Team Magicblogs.de beim Grand Prix Lyon 2018

Hallo miteinander,

der nächste GP bei dem wir mit mehreren Spielern anwesend sein werden ist Grand Prix Lyon, im Format Modern. Wie gewohnt, hier alle Informationen zu diesem Event, falls Ihr ebenfalls teilnehmen wollt.

Wie immer der Hinweis, falls dies euer erster Magic Grand Prix sein sollte, empfehle ich meinen Artikel: Mein erster Magic the Gathering Grand Prix! Was soll ich beachten?

GP Lyon findet am 16. – 18. Februar 2018 statt. Ausrichter ist, dank des Exklusivrechtes für 2018, ChannelFireball. Event Location wird das Euroexpo-Gelände in Lyon sein, die genaue Adresse lautet:

Euroexpo Lyon

9 Avenue Louis Blériot

69680 Chassieu, France

Die Site liegt etwas außerhalb der Stadt Lyon, auf dem Weg zum Flughafen „Lyon-Saint Exupéry“. Rund um das Gelände liegen einige Hotels, so dass Ihr euch direkt neben der Site ein Zimmer buchen könnt. Dadurch erspart Ihr euch eine lange Anfahrt am Morgen aus der Innenstadt.

Solltet Ihr mit dem Auto anreisen so kommt Ihr entweder über die A43 oder die A46. Die Ausfahrt lautet jeweils relativ einfach „Eurexpo Visitors“.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht Ihr die Expo mit der Tram T5. Den Plan der öffentlichen Verkehrsmittel findet Ihr hier und hier. Möglicherweise gibt es vom Flughafen den Shuttle-Service den es sonst zu diesem Expogelände gibt. Hier sind noch keine Informationen verfügbar, allerdings könnt Ihr sobald Ihr da seid unter +33 472 223344 die Infohotline befragen. Tickets findet Ihr hier.

GP Lyon

Allgemeines zum Event:

ChannelFireball wird sowohl ein Main-Event Paket anbieten (mehrere verschiedene sogar), als auch die von Ihnen bekannten „Fanatic Packages“. Falls Ihr noch nie auf einem GP von ChannelFireball gewesen seid: Fanatic Packages sind Buy-ins zu 6 Events (2 an jedem Tag; Freitag, Samstag, Sonntag) in einem Format eurer Wahl.

GP Lyon wird dies ändern, und zusätzlich das wohl im ganzen Jahr 2018 so beibehalten. Es gibt nun Fanatic Packages in „Constructed“ und „Limited“. Das heißt, ihr müsst euch nicht wie bisher auf ein Constructed-Format festlegen, sondern könnt mit eurem Constructed Paket sowohl Legacy, als auch Standard Side-Events spielen (als Beispiel). Gleichzeitig sind diese Pakete auch billiger als im letzten von mir besuchten GP (GP Metz). Gute Änderung! Dies sind die Pakete die Ihr wählen könnt.

Constructed Fanatic Package
€85,99

  • Exklusive 2018 Grand Prix Lyon Playmat
  • Exclusive 2018 Grand Prix Foil Promo Mutavault
  • Entry into ANY 6 scheduled constructed side events over the weekend.

Die Hauptänderungen sind hier folgende:

  • Das Paket ist billiger (fast 10 Dollar), dafür erhält man keine Channelfireball-Hüllen und Stifte mehr.
  • Das Paket kann auf alle „Scheduled“ Events angewendet werden (also keine On-Demand), und muss nicht mehr wie bisher zwingend aufgeteilt werden (früher je 2 am Freitag, Samstag, Sonntag). Das ist super für jeden, der Freitag erst anreist, oder Sonntag früher abreisen will.

Mega Constructed Fanatic Package
€129,99

  • Exklusive 2018 Grand Prix Lyon Playmat
  • Exclusive 2018 Grand Prix Foil Promo Mutavault
  • Entry into ANY 10 scheduled constructed side events over the weekend.

Damit sich dieses Paket lohnt, müsst ihr tatsächlich schon Freitag früh da sein, ich denke nicht dass es sehr einfach wird 3-4 Scheduled Events pro Tag zu spielen (3 Tage lang). Das Paket lohnt sich wohl auch nur dann, wenn Ihr bei relativ schwachen Standings wie 2-2, etc. vom Event dropt und erneut bei einem anderen, in einem anderen Format anmeldet.

Limited Fanatic Package
€129,99

  • Exklusive 2018 Grand Prix Lyon Playmat
  • Exclusive 2018 Grand Prix Foil Promo Mutavault
  • ChannelFireball Sleeves (80ct)
  • ChannelFireball Deck Box
  • ChannelFireball Lifepad and Pen
  • Entry into ANY 6 scheduled constructed side events over the weekend.

Dieses Paket enthält die gewohnten ChannelFireball Goodies, und solltet Ihr es schaffen mindestens 4 dieser Entries in einem Sealed-Sideevent zu verbringen habt Ihr auf jeden Fall euer Geld wieder heraus geholt. Ich denke für Spieler, die alle 3 Tage auf der Site verbringen und viel Limited spielen wollen, ist dies ein sehr gutes Paket (nur ca. 35 € teurer als ein Limited GP, dafür 5 (!) mehr Events!).

Main Event Package
€ 59,99

  • Entry into the Grand Prix Lyon Main Event
  • Exclusive 2018 Grand Prix Foil Promo Mutavault
  • ChannelFireball Deck Box
  • ChannelFireball Lifepad and Pen

Das Mainevent-Paket beinhaltet KEINE Playmat, dafür ist der Preis von 60 Euro schon sehr knackig. Wenigstens bekommt man noch ein paar Werbegeschenke von ChannelFireball.

2018 bringt weiterhin eine wichtige Änderung zu dem Grand Prix-Format!

  • Tag 1 wird nicht wie bisher 9 Runden lang, sondern nur 8 Runden (!) gespielt.
  • Alle Spieler die 18 Punkte haben (6-2 oder besser) sind für Tag 2 qualifiziert.

Diese Änderung sollte Tag 1 kürzer gestalten, gerade bei Limited-GPs war es nicht mehr praktikabel bis nach 22 Uhr an Tag 1 Swiss zu spielen. 18 Punkte sind weiterhin die magische Zahl für Tag 2, allerdings bei einer Runde weniger Spielzeit. Vor einigen Jahren waren es allerdings noch 18 Punkte bei 9 Runden, daher sollte es immer noch möglich sein, auch ohne Byes Tag 2 zu machen.

Öffnungszeiten der Halle sind:

Friday, 16 February: 10:00 – 23:00
Saturday, 17 February: 8:00 – 23:00
Sunday, 18 February: 8:00 – 23:00

Als Spielmatte gibt es in Lyon folgende Schönheit:

Artists:

Bereits angekündigt sind rk post und Magali Villeneuve (die ja auch die oben zu sehende Playmat gezeichnet hat, die Chance eine Unterschrift abzuholen). Schaut auf der offiziellen Homepage vorbei, vielleicht werden es ja noch mehr!

Allgemeines zu Lyon:

Lyon ist die 3. größte Stadt in Frankreich, Hauptstadt der Region Avergne-Rhône-Alpes am Zusammenfluss von den Flüssen Rhône und Saône. Lyons Altstadt ist ca. zweitausend Jahre alt und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Die Stadt hat ungefähr eine halbe Million Einwohner und ist Sitz der Internationalen Polizeibehörde Interpol. Eine der bemerkenswerten Eigenheiten der Stadt ist sicherlich auch, dass Nachts über 200 Ihrer Sehenswürdigkeiten erleuchtet sind (Plan lumière). Ein Spaziergang nach Day 1 durch die Innenstadt lohnt sich also! Bekannte Sehenswürdigkeiten sind:

  • Hügel Fourvière: Gründungsstätte von „Lugdunum“ durch die Römer im Jahre 43 v. Chr. Noch heute kann man die Überreste des Amphitheaters und der Thermen bestaunen.
  • Vieux Lyon: Angelockt vom wirtschaftlichen und kulturellen Aufschwung des Viertels ließen sich hier im 15. Jahrhundert reiche italienische Familien nieder und prägten die Architektur des Viertels mit seinen Arkaden und Türmchen. Das „Renaissanceviertel“ von Lyon ist heute das Größte seiner Art in ganz Frankreich und als Weltkulturerbe anerkannt. Es gliedert sich in drei Viertel: Saint Georges (Hochburg für Seide), Saint Paul (Ausgehviertel) und Saint Jean (Herzstück der Altstadt).
  • Viertel „La Confluence“: Im äußersten Süden der Halbinsel von Lyon besticht dieses Viertel durch beeindruckende architektonische Bauten, wie dem Musée des Confluences, dem „Cube orange“, den Bogenhallen des ehemaligen Salzdepots „Salins du Midi“, dem urbanen Gebäudekomplex „Le Monolithe“ oder auch durch das ehemalige Zuckersilo „La Sucrière“.
  • Place des Terreaux: Rechteckiger Platz im Zentrum von Lyon, an dem sich das Rathaus und der Palais St. Pierre (das heutige Musée des Beaux Arts) befinden.
  • Basilika Notre Dame de Fourvière: Auf dem Hügel Fourvière gelegene Basilika, zählt seit 1998 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Stadtteil Croix Rousse: Im 17. und 18. Jahrhundert Heimat der in ganz Frankreich berühmten Seidenherstellung. Bis heute kann man hier Seidenwebereien besichtigen.
  • Traboules: Für das alte Lyon typische Passagen, die den Durchgang von einer Straße zur anderen ermöglichen.
  • Halle Tony Garnier: Ursprünglich Teil eines Viehmarktes, wurde das Konzerthaus Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut und ist insbesondere für seine beeindruckende Stahlkonstruktion bekannt. Mit einem Kontingent von bis 17.000 Plätzen ist sie die drittgrößte Konzerthalle Frankreichs.
  • Cité Internationale: Modernes Stadtviertel von Lyon, in dem sich neben dem Kongresszentrum auch ein Casino, verschiedene Hotels und das Museum für zeitgenössische Kunst befinden.
  • Bouchons: Die kleinen Wirtshäuser sind Teil des gastronomischen Kulturerbes der Region. Generell bilden Wurstwaren und Innereien, für die Lyon besonders bekannt ist, die Grundlage der Küche, aber selbstverständlich hat jedes Restaurant seine eigene Spezialität.
  • Stade de Lyon: Das Stade de Lyon wurde 2015 eröffnet und war 2016 einer der 10 Austragungsorte der Fußball-Europameisterschaft.
  • Musée des Confluences (Museum der Zusammenflüsse): Nach 10 Jahren Bauzeit eröffnete dieses futuristisch anmutende Museum am Zusammenfluss der Rhone und der Saône im Dezember 2014 endlich seine Türen. Es möchte jedem einzelnen Besucher die Schlüssel zum Verständnis der Komplexität unserer Welt in die Hand geben und zeigt somit 2 Millionen Objekte aus dem 16. Jahrhundert bis heute. Highlight: Zwei zu 80% vollständige Dinosaurierskelette (A.d.R.: sehr passend zum aktuellen Magic-Set 😉 ).

