Blast from the Past (10) – Something Fish(y)

Herzlich willkommen zurück zu „Blast from the Past“. Heute werfen wir wieder einen Blick in den Legacy-Bereich.

Dazu nehmen wir uns dieses mal eines der „fairen“ Decks aus dem Format vor und zwar Fische a.k.a. Merfolk a.k.a. Blue Burn:

 

Force of Will

Das Merfolkdeck basiert auf der Nutzung von kosten- und nutzenidentischen Karten. Wem das Prinzip bekannt vorkommt, dem sei gesagt, dass ich Merfolk auch gerne Blue Burn nenne, da die verschiedenen Ausführungen des Lord of Atlantis hier genauso funktionieren wie die verschiedenen Versionen des Lightning Bolt im Burndeck.

Echte Unterschiede zu Burn finden sich in Karten wie Force of Will und Daze, sowie an weiteren Sideboardkarten wie Flusterstorm.

Cavern of Souls und Aether Vial sorgen dafür, dass das MatchUp gegen andere blaue Decks recht solide ausfällt. Die Aether Vial trägt noch ihr übriges im Sinne von Combat-Trick-Potential bei, was oft dazu führt, dass der 4/5 Tarmogoyf sich 4/4 Fischen gegenüber sieht aber man aus Angst vor einem gevialten Lord nicht blocken will.

Master of the Pearl Trident

Ist Merfolk nun ein spielstarkes Deck im Legacy-Format?

In Metabereichen in denen viel Lands und viel Eldrazi/Stompy/Prison unterwegs ist würde ich das Deck nicht unbedingt empfehlen, da ein Turn 2 The Tabernacle at Pendrell Vale das Deck extremst verlangsamt und man Mainboard keine Interaktion mit dem Dark Depths-Token hat.

Eldrazi sind ebenfalls als problematisch zu betrachten, weil die meisten Eldrazi von sich aus bereits zu groß für einzelne Fische sind.

Zu den guten MatchUps darf sich Sultai, Storm, Neo-Miracles und auch Solidarity zählen. Denn hier kann ein aggressiver Fisch-Start zusammen mit Countermagic oft recht schnell das Spiel entscheiden.

Empfehlen würde ich das Deck Leuten die auf Kreaturensynergien stehen, aber nicht auf Counter-BackUp verzichten wollen.

In diesem Sinne, bis zum nächsten Mal wenn es wieder heißt „Blast from the Past“.

Cheerio, euer micha.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.