Draften

Wie in meinem ersten Beitrag bereits geschrieben, kann ich jedem Anfänger nur anraten zu Draften.
Draften ist komplizierter als auf dem ersten Blick scheint.
Du musst erkennen können, welche Karten spielstark sind (also die aktuelle Edition kennen) zudem solltest du „lesen“ können welche Farben deine Nachbarn bereits gepickt haben und welche Farben du zugeschoben bekommen könntest.

Falls jemand noch nicht weiß wie ein Draft funktioniert, werde ich das nun erläutern:

Die Runde sollte aus mindestens 6 Personen bestehen. Nach oben ist die Anzahl der Personen offen. Jedoch wäre es optimal wenn ein 8er Pool bestehen würde oder dann eben in 6er Schritten. Also bei 12 Personen dann zwei 6er Pool.
Jeder Teilnehmer erhält 3 Boosterpackungen. Der erste Booster wird geöffnet, sich dann die Karten angesehen und eine einzelne Karte herausgenommen (gepickt), der Booster wird dann nach links weitergegeben. Du bekommst dann von deinem Nebenmann einen Booster mit 14 Karten zugeschoben und darfst dann daraus auch wieder eine Karte picken. Das läuft solange bis das die letzte Karte aufgeteilt wurde. Dann wird der nächste Booster geöffnet und das Spielchen fortgesetzt, jedoch wird der Booster nun nach rechts weitergeschoben. Und wenn auch hier auch alle Karten verteilt wurden, wird der letzte Booster geöffnet und nun wieder nach links weitergegeben.
Mit den ausgewählten Karten wird dann ein 40-Karten Deck zusammengebaut und nun gegen die Gegner im Swiss-Verfahren gespielt. Im Hiveworld werden die Karten am Ende mit Rare. / Foilpick verteilt. Die Common und Uncommon Karten dürfen behalten werden.

Natürlich ist es ärgerlich wenn du eine „Bombe“ (besonders Spielstarke Karte) aufgemacht hast aber diese aufgrund schlechteren Spielergebnisses wieder abgeben zu dürfen.
Jedoch lernte ich im Hiveworld dadurch viele nette Magic-Spieler kennen, die mir auch immer wieder gute Tipps gegeben haben.
So hatte zum Beispiel Christopher (Ladenbesitzer des Hiveworld) regelmäßig über mein Deck gesehen und Vorschläge zur Verbesserung gemacht. Und nach einiger Zeit wirst du besser und gewinnst dann auch die wertvolleren Karten.

Ich habe vor meinen Werdegang vom Anfänger zum Noob euch mitzuteilen. Zudem werde ich versuchen die Kommentare zu berücksichtigen und darauf einzugehen. Wenn Ihr Anregungen später habt, werde ich diese auch sehr gerne berücksichtigen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Draften

  1. Tigris sagt:

    Ich weiss nicht ob ich hier einen Komment posten kann, aber beim alten konte ich es nicht bzw. Bei dir hängt noch etwas im Spamm (so von wegen auf Kommentare versuchen einzugehen geht nicht gut, wenn die im Spamm sind^^).
    Aber ich finds schonmal positiv, dass schonmal der 2. Beitrag hier ist und eine gewisse Richtung zu erkennen ist.

  2. Ritsch sagt:

    bist du sicher dass du „Anfänger zum Noob“ wurdest? 😀

  3. Yogurthluder sagt:

    Finde die Idee gut einen Blog zu machen der Anfängern das Draften ans Herz legt und erklärt. Mussste aber leicht schmunzeln, dass das Wort „Bombe“ erklärt wird, das deutlich weniger intuitive „Rarepick“ aber nicht 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *