Top 5 EDH-taugliche Commons und Uncommons in M13

EDH ist das Format der großen Mythics. Aber auch der unglaublichen Varianz an Commons und Uncommons. Fünf gute aus M13 möchte ich euch hier vorstellen. Dabei werde ich mich auf wirklich neue beschränken und Reprints außenvorlassen.

Archaeomancer
Blau ist, wie kaum eine andere, die Farbe der Sprüche. Counter, Bounce-Sprüche, Draw-Spells, die besten sind Blau. Dafür fehlt es an sinnvoller Graveyard-Recursion. Mnemonic Wall gab es zwar auch schon vorher, Archaeomancer kann aber zur Not hauen gehen. Rot hat Anarchist, Blau hat jetzt Archaeomancer.
Prädikat: Spielbar!

Rummaging Goblin

Roter Carddraw ist der schlechteste im ganzen Spiel, naja, vielleicht mit Ausnahme von Weiß. Trotzdem schön, dass Rot innerhalb kürzester Zeit seinen zweiten Merfolk Looter-Ersatz bekommt (Mad Prophet war der erste). Rote Magier brauchen jede Chance, ihre Kartenqualität zu verbessern.
Prädikat: Endlich! Mehr davon!

Mindclaw Shaman
Viel wird spekuliert und getestet mit diesem netten Kerl. „Krass, da kann ich Cruel Ultimatum umsonst casten!“, sind häufig gehörte Sprüche. Meine Meinung: Nehmt das nur als Bonus. Meistens werdet ihr mit diesem Kerl Removal treffen. Nutzt es, um die für euch größte Bedrohung auszuschalten. Beachtet: Ihr dürft dabei keine alternativen Kosten zahlen, wohl aber zusätzliche. Hallo, Rite of Replication. Es war einmal auf deiner Seite ein Removal und ein Fattie. War.
Prädikat: Spiel mich!

Murder
Ich habe ihn vorrausgesagt! Damals, beim Mirrodin Besieged-Review! (http://magicblogs.de/kuechentisch/2011/02/14/mirrodin-besieged-das-casual-review)
Naja, fast. Meine Vermutung war die folgende:
Slice of the Terrordoom, 1B, Instant, Destroy target creature.
Ganz geklappt hat es zwar nicht, doch die Karte ist trotzdem klasse geworden. Ein nicht-restriktiertes schwarzes Removal ohne Nachteile. Wer nicht vor den zwei schwarzen Manasymbolen zurückschreckt, sollte sie spielen.
Prädikat: Bäms!

Mwonvuli Beast Tracker
Ein guter Tutor. Zwar sucht er nicht nach einer beliebigen Karte, doch wenn man sein Deck ein wenig daran anpasst, bringt sie für die meisten Probleme eine Lösung. Auch farbübergreifend. Beispiele? Vampire Nighthawk, Primeval Titan, Silklash Spider, Sigarda, Host of Herons. Durch sein Kreaturdasein kann er auch wunderbar gebounct, geblinkt oder ausgegraben werden.
Prädikat: Wertvoll.

Für die Top 5 hat es nicht gereicht, aber erwähnt werden muss sie trotzdem:
Encrust
Wenn Blau Pazifismus-ähnlich Effekte hat, sind sie meist an irgendetwas gebunden, Ice Cage zum Beispiel. Dieser Nachteil wird hier ausgeschaltet. Seht diese Karte als das blaue Arrest.
Prädikat: Zieht sie in Betracht.

Bonus I: Vier Karten, die mich neugierig machen.

Trading Post
Ja! Diese Karte tut eine Menge, von Karten ziehen über Blocker produzieren und Artefakte zurückbringen. Dass ich sowieso gerade an einem Artefakt um Slobad, Goblin Tinkerer, macht ihn nur interessanter. Jedes Deck, dass großen Wert auf seine Artefakte legt, sollte dieses Schätzchen in Betracht ziehen.

Staff of Nin
Zieht langweilig aus, oder? Die Basisfähigkeiten auf dieser Karte haben es aber in sich. Nur du ziehst Karten, wie bei Honden of Seeing Winds, und schießt kostenlos Schaden – besser als Rod of Ruin. Ich mag sie.

Diabolic Revelation
Das Ding ist broken. EDH ist das Format des vielen Manas und genau hier kommt diese Karte ins Spiel. Sie sucht beispielsweise alle Komboteile in einem Aufwasch oder das Massremoval und die Karte, die dir danach das Spiel gewinnt.

Firewing Phoenix
Noch mehr rote Recoursion 🙂 Mir gefällt, in welche Richtung die rote Phönixsparte geht. Ich würde diese Karte gerne ausprobieren, mir fehlt nur das Deck dazu.

Bonus II: EDH-Bannings

Das kribbelt mir schon lange in den Fingern.

Worldfire – Wird gebannt werden.
Dazu eine kleine Story, die ich in einem Forum gefunden habe:
Ein Spieler spielt nach ganz viel Artefaktramp ein frühes Worldfire. Ein anderer reagiert darauf mit Worldly Tutor auf Dryad Arbor… und gewinnt damit souverän das Spiel.
Was ich damit sagen will: Diese Karte ist schwierig zu brechen und sie wird euch keine Freunde machen. Weil sie nahezu alles, allles entsorgt und alle sogar auf nur ein Leben zurücksetzt, steht sie bereits auf der Watchlist. Nach der nächsten Banning-Runde werden wir diese Karte wohl nicht wieder sehen.

Griselbrand
Dass der hier gebannt werden würde, daran hat wohl niemand jemals gezweifelt. Schade für alle, die sich bereits ein Deck mit ihm gebastelt haben.

Sundering Titan
Um diesen Herrn hier ist es wiederrum sehr schade, meiner Meinung nach jedenfalls. Ramp ist allgegenwärtig im EDH und der Herr hat vor allem Decks, die viele Duals spielen gnadenlos bestraft. Auf der anderen Seite hatten aber auch bunte Decks mit vielen Basics nichts zu lachen. Und das dürfte die Mehrheit derjenigen sein, die sich keine ausgefeilte Manabasis leisten können. Insofern kann ich die Entscheidung zumindest ein bisschen nachvollziehen. Schade ist es trotzdem.

Das wars mal wieder. Ich wünsche euch schöne Ferien und viel Spaß mit der freien Zeit, wenn ihr denn welche habt.

P.S.: Großartig! Ich habe die Karte gefunden, die mich repräsentiert!Stöbernder Zauberer

Dieser Beitrag wurde unter Reviews veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Responses to Top 5 EDH-taugliche Commons und Uncommons in M13

  1. atog28 sagt:

    Blau hat nicht nur Archaeomancer, sondern auch Mnemonic Wall. Die finde ich fast besser als den ~mancer weil sie leichter in den Manaanforderungen liegt.
    @Murder: weiss nicht, ob ich im EDH dafür Platz habe. Es gibt auch noch Unmake, Purify, Mortify oder weiteres in der Richtung. Elegant, Effektiv – aber ich bin mit dem Spruch nicht warm geworden.
    Ban vom Sundering Titan unterstütze ich. Zum Brechen von Worldfire fällt mir Oblivion Ring (auf eigene Haste-Kreaturen, Pulse Tracker oder Malakir Bloodwitch) oder Helavault (ditto) ein. Faceless Butcher geht natürlich auch.

    • Ormus sagt:

      Zum Thema Archaeomancer: Blau hat ausser der Wall auch noch einen halben Izzet Chronarch um Spells wieder aus dem Friedhof zu bekommen. Und eigentlich finde ich den Effekt richtig klasse, aber drei solcher Karten in meinem Pauper Cube? Da kommt eine schwere Entscheidung auf mich zu…

  2. QKey sagt:

    Hehe, schöner Artikel!
    Wie kommst Du auf den stöbernen Zauberer, nicht das er nicht passen würde 🙂

  3. Rob Anybody sagt:

    Mit Jhoira als Generäl kann man natürlich eh schon alles brechen, aber dass man mit Worldfire und Inferno Titan gleich sieben Spieler in einem Zug töten kann, treibt’s dann doch vielleicht zu weit…

    • cheonice sagt:

      Worldfire erinnert mich auch ein bisschen an Sway of the Stars. Und die ist auch gebannt. Leichter zu brechen, aber der Effekt dürfte das gleiche sein: Du gewinnst das Spiel.

  4. blub sagt:

    also im ernst: Das sundering Titan gebannt wird ist wirklich lächerlich.
    Gierige Leute müssen nunmal aufs maul bekommen, das hält das format gesund.
    (wobei „Gesundes Format“ im zusammenhang mit EDH eh ein Euphemismus ist)

    • QKey sagt:

      Bendenke aber, dass, wenn man viele Farben spielt das eigentlich nichts mit Gier zu tun hat. Der Sundering Titan bestraft Vielfarbigkeit an sich, nicht das benutzen von Non-Basics (Mit Basic-Land Typen). Außerdem bestraft der Sundering Titan einen zweimal und wird wirklich lächerlich, sobald man ihn einmal „blinkt“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.