Superfriends

„Eine neue Woche ein neues Deck!“

Soweit der inoffizielle Titel dieses Artikels über mein nicht mehr ganz so neues Standarddeck, welches ich seit gut einem Monat online teste für die kommenden PTQs in Düsseldorf und Antwerpen. An dieser Stelle könnte eigentlich eine kleine Videoeinführung sein mit Kommentaren und etwas mehr Übersicht weniger Lesearbeit für euch aber ich besitze das Deck nicht bei Magic Online sondern nur in der MWS und da ist ein ganzes deck zeigen schon wesentlich schwieriger. Ausserdem ist das ja kein reiner Videoblog und ein bisschen schreiben tut sicher mal ganz gut.

So genug Vorwort!

Das Deck um das es geht ist Superfriends. Einigen von euch ist dieser Name sicher ein Begriff für die, die es nicht wissen: Es handelt sich um ein Kontrolldeck, welches eine Hohe Anzahl an Planeswalkern spielt um den Gegner durch deren wiederkehrenden Effekten langsam zu zermürben und mit den Ultimates schliesslich zu gewinnen. Hilfreich hierfür sind viele Wratheffekte und Spotremoval sowie Counter und paar Karten die mit allem synergieren.

Meine Liste ist Esper also WUB, da sich hier die meisten und meiner Meinung nach besten Planeswalker für das Deck finden und die drei Farben die drei Grundzutaten besitzen(Wrath, Removal, Counter/Carddraw).

Hier die Liste ohne Sideboard, darauf möchte ich später näher eingehen:

Superfriends by Andron

// Lands
3 Darkslick Shores
4 Seachrome Coast
4 Isolated Chapel
2 Glacial Fortress
1 Nephalia Drownyard
1 Ghost Quarter
3 Swamp
2 Island
3 Plains
3 Drowned Catacomb
// Spells
2 Dissipate
3 Ponder
2 Gideon Jura
1 Oblivion Ring
3 Liliana of the Veil
3 Terminus
3 Sorin, Lord of Innistrad
4 Lingering Souls
4 Think Twice
3 Go for the Throat
3 Day of Judgment
2 Tamiyo, the Moon Sage
1 Doom Blade

Wie direkt auffallen dürfte befinden sich keine Kreaturen im Deck. Das hat zwei Gründe:

1) Man braucht keine! -Fertig. Klingt komisch ist aber so ich habe bisher nie die Situation gehabt das ich eine Kreatur gebraucht hätte. Ein aktiver Gideon ist als 6/6 Maschine undendlich super nachdem er das Board des Gegners langsam gefressen hat. Sorin macht alleine jede Runde einen Token und bei richtiger Anzahl einfach zwei Züge hintereinander Emblem für +1/+0 und schon gewinnt man. Und zu guter Letzt halt Lingering Souls himself generiert für 3WB ein Air Elemental auf 4 Creatures verteilt dessen Power sich mit Emblem mal eben doubled. Wenn man also mit allen Wrathes aus dem Gröbsten raus ist gewinnt man über die ganzen Token. Den es gibt nur wenige Decks die richtig viel Massremoval Spielen und die bekommen schnell Probleme mit sovieloen Tokens wenn sie einmal out of Gas gegangen sind mit ihrer Hand.

2) Kartenvorteil genieren. Klingt komplizierter als es ist. Durch das verringerte Spielen von Kreaturen kann unser Gegner sein Removal kaum gewinnbringend verwenden. Klar ein Removal auf Token und tödlichen Angriff auf den Planeswalker ist machbar aber vorhersehbar! Wenn der Gegner also kein Massremoval spielt oder grad nicht zur Hand hat muss er viel Zeit und Resourcen darauf verschwenden 1/1 Spirits aus dem wegzuräumen, was letzendlich dazu führt das er mehr auf Board legt oder weniger Karten auf der Hand hat um im Lategame was zu machen. Ersteres macht unsere Wrathes besser letzteres macht den Discard die Liliana besser und andere Sachen. Ansosnten ist es schön zu wissen das der Gegner tote Handkarten hat.

Des weiteren spielt das Deck eine Sammlung von Karten die ganz spezielle Aufgaben haben wie eingangs erwähnt. Auf diese werde ich nun einzeln eingehen.

Lands:

Manabase sollte soweit klar sein Doppelländer sicher die Manabase ab um alle Spells im richtigen Zug casten zu können.

Nephalia Drownyard Millt auch mal den Gegner weg im Control Mirror, Millt ein eigenes Ponder im Lategame weg wenn man nur den Spell will und zwei Länder weg sollen und mit Tamiyo macht er einfach mal Draw 3 wenn man das Emblem hat.

Ghost Quarter stellt einfach mal alles gefährliche an Ländern ab. Wolf Run, Haunt, Township etc.

Removal/Mass Removal:

Day of Judgment: Wrath Effekte sind sehr wichtig für das Deck um den großen Horden der Aggro Decks Einhalt zu gebieten um dann mit zwei oder mehr Planeswalkern den Sack zuzumachen. Can´t be regenerated fehlt zwar ist aber nur wichtig wenn man einen Thrun los werden will.

Terminus: Wrath No.2 der in vielen Situationen mehr macht in mancher einfach weniger. Er hat eine offensichtlich gute Synergie mit Ponder und Think Twice und nimmt grade das Zombiedeck gut ran um alle Undying Critter und Gravecrawler zu beseitigen. Auch gegen Pod mit Strangleroot Geist und gegen Delver mit Moorland Haunt zu verwenden ansonsten „nur“ ein klobiger 6 Mana Wrath den man ungern auf der Starthand haben will deswegen der 3:3 Split.

Go for the Throat/Doom Blade: Sehr gutes Pointremoval gerade gegen EOT geflashte Angels etc.

Oblivion Ring: Sehr gutes Removal auf Schwerter, Planeswalker, gegnerische Ringe, Birthing Pod etc. Exile ist auch interessant gegen Zombies und Strangelroot Geist.

Die All-Stars:

Liliana of the Veil: Sehr Flexible Nutzung vom Removal bis Discard alle dabei was man braucht um den Gegner bei (schlechter) Laune zu halten. Die Ultimate macht leider nie mehr als halbes Armageddon beim Gegner deswegen einfach immer weiter aufladen und den Gegner dann schön Creatures Saccen lassen.

Sorin, Lord of Innistrad: Er macht schnelle Kills erst möglich. Multiple Token halten ihn und seine Gesellen am Leben und multiple Anthem Effekte bringen den Gegner dann um. Lifelink ist eine nicht unrelevante Ability da man in manchen Situationen ein Race starten kann bzw sich nach dem stabilisieren die Leben zurückholen kann um nicht doch noch an einem großen Bonfire zu sterben. Die Ultimate ist einfach super unfair Plague Wind feat. Mind Control, das kann ja nicht schlecht sein Egal was man dem Gegner klaut.


Tamiyo, the Moon Sage
: Dieser Planeswalker hält unserern Gegner fest im Griff und das bleibt hoffentlich auch so! Der +1 Ability ála Ajani Vengeant ist sie gut aufgestellt der Vorteil: Sie tappt das Permanent sogar wenn es nicht getappt ist, sie straft den gegner also allein schon dafür, dass er das Permanent hat und nicht nur dafür das er es benutzt hat. Super Sache. Mit Gideon zusammen weitere Doom Blade Effekte was auch nicht das schlechteste ist. Für -2 kann man schonmal sich ein Tidings bauen, was für das Deck sehr gut ist da man zwar virtuell viel Kartenvorteil generiert aber man will ja nicht out of Gas gehen grade wenn man im Lategame nur noch Land zieht ist das schon ärgerlich, weil ein gerade gewonnen geglaubtes Spiel dann wieder verloren gehen kann. Zur Ultimate brauche ich wohl nix mehr sagen man hat einfach alles und das unbegrenzt und Planeswalker sterben auch nicht mehr wirklich. Super unfair.

Gideon Jura: Dieser Mann Rundet das Deck ab. Er beschützt waghalsig seinen Meister vor Verlust von Lebenspunkten und seine Kameraden vor dem verschwinden. Danach tötet er zur Belohnung die Creatures des Gegners und weil das noch nicht reicht kommt er auch noich zum Schluss selber vorbei als 6/6 oder Stärker und gibt dem Gegner den Rest. Ganz gut soweit und über die bereits genannt Synergie mit Tamiyo brauche ich wohl nicht mehr zu sprechen er alleine wird übrigends zur 3-Turn-Clock wenn es mal schnell gehen muss.

Der Rest:

Lingering Souls: Eigentlich ein weiterer All-Star des Decks die Karte macht eigentlich alles, was das Deck so braucht. Zurerst bekommt man eine solide defensive Karte, dann bekommt eine Karte die mit Liliana guten Cardadvantage macht und man noch für wenig Mana gutes Value bekommt und zum Schluss gewinnt sie dann auch noch Spiele. Ohne diese Karte wäre das Deck wesentlich schlechter (bis gar nicht) zu spielen.

Ponder: Ein super Cantrip man kann praktisch alles besser Planen und sogar Timen vom Terminus Turn 3 im Miracle Modus bis hin zur Suche und Findung von Solutions sowohl vor als auch nach dem Sideboarden.

Think Twice: Ein weiterer Cantrip mit viel Synergie Potenzial. Die Möglichkeit Terminus im Gegnerischen Turnn zu Miraclen hat mich so sehr überzeugt und beeindruckt das ich Terminus auf 3 aufgestockt habe nach einiger Zeit. Ansonsten bietet dieser zweite Flashback-Spell viel Potenzial mit Liliana zusammen und ist die einzige Karte die wirklich Tief in der Bibliothek nach weiteren Karten gräbt. Ich spiele sie als einzigen richtigen Draw Spell, weil sie Instant ist und somit grade mein Point Removal besser macht und die oben genannten Synergien mitbringt und somit viele Karten im Deck optimal ergänzt.

Dissipate
: Zu guter Letzt ein Counterspell der seinen Platz im Maindeck auf jeden Fall sicher hat. Anfangs war es noch ein 1:1 Split mit Negate, dieses hat aber zu wenig Anwendung als das es gerechtfertigt wäre ein Mana zu sparen beim casten. Dissipate ist mit 3 Mana zwar relativ Teuer aber macht in den Situationen wo es kommt genau das richtige. Es verhindert vorzugsweise Titanen oder Creatures mit CiP Triggern, die dem Gegner einen Vorteil verschaffen den ich mit Wrath nicht beseitigen kann. Ansonsten sind sie gut gegen jede Art von Control Deck um die Gegnerischen Planeswalker unschädlich zu machen.

Das ist das Deck im ganzen mit allen Erklärungen. Je wichtiger eine Karte für den Gameplan ist oder je höher das Synergie Potenzial desto mehr Exemplare werden gespielt ganz einfach.
Die Überlegung Evolving Wilds zum Fixen zu nehmen erweist sich als schlecht da man nur Turn 1 das Land sinvoll zum Fixxen nehmen kann danach will man im jedem Zug Land ungetappt bringen um mit seinne Spells aus den vollen zu schöpfen. Die Manabase ist etwas gierig belohnt den Spieler aber mit hoher Flexibilität und guter Kartenqualität.

Ich hoffe euch gefällt der Build soweit. In ein bis zwei Tagen wird es dann das Sideboard geben inklusve Sideboardplan und Matchup Analyse und nächste Woche dann der Mega Bericht vom Doppel PTQ Wochenende wie ich performe und vllt. eine kleine Performance von Alex und seinem Secret Deck ;).

Bis dahin Viel Spass und vielleicht sieht man sich ja am Wochenende.

Über Andron

Wirtschaftinformatikstudent aus dem schönen Städtchen Tönisvorst.
Dieser Beitrag wurde unter Constructed veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu Superfriends

  1. kelgh sagt:

    Wenn ich das richtig sehe, hast du jeden Planeswalker mehrfach drin, um ihm im Spiel auch sicher zu ziehen?
    Mehrfach legen kann man ja keinen aufgrund der Einzigartigkeitsregel.. Erzeugt man sich dadurch nicht tote Handkarten? Ja ok er kann halt mal „sterben“.. Dann hat man halt noch einen, aber passiert das so oft?
    Planeswalker lassen sich ja auch nicht kopieren oder? Oder gibt es Kopiereffekte auf jegliche Permanents? Ich kenn nur welche für Kreaturen..

    • Andron sagt:

      Ja natürlich will ich sie auch mehrmals wenn möglich. Der Gegner setzt ja viele Resourcen daran den Planeswalker zu zerstören und wenn man ihn direkt ersetzen kann und dann geht es wieder von vorne los. Ausserdem wenn ich die Planeswalker nur einmal spiele und dieser Planeswalker stirbt ist der ganze Gewinnplan hinfällig weil man den Verlust nicht ersetzen oder kompensieren kann das ist doch logisch.
      Außerdem ist es egal das man noch Planeswalker auf der Hand hat als „tote“ Karten. Wenn man 2 oder mehr Planeswalker auf dem Board halten kann ist man eh schon am gewinnen grade gegen Controldecks und viele Aggrodecks!

    • Tigris sagt:

      Vor allem kann man auch einige Planeswalker absichtlich sterben lassen (mit Sorin embleme machen und im selben zug neuen Sorin spielen udn Token machen) Und z.B. liliana entsorgt überschüssige kopien von sich selbst auch sehr souverän.
      Das Deck sieht interessant aus, wobei mich ein Sideboard noch interessieren würde.

      • Andron sagt:

        Ja Richtig so läuft der Hase wie bereits geschrieben der Artikel zum Sideboard und den einzelnen Matchups wird nachgereicht, da er vom Umfang genauso werden würde wie dieser Artikel.

      • kelgh sagt:

        Da dann aber nochmal gefragt. Kann man einen Planeswalker kopieren? Die Einzigartigkeitsregel verlangt ja dann das beide auf den Friedhof wandern. Aber geht das überhaupt?

        • Andron sagt:

          ja klar wenn man eine Karte benutzt die sagen würde Bringe einen Token als Copy eine Permanent ins Spiel oder einen Klon für Permanents dann ist ein Planeswalker ein legales „Ziel“ die Copy wird erstellt und beide würden sofort in den Graveyard gelegt werden ähnlich wie wenn ein Klon eine Legendary Creature kopiert.

  2. blub sagt:

    Bist du dir Sicher das Terminus die Waffe der wahl ist?

    da man das ding sowieso von oben ziehen muss wenn mans braucht könnte man auch 1-2 timewalks statdessen spielen und die wraths auffüllen. denn wenn der PW nicht 1 zug überlebt, dann ist der timewalk richtig awesome. im schlechtesten fall ist der halt exlore mit upside nach oben hin offen.

    Dissipate sieht extrem scheiße aus. manaleak kann da mehr. 3 mana willst und kannst du fast nie offen halten. Wenn dein PW auch von alleine überlebt, dann ist im normalfall viel besser einfach noch einen PW hinzulegen anstatt dissipate offen zu halten. später wenn du dicke spells + bachup machen willst sind die ganzen Tapped lands auch nicht hilfreich.

    Mit Manaleak haben dann die Think twice auch eine existensberechtigung, denn mehr instants werden zusammen besser. 3 mana für flashback hat man nie übrig, denn turn 3 braucht man souls, ponder, das 3. tapped land etc und später setzen ja die dincken jungs(mädels zur Landung an. Leak offen halten und dann evtl. flashback ist aber ganz ok. solange du aber die 3 mana nicht übrig hast und kein draw go fahren kannst(weil du 90% unter Druck sein wirst) hast du 5 mana für +1 karte gezahlt oder eben nur ne karte die kompliziert cyclet.

    Desweiteren: bist sicher ads du nicht Sphere of the Suns spielen willst, turn 3 Sorin turn 4 Gideon ist ein Plan und es hilft gegen Gegnersiche manaleaks.

    Die 2 colourless länder sind ja wohl ne frechheit bei den manarequirements. Vor allem drownyard. Ausgemillt wird eh niemand (die decks die dafür anfällig wären spielen selber mehr drownyards und sind für den eot krieg sowieso besser aufgestellt) und 4 mana hast du im normalen spiel nicht über. Das du das 1 ghostquarter öfter in nüzlichen situationen hast, denn als reines colourless land glaub ich dir nie, bzw wenn du wirklich so lucky bist, dann solltest du mehr miraclespells spielen.

