From Zero to Hero – Einstufung für Limited in Rivals of Ixalan

Cheers liebe Leute,

am vergangenen Wochenende gab es ja ausgiebig Möglichkeiten per Prerelease in euren LGS ein Auge auf die neuen Karten aus Rivals of Ixalan zu werfen. Ich habs mir jetzt zur Aufgabe gemacht alle Commons zu durchleuchten und hinsichtlich ihrer Spielbarkeit meinen Senf abzugeben.

Ohne weitere Umschweife fangen wir auch gleich an, meine Einstufung geht von 1 (man nimmt’s halt weils im Sealed Pool drin ist) bis 5 (extrem starke Limited-Staple, besondere Karten bekommen dazu noch einen Schabert (gewinnt von sich aus schonmal Spiele)).

In diesem Sinne, Abfahrt:

Einschätzung: 2

Begründung: Tribal- und Enchantmentremoval, Sideboardkarte.

Einschätzung: 4

Begründung: Instantremoval mit Einsatzbeschränkung.

Einschätzung: 3

Begründung: solide Stats aber Doppelfarbkosten.

Einschätzung: 2-4

Begründung: je nachdem wie viele man davon im Deck landen werden, erzeugt man damit absurden Kartenvorteil, alleine immer noch ganz ok.

Einschätzung: 3

Begründung: indirektes Removal das immer gute Dienste leistet.

Einschätzung: 4

Begründung: extrem guter Payoff für den Preis, einer der besten Combattricks der Edition.

Einschätzung: 3

Begründung: schöner, schneller Aggressor.

Einschätzung: 3

Begründung: solider Body, mit eventuellem Payoff.

Einschätzung: 1

Begründung: maximal als defensiver 1-Drop in Midrangedecks.

Einschätzung: 5 + Schabert

Begründung: Pump + Lifelink + Kreatur, Topkarte.

Einschätzung: 4

Begründung: Solide Stats + Vigilance, taugt eigentlich immer.

Einschätzung: 2

Begründung: allein betrachtet overcosted, als Blocker noch ganz ok aber dafür eigentlich zu teuer.

Einschätzung: 3

Begründung: im Merfolk durch Flash richtig gut, überall sonst kann es das Zünglein an der Waage sein.

Einschätzung: 3

Begründung: gut im Earlygame, fällt aber stark im Lategame ab.

Einschätzung: 2

Begründung: kann mit entsprechendem FollowUp ne ziemliche Nuss sein, alleine eher nervig als eine echte Bedrohung.

Einschätzung: 2

Begründung: zu situativ, taugt aber als Sideboardkarte.

Einschätzung: 3

Begründung: solider Body für die Kosten mit Tribal-Upside.

Einschätzung: 3

Begründung: stabiler Blocker der ein gutes FollowUp ermöglicht.

Einschätzung: 3

Begründung: etwas situativ, für die Kosten aber in Ordnung.

Einschätzung: 2

Begründung: im Earlygame durch die Doppelkosten etwas teuer, wird im Lategame aber massiv besser durch die zusätzliche Karte.

Einschätzung: 5 + Schabert

Begründung: nahezu nicht zu tötender Flieger der unbeantwortet gerne mal das Spiel gewinnt.

Einschätzung: 2

Begründung: wird im Lategame wieder bedeutend besser, im Midgame aber etwas teuer.

Einschätzung: 2

Begründung: als früher defensiver Blocker ok, wird im Merfolk-Tribal wiederum besser.

Einschätzung: 3

Begründung: indirektes Removal leistet immer gute Dienste.

Einschätzung: 2

Begründung: für die Kosten ok, hat aber leider keinen der unterstützten Tribes.

Einschätzung: 1

Begründung: discard für 3 Mana ist schon schwierig, ist als Topdeck meist nutzlos.

Einschätzung: 3

Begründung: guter Earlydrop mit starker Upside.

Einschätzung: 4

Begründung: solide Stats mit sehr gutem Lategamescaling.

Einschätzung: 4

Begründung: guter Earlydrop der durch den Cantrip auch im Lategame zumindest kosteneffizient bleibt.

Einschätzung: 4

Begründung: sehr kosteneffizienter Body, sowohl defensiv als auch offensiv.

Einschätzung: 3

Begründung: sehr gutes Early- aber schreckliches Lategame.

Einschätzung: 1

Begründung: Winmore-Karte, kann gewinnen aber kann auch ein toter Draw sein, Sideboard.

Einschätzung: 4

Begründung: Sorcery-Speed, ansonsten sehr gutes Hardremoval.

Einschätzung: 4

Begründung: sehr gutes Removal/Combattrick.

Einschätzung: 2

Begründung: Cardadvantage aber etwas teuer.

Einschätzung: 3

Begründung: sehr aggressiver Flieger.

Einschätzung: 3

Begründung: Menacekreaturen sind immer gut.

Einschätzung: 4

Begründung: guter Instant-Burnspell mit gutem Schadencap.

Einschätzung: 3

Begründung: solide Stats mit Upside.

Einschätzung: 4

Begründung: solider Combattrick der im Piratendeck als Game-Changer fungiert.

Einschätzung: 3

Begründung: eher nervig als wirklich bedrohlich, kann aber durch den Schaden das Zünglein an der Waage sein.

Einschätzung: 3

Begründung: aggressiver Drop der auf jeden Fall seinen Schaden durchbekommt.

Einschätzung: 3

Begründung: aggressiver Drop der im Lategame wieder abfällt.

Einschätzung: 4

Begründung: die Karte ist so gut wie das Deck des Gegners.

Einschätzung: 3

Begründung: solider Body im Midgame.

Einschätzung: 2

Begründung: gut genug für’s Sideboard aber keine Mainboardkarte.

Einschätzung: 4

Begründung: solider Body mit Upside.

Einschätzung: 3

Begründung: aggressiver Earlydrop der auch im Lategame noch Verwendung findet.

Einschätzung: 2

Begründung: guter FollowUp, aber eher mittelmäßiger Topdeck.

Einschätzung: 2

Begründung: der Pump fällt etwas klein aus, durch den Cantrip aber etwas besser spielbar.

Einschätzung: 3

Begründung: gut gegen Aggrodecks, OK gegen alles andere.

Einschätzung: 4

Begründung: stabiler Angreifer im Earlygame.

Einschätzung: 5+Schabert

Begründung: Topkarte.

Einschätzung: 1

Begründung: Außerhalb von Merfolk-Tribal nicht spielbar.

Einschätzung: 3

Begründung: 3 Mana für 3 Power auf 2 Bodies, solide Karte.

Einschätzung: 2

Begründung: kann im Dinotribal den nötigen Speed geben aber bietet nur defensive Stats.

Einschätzung: 3

Begründung: bessere Einsatzmöglichkeit als Shatter.

Einschätzung: 4

Begründung: kann Spiele unglaublich gut drehen.

Einschätzung: 2

Begründung: situativ aber aufgrund der häufigkeit von Fliegern im Mainboard spielbar.

Einschätzung: 2

Begründung: ganz guter Blocker im Earlygame, sollte aber eher als Füllmaterial beim Deckbau betrachtet werden.

Einschätzung: 1

Begründung: teurer Manastein mit schwacher Upside im Lategame.

Einschätzung: 2

Begründung: als Fixing vollkommen in Ordnung, im Lategame aber meist nutzlos.

Einschätzung: 3

Begründung: als Fixing vollkommen in Ordnung, im Lategame aber meist nutzlos. Kostet im Vergleich zum Amulett aber kein Mana

 

Dass war mein Einblick bezüglich der Commons in Rivals of Ixalan. Ich hoffe wir sehen uns beim nächsten Mal wieder.

In diesem Sinne, happy gaming und stay tuned!

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Ormus sagt:

    Hier und da liegen wir eine Note auseinander, nur beim Phyrxian Rager Light sind wir deutlich verschiedener Meinung. Für mich nur mit Vampirsynergien spielbar, ansonsten ist der Body in dem Format einfach zu nutzlos. Bekommt von mir nur eine 2.

  2. Marius sagt:

    Hunt the Weak als Topkarte mit Sternchen ist wohl übertrieben. CMC4 Sorcery und dann nur zu gebaruchen wenn ich eine Kreatur habe, oder situativ nur nutzbar, weil ich sonst meist eine eigene Kreatur nur tauschen kann, also zwei Karten für eine. Allerhöchstens eine 4 weil removal, aber eigentlich schlechter als Impale oder Bombard.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.