Kinder der Götter – viele Karten, fast komplett gespoiled

Autsch. Da hat bei Wizards heute Nacht wohl jemand auf den falschen Knopf gedrückt. Die Folge davon war, dass die Release Notes zu Kinder der Götter schon online gegangen sind. In dieses Release Notes werden immer viele (alle?) Karten kurz regeltechnisch erklärt – passenderweise mit einem Bild der Karte daneben! Immerhin, Wizards steht zu dem Fehler und versucht nicht es hektisch wieder offline zu nehmen:

The Born of the Gods Release Notes were mistakenly published early. We have chosen to keep them live to minimize confusion. The Card Image Gallery will still update as usual, with the full set being revealed Friday morning.

Es gibt heute aber auch noch reguläre Vorschaukarten auf DailyMTG, unter anderem den Reprint von Revoke Existance:

Astral Cornucopia Revoke Existence Satyr Firedancer

Ausserdem haben gestern die Kollegen von PlanetMTG gerufen, der Ruf nach Führung:

Ruf nach Führung

Cute, aber leider etwas teuer.

Also dann, eure Aufgabe ist es jetzt, die Born of the Gods Release Notes durchzugehen und euch hier per Kommentar zu einzelnen Karten zu Wort zu melden. Immerhin gibt es darin eine Karte die Schutz vor allen Kreaturen aller Gegner gibt,  einen 2-Drop Minotaur, den Gold Token Generator und die Theros Version von Ikarus. Und diese Karte hier, bei der dem geneigten Spieler ja direkt diverse relevante Situationen und Spielereien mit Hellsicht einfallen, oder?

Courser of Kruphix

Also, ich werde von euch in den Kommentaren lesen, ok?

Leave a comment

6 Comments

  1. Es sind immer noch nur 22 Commons bekannt. Aus meiner Sicht ist das Set weiterhin ein großes Fragezeichen.

    Antworten
  2. Ach ja, sie HABEN es übrigens hektisch offline genommen. Dann haben sie es hektisch wieder online gestellt.

    Antworten
    • Jashin

       /  23. Januar 2014

      Nun ja, das Kind war halt schon in den Brunnen gefallen.
      Dass noch so viele Commons fehlen, liegt daran, dass die Notes ja nur die regeltechnisch komplizierten Karten erläutern. Ergo ist der ungespoilerte Rest eher einfach. Aber klar, ohne einen Einblick in die große Mehrheit dieser einzelnen Karten, kann man keine Prognosen bezüglich der Limitedumgebung machen.
      Fürs Contructed erwarte ich allerdings keine großen Überraschungen mehr…

      Antworten
  3. Ich bin mir gar nicht einmal so sicher, dass die ganze Chose wirklich ein Versehen war, auch weil ihnen das ja nicht zum ersten Mal passiert ist. Hat doch für reichlich Interesse gesorgt, oder? Besonders viel Schaden wurde auch nicht angerichtet. Und die Karten, die am nächsten Morgen gespoilert wurden, waren zufällig gerade nicht dabei, auch nicht die Rare. Das ist alles irgendwie zu glatt gelaufen.

    Antworten
    • Es war wahrscheinlich schon ein Versehen, denn die Karten in den heutigen DailyMTG Artikeln wurden alle gestern versehentlich auch im Dokument gezeigt. Das wäre schon arg durchtrieben wenn das so Absicht war…

      Antworten
  4. Heute wurde doch sowieso die Komplettliste veröffentlicht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.