Die Katalyse für euer MtG Arena-Erlebnis!

Hi!

Alle, die auf dem Prerelease von Gilden von  Ravnica waren, haben vielleicht gemerkt, dass in jeder Prerelease-Packung ein Code für ein kostenloses Sealed-Event auf MtG Arena enthalten war! Dieser Code ist auf der Rückseite eines Tokens abgedruckt, also hoffe ich, dass ihr nicht alles liegen gelassen oder weggeschmissen habt! Wenn ihr jetzt, wie ich, nach monatelanger Abwesenheit doch Blut geleckt habt, was Arena angeht, gebe ich euch ein paar Tipps, damit ihr einen etwas besseren Start in der neuen Free-to-Play-Plattform habt als ich!

Das Für und Wider von Arena und MTGO möchte ich an dieser Stelle komplett ausblenden, denn das wird ja schon auf verschiedenste Arten hinreichend diskutiert. Denkt einfach daran, dass sich Arena noch in der Beta-Phase befindet. Andererseits wird es (nach aktueller Aussage von Wizards) auch keinen Account Wipe mehr geben, was für mich die Grundvoraussetzung war, Arena mal wieder ein bisschen mehr zu zocken.

Was gibt es für lau abzustauben?

Ein Sealed-Event

Der bereits erwähnte Code in eurer Prerelease-Packung ist übrigens auf einen pro Account limitiert, also müht euch nicht ab, in eurem örtlichen Spieleladen die Tische nach Tokens zu durchsuchen 😉 Die Geste mit dem Code fand ich von Wizards eine schöne Idee und war für mich auch völlig unerwartet, was das Prerelease noch ein bisschen denkwürdiger gemacht hat als es aufgrund der Rückkehr zu einer der berühmtesten Welten in Magic sowieso schon war. Vor einigen Monaten wurde meines Wissens auch mal in Australien mit Arena-Codes in Boostern experimentiert. Ich hoffe wirklich, dass Wizards hier die nicht-monetären Vorteile erkennt und das Ganze in Einklang bringen kann, sodass wir lieber früher als später auch über Booster aus der echten Welt noch ein bisschen Value in Arena erhalten.

Drei Gilden von Ravnica-Booster

Neben dem Code für ein kostenloses Sealed gibt es außerdem noch den Code „PlayRavnica“, der euch, sobald er im Store eingegeben wurde, 3 Booster von Gilden von Ravnica schenkt! Denkt daran, wenn ihr Booster in Arena aufmacht, sind nur 1 Rare/Mythic, 2 Uncommons und 5 Commons enthalten. Halte ich persönlich nicht für weiter Schlimm, da viele Commons sowieso in irgendwelchen Schachteln verrotten. Wenn überhaupt ist die reduzierte Größe eines Arena-Boosters nur ein  Argument mehr, einen Code dafür in den Boostern in der echten Welt unterzubringen 🙂 Im Arena Sealed oder Draft werden natürlich „klassische“ Booster verwendet, da hier aus offensichtlichen Gründen alle 15 Karten benötigt werden.

Drei Planeswalker im Mythic Edition-Design

Wer übrigens bereits in der Closed Beta von Arena war, müsste eine E-Mail mit einem relativ nichts-sagenden Betreff erhalten haben. Laut Titel geht es darum, dass die Beta nun für alle Leute offen ist, im Text versteckt sich allerdings ein kleines Dankeschön für euer Testing – ein Code, der euch je einen der folgenden Planeswalker im Artwork der „Mythic Edition“ für die Arena verschafft:

   

Wo soll man starten?

Nach dem kurzen, aber mehrstufigen Tutorial, in dem ihr natürlich als ein Planeswalker mit enormem Potential willkommen geheißen werdet, habt ihr fünf einfarbige Decks und verschiedene Spielmodi zur Verfügung. Die sogenannte „New player experience“ beinhaltet außerdem fünf zweifarbige Decks, die ihr je für das erste Spiel eines Tages freigeschaltet bekommt. Jedes der Decks enthält einige Rares, eine Mythic und das Checkland in der jeweiligen Farbkombination. Sobald freigeschaltet, erhaltet ihr außerdem eine Quest, in der ihr einfach 40 Sprüche der beiden Farben wirken müsst, um einen M19 Booster zu erhalten. Bei den zweifarbigen „Willkommens“-Decks konnte man wohl vor der Eröffnung der Beta noch die gesamten zehn verschiedenen Kombinationen freischalten, was mit dem Patch Ende September geändert wurde. Das hat verständlicherweise nicht jedem gefallen, es gab ein bisschen Aufruhr und nun bekommen wir doch noch die restlichen Decks. Danke fürs Zuhören, Wizards, so muss das sein! 🙂

Jeden Tag gibt es zwei Challenges, bei denen ihr Gold gewinnen könnt. Eine davon gibt entweder 500 oder 750 Gold, daher sollte man diese auch einmal „re-rollen“, wenn sie nicht auf 750 Gold steht, denn so holt ihr das Maximum raus! Der erste Sieg des Tages gibt außerdem 250 Gold, für die nächsten drei Siege bekommt ihr 100 Gold, danach alterniert es zwischen zufälligen Karten und 50 Gold, die exakten Details könnt ihr hier nachlesen. Für die Challenges spielt man am besten erstmal ein paar Spiele in der Best-Of-One Constructed-Ladder. Dazu schaue ich mir immer erst die 750 Gold Challenge an und nehme ein Deck, dass das vermutlich am schnellsten erreicht.

Pro Woche könnt ihr übrigens auch drei Booster gewinnen, diese werden euch bei fünf, zehn und fünfzehn Siegen geschenkt!

Was tun mit dem ganzen Gold?

Auch, wenn die Versuchung groß ist, es zählt erstmal die selbe Regel, wie im echten Leben: reißt keine Booster auf! Wenn ihr regelmäßig spielt und ein bisschen auf die Challenges achtet, könnt ihr innerhalb von einer Woche locker 5000 Gold zusammengrinden. Warum ist diese Zahl so wichtig? Nun, mit 5000 Gold (oder 750 Gems) könnt ihr an einem Quick Draft teilnehmen. Selbst, wenn ihr hier alle Spiele verliert, erhaltet ihr einen Booster, 50 Gems und – der Vollständigkeit halber – eine gewisse Chance auf den Erhalt eines zweiten Boosters. Im allerschlimmsten Fall und unter der Annahme, dass ihr mit den Gems nichts anfangen könnt, bekommt ihr also insgesamt vier Booster und habt nur 1000 Gold kaputtgemacht (die ihr sowieso für lau erhalten habt). Und das berechnet noch nicht die Draft-Erfahrung an sich ein. Leider erhöhen sich beim Quick Draft mit den Siegen nur die erhaltenen Gems. Einen weiteren Draft könnt ihr euch nach 6 Siegen leisten, denn das gibt 850 Gems und eine 40%ige Chance auf einen zweiten Booster.

Mein Tipp: Wartet noch bis zum 11. Oktober, denn dann gibt es Ravnica Quick Drafts! Beim Quick Draft ist man anscheinend auch nicht gezwungen, alles am Stück zu spielen. Zumindest lässt der Economy-Post darauf schließen. Ein cooles Feature für alle, die nicht stundenlang am PC sitzen können oder wollen!

Quelle und Details für die Economy

Letzter „State of Arena“-Post mit aktuellen Infos

Und wenn ich die Entwickler unterstützen möchte?

Wenn euch Arena so sehr Spaß macht und ihr noch ein bisschen mehr spielen oder einfach auch die Entwickler unterstützen wollt, gibt es aktuell im Store noch ein Willkommens-Paket zu kaufen. Hier erhaltet ihr für 5 €/$ fünf Booster der aktuellen Edition und 2500 Gems. Normalerweise bekommt ihr für 5€ nur 750 Gems. Ein Booster kostet umgerechnet 200 Gems. Das Paket gibt euch also summa summarum Content im Wert von 3500 Gems, was fast das 4,7-fache von dem darstellt, was ihr sonst für die 5€ bekommen würdet.

Mein Tipp: Wartet mit dem Kauf des Willkommenspakets noch ein paar Tage, bis in dem Bundle die Ravnica-Booster enthalten sind. Der Zeitpunkt ist zwar noch nicht bekannt. Gilden von Ravnica enthält für Standard aber vermutlich weitaus mehr Staples als M19 und auch die Schockländer sind eine super Ergänzung eurer Sammlung. Mehrfarbige Karten haben grundsätzlich ein höheres Powerlevel und speziell die Karten von Ravnica rotieren erst in circa zwei Jahren wieder raus. Value!

Die Gems habe ich für ein weiteres Gilden von Ravnica-Sealed Event genutzt. Der Deck Builder des Arena Clients ist allerdings noch äußerst verbesserungsfähig. Hier möchte man am liebsten die Kartenliste des Pools exportieren, die Karten ausdrucken, die Proxies vor Basic Lands in Hüllen Packen und das Deck am Schreibtisch bauen. Das wäre insgesamt tatsächlich komfortabler. Ohne einen einzigen Sieg bekommt ihr hier allerdings nochmal drei Ravnica Booster und die Gem-Ausschüttung ist auch ganz in Ordnung. Ab drei Siegen könnt ihr euch einen Draft leisten, denn da gibt es schon 1200 Gems und wenn ihr sechsmal gewinnt, habt ihr sogar 2000 Gems und könnt euch nochmal ein Sealed-Event gönnen.

Was gibt es sonst so?

Wie schon erwähnt, wird es den Quick Draft bald im Format Triple Ravnica geben anstatt M19. Da lohnt es sich, noch ein paar Tage zu warten!

Für Freunde von obskuren Formaten wird im Moment auch ein Standard Singleton-Event veranstaltet. Eins der Meta-Decks besteht aus einem Haufen Rat Colonys, also seid mit genügend Removal und frühen Kreaturen darauf vorbereitet! Der Twitter-Account von Arena wird wohl von Leuten verwaltet, die auf Zack sind, denn zu diesem Thema haben sie auch ein paar Tipps rausgehauen:

Sobald ihr mal ein passables Standard-Deck zusammen habt, könnt ihr euch außerdem an die Constructed Ladder wagen, die 500 Gold als Einsatz fordert. Hier bekommt ihr im schlimmsten Fall 1000 Gold wieder zurück und drei zufällige Karten ab Uncommon und aufwärts. Das Ganze erhöht sich bei sieben Siegen auf 1000  Gold, eine zufällige Karte, die mindestens Uncommon ist und zwei zufällige Karten, die mindestens Rare sind. Der „break even“ bei diesem Event ist schon bei vier Wins, das klingt machbar! Nach drei verlorenen Runden seit ihr allerdings in jedem Fall raus.

Mein Tipp: Spart euch die Wildcards auf, die ihr durch das Rippen von Sieges-Boostern bekommt, sucht ein schönes Aggro-Deck raus und versucht das, so gut es geht, mit den Wildcards zusammenzubauen. Ein paar Anregungen findet ihr bei Hareruya, die – inzwischen schon aus Tradition – zur Rotation mal wieder einen Haufen Deck-Templates zu verschiedenen Strategien, die potent aussehen, veröffentlicht haben. Seid euch aber bewusst, dass die Wildcards eher langsam reinträufeln und das Wechseln eures Standard-Decks ein eher langwieriges, schwieriges Unterfangen wird. Holt euch also Karten von einer oder zwei Farben, bei denen ihr wisst, dass ihr sie auch in anderen Decks wiederverwenden könnt. Bei mir werden das, wer hätte es gedacht, Grün und Schwarz sein 🙂

The End

So, das war’s auch schon wieder! Ich hoffe, euch helfen meine Tipps etwas weiter. Ich habe zu Anfang leider ein paar Tausend Gold ausgegeben, um einzelne Booster zu kaufen, anstatt zu Draften, das soll euch natürlich nicht passieren! 😉 Zum Schluss wünsche ich euch jetzt viel Spaß mit der offenen Beta von Arena und wir lesen uns beim nächsten mal wieder!

– euer Nico

Netdeck-Nico

SeventyFive Slots ist ein deutscher M:tG-Blog von "netdeck-Nico". Erfahrt alles über meinen Grind in Modern/Limited, meine Commander Decks und alles, was mit Magic zu tun hat!

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Freakle sagt:

    Danke für den Artikel Nico!
    Ich behalte ausnahmsweise meine Meinung zur Economy mal für mich.

    Falls Ihr nicht an einem Prerelease Teilnehmen konntet, added mich unter @AnaFreakle auf Twitter und schickt mir eine DM. Ich habe noch jede Menge Sealed – Codes zu verschenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.