Magic 2014: Sliver sind zurück!

Spontan und ziemlich unerwartet tauchen einige neue Magic 2014 Karten auf, Sliver sind zurück! Der Kreaturentyp hat sein Comeback, auch wenn ein paar Dinge verändert sind. Aber fangen wir mit den gezeigten Karten an:

Die Bilder sind von der Magic: The Gathering Facebook Seite, man sieht sofort, dass die Sliver sich in eine humanoide Form entwickelt haben. Auf den zweiten Blick sieht man, dass die „neuen“ Sliver nicht mehr global alle Sliver beeinflussen, sondern nur noch die eigenen. MaRo hat auch direkt die Begründung parat:

For the same reason that all our lords now only affect creatures you control. It has less downside, creates less board confusion, and, in general, makes the cards more enjoyable for a larger portion of the audience.

Zusammengefasst denkt man bei Wizards, dass die „einseitigen“ Sliver übersichtlicher sind. Man darf einen Aufschrei von langjährigen Spielern erwarten, die das anders sehen. Wie immer gilt: jede Medaille hat zwei Seiten! Ach ja, die Reserved List wurde für die  Sliver nicht abgeschafft:

(Sean) And no, sorry, no reprint on Sliver Queen. She’ll be getting some new friends, though.

Ich sehe es so: Man nimmt doch, was man kriegen kann, richtig? Von daher sind die neuen Sliver cool für mich und ich warte gespannt ab, was noch alles an Remasuris (für die neueren Spieler: Remasuri ist der deutsche Name für Sliver) in Magic 2014 auf uns zu kommt…

p.s. Tigris hat netterweise einen Artikel über die „verpassten“ News der letzten Woche geschrieben. Bitte selbstständig bei Bedarf lesen! 🙂

Leave a comment

14 Comments

  1. René Appel

     /  7. Mai 2013

    es wird ja immer lästiger, dass die jetzt wirklich in alles und jede Karte eine Kindersicherung einbauen… alles immer „may“ und Boni nur auf eigenes…

  2. TigerAge

     /  7. Mai 2013

    Die Sliver waren und sind die Guppys der Magic-Welt. Bin gespannt, ob sie die Leute auch dieses Mal so verziehen.

  3. Tigris

     /  7. Mai 2013

    Man könnte meinen die Anfänger sind unendlich dumm und werden durch alles und jeden verwirrt…
    Gut Sliver hätte es für mich sowieso nicht gebraucht, aber wenn dann wie im Originalen….

  4. Skar

     /  7. Mai 2013

    Die Controller-Regelung weicht das ohnehin schon eingeweichte Gameplay noch weiter auf. Schade. Hätte gern auf Sliver verzichten können, Nostalgiecharakter haben jetzt noch weniger Karten. Aber eventuell gibt’s ja nen starken Lord fürs HL/EDH.

  5. Ich habe schon Angst vor dem Naturalize-Spruch: „Ah, das ist wie bei Aliierten, nur ohne Marken“. fu.

  6. Andy Uhlemann

     /  8. Mai 2013

    Verstehe euer Problem zwar, teile es aber nicht.

    Ich war schon früher sehr von den Sliver beeindruckt, diese Karten hatten einfach einen gewissen Flair.
    Ich selbst hatte zwar nie ein Deck, aber viele meiner Freunde und ich fand, sowohl für neue Spieler als auch für den erfahreneren Kartendreher waren sie sehr gut zu handhaben.

    Das die Sliver heutzutage ihre Fähigkeiten auf die eigene Spielfeldseite begrenzen, wird hoffentlich zu einer positiven Entwicklung im Mirror bezogen auf Standart sein, da dadurch nicht zwingend der Spieler mit den meisten Kreaturen oder Removal, sondern der mit den in dieser Situation sinnvolleren Remasuris und einem besseren strategischen Verständnis gewinnt.

    Außerdem kann diese Überlegung zusätzliche interessante Ideen für das Sideboard bedeuten.

    Für das Legacy bedeuten die neuen Sliver eine neue Entwicklung des alten Archetype, sodass dieses Deck eventuell auch für neue Spieler im Bezug auf die Anschaffungskosten interessant wird.

    Klar darf man die negativen Aspekte nicht außer Acht lassen, aber die sind meiner Meinung nach zu verkraften und diese ewige Schwarzseherei von manchen ‚Möchtegern-Alten-Hasen‘ geht mir auf den Sack. Das Legacyformat wird sich in seiner Form deshalb nicht wesentlich ändern, die Nachteile der Remasuris bleiben gleich und wer mit dem alten Sliverdeck unverändert antritt und dann Mirror gegen ein neues Sliverdeck antritt hat eben Pech gehabt.

    Aber das ist nunmal eine natürliche Entwicklung, dass sich das Metaformat ändert, dieses mal trifft es aber nur ein ganz spezielles Deck.

    Harret der Dinge die da kommen und steckt nicht gleich wieder den Kopf in den Sand, nur meine Empfehlung

    • Tigris

       /  8. Mai 2013

      Die Sliver hatten frühen einen gewissen Flair, diese Sliver hier haben auch einen gewissen Flair, aber es haben nicht beide den gleichen Flair, das ist was wir kritisieren.
      Ausserdem wo ist der Unterschied zwischen der mit den Meisten Slivern gewinnt und der mit den besten Slivern gewinnt, also fürs Mirror machts nicht so einen grossen Unterschied, ausser dass die Spieler weniger rechnen müssen…
      Und es kommen deswegen nciht neue Sideboardstrategien in Frage, nur alte kommen nicht mehr in Frage!

