Needle Drop versus Manamorphose (überarbeitete Version)

Wie gut sind sie wirklich?

Zu diesem Artikel/Bloggeintrag

Er entstand weil ich hier Diskussionen bezüglich des des Legacyburndecks gelesen habe und immer wieder die selben Sachen (oft unbegründet) genannt werden. Insbesondere die Karten Needle Drop und Magma Jet kommen immer wieder auf deswegen hier mal vereinfachte Mathematische Analysen dazu, um zu zeigen wi gut/schlecht bestimmte Karten sind. Weiter habe ich auch noch Manamorphose kurz Analysiert und wiedermal kurz zu Fetchländern etwas geschrieben, da immernoch viele Leute an einen grossen Ausdünneffekt glauben. Wer all das Mathematische Zeug nicht interessiert ganz nach unten skrollen bis zur Zusammenfassung.
Ich mach jetzt mal eine genauere Analyse zu Needle Drop und Magma Jet und verwende dazu die jeweiligen Listen der Beführworter.
Ich will hier versuchen möglichst objektiv zu sein und ich will eigenlich weder zeigen, dass Magma Jet noch dass Needle Drop unglaublich genial ist, sondern ich wollte einfach wissen was genau die machen und ich war selbst etwas überrascht von den Ergebnissen.

Allgemeines zu meinen Analysen

Da man nicht genau weiss, was man alles gezogen hat AUSSER Needledrop/Magma Jet jeweils weiss und ich nicht eine enorm komplizierte Fallunterscheidung machen möchte nehme ich jeweils einfach an man hat den Spell gezogen und von den anderen Karten berechne ich den Durchschnitt (also von den restlichen 59 Karten).
Ausserdem lasse ich unte die Bibliothek gelegte Länder sowie durch Needle Drop gezogenen Länder bei der Analyse weg, da es zum einen nur etwa so viel ausmacht wie ein Fetchland und zum andern nicht wirklich gut zu Analysieren ist, da es immer darauf ankommt wieviele Fetchländer oder Länder allgemein man gezogen hat.

Ich werde ausserdem die Karten so analysieren als wenn es nach dem spielen dieser Karten noch mindestens 2 Züge gäbe, dies ist vor allem für Magma Jet wichtig, bzw. dies macht ihn etwas besser. Allerdings kann es natürlich mit ihm und mit Needle Drop vorkommen, dass man sie als letzte Spells spielt, bei Needle Drop hat man immerhin teilweise noch die Chance das nachgezogene zu spielen, bei Magma Jet nicht. Das heisst Magma Jet profitiert stärker von dieser Annahme. (Vor allem auch da Scry 2 auf 2 Züge auswirkungen haben kann falls man 2 Karten unter die Bibliothek legt).

Karten nachziehen

„Wenn man ein Land wegen Needledrop nachzieht zieht man es nachher nicht nach.“

Das stimmt so NICHT! ES GEHT NICHT DARUM man zieht mit einem Needledrop genau eine Karte mehr insgesamt. Und bei der Analyse zählt die LETZE Karte die man zieht, welche man ohne den Needledrop NICHT nachgezogen hätte und wenn die ein Land ist dann ist das halt nur ein Land ohne Nutzen, hier kann man auch nicht sagen, man hätte es sowieso nachgezogen, weil dies NICHT stimmt. Hier gibts kein wenn und aber, das ist einfach so. Also hier bei der Berechnung wird ausgerechnet wieviel Schaden ein Needledrop oder ein Magma Jet + die dadurch gezogene Karte macht und wieviel Mana das insgesamt kostet. Das einzige Argument dass noch ein wenig für Needledrop spricht und in die Richung „das land hätte ich sowieso gezogen“ geht ist, dass man eventuel eine bestimmte Karte so einen Zug früher zieht und sie dadurch besser ist, allerdings ist das schwer abzuschätzen und ich lass es mal weg. Das ganze kann auch bei Magma Jet passieren allerdings ist es dort nicht ganz so gravierend, da man nie JETZT eine Karte mehr hat und halt teilweise nur eine Karte früher zieht oder nur die Karten ausser der ersten früher zieht (weil man die oben lässt) usw.

Annahmen zu Karten:

Keldon Marauder: Ihn zähle ich (nachgezogen) als nur 2 Schaden, da er oft spät im Spiel nicht mehr durchkommt.
Price of Progress: Ihn zähle ich nur als 4 Schaden allerdings hat er natürlich ne starke Varianz.
Barbarian Ring: Ich nehme an, dass er (nachgezogen) 2 Schaden macht und nur 1 Mana kostet, da man den Landdrop wahrscheinlich sonst eh nicht nutzen würde.
Fetchländer: Werden in den Analysen vorerst ignoriert, da sie einen sehr kleinen Einfluss haben.
Fireblast: Zähle ich als 4 Schaden für 0 Mana allerdings zähle ich einen, falls 4 gespielt werden und viele nicht Mountains, als 0 Schaden da halt dann oft man den zweiten oder teils sogar den ersten nicht spielen kann.
Goblin Guide: Den zähle ich (nachgezogen) als 2 Schaden, da er dann einfach oft nicht mehr durchkommt/nach einem Zug gehandelt wird.
Spark Elemental: Hier zähle ich das ganze als 3 Schaden, was vielleicht etwas zu hoch ist aber ja man kann es ja oft irgendwie spielen, dass es doch durchkommt.

Needledrop Analyse

Ich werde ihn in zwei verschiedenen Decks Analysieren zuerst kommt die Deckliste dann die Annahmen die ich getroffen habe zu dem Deck und dann die Analyse.

1.Deck

//Burndeck
4
Barbarian Ring
8 Mountain
4 Wooded Foothills
4 Bloodstained Mire

//Kreaturen
4 Keldon Marauders

//Spells
4 Lightning Bolt
4 Lava Spike
4 Chain Lightning
4 Rift Bolt
4 Needle Drop
4 Price of Progress
4 Magma Jet
4 Volcanic Fallout
4 Fireblast

Deckspezifische Annahmen:

Einen Fireblast von den 3en zähle ich als 0 Schaden (weil man wenn man 2 zieht mit der Deckliste oft nicht beide spielen können wird dafür sind Manakosten von 0 genommen für alle 4). Magma Jet zähle ich mal nur als 2 Schaden für 2 Mana, was so nicht ganz stimmt aber mal als vereinfachung.

Die durchschnittlichen Manakosten von Needle Drop sind:
X=1+3/59*X + 20/59*0 + 20/59*1 +8/59*2+4/59*3
Das bedeutet die durchschnittlichen Manakosten sind: 1.9107

Und der Schaden ist:
X=1+3/59+17/59*0+16/59*2+16/59*3+7/59*4
Das bedeutet der durchschnittliche Schaden ist: 2.98214

Der Schaden pro Mana ist in diesem Fall: 1.561

Was sieht man hier also? Man sieht, dass Needledrop im Schnitt etwa gleich viel Schaden macht wie ein Incinerate für etwa die selben Manakosten. + Es erhöht etwas die Chance an Sideboardkarten heranzukommen, dafür hat man die Gefahr, dass es ein schlechter Topdeck ist. Ausserdem wären die Komponenten wahrscheinlich noch ein wenig höher da Magma Jet nur als 2 Mana 2 Schaden berechnet wurde. Sie wären dann etwa 1.95 und 3.05 was das verhältnis zu 1.564 verbessern würde, was alledings immernoch nur knapp über Incinerate liegen würde. Ausserdem verbessern ihn die Fetchländer noch ein wenig. (Es würden zwar auch die durchschnittlichen Manakosten steigen, allerdings steigt der durchschnittliche Schaden stärker).

2. Deck

4 Lightning Bolt
4 Chain Lightning
4 Lava Spike
4 Rift Bolt
4 Price of Progress
4 Fireblast
4 Flame Rift

4 Needle Drop
4 Goblin Guide
4 Spark Elemental
4 Barbarian Ring
4 Arid Mesa
12 Mountain

Hier wird ebenfalls 1 Fireblast wird als 0 Schaden gezählt.

Die durchschnittlichen Manakosten von Needle Drop sind:
X=1+3/59*X + 20/59*0 +28/59*1 +8/59*2
Das bedeutet die durchschnittlichen Manakosten sind: 1.83929

Und der durchschnittliche Schaden ist:
X=1 + 17/59*0 + 8/59*2 +20/59*3 + 11/59*4
Das bedeutet der durchschnittliche Schaden ist: 3.19643

Der Schaden pro Mana ist in diesem Fall: 1.738

Man sieht in so einem Deck ist die Karte schon einiges besser, natürlich besteht immernoch die Gefahr die man auf einen schlechten Topdeck hat und gegen Decks mit Kreaturen sind natürlich die Goblin Guide usw. etwas schlechter. Aber man sieht das Schaden/Mana verhältniss der Karte ist gar nicht so schlecht. Aber eben man kann ihn nicht alleine spielen, er kann ein sehr schlechter Topdeck sein. Er beinhaltet also ein gewisses Risiko.
Er macht das Deck sicher nicht konstanter da die Varianz mit ihm grösser wird, aber wenn man sowieso sehr gut ziehen muss damit man ein Deck besiegt kann er halt helfen, weil er neben den sehr schlechten auch sehr gute Draws ermöglicht. Allerdings sieht man, dass er in diesem Deck schon viel geeigneter ist als im letzte Deck.

Magma Jet Analyse

Allgemeine Analyse

Zuerst einmal muss man sich hier ausrechnen wann diese karte überhaupt einen Kartenvorteil erwirtschaftet und wie hoch dieser im Schnitt ist. Deswegen zuerst mal eine Fallunterscheidung, hier bezeichnet S einen Spell (oder ein Barbarian Ring) und L ein Land. Ich nehme jetzt den Fall an, dass man Länder imer weglegt und Spells immer oben auf der Bibliothek lässt, weil es ja hier um den Durchschnittsschaden und die durchschnittsmanakosten geht.

