Player Bans für New Phyrexia Leaks?

Evan Erwin hat da ein paar Gerüchte bezüglich mehrer Player Bans wegen des New Phyrexia Godbook Leaks gehört:

Allow me to be more clear: There are rumors of multiple -player- bannings coming down the pike for the #MTGNPH leaks.

Und er twittert weiter:

Big news blowing up soon. Oh boy. Prepare to be rocked, Magic community.

So, das klingt ja nach einer unerwarteten Enthüllung, die uns da erwartet. Von wem er da redet? So dick wie er aufträgt kann es ja fast nur um bekannte Pros gehen… Ich werde das Thema weiter im Auge behalten.

Zum Thema Twitter gibt es auch MagicBlogs.de Neuigkeiten: Ich habe einen Twitter Account für MagicBlogs aufgemacht, in dem alle Blogbeiträge angekündigt werden und auch weitere Magic News gepostet werden. Wer also von euch Twitter nutzt ist gerne eingeladen, MagicBlogsDe zu folgen!

Leave a comment

3 Comments

  1. Manaburn77

     /  29. April 2011

    Guillaume Matignon und Guillaume Wafo-Tapa sind raus, für 3 bzw. 2 Jahre.

    http://www.wizards.com/magic/magazine/article.aspx?x=mtg/daily/news/042811a&dcmp=ilc-mtgrss

    Antworten
  2. Von wegen, sie äußern sich nicht zu Leaks… nie… NIEMALS… War das nicht die Aussage einer offfiziellen Stellungnahme vor einigen Tagen gewesen?

    Irgendwie ist es ärgerlich, dass da einige Topspieler letztlich für eine Dummheit so lange gesperrt worden sind. (Auch wenn die Strafe für alle außer Matignon nur eineinhalb Jahre beträgt, nicht zwei.) Aber klar, Wizards müssen ihre IP schützen.

    Ich habe es jedenfalls genossen, dass neue Set per Godbook zur Verfügung zu haben und mich auch intensivst damit beschäftigt. Ich bevorzuge diese Art der Veröffentlichung bei Weitem. Wenn 99% der Karten vor einem Prerelease WIRKLICH nicht bekannt wären, wäre das auch interessant, aber diese tröpfchenweise Veröffentlichung hasse ich wie die Pest!

    Nichtsdestotrotz mussten Wizards so einen Vertrauensmissbrauch natürlich hart bestrafen, um Nachahmungstäter abzuschrecken. Wobei den Hauptteil der moralischen Schuld eigentlich denjenigen trifft, der das Ding im Netz verbreitet hat, denn derjenige hat es absichtlich bekannt gemacht, während die anderen nur fahrlässig im Bekanntenkreis damit gemauschelt haben – und das ist ein Verhalten, für das man in einer entsprechenden Situation fast jeden Magic-Spieler dran gekriegt hätte.

    Andererseits – Matignon muss sich wirklich wie ein Obertrottel verhalten haben! Offensichtlich hat er seinem Kumpel ja nicht nur die Karten gezeigt, um dessen Meinung einzuholen, sondern ihm gleich die Datei zugeschickt. Dass DABEI so etwas passieren kann, ist ja wohl so was von offensichtlich!

    Wie auch immer – ein ziemlicher Schlag für die französische Magic-Szene… Ich frage mich, ob Tobi auch ein Godbook erhalten hat? Wahrscheinlich nicht. Ob es bei ihm sicherer gewesen wäre (er ist ja eigentlich recht integer), oder ob er auch nicht der Versuchung hätte wiederstehen können, zum Beispiel TrashT einzuweihen? Und ob es dann irgendwie über verschlungene Pfade zu Ashraf gelangt wäre, der es dann auf MTGO im Austausch für einen gehackten Account angeboten hätte?

    Wer weiß!

    Antworten
  1. Matignon und Wafo-Tapa suspendiert wegen Leak | News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.