      Ausserdem ist das für sie ein billiger Ausweg alle dagewesenen Sliver nochmal mit neuem Namen zu reprinten, da sie ja jetzt anders sind. (Siehe Armadillo Cloak 2.0).

      Und das ganze „Der Spielstate ist für Anfänger zu kompliziert“ der sich durch das Design durchschlägt ist nciht unbedingt gut fürs Limited!

      • Andy Uhlemann

         /  8. Mai 2013

        Dass das Flair anders ist kann man nicht bestreiten, dies ist aber eine natürliche Entwicklung und nicht wirklich etwas Negatives…
        Ich persönliche empfinde es auch in der geschichtlichen Entwicklung als ziemlich interessant, dass die Sliver eine humanoide Form annehmen.
        Sie werden dementsprechend anscheinend noch intelligenter, können somit den eigenen Schwarm von fremden Artverwandten unterscheiden.
        Dadurch wäre es zu begründen, dass sie ihr Wissen nur noch untereinander vermitteln und somit die Evolution nurnoch untereinander stattfindet.

        Das Karten unter anderem Namen reprinted kann man sehen, wie man will, auf jeden Fall entstehen somit auch neue Deckbauvarianten.

        Was ist denn bitte ein ‚bester Remasuri‘?
        Das hängt doch von der eigenen Perspektive und vom Spielverlauf ab, von den Farbunterschieden ganz zu schweigen (ich persönlich gehe allerdings davon aus, dass der Gemmenhaut neu gedruckt wird, wodurch eine Orientierung auf Grün bei dem heutigen Spieltempo naheliegt).

        Dass das Sideboard dadurch kastriert wird, halte ich für ein Gerücht und ist in meinen Augen nicht zu begründen, vielleicht kannst du mich ja eines Besseren belehren.

        Ihr habt nur 6 Spoilerkarten und schon wird geflamt, dass ist mein Hauptkritikpunkt

        • Tigris

           /  8. Mai 2013

          „Nur 6 spoilerkarten“ mag sein, allerdings hat ja die Anzahl ncihts mit der Kritik zu tun.

          Wenn eine Ultrararepromo rauskommen würde die 0 Mana kostet und das spiel direkt gewinnt, würden die Leute auch (zu recht!) nur wegen einer Karte flamen.

          Es sind ja nciht alle Remasuris gleich gut und je nach Sopielsituation sind halt einige besser (unblockbar pumpen was auch immer) jedenfalls ist sicher dann ein Spieler aufgrund seiner Remasuris im Mirror besser dran also ich sehe nicht wo da der unterschied ist zu der mit vielen ist besser dran.

          Das mit dem Sideboarden da sage ich nur Hivestone. (Es gibt auch noch andere ähnliche Karten). Die halt zuvor mögliche Sideboardkarten waren.

          Und wieso sollen Remasuris weil sie Menschenähnlich aussehen intelligenter sein? Was ist denn das für eine Arroganz? Menschen sind nciht das Non-Plus Ultra vor allem im Magicuniversum!

          Mit der geschichtlichen Entwicklung hat das auch gar nichts zu tun, da dies ein Coreset ohne wirkliche Geschichte ist, ein weiterer Grund sowas nicht in einem Coreset (auf die Art) zu reprinten.

          Die einzige Entwicklung die man sieht ist die beim Design.

          • Andy Uhlemann

             /  9. Mai 2013

            Das ein Coreset hierfür relativ unpraktisch ist, stimmt schon, zugegeben…

            Auch deiner Aussage zum Sideboard kann man in diesem Punkt nachvollziehen, dass die Remasuris aufgrund ihrer vermehrten Ähnlichkeit zum Menschen besser sein sollen, habe ich nicht so behauptet, vielmehr soll durch die Änderung in eine etwas humanitäre Form eine Entwicklung dargestellt werden und das ist unbestreitbar.

            Offtopic:
            Und ja, ich bin arrogant genug zu behaupten, dass Menschen intelligent sind. Keine andere Lebensform ist in der Lage, so schnell und konsequent Sachverhalte mit einander zu verknüpfen und daraus logische Schlussfolgerungen zu ziehen.
            Das der Mensch sein Wissen in vielerlei Hinsicht falsch nutzt, ist schade, aber nun einmal der Lauf der Dinge.

  7. Roman

     /  8. Mai 2013

    Sliver-Effeke müssen symmetrisch bleiben, für den Rest ham wir ja schon die anderen Tribes wo alles ausgebessert wird/wurde. Bei Soldaten kann ich das ja verstehen dass die nen einseitigen Effekt haben (guter Anführer auf der einen Seite etc.) aber bei Slivern passt das mit dem Schwarmbewusstsein irgendwie garnich…
    (mal davon abgesehn dass ein Mirror stylemässig eh nich drin wäre^^)

    Zum Glück werden die meisten wahrscheinlich eh überteuert sein, von daher für ältere Formate eh nicht relevant…aber da lass ich mich mal überraschen!

    • Tigris

       /  8. Mai 2013

      Ein Musclesliver reprint ist schon so halb bestätigt, man wird also mindestens einen haben der auch für ältere Formate geeignet ist.

  8. ey! warum sollte ich auch mit Karten spielen wollen, die meinem Gegner helfen?
    sowas gibt’s bei Yugi oder poke auch nicht!!!
    Spaß beiseite, man kann irgendwie herauslesen, dass maro die Entscheidung auch nicht 100% teilt. ..

  1. Vorschaukarte Magic 2014: Regung des Schwarms | MagicBlogs.de – News