Magic Origins – was für eine Edition!

Also ich kann es nicht leugnen, ich bin jetzt schon schwer begeistert von Magic Origins (aka Magic Ursprünge) – und wir kennen noch nichtmal alle Karten (*hust* exklusive Vorschaukarte am Mittwoch hier *hust*)! Die Edition ist randvoll mit starken Limited Karten, super Reprints und klasse Designs, ich pack mal hier eine Vorschaukarte pro Farbe der letzten Tage hin:

Days Undoing Demonic Pact Hallowed Moonlight Molten Vortex Pyromancer's Goggles Shaman of the Pack The Great Aurora

Da ist doch einfach alles mögliche dabei, oder? Fast-Power 9 Reprints, komplette neue Ideen, Sideboard Karten, „bau um mich ein Deck“ Karten, beliebte Tribes, Chandras Brille und das ist bei weitem nicht alles! Painland Reprints, der Goblin Piledriver Reprint, echt gute Karten um die neue Mechanik Ruhm. Ich kann euch nur die Kartengalerie ans Herz legen, da muss eigentlich für JEDEN etwas dabei sein. Ach und habe ich schon die exklusive Vorschaukarte hier am Mittwoch erwähnt? :-)

Ich muss schon sagen, bisher bin ich schwer angetan von Ursprünge und sehr gespannt auf die Limited Umgebung. Diese erscheint mir doch sehr spielstark zu werden, da ist die letzte Grundedition (als solche läuft ja Origins) nochmal ein Knaller. Wie seht ihr das, was gefällt euch bisher am besten?

Haaaaalt, es gibt noch mehr! Ein paar der Regeln von Magic werden geändert bzw. werden Änderungen daran getestet. Tief durchatmen, keine Panik, alles wird gut. Da ist einerseits die harmlose neue Regel, dass das Spielfeld bei professionellen Matches mit Video Coverage nach ein paar Regeln angeordnet sein muss. Also nichts mehr mit Ländern vor Kreaturen und solchen Anpassungen, für Gelegenheitszuschauer ist eine gleichmäßige Ordnung natürlich einfach nur besser. Es gibt etwas mehr Ruling mit Video Review, aber der eigentlich Kracher ist die angepasste Mulligan Regel (erstmal nur für die kommende Pro Tour als Test!): Nachdem alle Mulligans erfolgt sind und ihr eure Hand behaltet, wenn ihr weniger als die normale Kartenanzahl auf der Hand habt (üblicherweise also 6 oder weniger), dann dürft ihr Hellsicht 1 durchführen. Also die oberste Karte ansehen und oben lassen oder unter die Bibliothek schicken. Man erhofft sich davon etwas ausgeglichenere Spiele mit weniger Manaproblemen. Ich persönlich finde das ist einen Versuch wert und klingt nicht abwegig – und das sage ich nicht nur, weil der Delver of Secrets on the Play davon ziemlich profitiert 😉 Ich bin mir sicher, hier wird es hitzige Diskussionen in beide Richtungen geben, wie seht ihr das?

Bleibt mir noch der Hinweis auf die am Mittwoch (das ist der Tag mit der Vorschaukarte hier 😀 ) beginnende dritte Staffel von Spellslingers, der unterhaltsamen Magic Runde von Sean Sean Plott (a.k.a Day[9]) und seinen Gästen – hier der Trailer dazu (mit Spoilern):

Leave a comment

4 Comments

  1. kräuterbuddha

     /  1. Juli 2015

    Genau genommen ist es nicht Chandras Brille sondern die von Jaya Ballard.

    https://twitter.com/samstod/status/615551090646482944

    Antworten
  2. Rob Anybody

     /  1. Juli 2015

    Da muss ich deinem Enthusiasmus leider widersprechen.
    Zu den bisher gespoilten Ruhm-Karten: Damit eine Mechanik im limited gut ist, müssen die commons funktionieren. Und für Ruhm bräuchten die 2drops und die 3drops Evasion und dürfen nicht von jeder Horned Turtle weggeblockt werden.
    Sehr viele Karten sind Reprints, entweder echte (was okay ist) oder oft quasi: Alle erstmal schlechter als die alten Versionen, dafür mit eventuellem Bonus durch Spellmastery (Dark Petition=Diabolic Tutor; Unholy Hunger = Murder; Ravaging Blaze = Volcanic Geyser) oder Ruhm (Honored Hierarch, hach was ein geistreicher Zaunpfahlschwenk, kann nur in Zug 1 gelegt werden, um einen auf Paradiesvogel zu machen). Und Alhammaret soll wahrscheinlich Fans des Meddling Mage zum Schmunzeln bringen, der wollte ja eh immer erst in Runde 7 gelegt werden…

    Also nein, ideenreich ist das nicht! Und für meinen Cube werde ich definitiv bei den alten Karten bleiben
    Fairerweise muss gesagt werden, dass das Set ja Ursprünge und nicht Neue Ufer heißt. Ich lasse mich mal überraschen, wie sich das Prerelease spielt…

    Antworten
    • Ich bin mir halt nicht sicher, ob wir Ruhm unterschätzen, den Citadel Castellan finde ich sehr stark auf Uncommon. Wenn man den on the play Turn 3 hinlegt und der Gegner kein Removal zu Hand hat oder ich Turn 4 den Blocker abstelle, dann kommt da ein wachsames Monster jede Runde vorbei. Auf jeden Fall erscheint mir das Powerlevel der Uncommons recht hoch diesmal (6/6 Wachsamkeit Reichweite Spinne für 6 Mana auf Uncommon?!)

      Antworten
  3. Hat hier jemand ernsthaft gesagt, renown sei im Limited nicht stark? Bei all den deutschen Regelbegriffen habe ich das aber vielleicht auch nur missverstanden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *