1. Generalstreik: Azorius

Heute versuche ich mal etwas Neues: Eine Artikelreihe zu den Generälinnen und Generälen von Alt- und Neu-Ravnica. Allerdings beschränke ich mich erst einmal auf die Gildenanführer, also die mit den vier bunten Manasymbolen. Damit das ganze nicht Überhand nimmt, beschränke ich mich auf Schlüsselkarten und Strategieideen statt auf komplette Decklisten. Die Ideen folgen grundsätzlich den Fähigkeiten der Generälin oder des Generals und sind natürlich nur ein Ansatz von vielen. Über Anmerkungen, Kritik und Verbesserungsvorschläge für spätere Folgen würde ich mich sehr freuen.

Den Anfang macht Azorius.http://media.wizards.com/images/magic/daily/features/feat213a_azorius_nghmzeypiu.png

Isperia the Inscrutable

Die Generalin:

3/6, Flying für 5 Mana klingt nicht sehr beeindruckend. Isperias Tutorfähigkeit eignet sich aber hervorragend für ein Toolboxdeck. In Weiß und Blau finden sich zudem die besten Flieger, das passt also auch perfekt.

Deckplan:

1. Schaden machen: Isperia muss irgendwie durchkommen und Kampfschaden machen. Sie hat zwar bereits Evasion, ein bisschen mehr könnte aber nicht schaden. Hier bieten sich vor allem Equipments wie Whispersilk Cloak oder Trailblazer’s Boots an. Aber auch Rogue’s Passage kann hier gute Dienste leisten.

2. Geheimnisse kennen lernen: Es reicht nicht, Kampfschaden zu machen, wir müssen auch die Handkarten der Gegner kennen. Telepathy ist hier ein… naja immerhin eine Karte, die uns das erlaubt. Clairvoyance, Peek und Gitaxian Probe sind Cantrips die das wahrscheinlich besser ermöglichen. Scheut euch nicht, die Handkarten eurer Gegner aufzuschreiben! Auch Counter wie Lapse of Certainty, Memory Lapse oder Remand und Bounce wie Capsize, Tidespout Tyrant und Equilibrium helfen euch, die Hände eurer Gegner einschätzen zu können. Ansonsten achtet auf das Spiel eurer Gegner, häufig kann man Karten erahnen – vor allem, wenn ihr eure Mitspieler und deren Decks kennt.

3. Ein Wunsch frei: Hier ist vieles denkbar, solange es denn fliegt. Consecrated Sphinx und Sphinx of Uthuun, Karmic Guide und Reveillark, Gilded Drake, Glen Elendra Archmage und Draining Whelk, Nevermaker, Stonecloaker und Sunblast Angel sind nur einige Beispiele von guten Fliegern.

Schwächen:

Das Deck profitiert klar von Isperia the Inscrutable. Wird sie abgerüstet oder am Durchkommen gehindert hat man viele gute Karten tief in seiner Bibliothek vergraben. Zusammen mit ein paar Karten, die nur mit Isperia gut sind. Counterspells und Lightning Greaves können hier durchaus helfen. Versucht, nicht alle Aufmerksamkeit auf euch zu ziehen.

Isperia, Supreme Judge

Die Generalin:

Isperia, Supreme Judge wirkt auf den ersten Blick beeindruckender als ihr altes Selbst. Als fliegendes 6/4-Monster kann sie ordentlich zuschlagen, während ihre zweite Fähigkeit den Gegner genau davon abhalten soll. Insofern: Spielt Schildkröte. Mit Planeswalkern.

Ideen:

1. Schildkröte sein: Bunkern ist hier meine Strategie der Wahl. Solitary Confinement und Island Sanctuary (am Besten mit etwas wie Honden of Seeing Winds daneben) Teferi’s Moat, Collective Restraint, Ghostly Prison, Propaganda, Sphere of Safety, Lightmine Field und Martial Law sind zusammen mit Isperia, Supreme Judge Karten, die unsere Gegner davon abhalten sollen, uns anzugreifen. In der Masse sollte das funktionieren.

2. Schnappschildkröte sein: Ansonsten bietet es sich an, gegnerische Angriffe zu vernichten. Dies kann entweder vorher mit Karten wie Wrath of God und Konsorten oder noch besser spontan mit Karten wie Evacuation, Pollen Lullaby, Rout, Time Stop oder sogar Reins of Power geschehen.

3. Das weiche Innere: Planeswalker profitieren wahrscheinlich am meisten davon, dass wir nicht angegriffen werden. In unseren Farben gibt es zudem eine breite Auswahl an guten: Jace, the Mind Sculptor, Tamiyo, the Moon Sage, Venser, the Sojourner, Karn Liberated und so weiter. Dazu passen Karten, die die Marken auf unseren Walkern vermehren, zum Beispiel Inexorable Tide, Thrummingbird und Contagion Engine. Eine andere Karte, die hiervon profitiert, ist Luminarch Ascension. Ein schöner Finisher 😀

Schwächen:

Werden alle Verzauberungen ausgerüstet, sieht es eher schlecht aus. Die Planeswalker werden euch mit großer Wahrscheinlichkeit zum Hauptziel des Tisches machen, also genau das Gegenteil von dem, was ihr eigentlich erreichen wollt.


Isperia the Inscrutable VS. Isperia, Supreme Judge

Ich halte die alte Isperia the Inscrutable für die interessantere Karte. Sie bietet die Möglichkeit, auf viele verschiedene Probleme reagieren zu können. Viele EDHs sollten zudem auch einige Probleme gegen eure fliegenden Horden haben.

Dieser Beitrag wurde unter Decks, Generalstreik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu 1. Generalstreik: Azorius

  1. daxx98 sagt:

    Der Grand Arbiter war der Gildenanführer und nicht die Sphinx, die ist es erst bei der Rückkehr nach Ravnica geworden.

    • cheonice sagt:

      Hm, das wird wohl durcheinander verwendet. Ich ging davon aus, dass die mit den vier farbigen Manasymbolen die Anführer sind und die mit den zwei farbigen die Champions. Ist wohl nicht zwingend so, nehme ich an. Aber du hast Recht.

  2. knirschbart sagt:

    Bei dem zweiten Isperia Deck zeigt sich deutlich wie schlecht sie eigentlich als bluau weißer Turtle-General dient.
    Du führst an, dass sie mit ihrer Primärfähigkeit zum turteln einlädt – doch verhindert genau dieses turteln das auslösen ihrer Fähigkeit. Du vernichtest Kreaturen, du lässt sie nicht angreifen – wenn sie das überhaupt noch wollten, schließlich will man ja den Isperia-Spieler nicht in Value-Town sehen. Als Fazit: Isperia turtelt alleine – sie ist nicht wie andere UW Karten.
    Ich würde sie eher am Ende eine aggressiveren Auslegung sehen – aber selbst da ist man mit dem Geist of Saint Traft besser bedient. Alles in allem verliert sie als General auf ganzer Linie.

    • cheonice sagt:

      Ich will dir da gar nicht widersprechen: Die neue Isperia ist nicht gut. Sie ist wahrscheinlich sogar die schlechteste neue Legende – noch hinter Borborygmos Enraged.
      Der Ansatz, den ich vorgestellt habe, geht auch nicht davon aus, dass Isperia auch nur eine Karte ziehen wird. Sie reiht sich halt in die Greif-mich-nicht-an-Kartengalerie ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.