Wahlsonntag News

Mir würden ja so einige Wortspiele zu den heutigen Wahlergebnissen einfallen, aber beschränken wir uns doch lieber auf die vielen, vielen News der letzten 2-3 Tage.

Erneute Artwork Spoiler (ich bin ja froh, wenn endlich die „echten“ Spoiler losgehen, das Artwork Spiel wird langsam „langweilig):

Das Sword of War and Peace sollte im aktuellen Standard Meta (mehr dazu später) ziemlich einschlagen, soviel ist klar.

Ein „verstecktes“ Rules Update:

Wie die Starkington Post schön herausstellt, sind „Electronic Devices“ jetzt beim Magic spielen generell erstmal erlaubt – solange der Head Judge sie nicht explizit verbietet. Sehr praktisch für die Spieler mit Lebenszähler Apps auf dem Smartphone. Kleiner Haken:

During a game, any content accessed by an electronic device must be made available to all players. If a player wishes to view information on an electronic device in private, they must get permission from a judge.

Also sollte man besser nicht die SMS von der Freundin im Spiel schnell nebenbei lesen, wenn der Gegner dann ein gepflegtes „Judge!“ in die Menge wirft könnt es ugly werden…

Magic Online Development Update Q1 2011:

Was ein sperriger Name, kurz und vereinfacht zusammengefasst sagt der Mothership Artikel folgendes aus: Läuft alles ganz gut soweit. Ende des zweiten Quartals soll es eine Closed Beta des neuen Magic Online Clients geben (der auf WPF basiert), später dann auch eine Open Beta. Als Bonus gibt es im Artikel auch noch ein paar (leider wenig aussagekräftige) Screenshots vom neuen Client.

National Qualifiers:

In Mannheim waren am Sonntag 73 Spieler am Start und die Plätze wurden wie folgt verteilt:

1 Kirsch, Christian 22 57,2917
2 Dornick, Jonas 19 66,1458
3 Ellwanger, Thomas 19 59,3304
4 Müller, Ronald 18 66,6667
5 Kull, Oliver 18 58,8542
6 Korbel, Jochen 18 56,1012
7 Sinner, Denis 18 54,6875
8 Sterk, Markus 18 52,2470

Am Samstag war in Giessen leider wohl Chaos angesagt, wer Bock auf detailiertere Schilderungen hat, dem sei der PlanetMTG Thread zum Thema ans Herz gelegt (Hausverbote, Handtücher und Dumping inklusive). Komplette Ergebnisse sind mir leider noch keine bekannt.

Grand Prix Barcelona:

Martin Scheinin gewinnt die Top 8, in der unter anderem Jonas Köstler (gratz!) und Guillaume Wafo-Tapa (mit 2 Liliana Vess im Mainboard). Für weitere Details und unzählige Caw-Blade, RUG und Valakut Varianten verweise ich euch an die offizielle Coverage und die richtig gute deutsche Coverage auf PlanetMTG.

Open Series Los Angeles:

Auf der andere Seite der Welt macht die Open Series Stop in Los Angeles und wenig überraschend findet sich Gerry Thompson am Finaltisch wieder. Aber immerhin, auch er verliert mal und so gewinnt Rick Zou den Pott. An den Top Tables ist weniger RUG als beim europäischen Grand Prix unterwegs, ansonsten spielt sich Brian Kibler dank der Meta-Game Bombe Phyrexian Crusader in die Top 4 mit einem UB Infect Build. Das Legacy Turnier ist noch in Gange.

So, genug für heute, nochmal Danke für das MKM Tracker Feedback, da gibt es bald Erweiterungen!

Previous Post
Leave a comment

3 Comments

  1. gz an die Qualifizierten, besonders an Thomas!

    Antworten
  2. the_evil_one

     /  28. März 2011

    Von mir besonderen Glückwunsch an Chrissi und Ronny! Nice one, beide auf einen Schlag!

    Antworten
  3. SDF

     /  28. März 2011

    ist euch eigentlich aufgefallen, wie der das Schwert haltende Arm aufgebaut ist? Es dürfte klar sein, wer den Krieg gewinnt – vor dem Zuordnungesymbol.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.