Zweiköpfiger Kami

Kamigawa, schöne Welt, viele Legenden, guter Flavor, tiefes Powerlevel, geringe Synergie mit anderen Blöcken, unaussprechbare Namen und spassiges Limited Environment.

Ich habe mich deswegen sehr auf unser Two Headed Turnier gefreut welches mit allen Editionen aus diese Block stattfinden sollte, und dann auch stattgefunden hat. Leider waren wir etwas wenige Leute und konnten deswegen das Ganze nicht sanktionieren. Zudem, wie ihr später noch lesen werded, war das Spielen etwas weniger spannend, als erwartet. (Unsere Gegner hatten nicht gerade die besten Draws…)
Bevor ich zum Pool komme möchte ich mich noch bei meinem Mitspieler bedanken, der sich als „Kartenhalter“ geopfert hat, weil mein sonstiger Zweitkopf nicht teilnehmen konnte. Er hat die Karten wirklich vorzüglich gehalten nie fallen gelassen oder dem Gegner gezeigt (das waren meine Minimalanforderungen).
So nun zum Sealed Pool, wir haben 9 Booster bekommen, pro Edition 3 und haben das hier geöffnet:

Weiss:

1 Hokori, Dust Drinker
1 Yomiji, Who Bars the Way
1 Mothrider Samurai
1 Silent-Chant Zubera
1 Kami of the Painted Road
1 Kami of the False Hope
2 Spiritual Visit
1 Hundred-Talon Strike
1 Blessed Breath
1 Moonlit Strider
1 Kami of the Old Stone
1 Torrii Watchward
1 Mending Hands
1 Pious Kitsune
1 Call to Glory
1 Kitsune Dawnblade
1 Silverstorm Samurai
1 Kitsune Bonesetter
1 Cowed by Wisdom
1 Takeno’s Cavalry

Schwarz:

1 Sickening Shoal
1 Call for Blood
1 Soulless Revival
1 Okiba-Gang Shinobi
1 Scuttling Death
1 Razorjaw Oni
1 Kiku, Night0s Flower
1 Kami of the Waning Moon
1 Pus Kami
1 Night of Souls‘ Betrayal
1 Skullsnatcher
1 Neverending Torment
1 Horobi’s Whisper
1 Hand of Cruelty
2 Raving Oni-Slave
1 Takenuma Bleeder
1 Ghost-Lit Stalker
2 Crawling Filth
1 Shinen of Fear’s Chill
1 Distress
1 Rag Dealer
1 Rend Flesh
1 Deathmask Nezumi
1 Kuro’s Taken
1 Gnat Miser

Blau:

1 Callow Jushi
1 Shimmering Glasskite
1 Floating-Dream Zubera
1 Rushing-Tide Zubera
1 Kajin of the Vanishing Touch
1 Gifts Ungiven
1 Floodbringer
1 Shinen of Flight’s Wings
1 Callous Deceiver
1 Oboro Breezecaller
1 Minamo Scrollkeeper
1 Ninja of the Deep Hours
1 Freed from the Real
1 Dampen Thought
1 Cut the Earthly Bond
1 Hisoka’s Defiance
1 Psychic Puppetry
2 Phantom Wings
1 Lifted by Clouds
1 Ribbons of the Reikai
1 Consuming Vortex
1 Shifting Borders
1 Soratami Mirror-Guard
1 Dreamcatcher
1 Quillmane Baku
1 Soratami Cloudskater
1 Sakashima the Impostor

Rot:

1 Soul of Magma
1 Hearth Kami
1 Akki Drillmaster
1 Sokenzan Spellblade
1 Path of Anger’s Flame
1 Desperate Ritual
1 Lava Spike
1 Barrel Down Sokenzan
1 Glacial Ray
2 Spiraling Embers
1 Honden of Infinite Rage
2 Ire of Kaminari
1 Shinen of Fury’s Fire
1 Glitterfang
1 Blademane Baku
1 Devouring Rage
1 Kumano’s Blessing
1 Flames of the Blood Hand
1 Shinka Gatekeeper
1 Frost Ogre
1 Brothers Yamazaki
1 Ronin Cavekeeper

Grün:

1 Orochi Eggwatcher
1 Matsu-Tribe Decoy
1 Moss Kami
1 Lifespinner
1 Orochi Leafcaller
2 Child of Thorns
2 Rending Vines
1 Order of the Sacred Bell
2 Okina Nightwatch
1 Dense Canopy
2 Sosuke’s Summons
1 Vital Surge
1 Sosuke, Son of Seshiro
1 Orochi Sustainer
1 Kami of the Tended Garden
1 Seek the Horizon
1 Matsu-Tribe Birdstalker
2 Scaled Hulk
1 Petalmane Baku
1 Uproot
1 Orochi Ranger
1 Honden of Life’s Web
1 Inner Calm, Outer Strength
1 Rootrunner

Artefakte und Länder

1 Shuko
1 Ronin Warclub
1 Honor-Worn Shaku
1 Soratami Cloud Chariot
1 Oboro, Palace in the Clouds

Weiss ist klar die schwächste Farbe es hat zwar 4 arcanes, mit Splice onto Arcane, war leider aber sonst zu dünn. Rot ist auch eher schwach hat zwar viele Arcanes aber davon sind die meisten wohl etwas zu wenig stark, immerhin hatte es Glacial Ray, das man ganz gut splashen kann. Grün ist schön tief und hat ein ganz ordentliches Schlangenthema und hat auhc ein paar ordentliche Spirits. Blau hat ein paar Flieger sowie mittelmässige arkanes, und schwarz hat sehr ordentliches Removal, sowie schönen Discard in Kreaturenform.

Wir haben daraus die folgenden zwei Decks gefertigt:

Deck 1
8 Island
8 Swamp
1 Oboro, Palace in the Clouds
1 Callow Jushi
1 Quillmane Baku
1 Soratami Mirror-Guard
1 Consuming Vortex
1 Psychic Puppetry
1 Freed from the Real
1 Ninja of the Deep Hours
1 Sakashima the Impostor
1 Callous Deceiver
1 Shinen of Flight’s Wings
1 Rushing-Tide Zubera
1 Floating-Dream Zubera
1 Shimmering Glasskite
1 Rend Flesh
1 Ghost-Lit Stalker
1 Horobi’s Whisper
1 Hand of Cruelty
1 Pus Kami
1 Kami of the Waning Moon
1 Okiba-Gang Shinobi
1 Soulless Revival
1 Sickening Shoal

Das habe ich gespielt, ich war hauptsächlich da um etwas zu nerven, bzw. etwas zu unterstützen und dank den Fliegern vielleicht ab und an auch etwas Schaden auszuteilen. Wieso ich Razorjaw Oni nicht gespielt habe kann ich auch nicht mehr so genau erklären. Ich hätte gerne ein paar Arcanes mehr gehabt, aber ausser in Weiss, dass sonst nichts zu bieten hatte, hatte es leider nicht mehr spielbare, die Menge an Removal und sonstigen Tricks fand ich aber ganz nett, ausserdem hat es zwei sehr starke Rares.

Deck 2:
9 Forest
7 Mountain
1 Honden of Infinite Rage
1 Glacial Ray
1 Lava Spike
1 Path of Anger’s Flame
1 Hearth Kami
1 Ronin Warclub
1 Honden of Life’s Web
1 Rootrunner
1 Petalmane Baku
1 Orochi Ranger
2 Scaled Hilk
1 Matsu-Tribe Birdstalker
1 Kami of the Tended Garden
1 Orochi Sustainer
1 Sosuke, Son of Seshiro
2 Sosuke’s Summons
2 Child of Thorns
1 Orochi Leafcaller
1 Moss Kami
1 Matsu-Tribe Decoy
1 Orochi Eggwatcher

Das klar agressivere und aktivere Deck, die honden haben wir wahrscheinlich etwas überschätzt, aber das Deck sah mit den vielen Schlangen auf den ersten Blick ganz gut aus. Lava Spike war für den Glacial Ray zum draufsplicen (hat sogar geklappt^^) bzw etwas mehr Reach kann nicht Schaden aber klar, die Karte ist etwas fragwürdig, aber der Rot“splash“ hat sich auf jeden Fall gelohnt, ein Removal mehr kann nicht Schaden und Path of Anger’s Flame war bei so vielen kleinen Kreaturen schon ziehmlich gut. Inner Calm, Outer Strength haben wir nicht gespielt weil es einfach ein sehr schlechter topdeck ist und das Deck die Hand gerne schnell lehr spielt, wenn es kann.

Wir waren ganz zufrieden mit den Decks, klar es hätte besser sein können, das kann es immer, aber es sah schon ordentlich aus und wir waren gespannt, was die anderen für Karten hatten und wie die Matches ablaufen würden.

Spiel 1

Wir können beide relativ agressiv starten, während einer unserer Gegner etwas Mana screed ist, er kann mir aber meinen Callow Jushi Töten mit Glacial Ray, als ich ihn im 4. Zug hätte flippen können. Dafür können wir mit unseren kleinen anderen Kreaturen ein wenig Druck machen, da wir mit Lava Spike + Glacial Ray 2 Kreaturen töten können und zusätzlich noch eine Bouncen können. Als sie wieder ausgespielt wird, spiele ich ein Freed from the Real darauf. Sie können sich nachher aber langsam stabilisieren. Sie begehen dann nur den Fehler, dass sie übersehen, dass ihr Shimmering Glasskite auf ihre eigenen Zauber neutraliesiert und ihr Inner Calm, Outer Strength konnte ihre Kreatur nicht retten, so dass sie 2:0 abtauschen gegen Hand of Cruelty. Danach kann ich Soratami Mirrorguard spielen, welcher von einem weiteren Removal getötet wird, das gibt mir alerdings gerade meine 4. Karte in meinen Friedhof, so dass ich im nächsten Zug mit Psychic Puppetry und Horobi’s Whisper 3 Blocker ausschalten konnte und wir die noch fehlenden Schadenspunkte durch brachten.

Spiel 2

Dieses Spiel war leider sehr einseitig. Der Schwarz-Grün Spieler mit kleinem Rot Splash zog nur grüne Karten und keinen Wald, wir spielten also zu zweit gegen einen Spieler.
Ich spielte Zug 2 Hand of Cruelty zug 3 Kiku, Night Flower, die nicht gecountert werden konnte, da sie kein Spirit war (puh Glück gehabt) Und konnte, da sie kein Removal zur Hand hatten, konnte sie vom vierten Zug an jeden Zug dem blau weissen Spieler eine Kreatur entsorgen, da er nichts hatte bei der die Widerstandskraft grösser war als die Stärke. Mein Mitspieler spielte Sosuke’s Summons insgesamt 3 mal. Und so war dieses Spiel dann auch schnell zu Ende, bevor der zweite SPieler ins Spiel finden konnte, das Horobi’s Whisper das er hatte, war bei lauter 1/1 Kreaturen auch nicht ganz soo nützlich, und die schwarze Kiku war davor sicher.

Spiel 3

Dieses Spiel war zum einen etwas spannender. Ich konnte einen Ghost-Lit Stalker im ersten Zug legen, der das ganze Spiel liegen blieb. Sie wurde einmal von Squelch gehandelt (mit so einer Karte hätte ich echt nicht gerechnet^^) . Ronin Warcub wurde leider bei uns gecountert, so dass wir nicht angreifen konnten, da unsere Kreaturen etwas zu klein waren, ich konnte jedoch im selben Zug einen Shimmering Glasskite spielen so dass auch sie nicht mehr angreifen konnten. Kitsune Diviner hat leider vom 7. Zug an meinen Stalker abgestellt so dass er nur einen Discarden lassen konnte, sie mussten jedoch einmal dafür einen Teardrop Kami opfern, da sie ihren Kitsune Diviner einmal in ihrem Zug gebraucht haben, weil sie den Shimmering Glasskite töten wollten, ich konnte ihn jedoch auf meine Hand zurück schicken.
Später im Spiel wurde dann einmal mein discarder nicht getappt, da der eine Gegner keine Handkarten mehr hatte, und der andere sehr viele (davon wohl mindestens 2 unnütze). Ich liess den Gegner ohne Handkarten discarden, und spielte in Response einen Bounce auf den zuvor gespielten Earthshaker, der uns bei glücklichem topdeck fast das ganze Board entsorgt hätte.
Mein Mitspieler hat derweil eine Kleine armee aufgebaut, durch viele Kreaturen, Sosuke’s Summons und Orochi Eggwatcher Es waren jedoch leider alles kleine Würste ausser Kami of the Tended Garden der sich aber leider durch eine Shining Shoal selbst tötete. Als dann eine gegnerische Freed from the Real auf ihrem tapper lag, und unsere Spirits abgestellt wurden, war unsere offensive auf ein neues abgestellt, bis ich endlich mit Quillmane Baku diesen auf die Hand ihres Besitzers schicken konnte, unser Orochi Eggwatcher war zum Glück auch schon geflipped, aber es war schon unser letzer Extrazug. Wir hatten zwar viel mehr angreifer als sie blocker + mein Mitspieler hatte ein Path of Anger’s Flame jedoch hat uns ein gegnerisches Hideous Laughter einen Strich durch die Rechnung gemacht, und da dies der letze Extrazug war, ging es leider Unentschieden aus.

Beim letzten Spiel war es sehr Schade dass wir keine Zeit mehr hatten, um es zu Ende zu spielen, wir hätten zwar wahrscheinlich gewonnen (wir hätten beim Hideous Laughter 6 Kreaturen behalten sie nur 2, jedoch hatte ein Spieler von ihnen noch 4 Handkarten und wir hatten noch 1 und 0, bzw 6 Ländern). Aber das kann man nie so genau sagen, da man immernoch gut nachziehen kann.

Ja es war etwas schade, dass so wenige Personen gekommen sind und dass die Spiele nicht spannender gewesen sind, aber es hat dennoch Spass gemacht und schöne Erinnerungen wach gerufen.

Über Tigris

Schweizer Magicspieler.
Dieser Beitrag wurde unter Funevent, Sealed, Two Headed veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Zweiköpfiger Kami

  1. grozoth sagt:

    hat dein zweitkopf 16 laender gespielt? welche verteilung?
    hoert sich nach einem lustigen event an, koennten wir hier eigtl auch mal versuchen.

    • Tigris sagt:

      ah sry hatte ich vergessen habe es jetzt ergänzt. Hm ja er hat 16 Länder gespielt 9 Forest 7 Mountain, wobei das vielleicht etwas wenig war. Ich kann so etwas nur empfehlen, die Spiele können ziehmlich interessant werden, wenn nicht eine Partei sich weigert mitzuspielen. Vor allem gibt es halt ungewohnte und lustige Situationen (teils auch Spielfehler) einfach weil man diese Edition auch nicht kennt. Wobei ich empfehlen würde, auch mit den alten Regeln (vor M10) zu spielen, weil es einfach besser zu den Editionen passt, ausserdem hilft das noch etwas der Nostalgie^^ (Wobei wir das hier auch nicht gemacht haben, aber ich hätte es wohl interessanter gefunden im Nachhinein betrachtet)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.