Lyon

Lyon ist kulinarisch gesehen wirklich einen Besuch wert. Die Stadt birgt neben einigen Michelin-Sterne-Restaurants auch regionale Küche. Die Lyoner Küche ist bekannt für Ihre regionalen Produkte wie Bourg-en-Bresse (Bressehuhn), Forellen, und dem bekannten Blauschimmelkäse Bleu de Bresse.

Ein Abriss über gute Restaurants und Cafes, jeweils für unterschiedliche Geldbeutel wären:

  • Canut et les Gones: kleines, traditionelles Cafe/Bistro, am Rande des Croix-Rousse Quartiers.
  • La Cave d’à Côté: Weinbar, eine sehr angesagte Trendkneipe in Lyon, wo Ihr in großen Ledersofas nur trinken könnt oder auch lokale Vesperplatten zu Litern von gutem Wein genießen könnt. Ihr findet die Bar in der 7 rue Pleney
  • Le Jean-Moulin: Geführt von einem jungen Koch in meinem Alter, den ich in Straßbourg kennenlernen durfte. Sehr modernes Restaurant, zu finden in der 22 Rue Gentil, absolut einen Besuch wert!
  • Bouchon Le Jura: seit 1867 ist dieses kleine Restaurant geöffnet, hier könnt Ihr die lokale Küche und Spezialitäten Probieren, 25 rue Tupin.
  • Le Bouchon des Filles: Falls ihr 25 € investieren wollt um ein richtig französisches 4-Gänge-Menu zu erleben, hier seid Ihr richtig! Bringt allerdings Zeit mit, auch in dem Punkt ist dieses Restaurant sehr französisch…, 20 rue Sergent-Blandon.
  • Brasserie Chantecler: Eine der ältesten Brasserien in der Stadt. Mitten auf dem Boulvard de la Croix-Rousse (151) zu finden. Falls Ihr die Innenstadt erkundet, müsst Ihr hier halten.
  • Le Comptoir du Vin: Einmann-Unternehmen. Hier gibt es ohne Frage das beste Tartar der Stadt. 2 rue Belfort.
  • Le Garet: Drei Gänge für ca 20 €, lokale Küche, absolut zu empfehlen! 7 rue du Garet

Ich freue mich wieder mit dem Team unterwegs zu sein, falls Ihr auch in Lyon sein solltet, sagt doch einfach Hallo!

 

Freakle

Freakle

Content Creator und Sultai-Clanmitglied von MagicBlogsDe. Mehr über mich findet ihr in meinem Steckbrief und meine Artikel gibt es hier im Archiv. Weitere Infos und Neuigkeiten findet ihr auf meinem Twitteraccount @AnaFreakle oder in meinen Twitch Streams @bgFreakle.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Micha sagt:

    Topartikel, alles sehr ausführlich geschrieben. Top.

  1. 20. April 2018

    […] letzte größere Event an dem ich teilnehmen durfte war GP Lyon. Nachdem wir uns mehr oder weniger fleißig auf das Event vorbereitet hatten konnte die Reise am […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.