War of the Spark – Top oder Flop ?

Hallo Leute, ist lange her… Ich war der Typ, der damals zu Ravnica Allegiance diesen Artikel geschrieben hat. Jetzt ist die neue Edition da, und ich hab mal wieder nichts besseres zu tun, als meine dummen Gedanken dazu in die Welt hinaus zu lassen. Zu diesem Text hier muss ich noch sagen, dass es sich hierbei lediglich um meine subjektive Sichtweise handelt, und ihr natürlich anderer Meinung sein könnt. Daher würde ich euch bitten, einen Kommentar zu hinterlassen, damit ich eure Perspektive ebenfalls sehe.

Krieg der Funken

Wir sind mitten in der Spoiler-Season und ich glaube, dass selbst Nicht-Magicspieler mitbekommen haben (siehe Trailer, der auf Platz 5 in den Youtube-Trends war), was das für ein großes Ding wird. Es ist klar zu sehen, dass der Flavor in der Edition einen sehr großen Einfluss auf die Karten hat – viel mehr als in den vorherigen Sets. Es ist ein bisschen mit der Schlacht um Waterloo oder Alesia zu vergleichen. Das Ende einer langen Auseinandersetzung zwischen Bolas und den Mitgliedern des Gatewatch, zum Guten oder zum Schlechten. Da das aber nicht spektakulär genug gewesen wäre, hat man sich entschieden, gefühlt jeden existierenden Planeswalker „mitzubringen“, und das so penetrant, dass einer in jedem Booster wartet, und meistens nie gespielt werden wird. Natürlich enthält das Set auch noch andere Karten. Jedoch erinnere ich mich vom Spoiler größtenteils nur an die 36 Walker, von denen ich maximal 4-5 fürs Constructed brauchen könnte. Bei diesen gehe ich allerdings davon aus, dass sie für gewisse Decks sehr relevant sein werden. Teferi, Time Raveler ist zum Beispiel so eine Karte. Wenn er im Control-Matchup gespielt wird, wird es sehr nervig für alle Decks, die nicht sofort darauf antworten können. Vor allem das Control-Mirrormatch wird dadurch… nennen wir es mal… interessant. Die Tatsache, dass er Turn 3 liegt, ist auch nicht gerade ein schöner Gedanke.

Kiora

Ebenso ist es mit der einzigen Uncommon-Walkerin von der ich etwas halte: Kiora, Behemoth Beckoner. Im Sultai-/ Golgrai-/ Gruul-/ Mono Green-Deck zieht die halt sau viele Karten. Mit den geringen Manakosten von  3 CMC und der hohen Start-Loyalität von 7 hat sie auch verdammt gute Werte. Ihr Effekt, eine Permanent zu enttappen ist dann noch die Kirsche oben drauf. Entweder rampt man sich oder enttappt seine Krasis. Dadurch performt Kiora meiner Meinung nach besser als so mancher Rare-Planeswalker (Hust…Chandra…Hust).

Nun wenden wir uns mal der Limited-Umgebung zu. Prinzipiell sehe ich zwei Möglichkeiten: Entweder die ganzen Planeswalker werden dieses Format unspielbar machen oder es wird super und eine Bereicherung für spaßige Runden. Hierbei würde ich zu Alternative zwei tendieren. Gründe dafür sind zum Einen, dass es für mich als relativ jungen Spieler (ich bin immer noch 15), noch nie etwas vergleichbares gegeben hat. Wenn ich drafte, oder Sealed spiele, dann ist ein Planeswalker eine absolut seltene und berauschende Situation. Etwas, was die anderen höchstwahrscheinlich nicht haben und ein klarer Vorteil in jedem Spiel. Die Tatsache, dass es jetzt kein Limited-/Sealed-Deck ohne diese Karten geben wird, erfordert bei solchen Events eine andere Herangehensweise im Deckbau, was sehr interessant wird.

Teferi

Zum anderen bin ich immer noch sehr enthusiastisch, was neue Editionen – und allgemein neue Dinge angeht . Ich versuche mehr das Gute, als die Mängel einer Sache zu sehen und bin deshalb auch sehr erfreut, da ich Planeswalker an sich liebe. Man legt sie einmal und bekommt die ganze Zeit – also bis sie sterben – etwas zurück. Aber das muss ich ja niemandem hier erklären, da ihr wahrscheinlich alle mehr Ahnung habt als ich. Nun kommt wieder meine Freude an neuen Dingen. Hier haben wir:

• Die Fähigkeit Proliferate, die zwar nicht komplett neu ist und gegen die ich auch schon spielen „durfte“(Atraxa-Commander), jedoch nie selbst benutzen konnte. Diese Fähigkeit in Kombination mit Planeswalkern ist nett und für mich persönlich die beste Fähigkeit des Sets, da sie auch mit der neuen Amass-Fähigkeit eine nette Synergie ergibt.

• Dadurch kommen wir auch schon zur neuen Fähigkeit des Sets. Ich werde diese Fähigkeit hier nicht erklären, da das schon von anderen übernommen wurde. Amass, oder auf deutsch Aufmarsch, ist für mich ein Kritikpunkt am Set, da bisher keine Kreaturen mit dem Typ Armee existieren. So halte ich die Fähigkeit nur im Limited für einigermaßen spielbar.

• Die neuen statischen Fähigkeiten der Walker. Als die Ankündigung von Wizards kam, dass es 36 Planeswalker geben wird, war ich zuerst skeptisch und fragte mich, ob sie eine gute Balance zwischen „Unspielbar“ und „Muss gebannt werden“ finden. Die Lösung den meisten nur eine Minusfähigkeit zu geben, hätte ich alleine für „Unspielbar“ gehalten. Diese statischen Fähigkeiten sind allerdings eine gute Ergänzung für ansonsten zu schwache Karten. Den stärkeren hingegen geben sie das Recht, eine Rare/ Mythic zu sein, da zum Beispiel der Teferi ohne diese nur ganz nett wäre, aber im Constructed nicht spielbar. Ähnlich verhält es sich meiner Meinung nach auch mit Bolas.

Interplanarer Signalturm

Letztendlich kann man sagen, dass diese Edition wohl für einige Veränderungen sorgen wird. Sei es nur im Standard die Verstärkung gewisser Decks (Control mit Teferi) oder sogar neue Decks (eventuell etwas Grixis-farbenes mit den beiden Bolas aus Magic 2019 und War of the Spark). Das Limited-Format wird sich ebenfalls zu etwas komplett anderem wandeln. Über Modern und die ganzen Eternal-Formate kann ich nichts sagen, da ich mich dort kaum auskenne. Jedoch wird es sicher auch die eine oder andere Karte dafür geben.

Ich verabschiede mich an der Stelle und wünsche euch viel Glück auf dem Prerelease!

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Rene Appel sagt:

    O Gott was eine beschissene Übersetzung! Krieg der Funken…ernsthaft?

    • Eukulm sagt:

      Naja es ist die genau Übersetzung und wie soll man das sonst Übersetzten .

      • Rene Appel sagt:

        Keine Ahnung spontan…aber dafür bezahlen sie (hoffentlich) gute kreative Leute…hört sich ja an wie Marvel in den alten Williams Comics (hier wurde auch alles wörtlich und sinnfrei übersetzt: Dr. Doom= Dr. Unheil). Oder einfach mal nicht übersetzen wie Game of Thrones und Star Wars…

  2. Freakle sagt:

    Schöner Artikel,

    bin gespannt was das Set bringt. Gerade im Limited hat es doch Potential in beide Richtungen extrem auszuschlagen.

    Ich kann ja glücklicherweise ab heute testen, bin gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.