Team Magicblogs.de beim Grand Prix Metz 2017

Hallo miteinander,

 

GP Metz wird das nächste Event sein, auf das #TeamMagicblogs.de relativ zahlreich fahren wird. Da ich gerade dabei bin einige Informationen für die Reise zu sammeln dachte ich mir, ich mache das ganze mal öffentlich. Vielleicht kann der Eine oder Andere ja etwas davon verwenden. Zusätzlich hat das den schönen Nebeneffekt das ich alles selbst nachschauen kann, wenn ich vor Ort Infos brauche :)

magic gp

Falls Ihr noch nie auf einem Magic Grand Prix wart, aber gerne diesen besuchen möchtet, so empfehle ich euch meinen ersten Artikel zuerst zu lesen: Mein erster Magic the Gathering Grand Prix! Was soll ich beachten?

GP Metz ist vom 25.-27. August. Ausrichter wird dieses mal schon ChannelFireball sein. Das ganze findet auf dem Expo-Gelände statt. Hier fürs Navi:

Metz-Expo
Rue de la Grange aux Bois
Metz 57070
FR

Die Site liegt, wie meistens auf einem GP, etwas außerhalb. Ich habe die Karte hier zum vergleich mal auf das Stadtzentrum zentriert um euch ein Gefühl zu geben wo Ihr hin müsst.

metz site

hach ich werde Paint vermissen ….

Ihr erreicht die Site über die A4 von Straßburg aus oder über die A31 von Luxemburg aus mit dem Auto. Die Ausfahrt lautet „Parc des Expositions„. Solltet Ihr mit den Bussen unterwegs sein so hält die Linie 8. Haltestelle heißt ebenfalls wie die Ausfahrt.

Um euch in der Innenstadt zurecht zu finden empfehle ich euch den Stadtplan herunter zu laden.

Allgemeines zum Event:

ChannelFireball wird sowohl ein Main – Event Paket anbieten (mehrere sogar), als auch die von Ihnen bekannten „Fanatic Packages“. Falls Ihr noch nie auf einem GP von ChannelFireball gewesen seid: Fanatic Packages sind Buy ins zu 6 Events (2 an jedem Tag, Freitag, Samstag, Sonntag) in einem Format eurer Wahl. Bedeutet für GP Metz: Standard, Modern, Legacy, Limited. Das Constructed Paket kostet 95 €, das Limited-Paket 140 €. Als Beispiel hier das Legacy – Paket (mit dem ich gerade Liebäugle)

Legacy Fanatic Package
€95

  • Grand Prix Metz Playmat
  • Exclusive 2017 Grand Prix Foil Promo Progenitus
  • ChannelFireball Sleeves (80 ct)
  • ChannelFireball Deck Box
  • ChannelFireball Lifepad and Pen
  • Entry into our 6 Scheduled Legacy Constructed Events (2 Friday, 2 Saturday, 2 Sunday)

Event entries purchased as part of the Fanatic Package cannot be exchanged, refunded, or rescheduled

Der Main-Event ist Limited und wird mit Playmat und Last Chance Trial am Freitag 95 € kosten, solltet Ihr euch nur für den Main Event registrieren wollen so kostet das 75 €.

Main Event Package
€ 95

(Available Online Only until 24 August at 22:00 Local Time!)

  • Entry into the Grand Prix Metz Main Event
  • Sleep In Special (if you have byes)
  • Grand Prix Metz Playmat
  • Entry into the Mega Last Chance Trial (10:30 Friday, Sealed Deck, Single Elimination)
  • Exclusive 2017 Grand Prix Foil Promo Progenitus
  • ChannelFireball Deck Box
  • ChannelFireball Lifepad and Pen

Neben unserem bekannten Promo – Progenitus für diese Saison erhalten wir auch die Spielmatte aus Metz. Diese zeigt Nicol – Bolas wie er es dem Gatewatch anständig besorgt:

playmat

Zusätzlich könnt Ihr ein VIP – Ticket buchen, wers braucht….

 

Als Artist werden anwesend sein:

Das bedeutet für uns BUG Spieler, Foil – Leovold einpacken nicht vergessen!

leo

 

Allgemeines zu Metz:

Metz is eine klassische Studentenstadt, mit 120 000 Einwohnern, davon 20 000 Studenten. Es ist die Hauptstadt der früheren Region Lothringen und damit geschichtlich stark mit Deutschland verbunden. Metz liegt direkt an der Mündung der Seille in die Mosel.

„Es war einmal ein Keltenstamm“, so in etwa beginnt die Geschichte rund um die Entstehung von Metz. Die Kelten nannten ihre Siedlung Götterburg!(Divodorum). Die Römer machten daraus Mediomatricum und später Mettis. Als die Stadt vor ca. 2000 Jahren von den Kelten wieder erobert wurde führten diese die Stadt zu früherer Blüte zurück, größer als Paris zur damaligen Zeit.

Zwischenzeitlich wurde Metz Stammsitz der Karolinger, ab dem 10. Jahrhundert entwickelte es sich zur Republik, geführt von den ansässigen Patriziern. Parallel entdeckten christliche Orden die Stadt für sich und erbauten zahllose geistliche Gebäude, allen voran die Kathedrale St. Etienne. Im 16. Jahrhundert machte König Heinrich II gegen den Willen der Bürger Schluss mit der Unabhängigkeit, dadurch wurde Metz französisch. 1870 belagerte die deutsche Armee die Stadt im Deutsch-Französischen Krieg und konnten diese auch erobern, dadurch wurde Metz deutsch. Nach dem ersten Weltkrieg, 1919 wurde Metz wieder zurück gegeben durch den Versailler Vertrag und damit wieder französisch. Während des 2. Weltkrieges wurde Lothringen wieder deutsch, ab 1945 wieder französisch. Das zeigt sich auch im Stadtbild, die Altstadt ist französisch/keltisch, die Neustadt deutsch

Bekannt dürfte Metz vor allem uns Fußballfans sein, da Sie immer wieder im UEFA – Pokal teilgenommen haben (und gegen Größen wie den Karlsruher SC ausgeschieden sind). Erfolgreicher sind dagegen die Handball Damen der Stadt, diese sind auch Erstligisten.

Die gesamte Innenstadt von Metz kann zu Fuß besichtigt werden und viele Straßen sind Fußgängerzonen. Es gibt außergewöhnlich viele Parks und verschiedene Promenaden entlang der Mosel und der Seille. Hier einige der Sehenswürdigkeiten die Ihr mitnehmen solltet falls Ihr in der Stadt seid:

800px-Metz_Pont_Moyen

Mittelbrücke „Pont Moyen“ über einen Moselarm

place de chambre

Place du Chambre

Dom St. Etienne

Dom St. Etienne

Centre Pompidou

Centre Pompidou

Deutsches Tor

Das Deutsche Tor

Kulinarisch ist ebenfalls viel geboten. Metz gilt als Gourmetstadt. Die Stadt hat unzählige kleine Bäckereien oder Konditoreien, Spezialitäten sind vor allem Mirabellen-Tarte, Makronen und natürlich die Quiche Lorraine.

Viele Restaurants bieten Menüs zu günstigen Tarifen an (leider viele Mittags), die meisten Lokale findet Ihr auf den Plätzen St. Jacques und St. Louis, sowie auf dem Place de Chambre und den umliegenden Straßen

Nach getanem Tagwerk ist auch ausreichend alkoholische Entspannung wichtig. Die meisten Bars sind zu finden auf den selben 3 Plätzen,  St. Jacques, St. Louis und Place de Chambre. Beliebte Bars sind: Vivian’s Fairy, Les Paraiges, Les Frères Berthom und La Comédie. Alle haben auch ne Happy Hour, irgendwann zwischen 18 und 23 Uhr variierend. Da wird noch einen dabei haben der 18 wird:

Die Clubs zu diesen Zwecken sind nahe dem Bahnhof (gern geschehen Matze)

 

Das wars von meiner Seite, ich hoffe euch interessieren solche spezifischen Artikel. Ich habe vor das ganze für unsere GP – Reisen weiter zu führen, evtl. bringt es ja dem einen oder anderen etwas. Falls Ihr in Metz seid, kommt doch vorbei und sagt Hallo!

 

Freakle

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *