Archiv für den Monat: November 2014

You are here: Home / Archive
Exploration art by Florian de Gesincourt

Commander Concepts – Daretti, Scrap Savant

Exploration art by Florian de Gesincourt 

Ah, Commander!

Für viele Spieler das „beste“ Format. 99 handverlesene Schmuckstücke aus der Geschichte von Magic: The Gathering. 1 Planeswalker. Wait, what!?

Wie die meisten von euch bestimmt schon mitbekommen haben, erhöht Wizards of the Coast seit einiger Zeit sein Engagement, was das beliebte Singleton-Format angeht. Es soll nun jedes Jahr im Herbst/Winter ein Commander-Produkt veröffentlicht werden. Dieses Jahr gab es fünf einfarbige Decks. Das klingt erst einmal bocklangweilig, hat den Deck-Designern aber ermöglicht, fünf einfarbige Charaktere (bekannt aus Film und Fernsehen…?) als Planeswalker einzuführen. Nicht nur das, die Planeswalker tragen alle auch noch eine hässliche zusätzliche Zeile Text, die besagt, dass sie eure Commander sein können. Was bedeutet das für’s Gameplay?

  • Das Offensichtliche vorneweg: bedient ihr euch eines Planeswalkers als Commander, könnt ihr von nun an keinen Commander-Schaden mehr zufügen. Je nach Commander und Playgroup passieren Tode durch CMD-Schaden mehr oder weniger häufig. 21 ist dennoch deutlich weniger als 40 (das Studium macht sich langsam bezahlt).
  • Noch mehr offensichtliches: Planeswalker haben eine Ultimate. Wird euer loyaler Freund sträflich ignoriert, belohnt er/sie euch oft mit einem Emblem oder einer starken, einmaligen Fähigkeit. Das können „fade“ Kreaturen wie Marath, Will of the Wild, Roon of the Hidden Realm, Karador, Ghost Chieftain oder Prime Speaker Zegana nicht von sich behaupten. Diese haben dafür ziemlich annehmbare, eingebaute Fähigkeiten.
  • Etwas subtileres: Planeswalker sind leichter zu töten, nein… schwerer zu töten… auch nicht… ähnlich zu töten? Was denn nun, Netdecknico!?!? Fakt ist, Planeswalker können angegriffen werden, sind aber dafür kein legales Ziel für Doom Blade. Stattdessen gibt es Hero’s Downfall, Dreadbore, Magmaquake und Universalantworten, wie z.B. Chaos Warp, Pithing Needle und Beast Within.  Antworten wie Condemn und Banishing Stroke sind in Zukunft also etwas zu speziell. Habt ihr bereits Antworten auf bleibende Karten in euren Decks, seit ihr also gut vorbereitet.
  • Noch etwas subtiles? Geht so. Planeswalker haben Eile. Ja wirklich. Es steht nur nicht drauf. Wollt ihr Roon of the Hidden Realm im selben Zug aktivieren, benötigt ihr ein Paar Swiftfoot Boots. Wenn ihr allerdings mit Ob Nixilis of the Black Oath etwas Leben saugen wollt, reicht es, im Anschluss an das Wirken des Spruchs Priorität zu halten.
  • All the hate. Seit der Einführung von Planeswalkern in Lorwyn polarisieren sie wie kein anderer Kartentyp. Abgesehen von der Debatte, ob Spontanzauber eigentlich Hexereien mit Aufblitzen sein sollen. Mark Rosewater denkt jedenfalls, dass… ich schweife ab. Jace, Liliana und Garruk sind in manchen Iterationen so mächtig, dass einige Leute automatisch den Commander-Spieler hassen werden, der einen Planeswalker in der Command-Zone liegen hat. Auch, wenn es sich dabei um einen der fünf neuen handelt.

Was ich hier gemütlich bei einem Kaffee aufliste, habe ich vor zwei Wochen persönlich ausgetestet. In Bertil’s Spielwiese (Facebooklink; hier der Blog) fand ein Commander Release Event statt, bei dem man eines der Decks mittels §433 BGB erwirbt, es unverändert eintütet und damit einen spaßigen Nachmittag verbringt! Wie der Titel meines Blog-Eintrags schon vorweg genommen hat, fiel meine Wahl auf die rote Liste. Im Anschluss möchte ich ein paar Worte über die fünf Decks im Allgemeinen verlieren, gehe dann speziell auf das mono-rote Artefakt-Deck ein und gebe ein paar Denkanstöße, wie man es verändern kann.

Weiß: „Aus Stein geschmiedet“ featuring Nahiri, the Lithomancer

Auf den ersten Blick handelt es sich um ein Ausrüstungsdeck. Auf den zweiten erkennt man, dass man damit hauptächlich Spielsteine beschwört. Was liegt also näher, als ein Plainswalker, der Kreaturen-Tokens produziert und Equipment-Tokens bastelt?  Coole, neue Karten wie Fell the Mighty runden das Deck ab. Problem in zwei Spielen war aber die Tatsache, dass jeder vor dem krassen, neuen Walker Angst hatte und Nahiri fast immer sofort ins Gras beißen  musste.

Blau: „Blick durch die Zeit“ featuring Teferi, Temporal Archmage

Ok, ich muss zugeben, ich habe das blaue Deck von Anfang an unterschätzt. Liest man sich die Deckliste durch, findet man einige unzusammenhängende Themen. Viele Morphs, irgendwelche Fatties und die üblichen Zauber, die man in der hinterlistigsten Farbe so findet: card draw, bounce und counterspells. Im Spiel versucht das Deck erstmal mit den Mana Rocks zu rampen oder macht einige Runden lang gar nichts. Teferi spielt dabei Wolf im Schafspelz: er scheint für die anderen Mitspielern nicht sonderlich gefährlich zu sein. Jedoch bietet seine +1 eine recht ansehnliche Kartenselektion und seine -1 trägt dazu bei, im eigenen Zug Zauber zu wirken und trotzdem im gegnerischen Zug Mana offen zu halten. Im späteren Spielverlauf ist das Deck kaum noch zu stoppen.

Schwarz: „Finsternis verpflichtet“ featuring Ob Nixilis of the Black Oath

Ein Goodstuff-Deck wie es im Buche steht! Die schwarze Liste hat am Release-Event nicht umsonst drei Spiele (in den Händen eines geübten Magiers) nacheinander gewonnen. Removal, card draw im Austausch für Lebenspunkte und/oder Kreaturen und fette Dämonen helfen euch liebend gern dabei, eure Mitstreiter zu vernichten. Ob Nixilis ist außerdem einer der drei neuen Planeswalker, die sich selber beschützen können. Seine +2 ist aber vor allem größeren Runden auch nicht zu verachten.

Grün: „Naturgesteuert“ featuring Freyalise, Llanowar’s Fury

HELFENDE ELFEN! Freyalise bringt, wie es sich gehört, einen ganzen Haufen ihrer Artgenossen mit sich. Nicht nur das, es finden sich auch viele Staples wieder, mitunter Terastodon, Wolfbriar Elemental oder Rampaging Baloths. Beste Entscheidung ist hier aber vermutlich, Ezuri, Renegade Leader zu seinem Commander zu machen. Dieser unterstützt den Schwarm-Plan dann doch besser als Freyalise. Die grüne Liste scheint am aggressivsten zu sein, kann aber durch einen gut platzierten Wrath leicht zu einem Neustart gezwungen werden.

 

Cogwork-Librarian-MtG-Art

Cogwork Librarian art by Dan Scott

Rot: „Von Grund auf Neu“ featuring Daretti, Scrap Savant

Ich weiß, ich weiß, falsche Reihenfolge :( Verzeih mir, Colour Wheel! Da ich im Anschluss aber gleich über dieses Deck schwafeln will, habe ich die Farbe Rot ans Ende der Liste gesetzt. Daretti ist von den Manakosten her der günstigste Planeswalker und hat hohes Synergie-Potenzial. Wirft man für die erste Fähigkeit beispielsweise eine Wurmcoil Engine ab, kann man sie im nächsten Zug mittels der -2 einfach wieder ins Spiel bringen. Mit ein bisschen Mana-Beschleunigung basteln wir uns in Zug 4 einen Fattie (der uns allerdings höchstwahrscheinlich zum Staatsfeind Nr. 1 macht).

