Erster Inhalt

Hallo Liebe Leserschaft,

heute gibt es den ersten Content im vollen Umfang. Ich habe es gestern Abend endlich mal geschafft ein Video von einem Draft zu machen und für euch hier exklusiv zum angucken.

Ich möchte mich im voraus für kurze Störungen im Ton entschuldigen. Mein Mikrfon lässt manchmal ein wenig zu wünschen übrig. Und nun viel Spass beim Draft mit Alex und Mir.

Über Kommentare würden wir uns sehr freuen. 😉

DRAFT

Runde 1:

Runde 2:

Runde 3:

Über Andron

Wirtschaftinformatikstudent aus dem schönen Städtchen Tönisvorst.
Dieser Beitrag wurde unter Limited veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Responses to Erster Inhalt

  1. Schizzo1985 sagt:

    „Ich drafte das Format zum ersten mal“
    Hat man gemerkt 🙂

    P1P1 kann ich nachvollziehen. Clone wird besser, um so langsamer das Format ist. Und M13 ist schneller als es aussieht und daher sehe ich den Drain auch drüber.
    P1P3 tendiere ich zur Spinne. Du hast die grüne Bombe, willst also auf alle Fälle grün spielen. Wie du selbst sagtest, kann man den Drain auch splashen. Das spricht dafür, dass ihr grün pickt um die Farbe zu cutten. Und die Spinne hat ein Powerlevel, dass auch extrem hoch ist.
    P1P5 Die Verzauberung ist manchmal echt toll, manchmal aber auch einfach nur mies. In der Regel ist sie dann gut, wenn man eh schon viel Schaden gemacht hat, sprich, eh schon alles super läuft. Die Varianz ist viel zu hoch, als dass ich sie über gute Karten nehmen würde. An der Stelle weiterhin grün cutten und Forcemage picken.
    P1P6+7 Es gibt die grüne Kreatur, die eigene Kreaturen auf die hand zurück holt. Die ist mit Beetle und Visionary super gut. Natürlich habt ihr noch keine, aber kann ja noch werden. Das Powerlevel ist ähnlich zum Zombie, das Potential aber höher, also auch hier wieder, Visionary über Zombie. Ob man in P6 den Beetle oder den Visonary nehmen sollte, ist mir nicht ganz klar.
    P2P1: Da ist er ja, der grüne Mann, Primadox. First Pick und grinsen 🙂
    P2P5: Fungal Sprouting. Krasse gute Karte
    P3: Wow noch ein Primadox 😉

    Am Ende habt ihr dann das geht so Primadox Deck, dass einfach ein ganzes Stück besser hätte sein können. Richtig gut wird es mit dem grünen Ring, damit die Fetties auch trampeln können 🙂

    M1: Ihr haltet die schlechte Hand in M1G1, aber macht einen Mulligan in M1G2, obwohl ihr doppel Primadox habt? Der Kerl ist unglaublich unfair, macht gegnerische Pazifism Effekte kaputt ect.

    M2: Hier seht ihr dann auch endlich mal, wieso der grüne Mann so gut ist 🙂

    M3: Stuffy Doll ist halt super Unfair gegen das grüne Deck, das kein Trampeln hat, da könnt ihr nix machen

  2. Shatter sagt:

    Ich finde persönlich den Visionary super stark. Zu dem Zeitpunkt sah das Deck schon stark nach Midrange aus, da besonders (aber auch generell) finde ich den Visionary wesentlich besser als den Walking Corpse. Man hat einen Blocker, der sich selbst ersetzt, das kann eigentlich nicht schlecht sein.
    Und Mit der Hydra und deren GG will man wohl auf jeden Fall auch viel aus Grün sammeln.
    Ich würde sagen, Primadox > Memorial war die Rictige Entscheidung. Das Memorial macht für 7 Mana wohl echt einfach zu wenig und das Primadox ist eigentlich immer nützlich bzw. hat die Tendenz super krass zu werden (mit Slime und co, aber auch schon mit dem Visionary).
    Den 2ten Primadox hätte ich auf jeden Fall auch über der Dienerin gepicked. Wie gesagt, das Ding überzeugt mich jedes mal und macht einfach unglaublich komische Dinge, auch wenn man nur 4 Karten hat die mit ihm Synergieren, er ist einfach solide, während die Dienerin noch mal von beachtlich viel mehr Removal getroffen werden kann und mit ihrem Exalted auch das richtige Deck braucht (mit nur 2 fliegenden Nighthawks und 2 Bats, die man u.U. selbst bouncen will, ist das imho ein anderes, als das gedraftete), sonst ist sie eher ein mäßiger 3-Drop.
    Fungal Sprouting schätze ich stärker ein als du, ich hätte es über dem Dark Favor gepickt, Dark Favor überzeugt mich generell wenig bzw. nur im richtigen, aggressiven Deck mit viel Evasion, sonst finde ich es einfach nicht gut genug.

    Generell sehe ich das Deck aber auch nicht wirklich als aggressiv, sondern als ein Madrange Deck, was durch die Primadox Synergien das Spiel stark ausgrinden kann.
    Wahrscheinlich hätte ich sogar den Packleader über dem Diener gepickt, auch wenn das bei Betracht der Kurve mehr als subotimal wäre, aber er synergiert halt auch unglaublich mit dem Primadox.

    Arbor Elf hätte ich glaube ich nicht gecuttet. Vielleicht hätte man den als 17tes Land spielen sollen. Generell will man halt allein schon desshalb etwas Ramp haben, weil das Primadox halt super viel Mana bindet (aber wenn man mal genug hat, dann hat man auch quasi gewonnen :D). Und selbst wenn man den Nighthawk nicht Runde 2 legen Kann, legt man halt andere Sachen schneller (Hydra, Bat, etc.)

    Ansonsten sieht das Deck echt gut aus, bis auch die par Sachen hätte ich wohl das gleiche gepickt.

    Zu Spiel 1: bei ca. 13 min hättest du den Swamp nicht precombat spielen sollen imo. Du hättest 5 mana für den essencedrain im combat nicht gebraucht denke ich. Durch den Druid hast du dann halt auch noch den Forest nachgezogen, damit hättest du dann das mana gehabt, um den Packleader totblocken zu können.
    Die 2te hand auf 6 hätte man wohl leider nicht halten dürfen, da müsste man wohl auf 5 runter. Das waren halt nur tote Karten.

    In Game 2 hätte ich beim 2ten mal bouncen den Visionary gebounced und mit dem Beetle gechumped, jede Runde eine Extra Karte ziehen ist mega stark und besser als eine +1/+1 pro Zug. Man hätte dann zwar nicht mehr so effizient spielen können, aber diese Möglichkeit, super CA zu erzielen schätze ich enorm stark ein, besonders im Limited.

    In Game 3 hätte ich die erste Hand auch nicht gehalten. Du musst auf einen Forest hoffen, ansonsten kannst du nur den Skorpion spielen, mir wär das zu risikoreich. Und mir dem Deck willst du ja auch so gut es geht Curven, Landdrops verpassen ist da halt nicht so toll.
    Ich glaube beim 2ten Match wär ich sogar auf 5 gegangen… aber klar, das will man eigentlich nicht.
    Das Spiel war echt traurig, diese doppel Feuerball Aktion…, manchmal ist Magic einfach random (eigentlich immer :D), aber naja…

    Hat mir auf jeden Fall gut gefallen, freu mich schon auf andere Einträge.

  3. grozoth sagt:

    Schade, vom Hamletback Goliath verhauen zu werden ist selten lustig. Obwohl der als Tech gegen den Primadox schon in Ordnung ist – wenn auch seeehr langsam. Und er wird ihn wohl kaum aus dem Board gebracht haben 😉

    Den Draft fand ich ganz gut, allerdings hätte ich die Spinne über das Rise from the Grave genommen. Die grüne Karte ist unfair genug und das Rise mMn in M13 nicht mehr ganz so toll. Ich weiß nicht, ob ich das Blood Reckoning so hoch nehmen würde; dafür muss man glaube ich super-aggressiv sein, am besten mit Rot. Trotzdem Respekt für den ersten Inhalt und den ersten M13-Draft!

  4. Andron sagt:

    Danke für die Antworten ja einige Picks waren etwas seltsam gebe ich zu die Spinne wäre vllt. besser gewesen aber war auch so sehr zufrieden mit dem Deck.

    @ grozoth. Ja das dritte Match hätte man sich auch sparen können unser Gegner hatte einfach das mega Weird Deck voll komisch irgendwie der spielt 3 Equipments und unendlich spells und hat gefühlt nur 1213 kreaturen und mindestens eine die nicht von den Equipments profitiert da zu verlieren ist schon hart.

  5. Tom sagt:

    War lustig zuzusehen. Mehr davon.

  6. Saber-Ants sagt:

    Kann man das auch auf Yuotube setzen – dann kann ich es auch sehen!

    • Andron sagt:

      Es ist auf Youtube und die Videos sind von Youtube per html Code eingebettet. Ich hatte auch Schwierigkeiten es selber sichtbar zu machen obwohl ich es hohc geladen habe derweil wird an dem Problem gearbeitet wenn du die Videos sehen willst bei Youtube suche einfach meinen Kanal (icemaster701) da sind alle vier Videos zu finden

      Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.