Superfriends – Ersatzbank

Hallo Leute,

auf gehts zum zweiten Teil des Artikels Superfriends. Hier befasse ich mich ausschlieslich mit den wichtigsten Matchups des Metas und ihrem geschätzten Anteil am Meta. Wer hiermit nix anfangen kann sollte unbedingt erstmal Teil eins lesen! Einfach hier nach.

So nun zum Wesentlichen. Das Sideboard des bereits vorgestellten Decks:
3 Duress
1 Karn Liberated
1 Jace, Memory Adept
3 Celestial Purge
3 Timely Reinforcements
2 Divine Offering
2 Tribute to Hunger

Und jetzt die Auflösung wofür brauche ich was?

Duress, Karn und Jace werden gegen andere Controldecks rein getan vorzugsweise gegen MonoBlack Control und halt Frites. Letzteres baut nie genug Druck auf und ein gelegter Jace ist dann schnell mal GG.
Karn macht sich super gegen Ramp, das Deck macht nicht viel und wenn man den Titan einmal am Spiel hindert wird es für den Gegner bei erhöhter Anzahl an Planeswalkern schwer zu gewinnen.
Timely Reinforcements, Celestial Purge und Divine Offering sind gegen eines der härtesten Matchups am Start. Zombies!
Tribute to Hunger und Offering gegen das Deck to beat: Delver. Das Tribute gibt mehr outs gegen den Geist und das Offering nimmt dem Deck die Equipments und damit den Wind aus den Segeln.
Sämtliche Pod Decks bekommen es mit dem Offering zu tun, da man den Pod so schnell es geht entfernen will damit der Gegner möglichst wenig Value heraus holen kann. Viele Pod Decks haben ihre Pod Anzahl mittlerweile auf 2-3 reduziert, somit ist diese geringe Anzahl Solutions ausreichend. Dazu später mehr.

Jetzt die Matchups im einzelnen und meine Einschätzungen:

Delver:
Preboard: 50:50
Postboard: 60:40

Das Matchup gehört zu den schweren aber nicht ungewinnbaren. Ich schätze den Delver Anteil so auf 25-30% online. Bei Magicleague hat das Deck eine fallende Tendenz von fast 10% im letzten Monat bei wöchentlicher Statistik. Das Deck Teilt sich meiner Meinung nach mit Naya den größten Anteil des Metakuchens (ebenfalls 25-30%) deswegen liegt mein Hauptaugenmerk auf dem gewinnen dieses Matchups. Preboard ist es ausgeglichen, Delver vllt. leicht vorne je nach Liste wenn Delver anfängt. Gegen das Deck spielt es sich simple: Mach alles kaputt, hoffe das er kein Mana Leak gut platzieren kann und dann gewinnt man recht schnell wenn man den Gegner einmal out of Gas gehen lässt. Nach dem Boarden will man einfach mehr Outs auf den Geist haben denn dieser macht das Spiel echt schwer ausserdem will man nach möglichkeit die Equipments los werden damit die Token aus dem Moorland Haunt nicht mehr an den eignen Lingering Souls vorbei kommen.

Geboarded wird wie folgt:

-2 Dissipate
-2 Tamiyo

+2 Tribute to Hunger
+2 Divine Offering

Man will wie gesagt mehr Outs auf den Hexproof man und Dissipate macht einfach zu wenig weil man es sich selten leisten kann was zu Countern weil ja beim Gegner eh alles Flash hat. Und Tamiyo macht einfach zu wenig sie ist super langsam und generiert keinen direkten Kartenvorteil den man in dem Matchup braucht.

Naya (mit und ohne Pod):
Preboard: 70:30
Postboard: 70:30

Dieses Deck hat meiner Meinung nach den zweitgrößten Anteil am Meta einfach weil es Delver schlagen kann. Ich schätze es so bei 25-30% Anteil an, was bei der Online Statistik etwa den selben Anteil hat nach meiner Recherche. Gegen dieses Deck hat man sowohl Pre als auch Postboard gute Chancen, da das Deck davon profitiert das es wenige Controldecks mit Board sweepern gibt, und davon spiele ich ja mehr als genug! Beim Sideboarden ist wichtig darauf zu achten ob der Gegner G1 Pod hatte oder nicht! Wenn man Pod gesehen hat kommen Divine Offering rein wenn nicht dann nicht. Aber meistens Boarde ich die Offerings trotzdem, weil man immer ein Ziel finden kann zumal manche Listen einfach Schwerter spielen oder reinboarden.

-1 Oblivion Ring
-1 Go for the Throat

+2 Divine Offering

Der O-Ring ist zwar ein super Silver Bullet gegen den Pod aber leider sehr langsam. Das Go for the Throat kann man einmal rausnehmen einfach weil es ein Removal im selben Mana slot ist und sonst alle Karten super gegen das Poddeck sind. Aufgabe nach dem Boarden Pod zerstören, Wrath casten, Gewinnen ;). Im Gegensatz zu Delver kann der Gegner hier immer wieder ins Spiel zurück kommen mit Burn aus den Bonfire und allen möglichen Value Kreaturen also ein Wrath ist kein Autowin wenn der Gegner noch 3 Handkarten hält.

Zombies:
Preboard: 35:65
Postboard: 60:40

Das härteste Matchup, welches fast das halbe Sideboard in Anspruch nimmt. Vorm Boarden muss man seine Terminus gut platzieren damit man im Spiel bleibt und hoffen das es reicht sich mit Sorin seine Leben wieder zu holen. Alle Versionen also Rotschwarz, Blau-Schwarz bis hin zu Mono Black machen insgesamt etwa 20% des Metas aus sind dafür am härtesten zu knacken, da das Deck sich immer viel Reach erarbeiten kann grade die Rote Version macht mit Brimstone Volley gefährliche Sachen.

