Mein Maverick Deck habe ich gerade Hier vorgestellt. Die letzte Testmöglichkeit für mich war Legacy in Dinslaken am 14.10. Hier gibt es nun einen kleinen Turnierbericht und alle Ergebnisse und die Decklisten der Top3.

Insgesamt fanden sich erneut 10 Spieler ein, genau wie beim ersten Spieltag, allerdings mit einigen Auswechslungen. Das Potential für mehr als 16 Spieler ist also definitiv da. Danke an dieser Stelle noch mal an Christian Fern, der einige Leute zusammen getrommelt hat. Thumbs up.

Leider hat es eine Person nicht geschafft, rechtzeitig vor Ort zu sein, da der namentlich nicht zu erwähnende Spieler in Duisburg vergeblich nach unserem Jugendzentrum geschaut hat. Das Telefonat mit Christian war aber super. Die Suche nach dem Auto mit dem grauen Farbton. 😉

Jedenfalls ging es dann relativ pünktlich in Dinslaken los.

1 Runde) Norbert mit GW Maverick

Norbert spielt eine nicht ganz optimale Liste, da ihm einige Karten aktuell fehlten (Maze of Ith, Mindcensor…). Das erste Spiel gewinne ich aber durch seinen Spielfehler. Ich habe eine Jitte, einen Batterskull und einen Scryb Ranger . Er einen Pridemage und 2 Mother of Runes. Ich greife mit einem mit Jitte bewaffnetem Ranger an und er sagt einfach ok. Dank der Jitte rüste ich dann die Mütter ab und das Spiel ist kurz darauf vorbei. Dabei hatte sich Norbert doch extra kurz vorher den Pridemage mit einem Zenithen gesucht um die Jitte zu zerstören. War wohl kurzzeitig in seinen Gedanken woanders.

Im zweiten Spiel habe ich immer die Nase vorne. Irgendwann macht er Enlightened Tutor auf Platinum Angel. Dazu muss erwähnt werden, dass er am Samstag vorher in Leverkusen mehrere Spiele durch diesen Engel gewonnen hat. Da gabs so Moves wie: Gegner spielt Show and Tell. Norbert mach ET auf Platinum Engel, zieht mit Horizon Canopy den Engel, Gegner guckt doof. Naja, gegen mich bringt er nicht viel, ein Removal und kurz darauf ist Game.

1:0 (2:0)

2 Runde) Dirk mit NO Bant

Im ersten Spiel gibt es eine nette Materialschlacht, er haut mich mit einer Clique auf 6 runter, aber ich bin ein wenig schneller, weiß aber ehrlich gesagt nicht mehr, warum.

Im zweiten Spiel zeigt er mir warum Natural Order auf Progenitus in Turn 3 immer noch eine fiese Sache ist.

Im dritten Spiel macht er Mulligan auf 1 Fetchland und zündet das nicht, als ich einen Mindcensor in Zug 2 spiele. Er meinte hinterher, er war gerade in Gedanken dabei, dass ein Fetch auf ein Dual ihn tötet, wenn ich ein Wasteland habe und er daher das Risiko nicht eingehen wollte. Naja, so ist das Spiel trotzdem vorbei. Letztlich gewinnt man eben auch mal Spiele, weil der Gegner kurzzeitig mit den Gedanken nicht ganz bei der Sache ist oder schlichtweg keine Länder zieht.

2:0 (4:1)

3 Runde) Sasche mit einer Dreadnought liste plus Delver of Secrets

Im ersten Spiel kommt der Delver Turn 2, flippt Turn 3 und haut mich alleine tot, weil Sascha einfach auf alles was ich spiele die direkte Antwort hat. Leider hat er dann auch den Counter für den Scryb Ranger und dann ist ein fliegendes Nacatle einfach zu viel.

Im zweiten Spiel kommt der Delver Turn 1, flippt Turn 2, schart den Pflug in Turn 3. Er hat daraufhin nichts relevantes und ich haue ihn mit einer Armee aus Dorks tot.

Im dritten Spiel kommt der Delver erneut Turn 1, flippt Turn 2 und startet den Beatdown. Ein Thoughtseize meines Gegners stellt ihn vor die Entscheidung, meinen Mindcensor zu nehmen den ich spielen kann oder den Thrun, den ich nicht spielen kann. Er nimmt den Vogel. Ich topdecke Land und lege Thrun. Wir starten einen Damage Race, in dem er vorne liegt, ich dank Noble Hierarch aber aufholen kann. Sascha ist dann letztlich bei 6 Leben, ich bin nächsten Zug tot, da topdecke ich einen weiteren Noble Hierarch und Sascha spielt die Force, geht durch Lifeloss auf 5 und mein Thrun kommt für lethal Damage. Hätte er nicht geforced, wäre er für 6 hauen gegangen, was aufs gleiche rausgekommen wäre. Spiel gewonnen durch Topdeck Hierarch. Yeah.

3:0 (6:2)

Runde 4) Stephan mit Snapcaster-Stoneblade

Spiel 1 wird eine epische Materialschlacht, in der Stephan beinahe Decktod geht. Wir prügeln uns gegenseitig mit Kreaturen, zerstören unsere Kreaturen, legen Equipments und irgendwann bin ich tatsächlich bei einer einstelligen Lebenspunkte Anzahl und einem Board, das für meinen Gegner gut aussieht. Doch dann kommt mein Garruk, Primal Hunter und stellt meinen Gegner vor ein riesiges Problem. Ich gehe langsam aber sicher durch Batterskull und Swords wieder auf 26 Leben hoch, mein Gegner Brainstormed durch seinen Jace wie ein Irrer auf der Suche nach Antworten. Die Findet er irgendwann dann im Snapcaster Mage, den er jede Runde durch das Riptide Laboratory wieder ausspielt und mir damit alles countert was ich ausspiele und alle seine Removal doppelt benutzen kann. Ich finde leider keine Wastelands und werde dann nach 35 Minuten so sehr dezimiert, dass ich zusammen schiebe. Snapcaster im Lategame ist ziemlich dreckig.

Im zweiten Spiel bin ich zum ersten mal screwt und verliere ohne große Gegenmaßnahmen.

3:1 (6:4)

Das reicht leider, dank schlechterem Score, nur zu einem dritten Platz.

Stephan wird erster und bekommt 3 Scalding Tarn, zweiter wird Marcel Kroll und bekommt 2 Marsh Flats. Hier die Standings:

Das dritte Turnier findet am 11.November statt. Ich hoffe auf zahlreiches erscheinen, damit wir die 10 Spieler mal überbieten können.

Hier noch die Decklisten der ersten Beiden. Platz 3 könnt ihr in meinem vorigen Blogeintrag nachlesen.

Platz 2: Marcel Kroll

4 Tarmogoyf 4 Nimble Mongoose 1 Vendilion CLique 4 Daze 4 Force of Will 4 Brainstorm 4 Ponder 4 Stifle 4 Spell Snare 4 Lightning Bolt 2 Dismember 3 Fire // Ice 4 Tropical Island 4 Volcanic Island 4 Wasteland 4 Misty Rainforest 2 Flooded Strand

2 Tormod’s Crypt 2 Krosan Grip 3 Spell Pierce 2 Red Elemental Blast 3 Submerge 2 Mind Harness 1 Pyroclasm

Platz 1: Stephan Kansy mit Snapcaster-Stoneblade

4 Spell Snare 4 Force of Will 4 Brainstorm 4 Swords to Plowshares 2 Spellstutter Sprite 3 Snapcaster Mage 3 Counterspell 1 Repeal 4 Stoneforge Mystic 1 Batterskull 1 Sword of Feast and Famine 2 Vendilion CLique 2 Riptide Laboratory 3 Mishra’s Factory 1 Karakas 3 Tundra 5 Island 1 Plains 4 Windswept Heath 4 Flooded Strand 1 Misty Rainforest 3 Jace, the Mind Sculptor

4 Spell Pierce 4 Path to Exile 2 Oblivion Ring 1 Wrath of God 1 Umezawa’s Jitte 2 Tormod’sy Crypt 1 Relic of Progenitus

Nach Wochenlangem Hin und Her war es nun endlich so weit. Das erste selbst veranstaltete Turnier in Dinslaken stand vor der Tür. Ein wenig Bange war mir dann doch, als die komplette Bottroper Crew absagen musste, aber letztlich haben sich dann, nicht zuletzt dank Arno, zehn Leute eingefunden um sich gemütlich Karten an den Kopf zu schmeißen. Ohne viel Hick und Hack konnte es dann direkt losgehen. 1 Runde) Ich selbst bin mit meinem aktuellen Pet Deck GW angetreten und in der ersten Runde durfte ich dann direkt gegen Davids Merfolk Deck antreten. Das Matchup ist schon sehr vorteilhaft und das sieht man auch direkt im ersten Spiel. Er hat eine Druckvolle Hand ohne Counter und sieht sich schnell einer Mother of Runes und einem Knight of the Reliquary gegenüber und als dann mein Green Sun’s Zenith noch einen Scryb Ranger holt, ist sein Coralhelm Commander auch kein Problem mehr. Er kann nicht mehr großartig angreifen, ich kann mich aufbaun, kurz darauf hab ich auch schon gewonnen. Im zweiten Spiel sieht es besser für ihn aus, er hat ein Mental Misstep für meinen Noble Hierarch und beginnt mit multipleten Lords und 2 Mu Mutavault auf mich einzuschlagen. Und gegen die hilft eine Mother of Runes nicht wirklich, wie ich schmerzhaft feststellen muss. Verplant Sein Nummer 1 am Tag. Ich kann mich dann doch mit einem Ranger und der Dryad Arbor ein wenig durch die Gegend stallen und finde eine neue Mutter, werde aber trotzdem langsam aber sicher auf 1 runtergehauen. Wir beide spielen nicht besonders super, er verliert einen Lord of Atlantis weil er nicht an die Enttapp Fähigkeit des Rangers denkt sondern nur an das Auf die Hand nehmen. Ich finde ein Sword of Light an Shadow und kann dank Ranger connecten und mir Lebenspunkte und Mutter zurückholen. Endlich schaffe ich es, mich zu stabilisieren und kann die Boardkontrolle übernehmen und etwas später finde ich dann Stoneforge Mystic und Knight of Reliquary und gewinne dann doch noch. Doch ich muss mich bedanken, dass David seinen Merfolk Sovereign in eine Force of Will gesteckt hat statt seinem Lord of Atlantis. Denn meine Stallsituation hätte einen unblockbaren Angreifer nicht überlebt. 1:0 / 2:0 2 Runde) Ich muss gegen Andreas und sein URG Tempo Deck antreten. Im ersten Spiel läuft sein Deck komplett ohne Tempo ab, was auch am Mulligan auf 6 liegen kann und irgendwann kann ich einen Stoneforge Mystic resolven, dessen gesuchter Batterskull das Spiel gewinnt. Da helfen auch keine 4 Tarmogoyf auf der Gegenseite. Im zweiten Spiel dagegen werde ich nach Mulligan auf 6 komplett vom Mana abgeschnitten. 2 Stifle, 2 Wasteland und Mental Misstep und Lightning Bolt für Noble Hierarch und Bird of Paradise und ich spiele nicht wirklich mit. Das dritte Spiel ist zum ersten mal ein richtiger Schlagabtausch, da ich anfange kann ich direkt auf ein Basic Forest fetchen und habe noch eine Plains auf der Hand, was mir das ausspielen von Sprüchen ziemlich einfach macht. Ich gehe zwar zwischenzeitlich auf 8 Leben, aber ein Sword of War and Peace macht nicht nur Druck sondern gibt mir auch Leben zurück. Letztlich kann das Tempo Deck nicht gewinnen, wenn der Gegner mitspielt und Kreatur um Kreatur hinlegt. 2:0 / 4:1 3 Runde) Nun muss ich gegen Arno spielen, was mir nicht besonders gefällt, da er ein GBW Hass Deck auf die Beine gestellt hat. Mit Veteran Explorer rampt er sich Mana hoch, während ich nur 3 Basics spiele. Pernicious Deed, Eternal Witness, Sun Titan und Garruk, Primal Hunter vernichten mich ohne Chance. Im zweiten Spiel kann ich den Spieß umdrehen und Druck machen und dank meinem eigenem Garruk nicht nur das Board mit Tokens voll spammen sondern auch schön Kartennachziehen, damit nach einer Deed wieder nachgelegt werden kann. Soviel Hass kann selbst Arno nicht aufbringen und so geht es ins dritte Spiel. Das ist schnell erklärt. Mulligan auf 4. Mächtige Starthand mit 2 Basics. Noble Hiararch und Sword to Plowshares. Arno rampt doppelt mit Veteran Explorer, wodurch ich das dritte Basic suchen kann. Ich hab also genug Mana um mitzuspielen, aber keine Karten um sie auszuspielen. Damit gewinnt man gegen Recursion.Deck nicht wirklich. 2:1 / 5:3 4 Runde) Auf auf ins Mirror Match gegen Björn. Ich denke, mit meiner Liste im Mirror ganz gut aufgestellt zu sein und das beweist sich auch, trotz gegnerischer Sylvan Library kann ich alles handeln was er auffährt, selbst Druck legen und zeigen dass meine zwei Aven Mindscensor toller sind als seiner. Wir kloppen dennoch schön aufeinander rum, aber da ich mehr Flieger habe und ein Sword of Light and Shadow kann ich das Spiel gewinnen. Witzig ist auch, wie ich seinen Thrun, the last troll mit meinem eigenen entsorge, nur um den dank Sword wieder auf die Hand zu bekommen. Das zweite Spiel ist ähnlich, ich resolve auch noch einen Garruk und dessen Macht ist Björn absolut ausgeliefert. 3:1 / 7:3 Insgesamt gibt es 3 Spieler die 3:1 stehen und die Plätze 2-4 belegen (Arno, Ich und Andreas, in der Reihenfolge). Da nur die ersten drei Spieler bei 10 Teilnehmern Preise bekommen, tut es mir ein wenig um Andreas Leid, da er so den undankbaren vierten Platz hat. Erster wird Christian mit einem Stoneblade-Faeries Deck. Schade, dagegen hätte ich lieber gespielt als gegen Arno. :) Kommen wir also zu den Standings.

