Kembas kleine Katzenkrieger (EDH Kemba)

Was lange währt… 114 Tage sind seit dem letzten Beitrag vergangen. Wird also Zeit für einen neuen. Da b. auf seinem Blog „whatever“ ordentlich vorgelegt hat, muss ich wohl oder übel nachziehen 😛

Also willkommen in der wunderbaren Welt der messerschwingenden Katzen!

Kembaaaaaaahhhh!


Kemba, Kha Regent ist mein erstes EDH und mein 1000. Versuch, ein Equipmentdeck zu basteln. Und siehe da: Es funktioniert tatsächlich!

I. Die Strategie
Im Prinzip hat das Deck drei Wege, um zu gewinnen:
1. Entweder über eine voll ausgerüstete Kemba und Generalsschaden, gerne auch mit einem Schlag;
2. oder mit einer Horde räudiger Katzen, die den Gegner einfach überrennen;
3. oder aber mit einer anderen Kreatur, die vor Waffen strotzt den Gegner in die Knie zwingen.

Und wie jedes Deck hat es auch ein paar Probleme:
1. Kemba, Kha Regent wird zu häufig oder vollständig entfernt. Das ist ein großes Problem, da das Deck schon sehr auf sie fokussiert ist.
2. Massive Ausrüstungszerstörung, z.B. Akroma’s Vengeance, Austere Command, Trygon Predator, Oblivion Stone.
Maze of Ith – Nichts ärgerlicheres, als ständig in diese Karte zu laufen.
Mystifying Maze – Fast noch schlimmer… Aber nur fast.
Tower of the Magistrate – Schade, keine Equipments mehr…

II. Die Karten
a) Der Kern
Natürlich Kemba, Kha Regent. Für 3 Mana ist sie schnell draußen, auch nach mehrfachen Toden. Katzen haben schließlich 7 Leben. Ausgerüstet mit diversen Schuhen, Schwertern, Rüstungen und Helmen gibt es einfach kein Halten mehr.

b) Die Waffenkammer
Zuerst das Schutzpaket
Lightning Greaves – Klassisch, gut. Ermöglichen es, ab Runde 4 Katzen zu produzieren. Einziger Nachteil: Ich kann nicht „nachrüsten“ ohne umzurüsten.
Swiftfoot Boots – Genau dieses Problem lösen die Wunderschuhe elegant. Für den lächerlichen Preis von einem Mana zusätzlich.
Whispersilk Cloak – Für die Geheimoperationen. Großartig, aber mit dem gleichen Problem behaftet, wie die Greaves.
Darksteel Plate – Nie mehr Wrath of God und Konsorten fürchten!

Schwerter, Schwerter, Schwerter
Sword of Fire and Ice – Karten ziehen, Utility-Kreaturen stilvoll entsorgen, Schutz von Burn und Bounce. Nehm ich.
Sword of Light and Shadow – Recursion und ein bisschen Leben, dafür aber Schutz vor den beiden Hauptremovalfarben. Nehm ich.
Sword of Feast and Famine – Hände zerstören, mehr Mana, um weiter auszurüsten. Nehm ich.
Sword of War and Peace – Kontrolldecks auseinandernehmen, Aggrodecks überrunden. Nehm ich auch.
Sword of Body and Mind – Neuen Schwertträger produzieren, dem Gegner 10 Karten in seinen Friedhof schmeißen… naja.. Nehm ich trotzdem, weil es immer noch viel zu gut ist.
Sword of Vengeance – Alle relevanten Schlüsselworte auf einer Karte. Ausgezeichnet! Nehm ich.

Avatara – Wenn ich zwei zusammenkriege, warum nicht das dritte suchen?
Sword of Kaldra – Entsorgt blöde Kreaturen.
Shield of Kaldra – Eine teurere Darksteel Plate.
Helm of Kaldra – Verleiht den manchmal wichtigen Trampelschaden und gibt Erstschlag.

Cheater
Nim Deathmantle – Ich hab 4 Mana. Versuch jetzt mal, Kemba loszuwerden!
Mask of Memory – Bescheuertes Kartenziehen für Katzen.
Konda’s Banner – Für den Tiger in dir.

Removal
Heartseeker – Niemand spielt mehr Kreaturen. 😀 Mit genügend Mana richtig gut, mit Puresteel Paladin bescheuert.
Argentum Armor – Selbstbehauptung. Immer und immer wieder.
Worldslayer – Mit Vorsicht zu genießen. Zusammen mit Darksteel Plate oder Shield of Kaldra eine richtig unfaire Karte.

groß, Größer, AM GRÖSSTEN!
Batterskull – Tutorbare Kreatur, fast unzerstörbar. Hehe.
Loxodon Warhammer – Klassisch. So gut, dass es von einer Uncommon zu einer Rare gemacht wurde.
Strata Scythe – Noch so eine total bescheuerte Karte. Die Sense sorgt dafür, dass Kemba mit einem Schlag töten kann.

c) „Auch du, mein Sohn?“
Die Synergieschweine
Puresteel Paladin – Der Kerl muss sterben. Macht jede Ausrüstung zum Cantrip, rüstet irgendwann kostenlos aus; besonders gut zusammen mit Heartseeker und Argentum Armor
Brass Squire – Tatsache, ein spielbarer Squire. Verbilligt das Ausrüsten.
Auriok Windwalker – Ebenso. Fliegt zur Not vollgerüstet über die gegnerische Abwehr.
Auriok Steelshaper – Vergünstigt das Ausrüsten. Schon ein netter Bonus.
Leonin Shikari – „Rüste ich mal mein Schwert auf die ungeblockte Kreatur um.“ Schonmal Lightning Greaves danebengelegt?
Raksha Golden Cub – Alt und immer noch gut. Macht die Katzenarmee aus dem nichts zu totbringenden Killerkatzen.

Wer suchet, der findet
Stonehewer Giant – Noch so eine Karte, die sofort gestoppt werden muss. Er findet im schlimmsten Fall erst Darksteel Plate und dann Worldslayer.
Stoneforge Mystic – Die junge Frau hat ihr Talent schon in zahlreichen anderen Formaten bewiesen.
Taj-Nar Swordsmith – Ein ETB-Trigger und damit wunderbar missbrauchbar mit Emeria, the Sky Ruin.
Steelshaper’s Gift – Simpel, effizient, gut.
Enlightened Tutor – Findet zur Not auch mal einen Oblivion Ring.

Die Schwertträger
Wenn der Schwerttäger zweimal klopft
Kor Duelist – Klein und unverdächtig. Dafür aber eine Macht mit einer beliebigen Ausrüstung.
Student of Warfare – Level up, level up, level up. Sowohl im frühen als auch im späten Spiel nie eine tote Handkarte.
Mirran Crusader – Schutz auf einem Doppelschläger. o.O Was haben die bitte genommen? Mit den Schwertern ein nahezu unbezwingbares Monster.
Skyhunter Skirmisher – Je höher der Flug, desto schmerzhafter der Schlag.

Sun Titan – Wahrscheinlich die beste Karte im Deck. Holt nahezu alles wieder: Schwerter, Schwertträger, Länder, Removal, Tutoren.
Karmic Guide – Für den kleinen Freund im Gepäck.
Reveillark – Doppelt hält nunmal besser. Fischt Tutoren oder Doppelschläger.

Etched Champion – Ist in der Bewährungphase, potentiell aber sehr gut.
Knight of Meadowgrain – Erstaunlich, was der kleine Kerl alles überlebt hat. Ist seit der ersten Stunde dabei und immer noch gut.
Eight-and-a-Half-Tails – Hilft beim Durchkommen oder gegen Removal. Frisst dafür aber viel Mana.
Iona, Shield of Emeria – Gewinnt gerne Spiele oder verliert gnadenlos gegen Bribery.

Elspeth, Knight Errant – Spuckt Schwertträger, lässt sie fliegen und löst manchmal mein Removalproblem.

d) „Verschwinde, und komm nie wieder!“
Die Piekser
Swords to Plowshares – Entfernt dauerhaft Probleme oder rettet einem in letzter Sekunde den Hintern.
Path to Exile – Ebenso. Kann auch mal Rampen.
Condemn – „Dann Angriff mit meinem 1000/1000-General, ohne den ich nicht gewinnen kann!“ „Condem.“ „Oh.“
Crib Swap – Wird wohl durch Dispatch ausgetauscht.
Wing Shards – Schon immer eine meiner Lieblingskarten und das nicht ihne Grund! Entsorgt Shroud/Hexproof und Indestructible ohne Probleme.
Oblivion Ring – Schweizer Taschenmesser in seiner Liga.
Faith’s Fetters – Schaltet lästige Fähigkeiten gekonnt ab.
Prison Term – liegt IMMER auf der gefährlichsten Kreatur.

Return to Dust – Effektiver lässt sich künstliches kaum entfernen.
Aura of Silence – Kostet dein Topf mal 3 statt 1.

World Queller – „Planeswalker.“

Kollateralschaden
Austere Command – Immer einseitig :)
Day of Judgment – Mittlerweile ein Klassiker. Und ich habe leider keinen Wrath of God
Phyrexian Rebirth – Räumt das Feld auf und bringt einen Klotz mit.
Martial Coup – Ebenso, nur mit vielen kleinen Schwertträgern.

Cathastrophe – Entweder Day of Judgement oder Armageddon, je nach Bedarf.
Armageddon – Mit Vorsicht zu genießen. Sollte nur in Situationen gespielt werden, in denen man sicher sein kann, dass man das Spiel damit gewinnen kann. In einigen Spielrunden furchtbar verpönt.

e)“Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe“
Das Schöne
28 verschiedene Plains

Mehr davon
Land Tax – Turn 1 gelegt und nie wieder Manaprobleme haben. Kommt dann später der Sun Titan dazu, kann es das Deck mit grünen Ramp aufnehmen. Naja, fast.
Knight of the White Orchid – Nett und gut. Kann immer ein Schwert tragen.
Mind Stone – zuerst Ramp, später Carddraw, vor allem mit Sun Titan.

Das Spezielle
Emeria, the Sky Ruin – Bringt Tutoren, Sun Titan, Schwerträger, Iona, Shield of Emeria und tausend andere Dinge wieder. Läuft es einmal, ist diese Karte nur schwer zu stoppen.
Tectonic Edge – Landhate wird immer gebraucht.
Kor Haven:) Schaltet nervige Kreaturen aus.
Mishra’s Factory Blockt, geht schlagen, zur Not mit Schwert.
Sejiri Steppe – Kann den finalen Schlag ermöglichen (noch nie vorgekommen, aber möglich ist es)
Darksteel Ciradel – Hilft, Metalcraft zu erreichen.
Secluded Steppe – Kann bei Bedarf entsorgt werden.

III. Was fehlt oder darf nicht rein.
Missing in Action

Caged Sun, Gauntlet of Power, Extraplanar Lens – Das Deck ist sowieso schon anfällig gegen Artefaktzerstörng, warum sollte ich es noch anfälliger machen?
Sol Ring – Beileibe nicht das Auto-Include, für den ihn alle halten.
Umezawa’s Jitte – Besitze ich nicht und finde ich auch nicht gut genug. Entsorgt eben leider „nur“ Utility-Kreaturen, aber keine Titanen.
Skullclamp – Hm, schhwierig, dagegen eine Begründung zu finden. Mich hat sie noch nicht überzeugt. Da meine Katzen eine Widerstandskraft von 2 haben, ist die Karte nur schwer missbrauchbar.
Serra Ascendant – War mal drin. Turn 1 nimmt er einen Spieler raus und macht mich zum Primärziel, Turn 10 tut er nichts mehr.

Auf dem Weg ins Deck
Dispatch – Wie oben schon angesprochen für Crip Swap.
Linvala, Keeper of Silence – Sie stellt im Zweifelsfall ganze Decks ab.
Baneslayer Angel – Durchschlagend.
Ancient Den – Für mehr Metalcraft.
All is Dust – Weil es alles außer meinen Equipments tötet.

So, ich hoffe, ich konnte euch ein paar Anregungen liefern und euch für Kemba begeistern. :) Über Kommentare freue ich mich immer!

Edit: Hier mal die aktuelle Liste. Ein bisschen was hat sich getan, unter anderem ist die ein oder andere Karte aus Innistrad ins Deck gewandert (Mentor of the Meek). Jitte fehlt trotzdem noch in meiner Sammlung 😉

Generälin:
Kemba, Kha Regent

Kreaturen
1 Auriok Steelshaper
1 Auriok Windwalker
1 Brass Squire
1 Eight-and-a-Half-Tails
1 Elesh Norn, Grand Cenobite
1 Etched Champion
1 Eternal Dragon
1 Karmic Guide
1 Kor Duelist
1 Leonin Shikari
1 Mentor of the Meek
1 Mirran Crusader
1 Puresteel Paladin
1 Raksha Golden Cub
1 Reveillark
1 Skyhunter Skirmisher
1 Stoneforge Mystic
1 Stonehewer Giant
1 Student of Warfare

1 Sun Titan
1 Taj-Nar Swordsmith
1 World Queller

Ausrüstungen:
1 Argentum Armor
1 Batterskull
1 Darksteel Plate
1 Heartseeker
1 Helm of Kaldra
1 Konda’s Banner
1 Lightning Greaves
1 Loxodon Warhammer
1 Mask of Memory
1 Nim Deathmantle
1 Shield of Kaldra
1 Swiftfoot Boots
1 Sword of Body and Mind
1 Sword of Feast and Famine
1 Sword of Fire and Ice
1 Sword of Kaldra
1 Sword of Light and Shadow
1 Sword of Vengeance
1 Sword of War and Peace
1 Strata Scythe
1 Whispersilk Cloak
1 Worldslayer