Von Grund auf… anders

Nachdem ich die ersten paar Spiele mit Daretti bestritten habe, bin ich daheim erst einmal meine Sammlung durchgegangen. Ganz profan habe ich mich gefragt: Was habe ich an starken Artefakten und an interessanten roten Karten? Ein großes Plus aller Decks ist für mich, dass sich viele Commander-typische Karten wiederfinden. Auch an Darettis Seite sind das ziemlich schmackhafte Leckerbissen: Wurmcoil Engine, Myr Battlesphere, Bosh, Iron Golem oder auch Steel Hellkite. Hier findet ihr übrigens alle fünf originalen Decklisten und hier wartet eine kleine Analyse des roten Decks auf euch. Bevor ich zu meinen eigenen Veränderungen komme, möchte ich noch auf andere Alternativen eingehen.

Der Kettenschleier

Ihr habt richtig gelesen. Solche Dinge fallen mir ein. The Chain Veil ist an sich ein ziemlich cooles Artefakt, deckt es doch eine ganz spezielle Nische ab. Aber was gibt es eigentlich für mono-rote Planeswalker? Ich hab das mal für euch recherchiert:

Sarkhan, the Dragonspeaker
Chandra, Pyromaster
Koth of the Hammer
Tibalt, the Fiend-Blooded
Chandra, the Firebrand
Chandra Nalaar
Chandra Ablaze

Das war’s. Sarkhan und gefühlt ein Dutzend Chandren. Zugegeben, Tibalt wirft auch Karten ab und geht sogar etwas in die Richtung des Daretti-Plans. Wer dann noch etwas zum Thema passt, ist Chandra Ablaze. Offensichtlich gibt es aber nur vier rote Artefakte, ihre +1 wird also die meiste Zeit rein gar nichts machen. Die restlichen Damen und Herren sind mal mehr, mal weniger stark. Die Auswahl ist also nicht nur klein, sondern noch dazu nicht mal berauschend. The Chain Veil bleibt also eher etwas für 5colourplaneswalker.dec.

Underground Sea, Sol Ring, Signet, Go!

Was Combos und alte, teure Karten in Commander angeht, bin ich ein unbeschriebenes Blatt. Ich bin in das Format eingestiegen, indem ich ein blau-grünes +1/+1-Marken Deck gebaut habe, das nur aus Karten bestand, die ich daheim rumliegen hatte. Seitdem hat sich zwar ein bisschen was geändert, aber auch heute spiele ich weder mit ABUR Duals, noch mit Mana Vault oder Earthcraft. Erwartet daher keine „Oops, I win!“-Buttons von diesem Artikel. Vielmehr möchte ich ein paar nette Karten und auch Synergien aufzeigen, die solide und spaßig sein sollen. Für Zug 1 Sol Ring into Simic Signet bin ich aber trotzdem zu begeistern :)

Hellkite Tyrant und Mycosynth Lattice
Eine recht harmlose Combo. Kann euer Drache eine Runde lang überleben und dem Gegner Kampfschaden zufügen, habt ihr im Zug darauf bei ausreichendem Artefakt-Count gewonnen, wenn ihr den Drachen noch kontrolliert. Das ganze kann natürlich mit ein Paar Stiefeln beschleunigt und widerstandsfähiger gemacht werden.

Hoard-Smelter Dragon und Liquimetal Coating
Diese kleine Synergie befindet sich bereits im Deck und ist der Hammer! Für lächerliche vier Mana könnt ihr alles zerstören was bleibend ist und nicht gerade Unzerstörbarkeit hat. Um ein bisschen Politik ins Spiel zu bringen, könnt ihr auch dem Freyalise-Spieler den Hinweis geben, dass eine Möglichkeit besteht, in Kooperation die nervige Kreatur eines anderen Spielers loszuwerden…

Mirrorworks / Prototype Portal und Artefakte
Was ist besser als eine Wurmcoil Engine?

Ugin’s Nexus und Daretti, Scrap Savant
Ihr merkt schon, die Mythic Artefakte der letzten Sets müssen zumindest erwähnt werden. Nexus schenkt uns einen extra-Zug und Friedhofs-Recycling. Scheint ganz ok, funktioniert aber aufgrund der Exile-Klausel leider nur einmal.

Mindslaver
Mit der ganzen Artefakt-Verwertung, die sich schon von Anfang an im Deck befindet, kann man Mind Slaver mehr als nur einmal aktivieren. Ich übernehme allerdings nicht die Verantwortung für etwaige zerbrochene Freundschaften…

Scarecrone
Feldon of the Third Path Numero Due. Was lässt sich alles zurückholen? Wurmcoil Engine, Duplicant, Solemn Simulacrum, Pentavus,…

Weitere Combo-pieces: Krark-Clan Ironworks, Metalworker, Staff of Domination
Noch mehr good stuff: Kuldotha Forgemaster, Staff of Nin, Sculpting Steel, Myr Matrix, Myr Turbine

Das sollte erstmal reichen, um eure eigene Ideenschmiede anzufeuern. Im Folgenden findet ihr eine Liste an Veränderungen, die ich am Deck vorgenommen habe. Dabei habe ich allerdings nur Karten verwendet, die sich bereits in meinem Besitz befinden. Bei den Karten, die ich hinzugefügt habe, stehen auch gleich die MKM-Preise (grob vom jeweils ersten deutschen Anbieter, dt/engl, Near Mint, Stand 25.11.) dabei, damit ihr einen kleinen Überblick bzgl. des Budgets habt. Wie ihr sehen werdet, habe ich auch keine „Swords of X and Y“ im Deck. Einerseits, weil ich nicht sicher bin, welches zum Deckplan passen würde und andererseits, um das ganze erschwinglicher zu halten.

Raus:
3 Mountain: Die vorkonstruierten Decks bringen wie gewohnt ein paar Länder zuviel mit sich. Ich nehme insgesamt vier raus, füge eines hinzu und bin damit immer noch bei 39 Stück.
Dormant Volcano: Die „Karoos“ aus Ravnica 1.0 sind echt super, jedoch musste man bei den ganz alten ein ungetapptes Land auf die Hand nehmen… unangenehm :(
Bottle Gnomes: Die Gnome wären besser, wenn der Lifegain beim Sterben triggern würde.
Dreamstone Hedron: Der Ramp kommt mir etwas zu spät und card draw haben wir dank Daretti genug.
Warmonger Hellkite: Die aktivierte Fähigkeit dieses Drachens gefällt mir und kann in so mancher Kampfphase für zusätzliche Verhandlungen unter den Spielern sorgen. Ich halte unser Deck aber eher für zurückhaltend und würde gerne selber entscheiden, wann meine Kreaturen angreifen.
Word of Seizing: Eine ziemlich flexible Karte, die uns jedoch zwingt, fünf Mana offen zu halten. Ich tappe lieber in meinem Zug für fette Artefakte und Drachen aus.
Wayfarer’s Bauble: Mycosynth Wellspring finde ich hier besser und Ramp hat das Deck wirklich mehr als genug.
Fire Diamond: Siehe Bauble.
Bitter Feud: Sicherlich eine interessante Karte, erfahrungsgemäß gibt es in Commander-Spielen aber schon mehr als genug Fehden.

Rein:
Scuttling Doom Engine 1,20 €: Mit Bosh, Iron Golem sind das 12 Schaden 😉
Tormod’s Crypt 0,03 €: Etwas Flexibilität, da wir Bojuka Bog nicht spielen dürfen.
Ratchet Bomb 0,20 €: In Anbetracht der Tatsache, dass es ein neues Token-Deck gibt, nur eine logische Konsequenz.
Skullclamp 0,90 €: Wollen wir für diese Ausrüstung ein paar 1/1er mehr, können wir auch noch einen Siege-Gang Commander ins Team aufnehmen. Bis dahin tun’s auch diverse Tokens, Junk Diver oder Myr Retriever.
Duplicant 2,50 €: Schickt etwas ins Exil, kann mit Bosh sechs Schaden schießen und dann zurückgeholt werden!
Valakut, the Molten Pinnacle 1,39 €: Bei 26 Gebirgen ein must-have!
Hellkite Tyrant 0,95 €: Noch Fragen?
Triskelion 0,15 €: Triskelion ist zwar nicht sehr effizient in dem was es tut, kann in diesem Deck aber aus dem Friedhof geholt, kopiert oder auch von Bosh ge-Fling’ed werden.
Hoarding Dragon 0,09 €: Kein Diabolic Tutor, aber dennoch eine spaßige Karte.
Encroaching Wastes 0,02 €: Strip Mine ist strictly better, davon habe ich aber keine rumliegen =)
Silent Arbiter 0,28 €: Wie schon gesagt sind wir ein eher langsames Deck, Silent Arbiter kauft uns also einiges an Zeit.

Summe: 7,71 € ! Das nur nebenbei: es lässt sich also mit wenig Geld schon einiges am Deck verändern. Natürlich könnt ihr’s auch übertreiben und Grim Lavamancer und 10 Fetchlands spielen (…) 😉

Hier also meine aktuelle Liste, mit den oben genannten Veränderungen und eingeteilt in schöne Kategorien:


Who’s who?

Was ich an den neuen Commander Decks auch cool finde: sie werden damit beworben, dass ihr euch eines Planeswalkers oder einer legendäre Kreatur als Kommandeur bedient. Was ist daran besonders? Richtig, die vorherigen zwei Commander Produkte hatten immer drei verschiedene Commander zur Auswahl. Zugegeben, es sind auch diesmal mehrere legendäre Kreaturen enthalten, der Fokus ist jedoch eindeutig nur auf zwei verschiedene Strategien ausgelegt. Klar lieferte das bisher mehr Möglichkeiten, das Deck auszubauen, wie z.B. bei Mind Seize: Draw-punishment mit Nekusar, the Mindrazer, Mill/Spells mit Jeleva, Nephalia’s Scourge oder Board Control mit Thraximundar. Das mono-rote Deck (und alle anderen) ist nun aber weniger chaotisch, dadurch, dass es entweder mit Daretti, Scrap Savant oder Feldon of the Third Path gespielt werden sollte.

Neben Daretti gibt es noch den bereits oft erwähnten Bosh, Iron Golem. Wollt ihr um ihn herum ein Deck bauen, schaut euch am besten diesen Artikel von Mike Cannon auf dem Mothership an. Teure Artefakte und viel Mana dienen Bosh am besten.

Feldon of the Third Path spielt sich am besten mit Kreaturen, die „enters the battlefield“-Effekte besitzen (wer hätt’s gedacht!?). Davon sind einige bereits im Deck, am besten wäre es aber, solch eine Liste nochmal von Grund auf neu zu basteln. Dabei ist das Artefakt-Thema nämlich nicht mehr so wichtig. Das überlasse ich jetzt aber eurer Fantasie! Ich hoffe euch hat mein Liebesbrief an das Commander-Format gefallen und wünsche euch viel Spaß bei euren Mehrspieler-Runden!

20141019_105329 Booster 3 30x30

Limited Lullaby: KTK Booster #3

Hi Leute und willkommen zu einer neuen Booster-Diskussion!

Organisatorisches vorweg…

Ich hatte eigentlich geplant, die Blog-Einträge mit dem Thema „Wir starren auf ein Bild mit 14 Karten“ so ungefähr jeden Dienstagabend hochzuladen. Wie ihr vielleicht gemerkt habt, hat das diese Woche nicht funktioniert. Am letzten Wochenende habe ich an einem relativ großen Commander Release Event in Bertil’s Spielwiese teilgenommen und wollte ursprünglich auch sofort meinen Blog mit etwas Commander-Inhalt füllen. Im Endeffekt bin ich leider zu gar nichts gekommen und reiche hiermit erstmal den Limited-Artikel nach! :) Hier der Booster:

20141019_105329 Booster 3 30x30

Klick! Für größer =)

Ihr wisst wie es läuft, schaut euch den Booster an und denkt über euren Pick nach, wenn dies der Beginn eines Drafts wäre. Booster ist, wie immer, unverändert auf meiner unbeschreiblich schönen Playmat fotografiert worden. Wir befinden uns in einem Draft ohne mit anschließenden Rare-Pick, können also alle foil Search the Citys getrost im Booster lassen und sie danach als Preis wählen.

