-666-

666, welch mystische Zahl. Wikipedia sagt mir dazu, dass es sich um eine Zahl aus der Offenbarung des Johannes handelt. Sie wird auch als Zahl des Antichristen angesehen. Viele Künstler bedienen sich dieser Zahl. Jeder kennt wohl das Album „Number of the Beast“ von Iron Maiden. Ich stelle mir gerade vor, wie jetzt alle Legacyspieler gerade nickend und mit einem leichten Grinsen, vor dem Monitor sitzen. Aber nicht nur Musiker benutzen diese Zahl. In einer Zeichnung von Keith Haring taucht die Zahl 666 als Kennzeichen eines weltzerstörenden Wesens auf. Es ist offensichtlich, die Zahl 666 verheißt nichts Gutes. So ist es vielleicht ein kleiner Hauch von Schicksal, dass ich gerade heute ein kurzen Blick auf diese Seite geworfen habe, und mit erschrecken feststellen musste, dass die letzte Änderung in meinem Blog genau 666 Tage her ist. Was noch erschwerend hinzu kommt ist die Tatsache, dass gerade heute Halloween ist. Und die Filmindustrie hat uns zur Genüge bewiesen, dass das Böse gerade an Halloween immer wieder versucht aufzuerstehen und Jamie Lee Curtis zu ermorden. Ich mag Jamie Lee Curtis, daher werde ich sie in Ruhe lassen. Hmm… Aber ich hasse Magic! Ach, verdammt! Magic ist je bereits Tod. Hier komme ich also etwas zu spät. Belassen wir es also bei einer Auferstehung ohne Mord.

So genug geschwalle. Ich hab in letzter Zeit vermehrt ein wenig T2 gespielt. Im Zuge dessen habe ich verschiedenste Deck ausprobiert. Ich möchte nicht im Einzelnen auf alle Test-Ergebnisse eingehen. Zu viel Inhalt ist schlecht für meinen Ruf. Es zeigt sich eine gewisse 3 -Teilung des Metas. Aggro (Zombies/Mono R/ WW) Midrange (diverse GWx, Jund/Reanimator) und Kontrolle (diverse UWs /UWx)

Die meisten Testkilometer habe ich auf den Midrangedecks hinter mir. Meine Erfahrungen in Kurzform: Die Midrange-Decks habe positives MU gegen die Aggrodecks. Zombies nerven ein wenig, können aber gut geraced werden. Der Schlüssel hier ist Lifegain und einfach dickere Ömmel legen. Dieser Grüne 5/3er, ihr wisst schon wen ich meine, macht wirklich tolle Dinge mit den Aggros. Jund hat zusätzlich ein wenig removal, welches auch nicht so schlecht ist. Der Würfelwurf ist hier entscheidend. Bei gewonnenem Würfelwurf sieht es wirklich hervoragend aus. Beginnt Aggro kann der Fight ein wenig härte werden, dennoch ist Aggro hinten. Gegen UWx sieht die Sache ein wenig anders aus. Gerade mit JUND verliert man sehr sehr häufig Game 1. Nach dem Boarden kann das Deck jedoch gut fighten und ist in der Lage mitzuhalten. Das GW sehe ich Preboard gegen die UWs als Stärker an, als Jund. Grund hierfür sind einfach weniger tote Karten. Hier passiert es schon häufiger, dass auf Grund eines Explosiven Starts die UWs in Turn 4 einschieben. Hinzu kommt, dass es schlechte Draws der Kontrollmagier leichter bestraft. Verpasst UWx einen Landdrop in den ersten vier Turns kann dies schon die Niederlage bedeuten. Topdecks in Turn 3 Miracle-Scheiß-Wrath-Kackteile sind der Hass!!!

Was jedoch klar für Jund spricht ist das Midrangeinterne Matchup. Jund ist aus meiner Sicht sehr weit vorne gegen GW. Es macht echt keinen Spaß mit GW gegen die Junds anzutreten. Erst bomben sie einem alles weg was man legt – und GW lebt ein wenig von der Masse an Kreaturen – dann kommt ein fieser Flipper oder schlimmeres, und man schiebt schon bald zusammen. Irgendwie ist es schwierig mit GW genug Druck aufzubauen um Jund in Bedrägniss zu bringen. Der Schlüssel hier ist das Removal. Jund kann gefahren beseitigen, GW eher weniger.

Ein Deck fehlt noch, ein UWx Aggro mit Geist. Nervt ziemlich nach dem Boarden rum. Geist ist einfach eine unfaire Karte. Das Deck lebt aber zu großen Stücken nur von der Karte. Ok ich geb zu, meine Erfahrungen dagegen halten sich in Grenzen, alles weiter wäre und auch schon Teile dieser Aussage sind gelogen…

So genug Magicbezug! Ich überlege wenn ich noch beleidigen könnte oder was für einen Scheiß ich sonst noch schreiben könnte. Mir fällt einfach nichts ein.

