Commander 2016 – die kompletten Decklisten

Die Vorschau der Commander 2016 Decks ist schon durch, ergo gibt es die kompletten Decklisten bei DailyMTG. Die Karten gibt es auch als Commander 2016 Kartengalerie, wenn ihr nur nach einzelnen Perlen sucht. Und die monetär orientierten Leser können sich bei MTGGoldfish sich einen Überblick verschaffen. Jetzt wo das geklärt ist, meine Lieblingskarte ist vielleicht etwas überraschend:

Aschenödnis

Schönes, nützliches Design. Die wird es sicher in ein paar meiner Singleton Decks schaffen. Was sind die Highlights aus euer Sicht? Erwerben könnt ihr die Decks dann ab dem 11. November!

Leider keine Highlights sind die Organized Play Promos für 2017, das muss man einfach so sagen:

Progenitus

Emrakul, the Aeons Torn

Progenitus ist dabei die Grand Prix Teilnahmepromo 2017 und Tante Emrakul ist die Regional PTQ Promo 2017. Sorry WotC, da sollten einem doch ein paar bessere Alternativen einfallen, oder? Macht mal Vorschläge in den Kommentaren. Als GP Promo hätte ich mir zum Beispiel einen Dark Confidant vorstellen können, als RPTQ Promo hätte man mit Spellskite, Cavern of Souls oder Noble Hierarch doch auf ein paar neue Optionen gehabt, oder?

Leave a comment

5 Comments

  1. Cynric

     /  30. Oktober 2016

    Wow. Die Aschenödnis ist vermutlich das beste common land seit Terramorphic Expanse. Klasse Design

    Antworten
    • Dass das Land so unglaublich gut ist, macht es für mich nicht unbedingt zu einem Klasse Design…
      Es kann (ausser im 1. Zug) schon direkt Mana fixen, es wandelt einfach 1 farbloses Mana in farbiges um.
      Es macht direkt farbloses Mana wann auch immer es gespielt wird und es ist nicht von blood moon betroffen.
      Es ist sehr simpel und schlicht, aber es könnte ein wenig stark sein.

      Antworten
      • Cynric

         /  1. November 2016

        Wieso sollte es nicht von Blood moon betroffen sein? Meinst du, weil man trotz blood moon fixen kann? Und ja es ist sehr gut, aber das ist nicht der einzige Grund warum ich das Design mag. Mir gefällt dass sie dabei eben mal ein neue Variante gefunden haben statt tappen, opfern: suchen. Und dass es etwas zustark sein könnte bezweifle ich im Commander. Auf Modern und Standard hat es ja keine Auswirkung und Legacy kenne ich zu wenig um da was zu zu sagen, denke aber das reguläre fetchies und duals schon besser sind.

        Antworten
  2. Matze

     /  30. Oktober 2016

    Von den commander Decks bin ich eigentlich ziemlich begeistert auch wenn ich mir 4 colour mana mit casual manabade etwas schwierig vorstell aber fixing ist ja am Start in den Decks.

    Die beiden promos halte ich für einfach nur peinlich!!!! Das sind beides Karten die recht wenig play sehen und dazu auch noch maximal oneoffs sind. Total panne! Hier hätte schon mal was vernünftiges rausspringen können.

    Antworten
  3. Smurf800

     /  1. November 2016

    Finde die Ödnis auch ganz ansprechend. Simples Design, Powerlevel hoch bzw. gut(da Colorfixing 1 Mana kostet und damit Kurvendelay hat) und die Karte bietet jede Menge vielleicht möglicher neuer abuse power.
    Generell sind die neuen Karten in dem Set eher schwach im Vergleich zu den vorherigen Commander Editionen aber die Reprints finde ich dieses mal merklich besser.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *