versteigerung

Commander for Charity und schamlose Eigenwerbung

(Ersteigert hier ein Commander-Deck und fühlt euch auch noch gut dabei! Sämtliche Erlöse werden einem guten Zweck zugeführt.)

Schon länger nichts mehr geschrieben hier! Der Fairness halber muss man sagen, dass der November mein letzter Monat in meinem alten Job war und dementsprechend busy ging es zu. Ich habe auch noch einen halben Report zu meinem Top-8-Finish beim Grand Prix Lyon rumliegen, aber irgendwann ist mir aufgefallen, dass es zu diesem Turnier gar nicht so viel zu erzählen gibt. Ich habe nun mal an Day 1 einen sehr guten Sealed Pool aufgemacht und an Day 2 aus irgendwelchen Gründen lauter Grün-Drafter in meinen Pods gehabt, was es mir glücklicherweise erlaubt hat, zwei sehr starke Decks in den Grixis-Farben zu draften – in denen man auch am allerliebsten sein will in diesem seltsamen Format. Ich denke, ich habe durchaus gut und fokussiert gedraftet, aber andererseits glaube ich nicht, dass ich in den anschließenden Matches besser gezockt habe als sonst. Manchmal runnt man halt einfach. Aus diesem Grund denke ich auch, dass die erste Grand Prix Top 8 nur wenig über die Qualitäten eines Spielers aussagt, weil durchlucken kann man sich immer mal. Die zweite und die dritte und die vierte Top 8, die zeigen erst, dass man ein konstant guter Spieler ist. Da hab ich also schon mein Projekt für 2016. :)

COMMANDER FOR CHARITY

Jetzt aber zu etwas ganz anderem. Ormus hat ja zum fünfjährigen Bestehen von Magicblogs netterweise unter allen aktiven Bloggern und Lesern ein paar Goodies verlost, und ich hatte das große Glück, ein Commander-Deck und eine Monolith-Deckbox zu gewinnen! Ich freue mich auch wahnsinnig über diese Geste, vor allem weil ich noch gar nicht so viel auf dieser Seite gebloggt habe – aber schön, dass das wenige, das ich bislang beitragen konnte, trotzdem wertgeschätzt wird.

Ich bin allerdings ehrlich gesagt so gar kein Commander-Spieler und habe deswegen schon überlegt, wem aus meinem Bekanntenkreis ich das Deck zu Weihnachten unter den Baum legen könnte. Aber dann ist mir eine viel bessere Idee gekommen: Was ist, wenn ich das Deck und die Box versteigere und den Erlös für einen guten Zweck spende? Es ist immerhin Weihnachten. Und genau das machen wir jetzt!

Hier sind die Cliffs:

  • Ihr bietet auf ein Commander-Deck 2014 namens „Aus Stein geschmiedet“ mit einer Oversize Foil Version von Nahiri, the Lithomancer. Die vollständige Deckliste könnt ihr hier einsehen. Für die lesefaulen Spikes und #mtgfinance Sharks unter euch: Das Deck enthält unter anderem einen Containment Priest und viele andere coole Karten wie Sun Titan, Skullclamp, Serra Avatar
  • Mit im Preis enthalten ist außerdem die Monolith Box von Ultimate Guard. Die Monolith Box ist äußerst elegant designed, milchfarben-durchsichtig und abgesehen von meinen ungeschickten Fingerabdrücken in absolut fabrikneuem Zustand. Außerdem ist sie so riesig, dass ihr in der Box entweder euer Commander-Deck oder euren Hamster unterbringen könnt. Eure Wahl.
  • Ihr habt hier in den Kommentaren (oder auf Twitter oder Facebook oder wo auch immer ihr mich erreicht) die Möglichkeit, auf das Commander-Deck und die Deckbox zu bieten. Schreibt einfach euer Gebot und ich nehme euch beim Wort. Achtet bloß darauf, ein Gebot abzugeben, das höher ist als das eures Vorposters, sonst seht ihr aus wie ein Dummkopf. (Euro-Schritte bitte!)

  • Wir machen das hier auf Magicblogs, weil man auf MKM keine Commander-Decks inserieren kann und ich mein Ebay-Passwort vergessen habe.
  • Der Erlös aus unserer kleinen Versteigerung geht an den Helferkreis Waldperlach, der sich seit 2014 in meiner Münchner Gegend für Flüchtlinge engagiert und wo ich ein paar Leute kenne. Unter anderem sammelt der Helferkreis Sachspenden, hilft Flüchtlingen bei Behördengängen, gibt Deutschkurse, organisiert Freizeitangebote und vieles mehr. Das sind wirklich großartige Leute, die jeden Cent Spendengeld verdient haben. (Ich werde den Betrag auch auf jeden Fall aufrunden, also gebt euch Mühe und lasst mich bluten!)

Hier noch ein Bild von Deck + Deckbox, damit ihr seht, dass ich kein Lügner bin:

versteigerung

Ich setze das Startgebot mal bei 20 Euro fest – momentan noch ein absoluter Schnäppchenpreis angesichts der Tatsache, dass das Commander-Deck alleine nicht für unter 27 Euro zu haben ist. Da geht mehr! Also bietet fleißig, entweder hier in den Comments oder auf Facebook und Twitter! Und teilt den Post mit euren Freunden! Vielleicht haben die ja Bock auf ein bisschen MtG Merchandise zu Weihnachten. Deadline ist Sonntag, der 13.12., 23:59 Uhr.

SCHAMLOSE EIGENWERBUNG

Ich arbeite momentan an ein paar echt coolen Dingen, aber das hier ist a) magic-relevant und ich kann b) schon davon erzählen: Ich schreibe ab jetzt eine zweiwöchentliche Kolumne bei MtgMintCard, dem größten Magic-Händler im asiatischen Raum (meines Wissens). Das ist eine etwas kuriose Konstellation, aber ich freu mich schon drauf, mal ein bisschen was für ein internationales Publikum zu schreiben. (Auch wenn ich die Jungs unbedingt noch dazu bringen muss, ein anderes Profilbild für mich zu verwenden.) Schaut einfach mal vorbei, hier ist mein erster Artikel über Eldrazi Ramp im Standard.

————–

Aber jetzt wieder zurück zum Wesentlichen: BIETET, BIETET, BIETET!

Flo
HandsomeMUC auf Facebook und Twitter

13 Gedanken zu „Commander for Charity und schamlose Eigenwerbung

  1. Zeromant

    Eine Anmerkung: Damit diese Auktion funktioniert, musst Du sicherstellen, dass alle Kommentare ohne Freischaltung sofort erscheinen. Ich glaube, die Default-Einstellungen hier sind da anders.

    Antworten
  2. Zeromant

    Dein Facebook-Link führt mich übrigens zu einer „Leider ist dieser Inhalt derzeit nicht verfügbar“-Seite. Ich verstehe übrigens generell nicht, wie eine Auktion funktionieren soll, bei der das jeweils aktuelle Höchstgebot an drei verschiedenen Stellen zu finden sein könnte (und wo genau bei Twitter sollte man da eigentlich suchen, wenn jemand bei Dir per Tweet ein Gebot abgibt?)

    Naja, das Interesse scheint sich ja eh in sehr engen Grenzen zu halten, aber so richtig durchdacht scheint mir das ganze Prinzip nicht.

    Antworten
  3. Ormus

    So. Meine Kleingeldsammlung waren über 111€ und ich würde gerne mindestens die Hälfte davon in diese Aktion hier stecken – ich find es klasse, Flo! Mein Gebot sind daher aufgerundete 50% der Spardose: 60€.

    Antworten
    1. Zeromant

      Dies ist dann wohl das Siegergebot, wenn ich die Rahmenbedingungen dieser Auktion richtig verstanden habe? Na, dann herzlichen Glückwunsch an den Helferkreis Waldperlach!

      Natürlich hat es weniger mit einer Auktion und mehr mit einer direkten Spende zu tun, wenn Ormus das Produkt, welches er gerade erst selbst an Handsome gratis verteilt hat, nun wieder „ersteigert“, aber das macht es nicht weniger lobenswert!

      Antworten
  4. Pingback: Blaming Others or A Great PR trick | Flow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *