You are here: Home / Allgemein / Limited Lullaby: DTK Booster #1

Limited Lullaby: DTK Booster #1

Willkommen zurück, Drachenbrut-Anhänger!

Ich hoffe ihr habt ein wunderprächtiges Prerelease verbracht und seit nicht von irgendwelchen Gülle-speienden Drachen verspeist worden! Wie ich gelernt habe, repräsentieren die Würfel in den Prerelease-Packs dieses Mal das „Element“ (in Ermangelung eines besseren Begriffs), das die Drachen speien… Ich habe Silumgar gewählt und mein Würfel war grünlich-braun… Da hätte ich lieber den fancy rosa Kolaghan-Blitzwürfel gehabt! Mein Pool war dafür umso mehr fancy. Mir blieb nichts anderes übrig, als UB zu spielen, ein anderes Deck wäre auch gar nicht zusammen gekommen. Manche von euch wissen es bereits, ich sage es einfach nochmal: Sealed. ist. bescheuert.

Klar braucht man Deckbau-Fähigkeiten, aber die Glückskomponente ist dennoch immer sehr vorherrschend und führt oft auch zu Frust, bevor die Spiele überhaupt beginnen. An welchem Ende der Varianz man dann sitzt, lässt sich über die Zeit sicherlich balancieren. Erschwerenderweise ist aber die Zufallskomponente durch die Seeded Packs in den letzten Jahren noch verstärkt worden. Was einerseits Anfängern beim Deckbau hilft, generiert von Zeit zu Zeit auch mal ein degeneriertes Deck wie meines. Zwar waren bei mir die Synergien nicht so sehr vorhanden. Das hat meine Liste aber durch rohe Gewalt wieder ausgeglichen. Ein Sealed-Pool, wie man ihn auf einem Grand Prix geschoben bekommen möchte. In der Zwischenzeit finde ich mich einfach damit ab, dass Sealed kein Format für kompetitive Spieler ist und übe weiterhin Draft und Constructed… Hier also mein Deck vom Prerelease:

DTK Pre Deck 4-1 30x30

Nach vier Matches voller ausgedehnter Spiele, seufzenden Gegnern und freundlichem Gekabbel verlor ich im Finale leider gegen ein GR Aggro Deck. Mein Opponent Score schien mich zu hassen, denn ich landete hinter Ormus von magicblogs.de auf dem dritten Platz. Dennoch habe ich ein paar Booster gewonnen, die ich für meine kleinen Diskussionsrunden wieder aufreißen kann! 🙂 Da wir die unsägliche „FIRSTPICK ME“-Edition Fate Reforged endlich verlassen können, draften wir nun DTK-DTK-FRF. Im Folgenden geht es um einen Draft mit anschließendem Rare-Pick, sodass unsere Entscheidungen nicht durch schnöden Mammon beeinflusst werden.

DTK Booster 1 30x30

Wo sind denn die ganzen goldenen Karten hin? 🙁 Nur die Ruhe, es gibt noch genügend! Da hätten wir die Drachenlords, die zweifarbigen Rare-Drachen, den goldenen Uncommon Drachen-cycle… Unser Booster hier ist leider Drachenlos – deren Präsenz spüren wir aber sehr wohl. Ein Spidersilk Net, der quasi-Counterspell oder das neue Artwork von Duress deuten darauf hin. Die Rare weiß uns erst einmal nicht so sehr zu beeindrucken. Sieben Mana für einen schlecht einschätzbaren Effekt scheinen auch in Sealed etwas übertrieben zu sein. Viele alten und neuen Mechaniken sind hier übrigens schön präsentiert: Bolster als Drawspell, Palace Familiar als Exploit-Futter, der Cousin von Temur Sabertooth mit VFormidable, Rebound auf unserer Rare und natürlich Megamorph auf einem blauen Flieger. Was würdet ihr hier picken, wenn ihr am Anfang eines DTK-Drafts stehen würdet?

Spoiler

Die Krieger lassen uns nicht los! Die uncommons reißen mich auch nicht vom Hocker, am ehesten aber noch der brutale Blood-chin Rager. Ein schwarzer Bär mit Upside kommt gut, wenn wir ein dementsprechendes Aggro-Deck zusammenbekommen. Auch alleine nicht zu verachten.

[collapse]

 

Spoiler

Fliegende Energiebälle! Ojutai Interceptor hat für einen Megamorph relativ billige Morphkosten. Ein x/1 Flieger ist aber leider nur solange gut, bis unser Gegner einen Shambling Goblin in den Friedhof legt. Deckt man den X-Win… äh, ich meine Interceptor auf, lebt er aber deutlich länger und kann sogar mit einigen Drachen abtauschen.

[collapse]

 

Spoiler

Okok, ich gebs ja zu, Inspiring Call kann richtig verrückte Züge ermöglichen. Wenn man denn genügend +1+1-Marken rumliegen hat. An diesem Punkt in der Season hab ich aber noch keine Ahnung, ob Bolster und diese Karte einen Firstpick wert sind.

[collapse]

 

Spoiler

Finde deine Mitte! Oder auch nicht… Center Soul erinnert leicht (leicht!) an Feat of Resistance. Es kann ein netter Gegenzauber für ein Removal und ein darauffolgender unblockbarer Angriff sein, aber eher kein firstpick-Material.

[collapse]

 

Spoiler

Ich suche immer noch meine Mitte und entscheide mich für Blood-chin Rager. Dieser kann meiner Meinung nach im Vakuum noch am Meisten. Alles in allem war der Booster recht unspektakulär. Wenn sich die Draft-Strategien mal herauskristallisiert haben, finden wir vielleicht einen anderen Firstpick, der versucht, das Draft-Meta zu brechen, siehe Spidersilk Net.

[collapse]

 

Das war’s also schon wieder! Was wäre eure Pick-Reihenfolge? Wie war euer Prerelease? Wie findet ihr die Edition? Ich les‘ alle eure Kommentare! 😉

PS: Zieht euch die Set-Reviews von Ormus und mir rein! Wir habens zwar nicht ganz geschafft bis zum Prerelease, der Rest wird aber nachgeliefert. Weiß! Blau! Schwarz! Viel Spaß!

3 Gedanken zu „Limited Lullaby: DTK Booster #1

  1. grozoth

    Den Warrior finde ich gut, den Megamorph-Flieger auch. Vermutlich wuerde ich UW-Airforce versuchen und daher den blauen Vogel nehmen.

    Ich hab mich gefragt, warum du auf den Tapper nicht eingehst. Aber erstens tappt der nur Fussgaenger und zweitens kostet das auch noch zwei Mana. Also wohl kein First Pick. Die Rare kann auch gut sein, abhaengig von den Decks (deines und das deines Gegners). Die finde ich nicht komplett unspielbar.

    Antworten
  2. jashinc

    Ganz eindeutig der 3/1-Megamorph-Flieger! Evasion ist King und auf das Warriordeck würde ich so früh noch nicht setzen wollen…

    Antworten
  3. Pingback: Stein, Papier, Schere, Echse, Spock | Seventyfive Slots

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.