Standings

Die Gesamttabelle sieht nach dem ersten Spieltag natürlich genauso aus. Ich hoffe es hat allen Teilnehmern Spass gemacht. Am 14 Oktober geht es weiter mit dem zweiten Spieltag. Vielleicht trauen sich ja dann ein paar mehr Leute aus dem Ruhrgebiet nach Dinslaken. Ich verspreche euch, es lohnt sich. Zum Abschluss noch die Decklisten der Top3 1 Platz Christian Bauduin mit Faerie-Stoneblade

4 Stoneforge Mytic 1 Batterskull 1 Sword of Feast and Famine 3 Vendilion Clique 3 Spellstutter Sprite 4 Brainstorm 4 Sword to Plowshares 3 Force of Will 4 Mental Misstep 2 Counterspell 4 Ancestral Vision 4 Jace, the Mind Sculptor 3 Tundra 3 Volcanic Island 4 Flooded Strand 3 Island 1 Plains 3 Mutavault 3 Wasteland 3 Scalding Tarn 1 Riptide Laboratory

Sideboard: 2 Elspeth, Knight Errant 3 Red Elemental Blast 3 Relic of Progenitus 2 Spell Pierce 3 Wrath of God 1 Force of Will 1 Batterskull

2 Platz Arno Serowy mit GBW Recursion Hass

1 Dryad Arbor 1 Fleshbag Marauder 1 Harmonic Sliver 1 Scavenging Ooze 1 Thrun, the Last Troll 2 Kitchen Finks 2 Sun Titan 2 Wall of Blossoms 3 Eternal Witness 3 Veteran Explorer 4 Swords to Plowshares 3 Maelstrom Pulse 4 Cabal Therapy 4 Green Sun’s Zenith 1 Recurring Nightmare 4 Pernicious Deed 2 Garruk, Primal Hunter 1 Phyrexian Tower 2 Plains 2 Savannah 2 Swamp 3 Bayou 3 Windswept Heath 4 Forest 4 Verdant Catacombs

Sideboard: 3 Ethersworn Canonist 4 Leyline of the Void 2 Retribution of the Meek 3 Sadistic Sacrament 3 Summoning Trap

3 Platz Alex Socha mit GW Maverick

1 Dryad Arbor 1 Birds of Paradise 3 Noble Hierarch 3 Mother of Runes 1 Scavenging Ooze 1 Scryb Ranger 4 Stoneforge Mystic 2 Quasali-Pridemage 1 Gaddock Teeg 4 Aven Mindscensor 4 Knight of the Reliquary 1 Eternal Witness 1 Thrun, the Last Troll 4 Sword to Plowshares 2 Oblivion Ring 3 Green Sun’s Zenith 1 Umezawa’s Jitte 1 Sword of Light and Shadow 1 Batterskull 1 Garruk, Primal Hunter 4 Windswept Heath 2 Wooded Foothills 3 Savanne 1 Bayou 1 Plateau 2 Forest 1 Plains 1 Karakas 1 Sejiri Steppe 3 Wasteland 1 Maze of Ith Sideboard: 2 Grand Abolisher 1 Ethersworn Canonist 1 Null Rod 1 Aura Shards 1 Serenity 1 Sworf of War and Peace 1 Enlightened Tutor 1 Relic of Progenitus 1 Tormod’s Crypt 1 Bojuka Bob 2 Path to Exile 1 Circle of Protection: Red

Wenn ein privater Veranstalter, also jemand ohne ein Magic Fachgeschäft, ein Turnier veranstalten möchte, gibt es einige Hürden zu meistern. Doch das Wichtigste ist im Grunde: Man braucht genügend Spieler, die Interesse haben. Egal wie toll man etwas vorbereitet und plant, es bringt nichts, wenn niemand kommt. Damit das nicht passiert, kann etwas Werbung nicht schaden.

Wer im oder um das Ruhrgebiet wohnt, hat in der Regel genug Möglichkeiten Legacy zu spielen. Außer Freitags. Da ist tote Hose. Dabei ist doch der Freitag Abend geradezu prädestiniert um Magic zu spielen. Warum sonst gibt es FNM? Also Friday Night Magic.

Ich möchte das nun ändern und biete die Möglichkeit, einmal im Monat am Freitag Abend im Ruhrgebiet Legacy zu spielen.

Das Nd Jugenzentrum in Dinslaken bietet uns dafür alles, was wir brauchen, um problemlos zwei dutzend Leuten das Kartendrehen zu ermöglichen. Außerdem gibt es dort einen Kiosk, in dem man sich Getränke holen kann und auch dem Hungrigen Nahrung angeboten wird. Und für die Combo Spieler sind auch Billard Tische vor Ort. 😉

Hier die Daten:

Treffpunkt: 18 Uhr, Spielstart 18:30

Adresse: Beethovenstraße 6-12

Stadt: Dinslaken

Website: http://www.nd-jugendzentrum.de

MTG-Forum: Diskussionsthread

Turnier: Legacy, DCI sanktioniert

Startgeld: 5€

Erster Termin: 16. September

Zweiter Termin: 14. Oktober

Bringt bitte Decklisten mit Namen und DCI Nummer mit. Wer noch keine DCI Nummer hat, kann eine vor Ort bekommen. Und noch ein Hinweis: Parkt bitte unbedingt auf den gekennzeichneten Flächen. In Dinslaken wird gern abkassiert.

Diesen Blog werde ich als Informationsquelle nutzen. Hier erfahrt ihr die Ergebnisse der Turniere, hier werde ich die Decklisten veröffentlichen und natürlich werde ich auch den einen oder anderen Turnierbericht abtippen. Und falls es mit meiner alten Videokamera mit vernünftiger Qualität möglich ist eventuell auch das eine oder andere Spiel aufzeichen.

Doch eine Besonderheit wird es bei uns geben, die Preisverteilung:

Das vollständige Startgeld wird ganz normal am Tag ausgespielt, wobei ca das Top Drittel bis Viertel am Ende Preise bekommen wird.

Mal ein Beispiel: 16 Teilnehmer, macht 80€ Startgeld insgesamt.

1 Platz: 33 €

2 Platz: 20€

3 Platz: 12€

4 Platz: 9€

5 Platz: 6€

Da wir gerne den Teilnehmern einen Anreiz bieten möchten, möglichst häufig zu kommen, aber eine Liga diejenigen benachteiligt, die nicht immer kommen können, haben wir uns eine andere Art von Vergütung überlegt.

Statt wie üblich die Preise nun in Form von Karten zu verteilen, wird der Preis eines jeden „angeschrieben“. Spielt man mehrere Turniere erfolgreich, kann man sich so eine ordentliche Summe an Preisgeldern zusammen sparen. Und selbst wenn man häufig 4ter oder 5ter wird, kriegt man da nach ein paar Turnieren ein Dual zusammen. Nach gewissen Zyklen, zb halbjährig, werden die angesammelten Preisgelder dann nach EUREM Wunsch in Karten investiert. Wenn ihr also Dual XY haben wollt, dann wird das für euch bestellt. Nebenbei kann man von dem angesammeltem Preisgeld auch das Startgeld für die nächsten Turniere bezahlen.

Damit Ein-Mal-Täter nicht vergrault werden, biete ich auch die Möglichkeit, direkt vor Ort Kartenpreise zu geben statt anschreiben zu lassen. Ich werde versuchen, zumindest ein minimales Kontingent an Kartenpreisen immer mitzunehmen. Das sollte aber eher die Ausnahme sein und nicht die Regel.

Ich denke, das System bietet eine Menge Vorteile:

– Die Spieler bekommen keine Preiskarten aufgedrückt, mit denen sie nichts anfangen können

– Man kann sich gezielt die Karten als Preise aussuchen, die man haben möchte

– Auch mit mehreren semi guten Ergebnissen kann man sich gute Preise zusammen sparen.

– Es gibt einen Anreiz, regelmäßig zu kommen

– Wenn man mal keine Zeit hat, hat man dadurch keinen Nachteil, wie zb in einer Liga

– Die angesammelten Preise werden natürlich hier veröffentlicht, also alles wird einsehbar sein.

– Als TO ist es für mich wesentlich komfortabler, da ich nicht gezwungen bin im Vorfeld einen Batzen an teuren Karten zu bestellen.

Einige haben mich bereits darauf angesprochen und meinten, das Ganze wäre super kompliziert und ein Haufen Arbeit. Nein, ist es nicht. Schaut mal da: Youtube-Erklärung

Feedback ist natürlich erwünscht und gefragt.

Ich hoffe, dass es einige Leute im Ruhrgebiet gibt, die ebenfalls Lust und Zeit haben, Freitags farbige Karten zu drehen und wir uns bald sehen werden.

Euer Schizzo