Pauper oder der Aufstand der Bauern.

Diesen Beitrag habe ich das erste mal 2008 auf WordPress.com veröffentlicht ,denke aber das er hier mehr Leser finden wird . Mittlerweile ist Pauper ein Offizielles Mtgo Format geworden .

Wie vereint man am besten Casual und Turnierspieler? Diese Frage stelle ich mir schon etwas länger! Was macht ein Turnierspieler aus und was ein Casualspieler?

Ein Turnierspieler möchte gerne etwas gewinnen wenn er gegen andere Spielt ,während ein Casualspieler seine Deckideen ausprobieren möchte und nicht immer Lust hat aus den neuen Editionen sich die Spoilerkarten zu kaufen nur um auch einmal gegen einen Turnierspieler gewinnen zu können. Genauso wenig hat aber ein Turnierspieler lust gegen ein Deck zu spielen welches die ganzen Banned/Restricted Karten spielt die er nicht spielt ,weil sie als zu mächtig oder zu nervend angesehen wurden .Ein Turnierspieler braucht also gewisse Einschränkungen in Form von Formaten und Banned/Restricted Listen. Wie bringt man also beide Parteien an einen Tisch zum Karten drehen und macht beide zufrieden ? Die beste Möglichkeit dazu kommt meiner Meinung nach aus einer Magic Online Initiative von Spielern für Spielern „Pauper Magic“. Bei Pauper Magic handelt es sich um ein Fun Format in dem nur Commonkarten gespielt werden dürfen. Auch bei Pauper Magic unterscheidet man in verschiedene Formate (Standard und Classic) wo bei  Classic nur Online gut funktionieren kann, da auf Magic Online jede Edition die 3 Wertigkeitssymbole besitzt.

Aus diesem Grund möchte ich ein weiteres Format in Pauper einführen Over Extended. Over Extended soll einfach ein Wort sein für ein Format welches alle Editionen ab Exodus erlaubt. Warum gerade ab Exodus? Die Frage ist schnell beantwortet, Exodus war die erste Edition in der Wizard die Wertigkeitssymbole eingeführt hat ,welche wir ja alle kennen.

Common Karten aus den folgenden Editionen sind also beim Pauper Over Extended erlaubt:

Exodus,Urzas Sage,Urzas Legacy,Urzas,Destiny, Mercadian Masques, Nemesis, Prophecy, Invasion, Planeshift, Apocalypse, Odyssey, Torment, Judgment,
Onslaught,Legions,Scourge,
Mirrodin,Darksteel,Fifth Dawn,
Champions of Kamigawa,Betrayers of Kamigawa,Saviors of Kamigawa,

Ravnica: City of Guilds,Guildpact,Dissension,Coldsnap,Time Spiral,Planar Chaos,FutureSight,Lorwyn,Morningtide,

Shadowmoor,Eventide,

Shards of Alara,Conflux,Alara Reborn,

Zendikar,Worldwake,Rise of the Eldrazi,

Scars of Mirrodin

Folgende Grundeditionen sind beim Pauper Over Extended erlaubt:

Classic Sixth Edition,
Seventh Edition,
Core Set – Eighth Edition,
Core Set – Ninth Edition,
Tenth Edition,
M10,
M11.

Natürlich gibt es auch eine Banned & Restricted Liste,die wie folgt aus sieht.

Banned

Cranial Plating

Mit Overextened würde ich gerne versuchen eine Pauper Liga auf die Beine zustellen . Als Spielort hatte ich an den Spielekram in Oberhausen gedacht. Was Startgeld ,Startzeit und Spieltag angeht habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Jeder Teilnehmer würde eine Gateway Promo bekommen & die Top 3 eine Advanced Level Gateway Promo , so oder so ähnlich habe ich mir das vorgestellt . Besteht den Interesse an einer Pauper Liga ?

Bis Samstag in Bochum .

Dieser Beitrag wurde unter Casual veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Pauper oder der Aufstand der Bauern.

  1. René Appel sagt:

    warum denn die artefaktländer restricten? online ist auch nur plating gebanned und affinity ist auf keinen fall dominant….

  2. @Rene
    Als erstes toller Name 🙂
    Der eigentliche Beitrag ist von 2008 und da war Pauper nur ein Fanproject ,und ich meine mich zu erinnern das damals die Länder restricted waren. Du hast natürlich recht so dominant ist Affinity nicht .

  3. endijian sagt:

    Im Fan Pauper waren die Arefaktländer in der Tat restricted.
    Der Prozess vom Fan-Pauper zum offiziellen Pauper war nicht einfach.
    Zuerst wollten Wizards sogar Karten wie Hymn to Tourach erlauben. Die Hymne war in Fallen Empires eine Common, ist aber auf MTGO nur als Uncommon in Masters 1 erschienen.

    Und die Artefaktländer wurden länger getestet. Zuerst war die Community für Restricted, aber da waren die Wizards dagegen. Denn restricten war laut wizards keine geeignete Methode ein Format zu kotrollieren und wird nur daher nur noch in dem Format angeendet, in dem Hopfen und Malz eh schon verloren sind.
    Dann war die Community für bannen, dann haben einige Leute ihr Hirn angeschaltet und angefangen zu testen.
    Seitdem gibt es im Pauper nur noch eine gebannte Karte.

  4. schwarzewolke sagt:

    So keine restricted Karten mehr 🙂 Freue mich über so viele positive Kommentare ..ich nehme an ihr kommt alle nicht aus NRW und sagt deshalb nix zur Liga 😉

  5. Patrick Schwarz sagt:

    Warum Pauper noch zusätzlich beschneiden? Ist doch totaler Quark. Mach doch einfach die Liga im „normalen“ Pauper Format, dann triffst Du auch bestimt auf mehr Interesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.