Verzauberungen:
1 Aura of Silence
1 Faith’s Fetters
1 Land Tax
1 Oblivion Ring
1 Prison Term

Spontanzauber:
1 Condemn
1 Dispatch
1 Enlightened Tutor
1 Path to Exile
1 Return to Dust
1 Swords to Plowshares
1 Wing Shards

Hexereien:
1 All Is Dust
1 Armageddon
1 Austere Command
1 Catastrophe
1 Day of Judgment
1 Martial Coup
1 Steelshaper’s Gift

Weltenwanderer:
1 Elspeth, Knight-Errant

Länder:
1 Darksteel Citadel
1 Emeria, the Sky Ruin
1 Kor Haven
1 Mishra’s Factory
28 Plains
1 Secluded Steppe
1 Sejiri Steppe
1 Tectonic Edge

Dieser Beitrag wurde unter Decks veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten auf Kembas kleine Katzenkrieger (EDH Kemba)

  1. b. sagt:

    Erstma super, dass du dazu gekommen bist, auch ein Deck zu posten 😉
    Hoffe, dass es noch ein paar nachfolgen werden.

    Wie ich im Vergleich zu meinem Deck sehe, legst du dein Deck noch etwas stärker auf deinen General aus, als ich dies tue. Mit Land Tax und Taj-Nar Swordsmith habe ich bisher eher schlechte Erfahrungen gemacht. Land Tax hat bei mir nur etwas gemacht, wenn ich es wirklich Turn 1 draussen hatte. Ansonsten war’s eher irrelevant. Der Swordsmith war auch mal im Deck, musste aber leider gehn, da seine Tutorfähigkeit zwar gut, aber meines Erachtens viel zu teuer war.

    Bei der Skullclamp geb ich dir völlig Recht, die macht wirklich nur Sinn, wenn man viele X/1er hat. Sol Ring und die Jitte solltest du aber wirklich mal Testspielen. Der Sol Ring ermöglicht dir eine Khemba Turn 2 und die Jitte ist einfach ne Bombe. Die Marken auf der Jitte kann man sich auch aufsparen, da diese eben auf dem Artefakt liegen und nicht auf der ausgerüsteten Kreatur….

  2. cheonice sagt:

    Aber Kemba Runde 2 ist nicht so riesig gut. Dann liegt sie da, tut wenig und wartet auf das Removal. Ich spiele sie lieber später, um dann direkt Greaves oder Plate dranzulegen.
    Hm, wenn ich an eine Jitte drankomme teste ich sie mal. Sollte mit den ganzen Doppelschlägern ja gut abgehen.
    Klar, Land Tax ist nur am Anfang wirklich gut. Aber das ist ok, damit kann ich leben 😉

    Taj-Nar Swordsmith war am Anfang drin, ist wieder rausgeflogen und kam dann wieder. Da wir meistens Mehrspielerpartien spielen, dauern die Spiele länger. Und im Lategame ist der Mann einfach unschlagbar. Oder wenn Emeria online ist. Dann steht da plötzlich drauf: „3: Get a Sword.“ Nicht zu verachten 😉

  3. Zipfelklatscha sagt:

    Sieht sehr Interessant aus und auch sehr durchdacht. Man kann echt gut nachvollziehen warum manche Karten drin sind und andere eben nicht. Nur mit deiner Jitte Erklärung und der Sol Ring Erklärung kann ich nicht viel anfangen. Sol ring Turn 1 mit Lightning Greaves= Turn 3 /geschützt/ Token produzieren.
    Und Iona sehe ich wie du es auch selber siehst als zu Bribery anfällig, was in einem Multicolour Deck vielleicht geht aber in Mono Weiß sollte man egal wie gut die KArte ist doch eher die Finger davon lassen.

    Schön zu sehen das Commander auch Artikel dazubekommen auch wenn es momentan nur Decklisten sind, aber ist ja schonmal ein Anfang. Man könnte ansonsten über das Format sprechen, Karten die häufig gespielt werden(Topf, Sol Ring und Vielleicht über Alternativen), Karten auf die man achten sollte(gerade für Neulinge gut, Bribery haben nicht viele neue Spieler auf dem Schirm, Karten die einen General wirklich „entfernen“(Spin into Myth Oblivion Ring) oder auch über den Deckbauprozess schreiben worauf muss ich achten Multi Single player ? Removal Carddraw etc.

  4. b. sagt:

    Oblivion Ring entfernt den Commander nicht. Der O-Ring removed den Commander, ergo kann man sich dazu entscheiden, ihn in die Commandzone zu legen….