    • Andron sagt:

      1) Terminus ist aus den genannten Gründen mega gut. On Bottom legen ist gegen Naya und Zombies unerlässlich und mit Think twice einfach super du unterschätzt die Flexibilität und Synergie aller Karten das deck macht wesentlich mehr als man glauben mag ich spiele es seit sehr langer zeit schon vor dem M13 Release habe ich angefangen daran zu arbeiten und kann mit Sicherheit sagen das es unendlich stark ist. Der Timewalk hingegen macht in diesem Deck zu wenig es ist halt immer nur ein Explore wenn überhaupt für 7 Mana ist es ganz okay aber auch nur wenn man Planeswalker bereits am Start hat und selbst dann macht es nicht so unendlich viel wie man meinen könnte. Mana Leaks machen nur im Early Game richtig was und da ich mich nach Turn zwei immer austappe will ich ab turn 5 -6 Lieber den sicheren Hardcounter platzieren gegen alles was Flashback hat oder Turn 6 noch Am Mana Leak vorbei kommt Swords Messenger etc. Mana Leak ist nicht so gut wie man denkt in dem Deck ich habs gestestet und kann mit Recht behaupten das es so ist habe über 1500 Partien gegen alle möglichen Decks gezockt und selten die Situation gehabt das ich unbedingt Mana Leak will.

      Die Acceleration würde nur auf Kosten wichtiger Value Spells gehen und macht das Deck auch nicht besser ein früherer Planeswalker ist kein garant für den Sieg!

      Ghost Quarter und Drownyard sind echt super man kann richtig viel damit machen wie bereits gesagt. Und das ist keine Frechheit sondern eher von dir sehr schwach hier so dick aufzufahren. Das Deck ist nunmal kein Mainstream scheiss ausm Netz und kann trotzdem gute Matches abliefern also mecker nicht rum solange du es nicht selber gespielt hast!

      Und mehr Miracle bedeutet schlechteres Deck ich brauch jeden Spell und dessen Vaulue Timewalk ist einfach zu Situativ und verändert das Board selten positiv in meine Richtung habe ich auch schon probiert und ne Tide macht einfach nix bei mir weil einen Reset auf meine PW´s kann ich mir nicht erlauben.

    • derJuleZ sagt:

      terminus ist definitiv die waffe der wahl.
      macht das zombie matchup, was ich als eines der schlechteren gesehen hätte, unfassbar viel besser. ich hätte vorgeschlagen 4 zu spielen und nen wrath zu cutten weil dann die wahrscheinlichkeit auf nen 1mana sweeper turn 3 grösser ist.

      timewalk.. wenn der in irgendeinem deck gut ist dann in diesem. aber absolut tot auf der starthand und ich denke nicht das sich ein control deck in einem format ohne ordentlichen carddraw nen auto mulligan erlauben kann.
      vielleicht im sb gegen control decks, aber meh.. zu süss

      mana leak is not a card.
      die counter sind nicht drin um 2 drops zu stoppen(selbst das macht mana leak nur on the play), das macht terminus/spotremoval. die counter sollen im late game den sieg sichern. da will man hardcounter.

      das deck hat ausserdem keine snapcaster um die manaleaks zu recyclen, dissipate ist wieder „die waffe der wahl“

      sphere of the suns will das deck nur wenns tezzeret spielt, und das ist einfach ein anderes deck.
      das ist ein control deck.
      du willst keine karte investieren die im lategame der frustrierendste draw der welt ist(schlimmer als land) um einen turn schneller zu sein.

      der drownedyard ist eine win condition mit nur schwer zu interagieren ist und der ghost quarter ist einfach nötig bei dem ganzen trampletoken lands

      die einzige karte die ich dem deck absolut nicht mag ist ponder
      aber a) sucht man im format vergeblich nach gutem carddraw
      und b) geht hier wohl synergie über power
      smootht draws, set up terminus, find singletons..

      my2cents

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.