Der Kaladesh-Limited-Spickzettel

image-ashxBald schon ist es soweit: Am Wochenende findet das Kaladesh Prerelease statt. Hoffentlich habt Ihr schon im Spieleladen Eures Vertrauens Plätze reserviert, die werden ja manchmal durchaus knapp. Falls Ihr aus der Region Ulm kommt: Prerelease-Events gibt es z.B. im Spielspatz, Imp’s Shop und in Bertils Spielwiese. Falls Ihr woanders Karten dreht, hilft Euch der Wizards Store Locator.

Für die Neulinge, die vielleicht zum allerersten Mal ein Prerelease spielen, empfehle ich die Lektüre des deutschsprachigen Artikels zum Thema, drüben auf dem Mutterschiff.

Wie ihr nun ja schon wisst, spiele ich überaus gerne Limited (d.h. Draft und Sealed Deck). Bei der Vorbereitung auf ein derartiges Turnier gibt es eine allerwichtigste goldene Regel: Kenne die Karten! Es ist ungemein hilfreich, wenn man beim Öffnen der Booster nicht jede Karte zum allerersten Mal lesen und verstehen muss. Bevor jetzt der Einwand kommt, dass es doch genau um das Kennenlernen der Karten beim Prerelease geht – ja, das ist mir bewusst. 🙂 Aber ich versuche, zumindest die wichtigeren Karten schon im Voraus kennenzulernen. So kann ich Synergien erkennen, die Stärken und Schwächen der einzelnen Farben einschätzen (oder das zumindest versuchen). Im Idealfall erkenne ich auch, dass es bestimmte Archetypen gibt, also Farben und Mechaniken, die gut miteinander harmonieren. Dabei könnt ihr Euch auch jederzeit auf professionelle Hilfe verlassen, indem ihr z.B. die Set Reviews von Luis Scott-Vargas lest oder die Limited-Resources-Videos ankuckt. Ansonsten würde ich vorschlagen, dass Ihr einfach mal einen Blick auf die neuen Karten werft.

Ohne zu sehr ins Detail gehen zu wollen: Die wichtigsten Karten sind im Limited-Bereich die Commons und Uncommons, denn die sind das Material, aus dem Euer Deck zum Großteil besteht. Nachdem ihr Euch mit diesen Karten vertraut gemacht habt, solltet ihr einer Subkategorie noch mehr Aufmerksamkeit widmen. Ich spreche von Removal (also Karten, die Kreaturen und andere Karten  vom Spielfeld entfernen), Countern (also Karten, die verhindern, dass ihr Zaubersprüche wirkt) und Combat-Tricks (Karten, die positiven oder negativen Einfluss auf Kreaturen im Kampf haben). Das ist einerseits wichtig, um die Karten in Eure Decks zu packen (Ihr solltet versuchen, immer etwas Removal in Eurem Deck haben!) und andererseits um während Ihr spielt darauf gefasst zu sein, was Euer Gegner gegen Euch in petto haben könnte.

bildschirmfoto-2016-09-22-um-16-47-23Für all jene, denen das Durchsuchen der Kartengalerie zu mühsam ist oder diejenigen, die gerne alle Removalzauber auswendig lernen wollen, habe ich ein kleines Goodie vorbereitet: Der Kaladesh-Limited-Spickzettel!

Alle Removal-Spells, Counter und Combat-Tricks auf einen Blick, geordnet nach Farben und Kartentyp, verpackt in einem handlichen PDF, zum ausdrucken oder für das Smartphone. 😉

Zum Download!

Ich hoffe, dass der Spickzettel für den einen oder anderen hilfreich ist – nicht nur beim Prerelease, sondern auch bei weiteren Limited-Events im neuen Format. Selbstverständlich ist der Spickzettel noch Beta und V0.1, wenn ihr also Tippfehler findet oder ich gar eine Karte vergessen habe, gebt Bescheid. Viel Spaß & Erfolg beim Prerelease!


Mittlerweile hab ich noch ein paar kleine Fehler eliminiert, der Spickzettel hat ist jetzt in Version 0.2 verfügbar. 😉


 

Danke @ Bernie, ein weiterer Fehler wurde korrigiert. 😉

5 Gedanken zu „Der Kaladesh-Limited-Spickzettel“

Kommentare sind geschlossen.