Gewinnspiel – Magic: The Gathering Comic von Panini

Vergessen wir für einen Moment Labyrinth des Drachen (so schwer das sein mag), denn es gibt etwas weiteres Neues und ein zugehöriges Gewinnspiel! Panini bringt die Magic: The Gathering Comics als Paperback auf den deutschen Markt:

Die Geschichte folgt dem Planeswalker Dack Fayden, dem größten Dieb aller Zeiten auf seinen Abenteuern auf Ravnica. Der offizielle Erscheinungstermin ist bereits der 16.04.13, auf der offiziellen Produktseite könnt ihr euch auch eine Leseprobe ansehen. Insgesamt umfasst der Comic 104 Seiten mit der kompletten Story, erwerben könnt ihr ihn im gut sortierten Handel oder direkt online auf der Produktseite.

In Zusammenarbeit mit Panini und dem deutschen Wizards of the Coast Team kann ich euch zur Veröffentlichung wieder ein Gewinnspiel anbieten, es werden 5 Exemplare vom Magic: The Gathering Comic verlost, zusätzlich werden noch 3×2 Event Decks der Edition Gatecrash verlost!

Aber ihr müsst dafür etwas leisten… Dack Fayden ist nicht nur ein Dieb, er hat auch ein Händchen für magische Artefakte. Also schreibt bitte in den Kommentaren, welche drei magischen Artefakte Dack Fayden unbedingt in seinen Besitz bekommen möchte – und begründet warum! Eurer Kreativität sind dabei wenige Grenzen gesetzt, Artefakte gibt es ja in jeder Edition von Magic.

Hier die Teilnahmebedingungen:

  • Die Teilnahme kann nur durch einen Kommentar unter diesem Beitrag hier erfolgen, dabei ist eine gültige E-Mail Adresse zu verwenden. In diesem Kommentar müssen drei Artefakte als Ziel von Dack genannt und begründet sein.
  • Mitarbeiter von Panini, Hasbro und Wizards of the Coast sind ausgeschlossen, ebenso wie der Rechtsweg.
  • Nur eine Teilnahme pro Person.
  • Teilnahmeschluss ist der 25.04.2013 um 22:00 Uhr, die Gewinner werden im Anschluss unter allen Teilnehmern ausgelost und auf MagicBlogs.de veröffentlicht.

Ich wünsche euch allen viel Spaß und Erfolg!

Leave a comment

44 Comments

  1. ich nehm mal teil

    Antworten
    • Da war meine Formulierung wohl etwas ungenau, ich habe das präzisiert: Du musst 3 Artefakte vorschlagen und begründen….

      Antworten
  2. Ich versuch mal mein Glück.

    Antworten
    • Da war meine Formulierung wohl etwas ungenau, ich habe das präzisiert: Du musst 3 Artefakte vorschlagen und begründen….

      Antworten
  3. Niklas K.

     /  10. April 2013

    Hallo,
    Dack Fayden möchte folgende Artefakte aus dem Magic Multiversum in seinen Besitz bringen. Zunächst einmal will er die Kristallkugel in seinen Besitz bringen, um in die Zukunft zu schauen, um die Anderen beiden ausmachen zu können. Das nächste artefakt ist aladins Wunderlampe. Einen Djini kann man immer gebrauchen. Die drei Wünsche verschaffen ihm alles, was er will. Doch wir wissen die Wünsche sind schnell verbraucht und alles schwindet. Deswegen braucht er as nächste Artefakt. Er will die gezinkten Waagschalen. Sie sichern ihm dauerhaften Reichtum und helfen ihm seine“heiße Ware“ zu besseren Preisen zu verkaufen.

    Antworten
  4. Uraj

     /  10. April 2013

    Ormus, danke für ein neues Gewinnspiel und für die kreative Umsetzung davon.
    Zum Thema:
    Wenn Dack ein Meisterdieb ist, dann sollte er sich nach etwas umschauen, dass richtig wertvoll ist. Da haben wir ja eine ziemlich große Auswahl an Edelsteinen – mehr oder weniger verarbeitet – die fast immer Artefakte sind. Vom Schneediamanten bis hin zum Moosfeuer-Ei. Ich denke, dass eins der wertvollsten Klunker der
    1. Lion’s Eye-Diamond ist.
    Als zweites sollte sich Dack den
    2. Mizzium Transreliquat besorgen. Was kann besser sein, als ein Artefakt, dass wiederum jedes andere Artefakt werden kann.
    Als letztes braucht er in seiner Sammlung ein Artefakt, das magischer und mächtiger als alles andere. Um dieses Artefakt wurden Kriege geführt und das zu Recht:
    3. Der Mirari.
    Und bevor die Leute sagen: naa, das geht nicht, der ist doch Memnarch geworden und der wiederum wurde ausgeschaltet. Wir sollten nicht vergessen, dass a) Planeswalker recht alt werden können und b) das die Magic-Geschichte nicht zwingend linear verläuft. Von daher könnte Dack bereits Welten gewandert sein, bevor Kamahl sich den Stein gemopst hat, bzw. später Karn mit dem Mirari weggewandert ist.
    So, das sind meine Top-3 an lukrativen Zielen, wenn man schon von allen Planeten alles klauen kann.

    Antworten
  5. Dack dem wohl bekannt ist wie sehr seine Fähigkeiten ausgereift sind würde sich wohl nach den Legendärsten Artefakten umschauen um seinem Ruf gerecht zu werden. Als erstes wäre da Kaldras Kampfausrüstung, bestehend aus Seinem Schwert,Schild und Helm, was ihm mehr sicherheit bei der Suche nach den anderen zwei bescheren sollte, dann wohl Mirari, da seine mystische Anziehungskraft ihn in seinen Bann gezogen hat und zuletzt Umezawa´s Jitte,denn die Legenden um sie sind ihm wohl bekannt !

    Antworten
  6. PrincessPia

     /  11. April 2013

    Checkliste ante furtum (vor dem Diebstahl)
    1.Al-abara’s Carpet! – ein fliegender Teppich ist wohl mehr als praktisch um schnell von A nach B zu kommen. Häng deine Verfolger in der Luft ab. Außerdem kannst du damit Eindruck schinden 😀
    2.Whispersilk Cloak!: Das wichtigste für einen Meisterdieb: Unsichtbar zu sein! Bessere Voraussetzungen für einen gelungenen Diebstahl gibt es nicht.
    3.Aladdins Ring!: falls alles andere schief läuft benutze Aladdins Ring um unliebsame Gegner aus dem Weg zu schaffen: Zudem ist der Ring sehr wertvoll und auch dekorativ

    Antworten
  7. daxx98

     /  11. April 2013

    Ich würde sagen ein Meisterdieb will am ehesten wohl das wertvollsten Artefakt besitzen, welches es gibt, und dass ist bekanntlich ein Black Lotus (Beta, mint).
    Und als anständiger Dieb muss er sich ja vorher unkenntlich machen, damit er auf Überwachungsvideos (natürliche magische in Kristallkugeln) nicht zu erkennen ist. Deshalb besorgt er sich vorher Urzas Sunglasses.
    Und um die Beute anschließend sicher zu verstecken, besorgt er sich noch die Legacy weapon. Da liegt soviel Krimskrams rum, da fällt ein einzelner Lotus dann auch nicht mehr auf.

    Antworten
  8. Alathias

     /  11. April 2013

    Nun, meiner Meinung nach kann Dack folgende Artefakte super gebrauchen:

    1. Krarks Daumen: Ein Dieb kann nie genug Glück haben, also warum auf so was verzichten 😉

    2. Mindslaver: Leute, die man kontrollieren kann, lassen sich leichter bestehlen und wehren sich nicht.

    3. Mantel aus Flüsterseide: Der beste Dieb ist einer, der nicht gesehen wird. Was gibts da besseres als den Mantel?

    So ausgestattet müsste er seine Taschen ordentlich füllen können. So gut wie unsichtbar, zur Not in der Lage, jemanden zu kontrollieren und ne gehörige Portion Glück mit an Bord.^^

    Antworten
  9. Gen0

     /  11. April 2013

    Zunächst möchte sich Dack den Whispersilk Cloak aneigenen, der im auf seinen künftigen Diebstählen gute Dienste leisten wird. Auch die Illusionary Mask wird ihm dabei helfen, unentdeckt rein und wieder raus zu kommen. Das größte Augenmerk legt er allerdings auf den Sol Ring, dessen schiere Macht ihn schon immer angezogen hat.

    Antworten
  10. Turbo W

     /  11. April 2013

    Moin,

    Dack Fayden braucht „Beinschienen des Blitzes“ um sich schneller und ungesehener zu bewegen. Es ist ihm allerdings bewusst, dass er trotzdem entdeckt werden kann daher braucht er für den möglichen Kampf einen „Speer aus Mondsilber“. Dieser bringt ihm auch noch einen Mitstreiter mit dem er sich auch abends am Feuer mal gemütlich Unterhalten kann. Er will auch Tamiyo (seine heimliche Liebe) beeindrucken und nichts ist mehr im Trend als Nerdbrillen daher macht er sich auf die Suche nach „Urzas Brille“.

    Antworten
  11. Dack Fayden will Gleemax haben, um die totale Macht zu erhalten, weil er alle Ziele bestimmen kann.

    Dann hat ihm jemand gesteckt, dass er dafür sehr, sehr viel Mana braucht, also hat er auch den Mox Lotus auf seine Liste gesetzt.

    Damit käme er allerdings an wesentlich mehr Mana, als er aufbrauchen kann, und er dachte, da wäre ein Totem des Geizes nützlich, um alle bleibenden Karten an sich zu reißen — man will ja nichts verschenken.

    Dass er damit die Länder nicht bekommt, hat er noch nicht bemerkt…

    Antworten
  12. Milchmichl

     /  11. April 2013

    Was viele nicht wissen:
    Der gute Knabe arbeitet für mich und soll mir deswegen einen Black Lotus beschaffen.
    Dieser wird mir auf dem Altar of Shadows dekoriert mit Candles of Leng präsentiert, um die Sache schwieriger zu gestalten.

    Antworten
  13. Skroene

     /  11. April 2013

    Er ist ja bereits ein Meisterdieb, besitzt daher vermutlich bereits Dinge wie Trailblazer boots oder Whispersilk Cloak. Und mit Waffen und Rüstungen will er sich sicherlich auch nicht beladen.

    Da ich glaube, dass Dack zu jung ist, um das intakte Mirari zu stehlen, wäre das nächst glitzernde Artefakt wohl der Mox Opal. *shiny* Zumahl das aus New Phyrexia heraus zu klauen sicherlich auch mal eine echte Herausforderung ist.
    Da er wohl auch ab und zu in Ravnica ist, wird er als Dieb die Azirius- und Borosgilde sicherlich hassen, wie die Pest. Deshalb stiehlt er, einfach um denen eins auszuwischen, die entsprechenden Signets.
    Und um das dann entsprechend zu feiern, hat er sich eben noch Ashnods Coupon unter den Nagel gerissen (und natürlich lag dieser in R&D’s secret lair rum).

    Was er übrigens bereits gestohlen hatte ist „That which was taken“ – aber warum hat er es eigentlich wieder zurückgebracht?!

    Antworten
  14. AfrikaPaprika

     /  11. April 2013

    Der will natürlich Black Lotus, Time Vault und Sunglasses of Urza. Die ersten beiden wegen der Kohle und die Brille wegen der Sonne.

    Antworten
  15. TeKay

     /  11. April 2013

    Als meinen ersten Artefakt Vorschlag nehme ich den Mantel aus Flüsterseide. Meine Begründung dafür ist recht simple ich meine welcher Dieb möchte denn nicht gerne Unsichtbar sein? 😀

    Der zweite Vorschlag nehme ich den Vergoldeten Lotus. Hier ist meine Begründung der Flavourtext der Karte :“ Wegen solcher Schönheit werden Kriege ausgetragen. Mit solcher Macht werden Kriege gewonnen.“
    Finde das der Flavourtext ausstrahlt wie mächtig dieses Artefakt doch ist und ich denke nicht das sich unser Meisterdieb das entgehen lassen möchte.

    Als drittes Artefakt denke ich ist der Meisterdieb hinter einem Artefakt aus seiner Welt her und auch hier habe ich mich wieder an dem Flavourtext der Karte gehalten. 😉
    So sagt dieser unter der Karte „Armschienen des Illusionisten“ aus :“Es ist leicht sich für einen Gott zu halten, wenn man doppelt so mächtig ist wie alle anderen.“
    Denke dieses Artefakt könnte für den Dieb sehr reizvoll sein sollte es doch mal passieren das er entdeckt wird zum Beispiel wenn er grade den Mantel aus Flüsterseide am stehlen ist 😀

    Hoffe meine Vorschläge kommen gut an! 🙂
    Ormus dir viel Spaß beim lesen! Vielleicht hast du ja genauso viel Freude daran wie ich beim schreiben! 😀 Alleine deswegen hat sich der Beitrag schon gelohnt 😀

    Antworten
  16. Zunächst erst mal vielen Dank an Ormus, für die nette Aktion!

    Da der Comic laut Titel auf Innistrad spielt, wird sich mein Dack Fayden wohl oder übel auf die dortigen Schätze beschränken müssen. Das heißt aber nicht, dass er nicht nach dem höchsten greifen kann:

    Als erstes wird er sich wohl den „Anderweltatlas“ schnappen, da ja Wissen bekanntlich Macht ist. Als zweites mopst er sich den „Kelch des Lebens“, da man als Dieb immer ein Extraleben parat haben sollte. Und als drittes bemächtigt er sich „Avacyns Maske“, um sich vor jedweder Verfolgung zu schützen! 😉

    Antworten
  17. Citrus maxima

     /  11. April 2013

    Jester’s Sombrero und Sandals of Abdallah für den richtigen Auftritt, Blinding Powder für den schnellen Abgang.

    Antworten
  18. Wie schon erwähnt ist er auf Innistrad, also muss er dort Dinge klauen. Und als Dieb will er natürlich Dinge klauen, welche er gut transportieren kann und welche einen hohen Wert haben.
    Das erste wäre da mal Avacyn’s Collar einfach zu tragen und Kolliers haben einen gewissen wert.
    Dann wäre da noch das Grimoire of the Dead das ist selten (mythic) und sollte somit auch einiges an wert haben.
    Das letzte wäre die Maske von Avacyn ebenfalls klein und sieht auch relativ wertvoll aus.
    Und sonst hat es einfach so gut wie nichts auf Innistrad, dass sich zu stehlen lohnt, das nicht sehr gefärlich sit (Binding Blade) oder zu sehr hervorsticht (Moonsilver spear). (Der Otherworld Atlas ist btw. lehr für fools deswegen kann man den wohl auch nur schwer verkaufen).

    Antworten
  19. masterac

     /  11. April 2013

    Als Dieb ist Fayden hinter den wertvollen Dingen her und die sind bekanntlich aus Gold, Silber oder mit Perlen verziert.

    Er möchte daher die Goldene Urne, den Speer aus Mondsilber und das Perlenmedaillon in seinen Besitz bringen!

    Antworten
  20. Yogurthluder

     /  11. April 2013

    Ich gehe mal einen anderen Weg:
    Der gute Mann ist ein MEISTERDIEB! Er hat in seiner Karriere sicherlich schon genug gestohlen um nicht darauf angewiesen zu sein sich zu bereichern.
    Der Diebstahl selbst ist für ihn ein Kunstwerk.
    Daher kommen für ihn selbstverständlich nur einzigartige, legendäre Ziele in Frage.
    Sie müssen keinen materiellen Wert haben oder irgendeinen Nutzen. Wenn sie als „unstehlbar“ gelten ist dies der nötige Anreiz.
    Daher klaut er Konda´s Banner mitten aus dessen Heerlager, den Krark´s Thumb, dem sprichwörtlichen Glück seines ehemaligen Besitzers zum Trotz und verschwindet, als sein Meisterstück, ungesehen auf Predato, Flagship.

    Antworten
  21. TheVoice

     /  12. April 2013

    Da er ein Dieb und ein Mann ist, wüsste ich echt nicht, wie er der „Bronzenen Sexbombe“ widerstehen sollte, ich meine hallo, die läuft in Ravnica rum und lädt dazu ein, gestohlen zu werden? Stellt sich bloß die Frage, wie ein Meisterdieb an so was rankommt, ohne dass es ihm um die Ohren fliegt…
    Aber wer die Gefahr liebt und den Nervenkitzel…
    Wahrscheinlich nicht zu mythenumwogen, um nicht nur im Traum eingesammelt zu werden, wäre der ganze Kram, der in einem gewissen Golem gelagert wurde, darunter der Kopf des mächtigsten Weltenwanderers überhaupt, der Mightstone, der Meekstone, die Juju Bauble… Ich meine, wer muss noch stehlen, wenn er einfach alles mit der „Waffe des Vermächtnisses“ pulverisieren könnte, was einem nicht entgegengebracht wird…
    Und als letztes würde ich mutmassen, dass ein Meisterdieb, wenn er erst einmal „Weib“ und Macht erworben, nur noch ein Örtchen, braucht, um sich auszuruhen, bzw an dem er seinen Lebensabend verbringen kann. und was wäre da geeigneter als der legendäre „Jungbrunnen“? Mit der Sexbombe darin baden, und jedem, der einem quer kommt, mit dem Vermächtnis zeigen, wo Bartel den Most holt…

    Antworten
  22. AyKay

     /  12. April 2013

    Da Deck Fayden schon so ziemlich alles gestohlen hat, was man sich vorstellen kann, braucht er folgende 3 Artefakte:

    1. Blacker Lotus (Unglued)
    2. Time Machine (Unhinged)
    3. Sunglasses of Urza

    Er braucht „1.Blacker Lotus“, damit er ihn in Stücke reißen und in die Luft werfen kann. Alle würden schreien: „WHAAAAAT, MAN! YOU JUST TORE UP A BLACK LOTUS!!!! DUDE!!!!“ und er würde einfach nur genüsslich lächeln.

    Er braucht „2. Time Machine“, um immer wieder zu dem Punkt zurückreisen zu können, an dem er den Blacker Lotus zerrissen hat, um diese völlig schockierten Gesichter immer wieder sehen zu können.

    Und erst brauch natürlich „3. Sunglasses of Urza“, damit der alte Meister Urza zwar noch lesen kann (sonst hätte er ja Glasses of Urza stehlen können), aber diese Brille einfach extrem stilvoll aussieht ;o).

    Just my 2 Cents.

    Antworten
  23. chilbi

     /  12. April 2013

    Leute, Leute – Black Lotus?, Krak’s Thumb?!, Jester’s Sobrero?!!!?
    Mal ganz ehrlich, das ist ungefär so als würde man sagen, dass Ronald McDonald irgendwann mal witzig gewesen sein muss – weil er ja schließlich ein Clown ist.

    Dack Fayden hat ganz andere Probleme. Wozu der ganze Schmadder und Ruhm, wenn ab 30 die Fältchen um die Augenlieder immer deutlicher werden. Ist wirklich niemandem die Parallele zum Ladie’s Knight aufgefallen? Ich bitte euch.

    Als waschechter Latinlover ist Dack natürlich auf der Suche nach Artefakten, die ihm dabei helfen sein jugendliches Flair zu bewahren. Effektiv kommen da nur Zuran Orb, Fountain of Youth und – für den Ruhestand – Lich’s Mirror in Frage.

    Antworten
  24. henryk

     /  12. April 2013

    Hallo,
    Dack Fayden ist ein Meisterdieb. Viele gute SDachen sind schon genannt worden.
    Hier meine Vorschläge
    1. Ein Black Lotus ist für jeden Meisterdieb reizbar und stellt eine besondere Heruasforderung da.
    2. Mindslaver, da dies (aus den alten Büchern) das wohl mächtigste Artefakt ist, und schon viele PW danach gesucht haben
    3. Icy Manipulator, erscheint zwar nicht rechtvoll, jedoch ist es eine Option um leichter an 1 und 2 zu kommen, da diese Artefakte sicherlich gut bewacht werden.

    Antworten
  25. Iris

     /  12. April 2013

    Ich würd mal sagen, er braucht Arcums Sleigh, weil Schlitten fahren ernsthaft Spaß macht, Arcums Weathervane, weil Schlitten fahren im Sommer noch viel mehr Spaß macht, und Urzas Armor, um die Schneebälle der Nachbarkids abzuwehren.

    Antworten
  26. hug77

     /  12. April 2013

    Da seine Suche auf Ravnica stattfindet ist die auswahl ja schon etwas eingeschränkt. Als getandener Dieb ist er offensichtlich auch Mitglied des Dimirsyndikats und besitzt deren Petschaft schon, muss es also auch nicht mehr finden, ganz genau wie die Klinge des Gauners auch. Noch finden muss er:
    ein prophetisches Prisma (für die Planung und überhaupt)
    Armschienen des Illusionisten (um besser verschwinden zu können)
    das wandelnde Archiv (offensichtlich nicht so leicht zu finden)

    Antworten
  27. Tabaluga

     /  12. April 2013

    Ich gehe mal so an die Sache ran (ohne mich daran zu orientieren was wir über ihn aus der Story wissen):
    Dack ist ein Meisterdieb. Er stiehlt nicht des materiellen Gewinns wegen oder um dem Bestohlenen zu schaden und benötigt auch keine praktischen Utensilien mehr die ihm das Stehelen leichter machen, er hat alles was er braucht. Ja, sogar eine Zeitmaschine 😉 Er ist ein Sammler. Er möchte seine Sammlung mit den seltensten und prestigeträchtigtsten Artefakten bereichern, die das Multiversum kennt. Welche Karte besitzt IRL mehr Sammlerwert: Black Lotus oder ….. 1996 World Champion? Richtig. Also kommen nur legendäre Artefakte in Frage, solche, die es nur ein einziges Mal gibt. Zudem sollte der Gegenstand mehr als nur einen Seltenheitswert haben, sondern eine welthistorische Bedeutung haben. Das teuerste Fabergé-Ei (natürlich ein Unikat), oder das originale Turiner Grabtuch? Richtig.
    Darum: Artefakte, die Dack unbedingt noch stehlen sollte:

    Legacy Weapon – hat bei der Invasion Dominarias eine große Rolle gespielt und enthält zahlreiche sagenumwobene und storyträchtige weitere Artefakte: Karn, Weak Stone, Might Stone, Bones of Ramos, die Weatherlight…

    That, which was Taken – war am Ausbrechen des Kamikrieges beteiligt und ist quasi ein Teil eines Gottes. Außerdem kann man ihm nach dem Diebstahl den Namen „That, which was Taken…again!!“ geben 😀

    Zuletzt wollte ich erst das Mirari nennen, aber da Dack wohl gerade aus persönlichen Gründen auf Innistrad unterwegs ist,
    sollte er sich den
    Helvault
    schnappen. Dass jemand Avacyn dann auf andere Weise aus dem Teil bekommen muss um das Überleben der Menschheit auf Innistrad zu gewährleisten sollte sich später irgendwie einrichten lassen.

    Antworten
  28. Nagbratz

     /  12. April 2013

    Das erste Artefakt, das der Meisterdieb sich aneignet, ist eines, welches seine weiteren Taten weiterhelfen wird: die Beinschienen des Blitzes, mit ihnen wird er nunja, blitzschnell zuschlagen können. Das zweite Artefakt ist ein weitere wichtiges mittel zum Sieg (und kommt mir jetzt nicht mit der doppelt-verhüllt-desynergie), der Mantel aus Flüsterseide, dank ihm bleibt er auch den geschultesten Augen verborgen. Das Ziel seiner langen vorbereitungen aber ist das sagenumwobene Mirari, dessen schier unglaubliche Kraft er sich zu Nutzen machen wird.

    Antworten
  29. Teardrop

     /  13. April 2013

    Dack Fayden ist ein weitgereister Mann, und um das auch beweisen zu können, muss er Artefakte aus ungewöhnlichen Bereichen vorweisen.

    Er walked also nach Narnia, und stiehlt den Icy Manipulator der Eiskönigin. Den damit hat man Macht über das Wasser, und das ist doch viel wert.

    Und zum Schluss hüpft er noch in Gotham vorbei, um die Nemesis Mask von kane an sich zu bringen. Schließlich ist der ein ganz böser Junge gewesen, und die Maske ist ja irgendwie wichtig, dann wird die schon was wert sein. Vielleicht kann man Kane auch einfach damit erpressen.

    Schönen Gruß, der Teardrop.

    Dann reist er nach Phantasien und klaut einem Steinbeisser sein Frühstück, muss aber feststellen, dass es sich dabei um einen Steingolem handelte. Da er nicht mit Lebewesen handeln will (es gibt ja eine Diebesehre) schenkt er diesem aber die Freiheit.

    Antworten
  30. Norylas

     /  14. April 2013

    Da er ja ein so guter Dieb ist, sollte er sich die drei Artefakte der Kaiserreiche, also die Krone, den Zepter und den Tron der Kaiserreiche krallen. Mit den Dingern hat er eine eigene Armee, zermalmt seine Gegner oder kontrolliert sie.
    Oder auch ganz einfach vormuliert, er beherrscht die Kaiserreiche. 😉

    Antworten
  31. Jasper

     /  14. April 2013

    Als erstes moechte er die Nachtstahl-Plattenrüstung damit er nicht einfach von Neidern augesschaltet wird. Als zweites moechte er Tawnos‘ Zauberstab um ungesehen zu bleiben. Und als letztes moechte er ein Hankyu um Feinde zu beseitigen.

    Antworten
  32. scalding tongs, spatula of the ages, phyrexian furnace!

    der Winter ist endlich vorbei, die Grillsaison fängt an!!!

    Antworten
  33. Arne Jacobsen

     /  15. April 2013

    Also, zuallererst gibt sich Dack Fayden, der größte Dieb aller Zeiten, natürlich NUR mit dem Entwenden der kostbarsten Artefakte überhaupt ab (weshalb sonst wäre er der „Beste unter den Besten“ …?!), die natürlich ausschließlich unter der Kategorie „Sagenhaft“ und „Legendär“ zu finden sind:

    (1.) „Mox Opal“:
    Was könnte schöner schimmern und glänzen, wenn man zuhause eh schon diverse geraubte Schmuckstücke aufbewahrt als ein Mox Opal?! So einzigartig und funkelnd – da wird einfach jeder Dieb schwach!!

    (2.) „Elbrus, the Binding Blade“:
    Sollte wirklich mal etwas schiefgehen, so ist es immer von Nutzen, einen schlagkräftigen Mitstreiter an seiner Seite zu wissen, der einem den Rücken zur Flucht freihält!! Dazu noch leicht zu entwenden und – vor allem – zu verstecken ^^

    (3.) „Mindslaver“:
    Zu guter Letzt natürlich das Artefakt, das den Besitzer des zu raubenden Diebesgutes von Dack’s Aktion ablenkt, um unbemerkt in die Schatzkammern einzudringen 😉

    Antworten
  34. malz77

     /  15. April 2013

    ein Meisterdieb strebt nur noch nach unsterblichen Ruhm. Aus diesem Grund können es lediglich Dinge sein, die aufgrund ihrer Beschaffenheit, Größe oder Einmaligkait bis dato noch niemand entwenden konnte:

    – Lotus Bloom (der Diebstahl eines Gegenstandes der faktisch nicht existent ist)

    – Sol Grail (der heilige Gral – frag mal Indiana Jones danach…)

    – Seat of the Synod (Das unbemerkte Entwenden eines ganzen Landes sollte schon einmalig sein)

    Antworten
  35. Kinderschreck

     /  15. April 2013

    Versuche mal mein Glück. 😉

    Fountain of Youth:
    Da Planeswalker seit dem „Mending“ nicht mehr unsterblich sind, wäre es doch nett, trotzdem dem Tod ein Schnippchen zu schlagen, oder?
    Krankheiten, Alter, Wunden alles keine Sorge mehr.
    Ganz zu schweigen, wenn der Gegner zu einem Kind wird, einem wohl kaum noch seinen mächtigsten Zauber um die Ohren jagen kann.

    Legacy Weapon:
    Die vlt. stärkste Waffe die je von einem Wesen im MtG Universum geschaffen wurde.
    Weil hierzu auch Karn, Urzas Mightstone und Mishras Weakstone enthält.
    Sowie noch unzählige, andere, mächtige Artefakte die Allein schon jeden Gegner erledigen könnten.

    Illusionary Mask:
    Was hilft einem Dieb mehr, als eine Maske die, die eigene Identität verschleiert UND den Gegner noch hypnotisiert!
    Dazu muss nicht viel gesagt werden. 😉

    Antworten
  36. wannabevintage

     /  16. April 2013

    Ich bin mir sehr sicher, dass Dack Fayden einen Jeweled Bird haben will – damit kann er seine wertvollen Sprüche schützen und die guten Sachen der Gegner durch Ante klauen. Manchmal wird sicher auch eine originalgetreue Kopie reichen, daher sollte er sich um eine Portion Sculpting Steel bemühen. In Teferi’s Puzzlebox schließlich sind seine Schätze sicher gut aufgehoben 🙂

    Antworten
  37. Er will eine Whispersilk Cloak, damit er ungesehen und geschützt soviel stehlen kann wie er will. Die Darksteel Plate damit er ohne Schaden überall davon kommt und Ashnod’s Coupon damit er nach einem anstrengenden Tag noch die Stadtschönheit dazu überreden kann, ihm einen Drink zu kaufen.

    Antworten
  38. Joe

     /  18. April 2013

    Dack Fayden wird versuchen die drei Kaldra Artefakte in in seinen Besitz zu bekommen.
    Um so die Ultimative Macht zu erlangen.

    Dies gelingt mit Kaldras Schild der ihn unverwundbar macht.

    Kaldras Schwert wird ihm die Stärke verleihen die er benötigt.

    Und Kaldras Helm wird ihm die nötigen vorteil im Kampf bescheren.

    Mit diesen drei Artefakten ist er unbesiegbar. Und nichts und niemand wird ihn auf seinem Weg zur Macht aufhalten können.

    Antworten
  39. Frank

     /  18. April 2013

    Auch wenn Dack der größte Dieb aller Zeiten ist, schadet es nicht auf Nummer sicher zu gegen. Deswegen braucht er auf jeden Fall einen Mantel aus Flüsterseide um ungesehen und vor allem unbeschadet überall hin und auch weg zu kommen. Sobald er den hat dürfte es ein leichtes sein, auch an die mächtigsten Artefakte ranzukommen wie zum Beispiel Umezawas Jitte! Das ist wohl eine der mächtigsten Waffen im Multiversum und wie geschaffen für ein Schlitzohr wie ihn. Und wo er sich schonmal auf Kamigawa rumtreibt, kann er auch gleich noch einen Weissagekreisel des Senseis als Souvenir mitnehmen. Es schadet nicht, wenn man in die Zukunft blicken kann, aber wenn man sie dann auch noch beeinflusen kann, kann einen niemand mehr aufhalten!

    Antworten
  40. Bernie

     /  24. April 2013

    Dack Fayden hat lange überlegt und weiß jetzt genau was er sich als nächstes aneignen will. Als erstes wird er Venser einen Besuch abstatten um sich dessen Aufzeichnungen (Venser’s Journal) unter den Nagel zu reissen. Damit kann er endlich sein altes zerfleddertes Spellbook einmotten. Anschließend entwendet er einen Hüter der Mauer (Warden of the Wall), da es ihm leider etwas an Gesellschaft mangelt. Somit kann er immer wenn er grad nichts zu tun hat (wenn er quasi nicht am Zug ist) Stöckchen holen spielen, oder mit dem Gargoyle gassi gehen.
    Zu guter Letzt hat sich Dack vorgenommen sich einen Weissagekreisel des Senseis (Sensei’s Divining Top) zu schnappen. Der erinnert ihn einfach so sehr an den Brummkreisel aus seiner Kindheit und Dack ist doch ziemlich sentimental…

    Antworten
  41. Cynric

     /  24. April 2013

    Dack Fayden ist immerhin der größte Dieb im Multiversum und immer auf der Suche nach den mächtigsten Artefakten und nach verborgenem Wissen. Das wohl mächtigeste Artefakt im Multiversum und sein erstes Ziel ist wohl der „Mox Lotus“. Nachdem Dack sich diese Macht angeeignet hat ist er in der Lage die Kontrolle über die ultimative Wissensquelle an sich zu reißen, „Gleemax“. Dadruch kann er nun die Mycosynth zu seinen eigenen Gunsten einsetzen und Mittels der „Mycosynth-Gitter“ jede beliebige Welt in Artefakte umwandeln und anschließend stehlen. 😉

    Antworten
  1. Die Gewinner der Panini Magic Comics | MagicBlogs.de – News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.