    Spin into Myth, Hinder oder Condemn nehmen sich diesem Problem dann schon eher an 😉

    Ich werde einfach noch meine anderen Listen posten, anschließend werde ich versuchen da was zu schreiben und vl ein paar Spielberichte (wenn ich denn mal net vergesse mir Notizen zu machen^^)

  5. cheonice sagt:

    Ok, über Jitte denke ich nach. Aber Sol Ring finde ich trotz eurer Ausführungen nicht so broken, dass ich ihn spielen würde. Toll, habe ich Turn 3 Kemba mit Haste und Shroud. Und mache mich direkt mal wieder zum Ziel. Da halte ich mich lieber ein bisschen zurück, gewinne und verzichte lieber auf den schnellen Start.
    Und irgendwie würde für Sol Ring doch das gleich gelten wie für Land Tax, oder? Am Anfang broken, später ok. Was macht Sol Ring in meinem Deck besser als Land Tax?

  6. cheonice sagt:

    Yep, „Tuck“-Effekte sind in aller Munde.

  7. BlackSun sagt:

    Hallo, also ich finde das Deck sehr cool, gerade da es nicht unendlich viel kostet. Karten die rein, bzw. nicht rein dürfen sind ok. AUSSER: ich finde skullclamp ist ein absolutes MUSS! Er mach aus vielen der kleinen Katzen einen 3/1 „unblockbar“ oder einen ich-will-nicht-da-hinein-angreifen mann. Also ich würde ihn spielen absolut klasse Karte auch mit der Else, für 1 mana jede Runde 2 Karten ziehen?! fetzt doch 😀

    gruß

  8. b. sagt:

    Weil Sol Ring 2 generische Mana bereitstellt…. Klar, Turn 1 ist er am Besten, aber auch später ist er noch ok. Bei den ganzen Artefakten und Equipkosten… Eine Turn 2 Khemba kann in Turn 3 mit einem Schwert equipped werden….

  9. realalien sagt:

    … „ist nur am Anfang gut“ … jo das gilt auch für so Grottenkaren wie Black Lotus und Moxe und so richtig schlechtes Zeug. Die Tax ist broken – Punkt.

  10. Burns sagt:

    Jitte kann teo auch nen Emrakul handeln, weil wie schon erwähnt kann man die Marken liegen lassen.
    Jitte macht alle deine Typen zu RIESEN Bedrohungen, gibt dir noch leben. Was brauchst du denn noch um von nem Eqippment überzeugt zu sein?
    Ganz erlich Jitte ist mit den Schwertern und Batterskull und Skullclamp das Leckerste mit entwine und Doppelschlag!
    Wenn mann Sol Ring hat spielt mann den!
    Brauchst ja nicht deinen Commander zu legen Aber er ist halt IMMER besser als Plains.
    Was macht das Deck wenn Kemba in deiner Bib ist(soll schon mal vorkommen)?
    Ich würde noch nen par gute tokenproduzentn spielen, wie Sacred Mesa, Emeria Engel, Cenn’s Enlistment oder ähnliches.
    Dann würde ich noch so ein paar Allrounder reinquetschen wie Aven Mindcensor (super mit Lark und Titan).
    @B:Wenn ein Commander Exilied wird, wird er automatisch in die Commanderzone gelegt da hat menn keine Entscheidungsfreiheit.
    @ Zipfelklatscha: Wenn mann im Multiplayer Spielt sollte mann vor allem Karten mit Each opponent genauer anschauen wie den Mindcensor der manche Decks im alleingang auschaltet.
    Mann sollete Antworten auf auf solche Sachen haben 😉
    Spotremoval ist in der Regel schlecht weil:
    5 Leute am Tisch und du machst Removal auf Kreatur, dann haben du und der Besitzer der Kreatur eine Karte weniger, während 3 andere noch volle karten haben.
    Carddraw ist im Highländer am allerwichtigsten(Deshalb solte man auch skullclamp spielen, auch wenn man sie nicht so gut mit den Katzen Abusen kann, dafür aber mit dem Emeria Engel, Sacred Mesa, Mobilisation etc.) ! Gerade im Multiplayer.
    Nichts ist ärgerlicher als out of Gas im Multiplayer. entweder mann wird totgeschlagen und schaut zu oder man schaut zu während mann ein Land nach dem nächsten zieht. Beides net so Spannend.

  11. cheonice sagt:

    Land Tax dünnt mein Deck aus, damit ich mehr gute Karten nachziehen kann, ermöglicht mir einen Landdrop JEDE Runde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *