Zwischenstopp

Auch wenn bei mir magictechnisch gerade nicht viel geht, möchte ich mich dennoch zwischen Krankheit, Feiertag und Umzug einmal zu Wort melden. Letzte Woche hielt mich eine fiese Erkältung von meinem ersten Tarkir-Draft ab, diese Woche zunächst ein Feiertag. Grundsätzlich etwas Schönes, aber wenn man dafür kein FNM-Turnier bekommt und der Freitag ohnehin ein sehr angenehmer Arbeitstag ist … ach, was rede ich denn da, Feiertage sind großartig. Da pfeife ich auf jedes Magicturnier.

Am Samstag durfte ich dann ein wenig meine Schlepperqualitäten beweisen. Oder das Nicht-Vorhandensein der selben. Also gab es für mich wieder nichts zu Draften. Aber die Familie geht nun mal vor und so zog ich zusammen mit einigen fleißigen Helfern den Haushalt meiner Schwester samt ihrer Familie um. Und das Ganze ohne irgendetwas zu zerbrechen. Das Sprichwort „dreimal umgezogen ist einmal ausgebrannt“ trifft – zumindest hier – noch nicht zu.

Auch wenn ich nichts zu aktuellen Themen beitragen kann, möchte ich dennoch ein Thema anschneiden, das für mich gerade aktuell ist: Premium-Karten, oder auch Foils genannt. Viele Spieler meiden sie wie der Teufel das Weihwasser, andere benutzen sie gerne in Commander oder auch in Turnier-Decks wie zB Standard. Wie handhabt Ihr das?

Ich persönlich freue mich über die glitzernden Karten, schon deshalb, weil man dadurch die Chance hat, zwei Rares in einem Booster zu öffnen. Und statt der zweiten Rare ist eine Common weniger enthalten.
Dann ist natürlich der Preisfaktor enthalten: Ein shiny Thoughtseize ist noch einmal ein ganzes Stück wertvoller als ein reguläres. Also kann es sich auch monetär auszahlen, wenn man eine der schönen glitzernden Kärtchen öffnet.

Warum tangiert mich diese Problematik? Zunächst interessiert mich Euer Umgang mit den Blinkenden Karten. Werft Ihr die direkt weg? Sammelt Ihr sie? Ich habe hier einen Ordner mit über 1000 blinkender Kartensammel‘ sie also mehr oder weniger. Es ist nicht so, dass ich alle Karten blinkend bräuchte, aber wenn ich sie durch Display oder Booster öffne, dann behalte ich sie eben. Außerdem kann ich diese Karten meist recht schnell in meinen Commandern unterbringen, weil ich wiß, dass ich sie noch im Foilordner habe. Das Display der Edition rauszukramen dauert meist länger. Zuletzt nehme sie mir aber eine Menge Platz weg und ich habe keine Ahnung, was ich mit den ganzen nicht-eingesetzten Karten tun soll. Vielleicht habt ihr ja eine Idee.

Ich weiß, dass es diese Woche nicht wirklich viel ist, was ich an Text produziert habe, aber ich würde auch viel lieber über einen aktuellen Draft schreiben. Leider verhinderten die Magicgötter bisher meine Teilnahme. Aber ich bin zuversichtlich, dass es nächste Woche endlich soweit ist.

Bis nächste Woche

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Responses to Zwischenstopp

  1. Frostbart sagt:

    Kannst ne Collage drauß basteln. Vielleicht zu nem Thema wie Künstler, Farbe, Kartentyp, Set, etc. Gerahmt unter Glas mit einer guten Beleuchtung (der Foil-Effekt kommt ja sowieso nur unter Kunstlicht so richtig zur Geltung) macht das bestimmt was her.
    Und deine Gäste haben was zu gucken: „Hey Grozoth, bei dir hängen ja sämtliche Seb McKinnon-Artworks in foil auf’m Klo!“

  2. Ich verwende keine Glitzerkarten, mit einer Ausnahme: Die zweimal fünf Startländer für meine beiden Common-Highlander-Decks sind Foil-Länder (wobei Full-Art-Standardländer wohl noch schöner wären). In der Zeit, als ich noch Booster kaufte, habe ich alles, was glitzert, gleich aussortiert, weggetauscht oder verkauft, um an mehr „spielbares“ Material zu kommen. Zumal die so genannten Premium-Karten sich mit der Zeit auch so blöde biegen.

    Einem Kumpel aus meiner Magic-Runde habe ich geraten, den foil „Blätterdach-Horizont“ zu verkaufen und dafür lieber die normale Variante und einige tolle andere Karten zu erwerben. Die Idee fand er gut, und umsetzen durfte ich sie dann auch gleich. Heraus kamen ein normaler „Blätterdach-Horizont“ und für sein weiß-rotes Deck schöne Karten wie „Boros-Abwäger“, „Vasall des Unheilfeuers“, „Edelmann des Krieges“, „Aurelias Wildheit“, „Aufmarsch der Legion“ und viele weitere. Guter Tausch, wie ich finde.

  3. Christian sagt:

    Ich mache lieber eine (äquivalent wertvolle) non-Foil Karte auf als eine Foil [wobei das bei einigen Foils natürlich schwer ist, weil die halt teilweise deutlich über non-Foil Karten rangieren].

    Erstens mal kostet ein Foil-Thoughtseize immer noch 2 Leben und auch ein Foil-JTMS ist auch nur genauso broken wie ein normaler JTMS.
    Ein anderer Grund (wobei das glaube ich besser geworden ist), ist das Foil Karten sich etwas mehr biegen. Im Casual-Bereich ist das recht egal, aber im Competetiv-Bereich muss man da evtl. aufpassen (gerade bei sowas wie textless Cryptic Commands, die hab ich als besonders schlimm in Erinnerung).
    Das einzige was ich zum „pimpen“ meiner Constructed Decks benutze sind textless Karten (nur die non-Foil) und Full-Art basics (wobei mir da die aus Zendikar auch total reichen) – was beides jetzt nicht wirklich teurer ist als normale Exemplare (und als regelmäßiger Turnierspieler hab eigentlich alle textless Karten die ich brauch automatisch bekommen – schade das es die nicht mehr gibt 🙁 ).

    Im Casual-Bereich hab ich Foils eigentlich nur gezockt wenn der Preisunterschied recht gering war. Top-Karten haben teilweise so absurde Kosten als Foils, das rentiert sich imo nicht. (und finde asiatische Karten eh lustiger – wobei es die natürlich auch in Foil gibt 😉 )

    Meine Foil-Rares will ich eigentlich schnellst möglichst loswerden. Foil c/uc hab ich immer als Stempelschutz für MKM verwendet, nur da ich da schon länger nichts verkauft hab, muss ich mir da vielleicht irgendwann mal Gedanken drum machen. Aber noch interessanter wäre es da erst mal die non-Foil c/uc loszuwerden ;).

  4. Rofellos sagt:

    Ich verwende Foils sehr gerne als Material zum Tauschen.
    Es gibt eine verhältnismäßig gute Basis an Spielern unterschiedlicher Richtungen, die sich für Foils verschiedener Raritäten interessieren. Ich selbst erreiche dabei Fortschritte bei meiner Sammlung, indem ich für diese Foils noch fehlende Karten der älteren Core-Sets (M10 und älter) antauschen kann.
    Beispiel: Auf dem PTQ M15 in Berlin konnte ich den Bestand meiner Foils tauschend und verkaufend derart dezimieren, dass ich das Geld für die Turnierteilnahme wieder hereinbekam und etwa zwei Dutzend Karten aus meiner Missing-Liste streichen konnte.
    Für das Material an Rares aus dem Sealed Pool des Turniers konnte ich mir wiederum einen Stapel Foil C+UC antauschen (natürlich nach dem Turnier), der… nun, ihr ahnt, was nun kommen würde.

    Wer also Foil C+UC loswerden möchte, kann ja gerne mit mir in Kontakt treten. Skype: rofellos0305

  5. opag78 sagt:

    Alle C/UC-Foils, welche ich öffne kommen in die Verkaufsbox. Jedes Jahr zu Weihnachten stelle ich dann eine Woche lang alle Karten aus dieser Verkaufsbox bei ebay ein. Wobei ich dann abwäge, ob es sich lohnt die Karten einzeln anzubieten, oder als Haufen , z.B. „103 Foil Commons aus dem Theros Block“.

    Foil Rares , insbesondere aus Prereleases, stelle ich sofort bei ebay ein. Die Preise sinken immer so schnell, dass man sich keine Zeit lassen darf.

    Was ich nicht mache, ist darauf spekulieren, dass bestimmte Karten über die Zeit wertvoller werden. Das ist m.M.n. für eine Privatperson inzwischen super schwer einzuschätzen, denn dafür müsste eine neue Karte langfristig mindestens Modern relevant sein. Jedoch, i.d.R. erfüllt höchstens eine Karte pro Edition diese Bedingung. Manchmal auch gar keine. Da die richtige Karte zu picken, ist schwierig.
    (Ausnahmen sind natürlich Reprints von Modern relevanten Karten, wie z.B. die Fetchies, Schocklands oder Thoughtseize es waren)

    Insofern verkaufe ich einfach alles, was neu ist, außer den besagten Reprints (es sei denn ich habe bereits das jeweilige Playset).

  6. Lord Sonntag sagt:

    Ich liebe Foilkarten! Wobei ich aber mit Foil Commons nichts anfangen kann. Über Foilrares freue ich mich aber schon immer riesig, genauso wie über Foilländer.
    So eine Foil Avacyn, Angel of Hope aus einem Booster zu ziehen war schon wirkich ein Highlight! Nun macht sie eine gute Figur im Oloro Commanderdeck.
    Foil Standradländer sind aber fast immer das Beste was ich ziehen kann. Man kann sie immer in seine Decks einbauen und sehen fast immer super aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.