Aufwärmphase…

Es scheint, als wären in jedem Khans of Tarkir-Add-on ziemlich zuverlässig zwei bis drei mehrfarbige Karten und ein häufiges Doppelland zu finden. Das lässt uns doch mit etwas arbeiten! Wie immer stellt das Power-Level der goldenen Sprüche die restlichen Karten in den Schatten. Dazu kommen noch ein paar bescheidene Morphs, die wir lieber später als Füller auswählen. Was auffällt, sind vier Karten, die thematisch und mechanisch zum Sultai-Klan passen (Preisfrage für die Kommentar-Abteilung: welche?). Im Folgenden findet ihr unter den Spoiler-Tags meine Gedanken zu einigen verschiedenen Möglichkeiten:

Option 1) SelectShow

 

Option 2) SelectShow

 

Option 3) SelectShow

 

Option 4) SelectShow

 

Meine Pick-Reihenfolge) SelectShow

 

Das wars auch schon wieder! Stellt mir/uns in den Kommentaren eure Pick-Reihenfolge vor und diskutiert fleißig! In der Zwischenzeit verfolge ich die Coverage zu GP Madrid und bastle an meinem neuen Commander Deck =) Bis zum nächsten Mal und happy drafting!

20141019_105224 Booster 2 30x30

Limited Lullaby: KTK Booster #2

Guten Abend, Freunde des gepflegten Drafts!

Nachdem mein neu eingeführtes Artikelformat letzte Woche recht gut angekommen ist, geht es auch gleich mit einer Diskussion über den zweiten ungeöffneten KTK Booster weiter. Wie Ormus beim letzten Beitrag völlig richtig angemerkt hat (thx=), sollte ich noch dazu sagen, dass wir bei den Booster-Diskussionen von einem Rare Pick ausgehen. Mythics, Rares und Foils werden nach dem Draft abgegeben und von den Spielern je nach Platzierung als Preis erwählt. Das heißt, etwaige Fetchlands foil Treasure Cruises, die wir aufmachen, interessieren uns erst einmal nicht, da wir sie sowieso wieder abgeben müssen. Nachdem im letzten Booster ziemlich einstimmig ein Treasure Cruise als First Pick gewählt wurde, wollen wir mal schauen, ob wir heute wieder eine Common picken „müssen“ 😉

 

20141019_105224 Booster 2 30x30

Klick! Für größer=)

Genießt den Booster in seiner vollen Farbenpracht, geht vor dem PC/mit dem Handy ein wenig auf und ab, holt euch einen Kaffee und überlegt euch eure Pick-Reihenfolge. Nachfolgend diskutiere ich ein paar Richtungen, die man mit dem Booster einschlagen kann. Bevor ich eure Gedanken beeinflusse, solltet ihr euch also selbst schon im Klaren sein – daher auch die Spoiler-Tags. Da wir uns nicht wirklich in einem Draft befinden, haben wir jedoch alle Zeit der Welt, die 14 Karten zu analysieren. Wie immer gilt: der Booster ist original so aufgemacht worden, die Reihenfolge meiner Pick-Optionen ist völlig willkürlich und am Ende des Beitrags erwartet euch die Kommentar-Ecke, in der ihr eifrig laut denken könnt!

Vorneweg…

Das goldene Khans-Symbol ist abermals auf einer mehrfarbigen Karte zu finden; noch dazu auf einer, die nur in einem bestimmten Deck zur Geltung kommt. Sultai Ascendancy kann in einem passenden Delve Deck auch mal schön die Kartenqualität unserer Draws erhöhen und noch dazu den Friedhof für unsere Hooting Mandrills oder Murderous Cuts füllen. Diese Verzauberung hat wohl aus gutem Grund keine zweite Fähigkeit, im Gegensatz zum Rest des Cycles. Allgemein fällt auf, dass die fünf Farben recht gut verteilt sind, und auch (bis auf weiß) von den mehrfarbigen Karten etwas unterstützt werden. Kommen wir also zu meinen Vorschlägen.

Option 1) SelectShow

 

Option 2) SelectShow

 

Option 3) SelectShow

 

Option 4) SelectShow

 

Meine Pick-Reihenfolge SelectShow

 

Damit sind wir auch schon wieder am Ende angelangt! Wenn euch mein Blog-Eintrag zum Nachdenken angeregt hat, dann kommentiert doch noch mit eurer Meinung zu dem Booster =) Bis zum nächsten Mal!