-0. Fall Magma Jet ist der letzte Spell den man zieht bevor man stirbt/gegner töten kann
–   Magma Jet macht nur 2 Schaden für 2 Mana
-1. Fall: GG
–   Magma Jet macht nur 2 Schaden für 2 Mana
-2. Fall GS
–   2.1 Fall Das Spiel dauert nur noch einen weiteren Zug:
–      Magma Jet macht nur 2 Schaden für 2 Mana
–   2.2 Fall: das Spiel dauert länger als nur einen weiteren Zug
–      2.2.1 Fall: die letze Karte die man nachzieht (bevor man stirbt/gewinnt) ist ein Land
–         Magma Jet hat nur 2 Schaden für 2 Mana gemacht
–      2.2.2 Fall: die letzte Karte die man nachzieht (bevor man stirbt/gewinnt) ist ein Spell
–         Magma Jet macht für 2 Mana 2 Schaden und zieht einen Spell
-3. Fall: SG
–   3.1 Fall: Das Spiel dauert nur noch einen weiteren Zug:
–      Magma jet macht für 2 Mana 2 Schaden und zieht einen Spell
–   3.2 Fall: Das spiel dauert noch länger.
–      3.2.1 Fall: die letze Karte die man nachzieht (bevor man stirbt/gewinnt) ist ein Land
–         Magma Jet hat nur 2 Schaden für 2 Mana gemacht
–      3.2.2 Fall: die letzte Karte die man nachzieht (bevor man stirbt/gewinnt) ist ein Spell
–         Magma Jet macht für 2 Mana 2 Schaden und zieht einen Spell
-4. Fall SS
–   4.1 Fall. Das spiel dauert nur noch einen weiteren Zug:
–      4.1.1 Fall: die Karte die man nachzieht (bevor man stirbt/gewinnt) ist ein Land
–         Magma Jet hat nur 2 Schaden für 2 Mana gemacht
–      4.1.2 Fall: die Karte die man nachzieht (bevor man stirbt/gewinnt) ist ein Spell
–         Magma Jet macht für 2 Mana 2 Schaden und zieht einen Spell
–   4.2 Fall: Das Spiel dauert länger
–      4.2.1 Fall: Man zieht LL als letzte Karten
–         Magma Jet hat nur 2 Schaden für 2 Mana gemacht
–      4.2.2 Fall: Man zieht einen Spell und ein Land als letze zwei Karten
–         Magma Jet macht für 2 Mana 2 Schaden und zieht einen Spell
–      4.2.3 Fall: Man zieht zwei Spells als letzte Karten
–         Magma Jet macht für 2 Mana 2 Schaden und zieht zwei Spells

Gut jetzt wissen wir in welchen Situationen Magma Jet nichts macht und in welchen er gut ist.

3. Deck

18 Mountain
2 Barbarian Ring
4 Lightning Bolt
4 Chain Lightning
4 Lava Spike
4 Rift Bolt

4 Magma Jet
4 Fireblast
4 Flamebreak
4 Price of Progress
4 Keldon Marauders
4 Incinerate

Ich verwende jetzt mal dieses Deck hier um Magma Jet durchzurechnen, Fireblast zähle ich dieses mal alle 4 Als Schaden (nur 2 Barbarian Ring und die Spiele werden (wegen weniger Selbstschaden  + Mass Removal und Keldon Marauder als Blocker, sowie einem schlechteren Schaden pro Mana Verhältnis) im Durchschnitt etwas länger dauern.)
Ausserdem zähle ich dank Magma Jet nachgezogene Magma Jets nur als 2 Schaden für zwei Mana, da es nicht so viel ausmacht in der Gesammtrechnung und auch hier das Spiel nicht ewig dauert und der zweite Magma Jet oft keinen weiteren Effekt mehr hat.

Zuerst einmal wie hoch ist die Chance mit dieser Liste einen Spell(Oder barbarian Ring) zu ziehen, wenn man einen Magma Jet hat. Sie ist 41/59. Das sind etwa 69.4915%
Ich werde dementsprechend einfach 70% verwenden.

Dementsprechend ist die Chance auf Spell Spell zu sehen mit Magma Jet etwa 49%
Die chance Land Land zu sehen ist 9%
Chance auf Spell Land zu sehen ist dementsprechend 21%
Und die Chance Land Spell zu sehen ist ebenfalls 21%

Wir nehmen an wir packen immer die Länder weg. Die Chance wenn man 1 Land wegpackt, dass die letzte Karte die man zieht ebenfalls ein Land ist 30%
Und bei 2 Länder wegpacken ist die Verteilung der letzten zwei Spells die man zieht wieder gleich wie oben 9% Chance auf 2 Länder 49% Chance auf keine Länder und 42% Chance auf ein Land und einen Spell.

Das bedeutetet Magma Jet zieht im Schnitt:
0.49*0 +42*(0.3*0+0.7)+0.09*(0.49*2+0.42*1+0.09*0) = 0.348 Spells

Nachgezogene Spells machen im Schnitt (9*2+24*3 +8*4)/41 = 2.976 Schaden.
Und kosten im Schnitt (4*0+18*1+15*2+4*3)/41=1.4634 Mana

Die durchschnittlichen Manakosten von Magma jet sind:
2 + 0.348*1.4634 = 2.51

Und der durchschnittliche Schaden ist:
2+0.348*2.976 = 3.04

Der Schaden pro Mana ist in diesem Fall: 1.211

Das klingt jetzt schonmal rein gar nicht beeindruckend, wieso könnte diese Karte dennoch gar nicht so schlecht sein? Nunja sie hat eine relativ grosse Streuung und ist dann schlecht, wenn man sowieso gut nachzieht (2 Spells) und dann super wenn man ansonsten scheisse nachziehen würde (2 Länder) das heisst dank ihrer grossen Varianz nimmt sie dem Deck etwas die Varianz, da sie dieser entgegenwirkt.
Dies geschieht aber Kosten der Explosivität. Aber sie hilft einem eben auch dabei wichtige Sideboardkarten zu finden, allerdings nutzt das auch nur was bei Sideboardkarten die man auch Turn 3+ noch braucht/brauchen kann. Ausserdem ist halt ein Incinerate konstant 3 Schaden für 2 Mana.

Magma Jet im 1.Deck

Ich verwende jetzt von Needledrop die oben berechneten Schaden und Manakosten (aufgerundet, da sie etwas höher sein sollten da man ja Magma Jet als etwas schlechter genommen hat) Also nehme ich die Manakosten als 1.95 und 3.05.

Die Chancen im obersten Deck einen Spell nachzuziehen sind etwas höher als 70% aber ja auch hier runden wir um es einfacher zu machen.

Das bedeutet ein nachgezogener Spell dort oben macht: (15*2+16*3+7*4+3.05*4)/42 = 2.814 Schaden
und kostet (3*0+20*1+12*2+4*3+1.95*4)/42 = 1.519 Mana.

Das bedeutet ein Magma Jet macht 2+0.348*2.814 =  2.979 Schaden

Und kostet 2+0.348*1.519 = 2.528 Mana

Was ein als Verhältnis 1.178 Schaden pro Mana ergibt.

Es ist also noch schlechter. Das Problem hier ist halt, dass Needle Drop und Magma Jet an und für sich nicht so gute Zauber sind und besser werden, je besser die anderen Karten im Deck sind, das heisst wenn man solche Karten spielt muss der Rest vom Deck aus richtig effizienten Karten bestehen. Damit sie richtig gut sind und sie machen sich gegenseitig auch eher schlechter, das ist wie mit Cantrips je mehr man davon spielt desto schlechter werden sie weil man dann vielleicht anstatt gute Spells nur wieder Cantrips damit zieht. (Combodecks sind da nicht gemeint).

Gegenüberstellung von Magma Jet und Needle Drop

Zuerst einmal was haben die beiden gemeinsam?
Richtig sie sind besser je besser die Spells im Deck sind, wie ich bereits oben erwähnt habe, und sie machen sich selbst gegenseitig schlechter, da man weniger hochwertige Spells im Deck hat.
Des weiteren können beide Spells eine grosse Varianz aufzeigen. Und sie machen beide (oft) nicht im Zug in dem man sie spielt, sondern erst im darauffolgenen Zug den zweiten Teil ihres Schadens.

Aber was unterscheidet sie denn nun?
Zum einen ist Needle Drop besser je weniger tote Karten man im Deck hat, das heisst Fetchländer eine geringe Landanzahl sowie keine/wenige Situative Spells machen ihn gut. Und bei Magma Jet ist dies genau umgekehrt, er ist besser je mehr Karten man im Deck hat, die man NICHT ziehen will. Dies ist mehr etwas Allgemeines, das man beim Deckbau beachten muss wenn man diese Spells spielen möchte. Weiter haben sie gegeneinander natürlich auch Vor und Nachteile:

Vorteile Needle Drop:

-Macht im Schnitt etwas mehr Schaden
-Kostet im Schnitt deutlich weniger Mana
-Passt mit nur einem Mana besser zwischen durch rein und kann somit besser helfen, das Mana ideal zu benutzen.
-Füllt (vor allem zusammen mit Fetchländern) den Graveyard besser/schneller.
-Rennt nicht in Spell Snare
-Wenn er gecountert wird hat man danach mehr Mana offen (das erwähne ich weil beide einen ähnlichen Schadenswert haben aber er im Gegensatz zu Magma Jet nur etwa 50% seines Manas sofort kostet anstatt 80%)
-Man zieht eine Karte sofort und kann sie vielleicht gleich spielen
-Man hat mehr Handkarten (selbst wenn man nur ein Land nachzieht) was es für den Gegner schwerer macht die Situation einzuschätzen.
-Es wird für eine Noobkarte gehalten und der Gegner unterschätzt euch vielleicht eher.
-Shuffle Effekte sind ihm egal.

Vorteile Magma Jet:

-Besserer Topdeck
-Kann Kreaturen töten
-Ist immer Instant
-Besser gegen Chalice auf 1
-Etwas besser gegen Counterbalance
-Findet Sideboardkarten etwas besser.
-Falls man mehrere davon spielt und mehrmals Länder runterlegt kann man die Chancen nicht Länder zu ziehen noch etwas mehr steigern.
-Wirkt der Varianz des Decks entgegen.
-Macht sicher 2 Schaden (nicht nur einen)
-Da man die Karte unabhängig von andern spielen kann ist sie etwas besser gegen Daze

Manamorphose:

Im Besten fall ist sie gratis wenn man das Mana davon gleich wieder verwenden kann, wenn nicht hat sie aber halt einem Mana gekostet.
Ausserdem wie man oben gesehen hat zieht sie zu 0.3% der Zeit ein Land und das bedeutet,  sie macht halt genau 0.7* (durchschnittlichen Schaden eines Burnzaubers im Deck) das heisst sie wird meistens etwa 0.7*3=2.1 Schaden machen und 2.1 Schaden im Schnitt ist in Burn schon relativ schlecht (Ausserdem zieht sie selbst den Schnitt nochmal etwas herunter).
Davon abgesehen macht sie Mulliganentscheidungen schwerer und  kostet einem teilweise dennoch Mana/Zeit. Und sie gibt gegen Counterbalance oft eine doppelte Chancen zu treffen (sie selbst oder der Spel den man dank ihr spielt wenn dieser nicht auch Manakosten von 2 hat). Der einzige Vorteile ist, dass man mit ihnen den Friedhof etwas schneller füllt.

Fetchländer:

Wenn man 8 spielt wird man so im Schnitt sehr früh spielen können und es erhöht die Chance einen Spell zu ziehen um maximal 1.25* das heisst wenn wir annehmen dass wir Zug 3/4 vielleicht 5 töten möchten bedeutet das man hat etwa 4 Draws nach dem fetchen (Auch Needledrop ändert daran nicht so viel).
Das bedeutet man hat eine etwa 5% grössere Chance einen Spell zu ziehen, das heisst man zieht in jedem 20. Spiel einen Spell mehr.

Klar kann es mal passieren dass man Turn 1 und Turn 2 ein Fetchland hat, vor allem wenn man mehr Fetchländer spielt. Dann shockt man sich selbst (das heisst wenn der Gegner Burn spielt schenkt man ihm z.B. einen Zauber damit) um eine etwa 9% grössere Chance zu haben einen Spell zu ziehen das heisst wenn ihr euch selbst jedes Spiel shockt zieht ihr in jedem 11. Spiel einen weiteren Zauber.
Ich weiss jetzt nicht ob es das Wert ist dass man jedem Gegner in jedem Spiel einen Shock schenkt um in einem von 11 spielen einen zusätzlichen Lightning Bolt zu ziehen.
Ich rechne das hier NICHT genauer aus, weil sowohl ich als auch andere das schon sehr oft an sehr vielen verschiedenen Orten gemacht haben, wenn euch das wirklich interessiert, sucht das halt oder rechnet es selbst aus.
Man kann sie natürlich dennoch spielen, vor allem WENN man Karten hat die von einem vollen Friedhoft profitieren oder Dinge hat mit Landfall.

Zusammenfassung

Manamorphose:

Sie macht etwa 2.1 Schaden im Schnitt das ist zu schlecht für Burn. Ausserdem macht sie Mulligan entscheidungen schwieriger ist Spell Snare und Counterbalance anfällig und man muss sie sogar als Sorcery Benutzen damit man nicht das Mana vergebens hat.

Magma Jet:

Macht je nach Deck im Schnitt (inklusive dem besseren Draw den man hat)  etwa 3 Schaden und kostet etwa 2.5 Mana. Und hat damit ein Schaden pro Mana verhältnis von etwa 1.2 und ist rein statistisch gesehen der mit Abstand schlechteste Burnzauber.
Aber er verringert insgesamt die Varianz im Deck da seine sehr grosse Varianz genau der Varianz des eigenen Nachziehens entgegenwirkt.
Er hilft dabei Sideboardkarten zu suchen. Und er wird ein besser wenn man viele unnütze/unpassende Karten im Deck spielt, (z.B. 4. Fireblast oder relativ viele Kreaturen die man im Lategame nicht ziehen will oder Massremoval oder eher viel Länder und keine Fetchländer) allerdings muss man schon sehr viele sehr Situative Karte im Deck haben damit er statistisch klar besser als ein Incinerate wird.
Ausserdem hilft er etwas wenn man Karten hat, welche man in einer bestimmten Reihenfolge ziehen möchte (zuerst Marauder und dann Fireblast z.B. oder zuerst das 3. Land dann das Flamebreak usw) dies kann immerhin ab und an auch Auftreten allerdings ist dies nicht so häufig der Fall.

Needle Drop:

Hat eine sehr hohe Varianz. Und ist ein enorm schlechter Topdeck. Ist im Schnitt (wenn man ihn spielen kann) dafür (wenn das Deck dementsprechend gebaut ist) etwas bis einiges besser als Incinerate. Er kann dann bis zu 3.2 Schaden für 1.84 Mana machen, was ein Schaden/Mana verhältnis von 1.74 macht und somit 16% besser ist als das Verhältnis 1.5 von Incinerate. Er wird besser je weniger Länder ein Deck spielt und je weniger Situative Karten und auch Fetchländer machen ihn ein wenig besser.
Er kann halt dazu führen sehr schlechte Draws zu haben aber auch dazu sehr gute zu haben, jenachdem wie extrem bestimmte Matchups aussehen kann das gut oder schlecht sein.

Fetchländer:

Wenn man davon viele spielt schenkt man dem Gegner (im Schnitt) in jedem Spiel einen Shock auf sich selbst (da man 2 Schaden davon nimmt) und erhält dafür in jedem 11. Spiel einen zusätzlichen Spell (der Im Schnitt wahrscheinlich 3 Schaden macht). Wenn man weniger spielt nimmt man nur einen Schaden zieht dafür nur in jedem 20. Spiel einen weiteren Spell. Dafür helfen sie Landfall und füllen den Friedhof auf.

Fazit:

Needle Drop ist nach Statistik besser als Magma Jet, birgt aber ein grösseres Risiko. Und seine Varianz wirkt nicht der des Decks entgegen. Allerdings sehe ich eindeutig NICHT wieso Magma Jet so viel stärker sein sollte, geschweige denn wieso er ein Must play sein sollte. Er macht nicht wirklich mehr Schaden als ein Incinerate (in den meisten Decklisten sogar eher weniger) kostet dafür mehr Mana und macht den Schaden nicht sofort, und kann halt nie alleine eine Kreatur mit 3 Thoughness töten.
Ausserdem ist nochmal zu sagen Needle Drop und Magma Jet sind mässige Karten die je besser sind, je mehr richtig gute Spells im Deck sind, das heisst man sollte sie auch nicht zusammen spielen, da sie sich gegenseitig nur zusätzlich schlechter machen. (Ok sie können je nach Deck den Schaden/Karte noch mehr steigern aber die Manaeffizienz wird dafür einiges schlechter und man macht oft Schaden nicht sofort).

Über Tigris

Schweizer Magicspieler.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Responses to Needle Drop versus Manamorphose (überarbeitete Version)

  1. Zeromant sagt:

    Was mich stört: Du hast Deine Analyse auf das Verhältnis zwischen Schaden und Mana gestützt. Das ist aber nicht entscheidend! Wichtig ist doch, wie schnell das Burn-Deck den Gegner tötet. Mana kann man aber nicht jederzeit in Schaden umwandeln – Needle Drop + nachgezogenen Incinerate benötigt drei Mana. Hatte man nur zwei zur Verfügung, hat man zwar ein Schadenspotenzial von 1,33 Schaden pro Mana, also ingesamt 4 Schaden, aber nur einen realen Schaden von 1 in dieser Runde gemacht.

    Mein Problem mit all diesen Karten wie Needle Drop und Magma Jet ist, dass sie zwar den Erwartungswert an Schaden, den man in Runde 5 oder 6 macht, erhöhen mögen (wie sich in ihrem Schaden/Mana-Verhältnis ausdrückt), aber den wichtigeren Erwartungswert für die Runden 3 & 4 verringern.

    Incinerate macht drei Schaden SOFORT. Magma Jet macht nur zwei Schaden. Klar, es erhöht potenziell den Schaden in späteren Runden, aber später ist eben oft schlicht ZU SPÄT.

    Wenn ich die Wahl zwischen Burn-Deck A habe, dass bis Runde 4 im Schnitt 23 Schaden macht, und bis Runde 5 im Schnitt 26; sowie zwischen Deck B, das bis Runde 4 im Schnitt 22 Schaden macht, und bis Runde 5 im Schnitt dafür 28; dann entscheide ich mich für Deck A, und das wird nicht dasjenige mit Needle Drop und Magma Jet sein!

    Eine andere Sache ist natürlich die Suche nach Sideboardkarten. Deren Wichtigkeit kann ich nicht beurteilen. Ich habe allerdings das Gefühl, dass ein Burn-Deck, welches darauf angewiesen ist, SB-Karten zu ziehen (und zu resolven), um gewinnen zu können, und das dafür auch bereit ist, seinen Goldfischkill zu verlangsamen, sich nicht auf dem richtigen Weg befindet.