-3 Liliana
-3 Go for the Throat
-1 Doom Blade
-1 Oblivion Ring

+3 Timely Reinforcements
+3 Celestial Purge
+2 Divine Offering

Liliana macht genau das was mein Gegner eigentlich will nur das ich dafür mein Mana ausgeben muss. Das Saccen stört ihn nicht wirklich weil Gravecrawler und Messenger kommen ja immer wieder zurück in Spiel und das Discard ist auch nicht sehr gefährlich für ihn. Doom Blade macht ja offensichtlich gar nix sie hat einfach kein Ziel und fliegt damit auch raus. Go for the Throat ist zwar ein Removal aber kein sehr gutes Messenger und Gravecrawler kommen wieder und sogar der Blood Artist leeched weiter Leben, da ist Exile schon viel Effektiver und das zum selben Mana. Timely Reinforcement kauft einfach Zeit bis Wrath und Co am Start sind sie Blocken einfach mal einen Messenger tot damit dieser anschliesend von Day of Judgment wirklich für immer ins Jehnseits gesendet wird. Divine Offering kümmert sich um Mortapods, die schonmal sehr unfair werden können, und gegen Pods in der Mono-Black Version, wobei ich die als die schlechteste Variante sehe (Br> Ub> Mono B).

Soweit Die zentralen Decks des Metas. Der Rest also etwa 20% bestehen aus Frites, Mono Black Control, Solar Flare etc. dazu habe ich nur grob getestet um eine Eindruck zu bekommen wie ich etwa mit meinen Resourcen umgehen muss.

Frites: Immer Removal und Wrath auf den animierten Fattie bis der Gegner keine Lust mehr hat einfach nach dem Boarden Jace und Karn rein. Das Deck macht einfach zu wenig Druck als das es die beiden Planeswalker abräumen könnte. Einen animierten Griselbrand einfach töten in den meisten Fällen greift der Gegner in Reaktion gierig nach den 7 Karten auf diese Weise kann den Gegner auch töten in dem man effektiv jede Runde Mind Sculpt auf ihn castet

MBC: Hier so ziemlich das selbe. Ein gelegter Planeswalker ist schwer zu zerstören für dieses Deck. Beim Sideboarden einfach Planeswalker rein und Duress. Je nach Liste noch Celestial Purge aber eher nicht weil das Deck meistens Wurmcoil Engine als Wincondition spielt.

Solar Flare: Normales Control Mirror mit einem Hauch Frites. Hier ist der Gegner aber in der Lage die Planeswalker zu Handlen. Vorsicht also! Geboarded werden Planeswalker und Duress rein und ein bisschen Removal raus.

Soweit das Sideboard und ein kleiner Überblick über die Matchups. Ich habe es sehr viel getestet und es macht viel Spass zu spielen ist aber sehr Anspruchsvoll da man zu jedem Zeitpunkt sich seiner Optionen Synergien und Resourcen sehr bewusst sein sollte.

Kommende Woche folgt dann ein abschliesender Turnierbericht vom Double Feature PTQ in Düsseldorf und Antwerpen.

Bis dahin ich hoffe es hat euch gefallen und hoffe wieder auf viel Kommentare.

Bye bye

Über Andron

Wirtschaftinformatikstudent aus dem schönen Städtchen Tönisvorst.
Dieser Beitrag wurde unter Constructed veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Superfriends – Ersatzbank

  1. DerJuleZ sagt:

    sicher das du den vierten Terminus nicht im SB haben willst? statt nem tribute to hunger imo.
    der ist doch im zombie/pod/RG/generell aggro matchup dermaßen gut wo du momentan do nothing klobige tamiyos hast, und auch gegen delver besser als tribute.

    Zum RG matchup hast du garnichts geschrieben? ist doch ein relevanter teil des metas, oder? die einzige problemkarte die ich da sehe ist strangleroot+rancor. wobei ich von rancor generell eher unbeeindrukt bin..aber hey.. die Leute wollen halt grün!

    Und ne karte die dich absolut besiegt ist doch zealous constripts oder?

  2. Choppy sagt:

    Neben der Tatsache, dass deine Matchup-Einschätzungen totaler Quatsch sind, hast du auch noch 2 der besten 5 Meta-Decks nichtmal erwähnt. Was ist denn mit RugRamp(Düsseldorf Top4) und UW Midrange (Überall vertreten und zuletzt Ptq Sieg)? (Auch hättest du mal das UW Miracle Control nennen können – das ungewinnbar für dich ist- Antwerpen top8/ Düsseldorf Finale). Das Rug Matchup seh ich unendlich schlecht für dich, da du einfach mal ca 15 Karten mainspielst die du nicht ziehen willst. Das Zombie Matchup postboard ist wohl auch leicht lächerlich von 35% auf 60% mit 8 Karten, wovon du einen Ring rausboardest der super ist und 3 Removal die zumindest ok sind. Ich würde dir maximal 50% geben „on the play“. Und selbst die erreichst du nur mit Terminus gemiracled (was random ist). Das Delver Matchup um 10% verbessert postboard mit 3 Karten, die allesamt nur situativ gut sind ist auch eher geraten als getestet. SO wie sich der Artikel liest, spielst du das Decktobeat (zumindest von den Prozentzahlen her), was bei weitem nicht der Fall ist, ich sehe dich bei mindestens 3 von 5 Meta-Decks hinten (ähnliches Problem hat Solar-Flare), weswegen es eben keine Meta-Decks sind, sondern Außenseiter. Hast du das Deck wirklich soviel getestet oder nur mit Dümpel unterm Sofa gespielt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.