Ach ja… Kann mir wer Karten für Bochum leihen? (Ein ganzes Deck wäre besser) Ich brauch ein Deck, egal welches, irgendein Tier 1… kann alles spielen, bin ein Pro!!!

MfG Spam

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

Die Schweinegrippe ist zurück.

Ich bin mir nicht sicher was mich immer wieder auf diese Seite treibt… Naja, um ehrlich zu sein ist der Grund ja auch egal. Wichtig ist nur, dass ihr was zu lesen habt und ich meinen Spaß beim schreiben. Zusätzlih ist es immer wieder eine Freude, wenn der Chef sich ärgert. Ich kenn ihn nicht… hab ihn noch nie gesehen, aber ich als 68er muss mich halt gegen die Obrigkeit auflehnen. Ist so ein genetisches Ding.

So, worüber berichte ich euch heute? Vielleicht, wie mein Tag war. Joa ganz gut. Jetzt aber mal was ein wenig ernster. Es sollte sich mittlerweile sogar bis nach Österreich rumgesprochen haben, dass ich ein Guru im Bereich des Extended bin. Zusätzlich bin ich ein Mensch, der sich nur wohlfühlt, wenn er sein Wissen mit anderen teilen kann.

Das Meta im Extended stellt sich als sehr Überschaubar da. Random Haufen lassen wir mal aussen vor. Den Kern auf den PTQs werden Jund, Feen, unendlichcolour Controll und Scapeshift stellen. Zur erweiterten Liste muss man auch Pyromancer, Elven und Affinity zählen. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass man beim Stand von 3-0 noch andere Decks antreffen wird. Und wenn doch, freut euch…(Falls doch noch das Formatbrechende Deck gebaut wird, konnte ich dies zu diesem Zeitpunkt nicht erwarten und ich entschuldige mich für die Fehlinterpretation.)

Nun kommt ein Geständniss, dass ihr so wohl nicht erwarten werdet… also setzt euch lieber. Meine Testsession habe ich mit Elven begonnen. Dieses Deck ist nur was für Freaks, so richtig richtig gute Spieler… Ich habs zwar ausführlich getestet, bin aber zu der Erkenntnis gelangt, dass ich zu viele Spielfehler begangen habe, dass dies keine wirklich Aussage über die Stärke dieses Decks erlaubt. Ist aber auch unwichtig. Die Leute, die es Spielen wollen habens es garantiert ausführlich getestet und wissen was sie tun. Wer sich kurzfristig dafür entscheidet… Rofl: Bitte bitte gebt ihn mir in der ersten Runde.

Weiter im Text, weiter mit Jund. Wirklich gut, wirklich ein gutes Deck. Jund steht für Druck, Boardcontrolle und Topdecks. Weiter ist es Solide und somit immer eine gute Wahl für einen PTQ. Was weiterhin für Jund spricht ist das Format. Seien wir doch mal ehrlich. Ein riesiges Problem für Jund stellte immer ein Mono R oder ähnlich agressives Deck da. Ein solches Deck scheint nicht existent zu sein. Affinity stellt das aggressivste Deck dar. ich persönlich sehe es jedoch eher als Randnotiz was weiter fürs Jundgezocke spricht. Das Controll Deck, nun ja… Ein guter Spieler mit einem gut ausgetechten Deck kann jund schlagen. Nur befinden wir uns auf der Ebene von PTQs. Wären es wirklich gute Spieler würden sie euch nicht gegenüber sitzen. An diesem Punkt beende ich die Werbung für Jund und möchte kurz auf die Argumente, bzw DAS ARGUMENT gegen Jund eingehen. Ich bin ein Mensch der Magic aus reinem Spaß spielt und Spaß steht in keinem direkten Verhältniss zu Jund. Es mag Menschen geben die haben den meisten Spaß beim gewinnen. Ich gehöre nicht dazu. Dies ist leider ein Ausschlusskriterium dem noch so gute Werte nicht das Wasser reichen können.

Also fällt Jund für mich mit Jund ein weiteres Deck flach. Warum gibts keine Brücken, Grabtrolle und Stinkwurzel Viehcher?

Kommen wir nun zu einem Deck, was ich erneut ausführlich getestet und dann aus ähnlichen Gründen verworfen habe wie Jund. Es machte mir persönlich einfach keinen Spaß. Land go, Land Blossom, Land go. Sprite, Land Command Command Command du bist kaputt. Oder Land go, land keine Blossom, egal was man macht, man ist selbst so gut wie Kaputt. (ok… das ist jetzt übertrieben aber entspricht einfach zu häufig der Realität. ) Im Vergleich zu der damaligen T2 Version oder letzteren Extended Version hat Feen einen großen Nachteil. Es wird zwar von vielen herunter gespielt, aber der Verlust von Ancestral Vision ist größer als es auf den ersten Blick aussieht. Die Vision war immer der Schlüssel zum Goddraw und durch ihren Wegfall hat dass Deck einiges an Power verloren. Mich langweilte dieses Deck binnen kürzester Zeit. Nicht so extrem wie Jund aber zu sehr, dass ich es bei einem Turnier pilotieren würde.