    • Tigris sagt:

      Ich sage ja nicht dass die Karten wirklich gut sind vor allem Magma Jet der von allen so hoch gelobt wird und als Must play gilt halte ich für einiges weniger gut als viele andere (und meine Analyse sagt ja auch genau das). Vor allem halte ich es halt für nicht besonders gut Needle Drop UND Magma Jet in ein und dem selben Deck zu spielen, weil die halt darauf aufbauen andere gute Karten nachzuziehen. (Ich würde wahrscheinlich meistens Flame Rift spielen anstatt Magma Jet oder halt Incinerate vor allem nach dieser Analyse hier sehe ich echt den Vorteil von Magma Jet gegenüber Incinerate nicht so wirklich)

      Die Ausgangslage war ja folgende fast alle finden Magma Jet super toll und dann kommen ein zwei neuere Spieler die ihn nicht so gut finden (zumindest einer davon) Aber beide finden Needledrop gut. Dann wird von allen Seiten ohne wirklich Argumente gesagt sie seien Noobs und Needledrop sei furchtbar und Magma Jet müsse man spielen (und er mache Tempo).

      Und wegen deinem Argument oben, dem stimme ich voll und ganz zu, allerdings fällt das Argument gegenüber Magma Jet viel heftiger aus als bei Needledrop, da der dank den Manakosten von 1 oft einfach dazwischen passt. Und er einem eher hilft das Mana komplett zu brauchen im Gegensatz zu Magma Jet der halt 2 Mana kostet.

      Man kann einfach dahingehend einfach nicht sehr gut Analysieren weil es enorm auf die Situation und das zur Verfügung stehende Mana ankommt. Hier kann man nur sagen, dass natürlich 1 Mana Spells besser sind als 2 Mana spells (und als 3 Mana spells sowieso) weil man mit ihnen halt nicht so stark das Problem hat dass man Mana ungenutzt lassen muss.

      Deswegen muss man natürlich schon die „Klobigkeit“ ZUSAMMEN mit der Manaeffizienz und dem verhältnis Schaden pro Karte anschauen. Weil die Manaeffizienz ist schon sehr entscheidend wenn man den Gegner früst möglich töten möchte. Man hat wenn man den Gegner Zug 4 töten möchte nunmal nur 10 Karten und maximal 1+2+3+4 Mana.

      Und wegen der Situation die du beschrieben hast mit dem Needledrop, sie wird halt wenn man klug spielt so nicht sehr häufig vorkommen.
      Man spielt Needle Drop als Lückenfüller wenns geht. Und man spielt es ja eigentlich nie alleine, da der Gegner zuerst Schaden bekommen haben muss, damit man den Needle Drop spielen kann, bzw. es wird halt wenn schon eher so vorkommen, dass man den Gegner mit Needledrop nur auf 1 bringt und dann einen 2 Mana Spell nachzieht.

      Weil wenn man Needle Drop spielt mit einem Mana übrig das man mit keiner Handkarte nutzen kann, dann hat man entweder keine Handkarten oder keine Handkarten mit Manakosten von 1 mehr. Aber wenn man eine Handkarte mit Manakosten von 2 hat dann wird man ja meistens auch eine Karte mit Manakosten 2 gespielt haben (und nicht mit Manakosten 1) weil man ja das Mana möglichst effizient ausnutzen möchte. In diesem Fall wird man halt aber (da man 4 Mana haben muss) im nächsten Zug Incinerate + die zwei Mana Handkarte spielen können, klar kann man dann noch eine Handkarte nachgezogen haben aber ja dann ist mindestens Turn 5 und man hat die Züge vorher immer ein Land gelegt, und das Mana immer voll ausgenutzt (sonst hätte man die Needle gespielt) ODER man hat die Needle erst im letzten Zug gezogen.
      Das ist halt das Problem sie ist ein schlechter Topdeck, aber sie ist sicher weniger klobig als das Magma Jet.

      Meine Aussage mit dem Artikel sollte halt nur sein, dass Magma Jet einiges schlechter ist als die Allgemeine annahme (Must play im burn). Und dass Needle Drop viel weniger schlecht ist als sie verschrien wird (total unspielbar crap usw. )

      Needle Drop ist weniger klobbig (nur 1 Mana kann dazwischen mal gespielt werden), und macht mehr Schaden pro Mana und mehr Schaden pro Karte als Magma Jet. Klar hat es den Nachteil, dass es ein schlechter Topdeck ist, aber sooviele Topdecks hat man mit dem Deck im Normalfall gar nicht, die meisten Karten die man zieht sind die auf der Starthand bzw in den ersten 3 Zügen und in diesen Zügen halte ich Needle Drop für besser als Magma Jet.

      Bei mir wäre Magma Jet aber wahrscheinlich auch nur im Deck wenn ich wirklich komplet kreaturenlos spielen möchte, einfach aus Mangel an Alternativen, weil mir 1 Mana 2 Schadenspells etwas zu schlecht sind und ich nicht zu viele 2 Mana Spells spielen möchte genau wegen dem zu klobbig sein.

      Übrigens noch ein Vorteil von Needle Drop (und auch von Fetchländern) den ich vergessen habe zu erwähnen, er hilft den Graveyard schneller zu füllen, falls man Barbarian Ring spielt. Oder füllt den Friedhof für Grim Lavamancer (der klar nicht besonders schnell oder Manaeffizient ist, aber der auch gut hilft, das Mana perfekt auszunutzen und vor allem halt ein Metacall sein könnte(meiner Meinung nach) damit man mehr Permanents hat die man vor der Counterbalance spielen kann und weil er Meerfolk und anderen Kleinkram auseinander nehmen kann).

  2. atog28 sagt:

    Das ist ein Beispiel für einen guten Artikel und einen unübersichtlichen Blogeintrag. Dieser Text, mit ein paar Darstellungen und noch mal durchgelesen von jemand anderem, wäre super als Artikel angekommen.

    • Tigris sagt:

      Echt? Hm naja das nächste mal vielleicht. Ja die Darstellung ist hier nicht so besonders gut, da muss ich dir zustimmen, das ist einfach etwas, dass ich rein gar nicht gut kann(vor allem nicht hier auf dem Blog). Allerdings bin ich mir ganz und gar nicht sicher, wie gut das ankommen würde. Man kann es nur schon im Link in diesem Forum sehen (gut mag etwas an der Unübersichtlichkeit liegen) aber das mit den Values wird halt einfach nicht geglaubt und als Unwichtig abgetan.

  3. Michael Müller sagt:

    Vergleichst Du bei den Karten (Needle Drop/Magma Jet) nicht eher die „umgebenden“ Decks miteinander als die eigentlichen Karten? Denn der Magma Jet im „Needle-Deck“ macht doch mehr Schaden als im „Magma-Deck“ (aufgrund des besseren Schaden/Mana Verhältnisses) oder?
    Die Fetchländer scheinen mir in der Bewertung etwas schlecht wegzukommen.
    Jedes elfte Spiel einen zusätzlichen Spell (~3 Schaden) ist doch im Vergleich zu Needle Drop (2,4 Schaden pro 10 Needle Drops zusätzlich gegenüber Incinerate) mindestens ebenbürtig (und hat die geringere Varianz).
    Ausserdem erscheint mir das Verhältnis 8 Fetch/8 Mountain veraltet, man geht doch konsequent 14/2 (und verzichtet auf 3 Mana Spells) oder?

    Ansonsten kann ich Marcus nur zustimmen: Das Ganze nochmal sauber überarbeiten und dann haben wir einen sehr guten Artikel.

    • Tigris sagt:

      Mit dem Decks vergleichen hast du Teilweise recht, wobei ich absichtlich ein Deck genommen habe, bei dem beide Spells drin sind. Und auch im selben Deck macht Magma Jet weniger Schaden als der Needle Drop im Deck. Da macht er zwar nur 0.07 Schaden mehr, aber er kostet dennoch über ein halbes Mana weniger. Aber klar Vergleiche ich auch die Decks und zeige in welchem Deck Needle Drop/Magma Jet am besten ist.
      Wegen der Fetchländer hier kommt es halt wirklich darauf an was man sonst noch spielt NUR fürs ausdünnen würde ich sie nie spielen.
      Und ich habe ja zwei verschiedene Ausgangslagen angenommen das mi dem einen Schaden und in jedem 20. Spiel ein Zauber mehr wäre mit 8 Fetchies.
      Das mit jedem Spiel shocken dafür in jedem 11. Spiel einen Zauber mehr, wäre bei einer 14/2 Verteilung, wobei ich sowas nie spielen würde sondern höchstens 11/5 oder sowas.
      Und es ist ja nicht nur so, dass man in jedem 11. Spiel einen Zauber mehr zieht, sondern auch dass man sich JEDES Spiel selbst shockt, und dass man anfällig gegen Stifle ist.
      Wegen Needle Drop über Incinerate, es kostet halt auch etwas weniger Mana im Durchschnitt, aber ja natürlich hast du Recht, dass die Varianz sehr gross ist. Ich würde ja auch Needle Drop nicht wirklich spielen (Magma Jet halt erst recht nicht nach diesen Berechnungen). Es ging mir nur darum herauszufinden wie gut Needle Drop und Magma Jet sind und nach diesen Ergebnissen würde ich halt meistens Incinerate spielen ausser man mag grosse Varianz.

      Was veraltet ist und was nicht kann ich nicht beurteilen habe mich an den Decklisten aus den Foren orientiert, sie wirken auf mich zwar auch nicht wirklich sehr gelungen, aber ich habe diese Decklisten einfach als Grundlage benutzt zum Analysieren. Und es ging wie gesagt im Artikel hauptsächlich darum Needle Drop und Magma Jet zu vergleichen.

      Wegen Bearbeiten ich werde es nochmal etwas durchgehen und verbessern usw aber ja wegen der Darstellung werde ich nicht viel mehr hinbringen, aber danke für den Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.