Duplikant und Phyrexian Ingester.

    Wenn du schon Permanent-Switch Sachen spielst, solltest du imo auf jeden Fall Springjack Pasture spielen. Allgemein bei den Ländern kann man imo noch einiges machen. Terrain Generator hast du ja schon erwähnt (mit so 30 Basics ist das in einem langsameren Deck auf jeden Fall gut). Was man mit dem Basicland count an sich auch immer machen könnt ist Thawing Glaciers und Scrying Sheets. Thawing Glaciers ist halt schon recht langsam, und da du mit Blau eigentlich guten Carddraw hast, würde ich das nicht machen. Scrying Sheets würde ich glaube ich trotzdem spielen – die Kosten dafür sind nicht gerade hoch. (Außer du sagst du findest es den Aufwand nicht wert auf Snow basics umzusteigen.)

    Da du schon ein paar 1-mana Artefakte spielst, bietet sich imo auch eine Trinket Mage toolbox an. Momentan kannst du damit Elixier of Immortality, Aether Spellbomb und Sol Ring finden. Würde dann wahrscheinlich auch ein Artefaktland reintun und ich bin mir auch nie wohl wenn ich ohne Graveyardhate aus dem Haus gehe (-> Scrabbling Claw, Phyrexian Furnace und/oder Relic of Progenitus – auch alles über Trinket Mage auffindbar).

    Zu den Countern: Statt Exclude kann man denke ich auch über Dismiss nachdenken. Ist zwar ein Mana teurer, kann dafür aber wieder alles countern. Mit Tolaria West ist Pact of Negation natürlich auch eine Überlegung wert. (Oder Ancestral Vision – zwar kein counter, aber transmutebar).

    Und zu guter letzt, bevor ich Telemin Performance spielen würde, würde ich auf jeden Fall Bribary nehmen – außer natürlich du spielst häufiger gegen Leute die man damit deckt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.