Kommen wir nun zu meinem persönlichen Favoriten, Scapeshift. Ein Traum von einem Deck. Auf den ersten Blick sah dieses Deck nach purer Langeweile aus. Dies ist auch der Grund, warum ich es erst so spät auf meine Liste von potentiellen Decks gesetzt habe. Ich habe mich getäuscht. Es verlangt von seinem Steuermann eine Menge an Skill und Überlegungsarbeit bis man sich den richtigen Moment für ein Scapeshift erarbeitet hat. Ich werde an diesem Punkt keine genaue Liste geben… (Einen kleinen Vorteil muss man sich durch seine Arbeit ja noch sichern) Ich spiele eine Liste ohne Wargate und Prismatic Omen, bin mir aber noch nicht ganz sicher ob dies der ideale Weg ist.

Wie schon erwähnt verlangt dieses Deck sehr häufig einiges an Trickserei, rechnerei und taktischem Spiel. Es ist mir aufgefallen, dass man oft die entscheidenden Fehler in den ersten Runden einer Partie macht. Gerade in dieser Phase eines Games kann man es gewinnen oder verlieren. Daher ist eine Menge an Erfahrung notwendig um zu verstehen wie Spiele verlaufen und welche Karten aus den unterschiedlichen Decks raus kommen kann. Ob es sinnvoll ist eine Bitterblossom zu Countern, wann ist der richtige Moment gekommen es gegen 4 Colour zu probieren… Alles eine Frage der Technik.

So keinen Bock mehr.

Lg Spam

Veröffentlicht unter Allgemein | 13 Kommentare

Papalapap

Nachdem mein letzter Eintrag hier Zensiert… was ein prüder Verein hier… muss ich wohl oder übel einen neuen Eintrag verfassen. Guck Chef, ich benutzte diesmal sogar Buchstaben.

Weiter hat er Magic Content von mir verlangt… Das wird schwer. Ich werd’s mal versuchen. Also mein erster guter Vorsatz für das kommende Jahr wird ein kurztripp nach Österreich. Und ich verspreche, dass mein Aufentalt länger wird als nur kurz auftanken, aufs Klo und dann weiter nach Italien. Nee… so ein Wochenende Österreich, dass kann man sich bestimmt mal geben. Wenn es Sissi dort so gut gefallen hat, dann kann es ja nicht so schlecht sein. Ich will dann auch unbedingt so eine Safari machen von der ich schon so viel gehört habe und mir diese Össis, die man ja sonst nur aus dem Zoo kennt, aus der Nähe anschauen. Das wird bestimmt lustig. Bilder gibts dann hier zu sehen.

Weiter möchte ich im neuen Jahr noch weniger Magic spielen als ich es dieses Jahr getan habe. Daher bin ich mir auch schon ein Legacy Deck am bauen. Und wenn ich dann am Jahresende gut genug geworden bin um in das Finale vom Kesselevent zu kommen dann splitte und Draw ich auch. Sowas geht auch nur im Legacy.

Der Brenner hat ein Sofa. Ich habs noch nicht gesehen aber es muss wohl der Wahrheit entsprechen.Möbel in Brenners Wohnung… Ein historischer Moment.

Patte 15 Januar KÖLN!!! Ich am Start und wehe du nicht! Ich und du, Donnerkuppel.

So ich geh jetzt mal dem neuen Jahr hallo sagen. Mit ein bisschen Glück überlebt es dieser Blog bis ins neue Jahr. Wenn nicht wünsch ich euch trotzdem alles Gute.

Lg Spam

Veröffentlicht unter Allgemein | 14 Kommentare

Ich will auch…

… mehr Gehalt, mal Pro Tour spielen und noch vieles mehr. Aber hier und heute geht es in erster Linie um meinen ersten eigenen Blog. Dank Ormus wird mir diese Möglichkeit hier gegeben. Ich habe ihn einfach angeschrieben und 2 – 3 Tage später (*räusper*) habe ich Ihn.

Wie es sich für einen neuen Blogger gehört muss als erstes was zur eigenen Person in die Welt hinaus geschrieben werden. Aufmerksam auf Magic the Gathering wurde ich zu Zeiten von Kamigawa. Turniere spiele ich eher selten, was jedoch nicht bedeutet, dass ich nichts zur Community beizutragen habe.

Wie dies genau aussieht möchte ich jetzt noch nicht näher erläutern. Meine nächsten schriftlichen Eskapaden werde ich sicherlich mit mehr Inhalt zum Thema Magic zu füllen wissen. Bis dahin wünsche ich euch noch schöne Feiertage und viel Spaß bei dem was ihr macht. Ich habe von einem mehrtägigen Event gehört. Dort wünsche ich all denjenigen, die antreten, viel Erfolg. Wäre es nicht ein solch weiter Weg und müsste ich nicht arbeiten…

Bis Bald

Veröffentlicht unter Allgemein | 16 Kommentare