Agenten, Helden und Soldaten

Wir kommen in die Endphase der Theros Vorschau, es ist zu erwarten, daß nächsten Montag wie üblich die komplette Kartenliste veröffentlicht wird. Heute zeigt uns Marshall Sutcliffe den komplettierten Cycle der Ordeal Karten, von denen eine ja bereits im Duel Deck: Heroes vs. Monsters ist:

Ordeal of Thassa Ordeal of Erebos Ordeal of Heliod Ordeal of Nylea Ordeal of Purphoros

Ich bin noch unentschlossen bezüglich der Karten, auf dem Papier sehen sie gut aus. Richtig gut werden sie wenn man damit auch tatsächlich 3 Mal angreifen kann – wird man das oft schaffen ist eine Frage.

Die Kartengalerie hält auch noch ein paar neue Karten für uns bereit, darunter den angekündigte Reprint einer timeshifted Karte:

Nessischer Renner Prophezeiende Sphinx Schwanengesang Soldat des Pantheon

Etwas unspektakulärer als gedacht, der Nessian Courser Reprint, oder? Über den Schwanengesang haben wir gestern beim Draft schon diskutiert, will man dem Gegner denn einen 2/2 Flieger geben? Ich persönlich spiele da doch lieber einen Counter, der ein Mana mehr kostet und universeller ohne Nachteil ist wie z.b. Negate. Die Sphinx mit Hexproof ist natürlich ein Biest, insbesondere dank Hellsicht 3(!). Und je nachdem wie sich das Standard Format entwickelt könnte der Soldat vielleicht eine interessante Karte werden? Ich halte die Chancen aber eher für niedrig.

Ein sehr gutes Ziel für die Ordeal Karten von oben zeigt uns ManaDeprived.com heute:

Fabled Hero

Der Kollege schafft es vermutlich, mehrmals erfolgreich anzugreifen und seine Heroic Fähigkeit hilft beim ersten Angriff mit. Wird es vielleicht doch wieder ein Menschen Deck geben? Wollt ihr mal eine richtig gute Heroic Fähigkeit sehen? Dieser Agent wurde im Starcitygames Katalog gefunden:

Agent of Fates

Repeatable Removal ist immer gut! Die letzte Vorschaukarte für heute kommt aus Asien von HappyMtg.com, hier ein Mockup der übersetzten Karte:

Demonheart Chimera

Die gefällt mir und nebenbei bemerkt braucht es eh noch viel mehr Chimera Karten!

Im Arcana von heute wird die Verpackung vom Hydra Challenge Deck für den Theros Game Day gezeigt, ich bin darauf gespannt wie sich das spielt. Wenn sich das tatsächlich gut spielt, dann hätte Magic eine neue Möglichkeit um Solo Spiele zu machen, das kann eigentlich nicht schlecht sein.

Challenge Deck 9 Pocket Sheet

Das zweite Bild zeigt eine 9er Seite für Sammelordner welche die Läden erhalten und nach ihren Ideen verteilen können ab dem Prerelease. Gedacht ist diese dafür, die Hero Karten sammeln zu können. Das ist gar keine unkluge Idee, es wundert mich sowieso, dass noch keiner auf die Idee gekommen ist, 9er Seiten für Ordner mit Druck/Hintergrund auf den Markt zu bringen, das hätte  sicher Sammler Appeal.

So, zwei Vorschautage kommen noch, so langsam sollte also eure Entscheidung reifen, welche Farbe ihr beim Prerelease spielen wollt und was ihr von Theros haltet. Bis morgen dann!

Leave a comment

8 Comments

  1. daxx98

     /  11. September 2013

    Ich denke in diesem Block, ist der Schwanengesang universeller als Negate, da er auch Kreaturen countern kann (z.B. die Götter). Ob das fürs T2 reicht weiß ich natürlich nicht, aber man sollte einen 1 Mana counter niemals unterschätzen.

    Antworten
  2. Asanka

     /  11. September 2013

    Ehrlich gesagt bin ich nur durch Zufall hier gelandet, aber irgendwie fesselt mich die Seite. 😉

    Antworten
  3. Die Ordeals sollen wohl Helden darstellen, die irgendwas tolles machen/Monster umbringen.

    Das schwarze zeigt offensichtlich Odysseus und Polyphem, das weiße Theseus und den Minotaurus. Aber die anderen drei? Hat jemand eine Ahnung?

    Antworten
  4. maettu

     /  12. September 2013

    Der Schwanengesang wird wohl schon gut genug sein, bei all diesen Verzauberungen! 1 Mana ist bei Countern teilweise schon super, da man teilweise nicht 2 Mana offen hat, oder man kann bluffen…
    Die „Ordeals“ finde ich schlecht, sie haben alles was eine Aura schlecht macht! Sogar noch schlimmer der Effekt ist am Anfang relativ bescheiden, eine +1/+1 Marke… Bei einer normalen Aura gibt es wenigstens einen grossen Effekt gleich am Anfang… Vielleicht gibt es eine Aggro-Strategie, bei der die Ordeals gut sind. Im Stile von Turn 1 Kreatur danach Ordeal, 3 Runden später hat man ein Monster 😉
    Mal abwarten wie schnell das ganze Set ist, tendiere eher auf mittelmässig bis langsam. Da kann vielleicht ein Spieler das Ordeal-Aggro-Deck draften, ähnlich wie bei RTR ein Boros-Spieler…

    Antworten
  5. Ich denke die Ordeals sind ok einfach aus dem Grund, dass sie heroic triggern. Ausserdem haben sie nicht alle schwächen, welche normale Verzauberungen haben. Denn wenn sie im Kampf zerstört werden wird die Kreatur nicht kleiner.

    Antworten
    • maettu

       /  12. September 2013

      Okay Naturalize ist kein Combat-Trick, das ist aber im Normalfall nicht das Problem. Da die meisten Spieler Naturalize weniger spielen als eine normale Kreaturenzerstörung…
      Naturalize ist nie zu 100% Maindeck, gut in Theros wäre es so, da Verzauberungen ein Thema des Sets sind!
      Im Aggro-Deck sind sie wohl okay 😉

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.