Zum Inhalt springen

Der Turbulenzenformer aka. Turboländerformer

Herzlich Willkommen zurück auf meinem Blog :)

Gestern hatte ich mit meiner lokalen Magicgruppe eine kleine Weihnachtsfeier, schön gemütlich an einer Hütte am See :) Neben Essen, Trinken, Draft und Modern habe ich vor allem ein Format gespielt: Commander :) Diesmal aber Marath nur bedingt, denn ich hab etwas neues probiert. Marath ist nämlich eher ein 1v1 Commander, während ich in Mehrspieler-Runden eher auf einen anderen Commander umsteigen wollte, namentlich Noyan Dar, Roil Shaper :)

Hier mal die Deckliste:

Turboländerformer

Commander (1)
40 Länder (42)
9 Kreaturen (40)
8 Verzauberungen (23)
3 Planeswalker (16)
8 Artefakte (24)
20 Spontanzauber (41)
12 Hexereien (42)

Länder:

Ein Großteil unserer Länder dienen lediglich dazu, dass wir unsere Spells casten können, welch ein Wunder. Aber wir haben auch ein paar Ausnahmen im Deck. Da Noyan Dar, Roil Shaper aus unseren Ländern auch mit jedem Spell den wir wirken eine Kreatur macht, brauchen wir gute Ziele hierfür. Eines der besten Ziele ist Darksteel Citadel, denn wer hat nicht gerne Unzerstörbare Kreaturen die mit jedem Spell +3/+3 bekommen. Weitere gute Ziele für Noyans Fähigkeit sind Manlands von denen ich 4 Spiele: Celestial Colonnade, Feenkonklave, Blinkmoth Nexus und Tintenmotten-Nexus. Während die ersten 3 Länder vor allem durch ihre Flugfähigkeit und die aktivierte Fähigkeit stark sind, können wir mit dem Tintenmotten-Nexus durch Giftschaden das Spiel noch schneller gewinnen. Denn mit dem Tintenmotten-Nexus reichen 3 Zauber und er ist tödlich (10/10 mit Infect). Länder, die die Manabasis des Gegners angreifen haben wir keine, da wir unsere Länder ja sowieso nicht opfern möchten, einzige Ausnahme ist hierbei Strip Mine um zum Beispiel ein Gaea’s Cradle abzuräumen.

Kreaturen:

Snapcaster Mage ist im Deck um einfach jeden Instant und jede Sorcery zwei Mal spielen zu können. Das gleiche gilt für Archaeomancer. Thassa, God of the Sea hilft uns durch ihre Scry-Fähigkeit und vor allem dadurch, dass sie unsere Länder unblockbar machen kann. Monastery Mentor und Talrand der Himmelsbeschwörer sorgen für die nötige Boardpräsenz auf unserer Seite des Schlachtfelds und die Token von Talrand sind sogar sehr gute Angreifer in der Luft. Das Erhabenes Scheinbild hilft uns beim Rampen, blockt eine Kreatur und lässt uns dann eine Karte ziehen. Der Sun Titan bringt uns vor allem zerstörte Länder aus dem Friedhof wieder zurück aufs Schlachtfeld, aber auch andere Permanents wie zum Beispiel den Snapcaster Mage oder den Monastery Mentor. Die Consecrated Sphinx zieht uns vor allem im Multiplayer Karten, die wir dringend brauchen um uns weiter zu verteidigen. Die letzte Kreatur in unserem Deck ist Avacyn, Angel of Hope der alle unsere Permanents (und damit auch alle Länder) unzerstörbar macht.

Verzauberungen:

Land Tax, bringt uns Länder und damit auch Kreaturen auf die Hand, einfach sau stark in diesem Deck. Genju of the Fields verzaubert die Ebenen in unserem Deck uns lässt sie für 2 Mana zu einer 2/5 Kreatur werden. Die Kreatur hat dann sogar pseudo Lifelink und das beste daran: Zahlen wir 4 Mana hat die Kreatur doppelten Lifelink, bei 6 Mana dreifachen und so weiter. Um unsere Länder zu schützen haben wir Terra Eternal und Sacred Ground. Detention Sphere ist das einzige Removal innerhalb der Verzauberungen. Ich spiele die Sphäre lieber als den Oblivion Ring oder sonstigem, da die Sphäre auch ganze Token- oder Klon-Armeen entsorgt. Levitation verleiht unseren Ländern und Kreaturen Fliegen und kann damit schnell den Sack zu machen. Jace’s Sanctum reduziert die Kostenen unserer Instant und Sorcery Spells. Das letzte Enchantment in diesem Deck ist Inexorable Tide, dadurch erhalten alle unsere Länder eine Marke mehr wenn wir einen Zauber wirken.

Planeswalker:

Aktuell spiele ich 3 Planeswalker, allerdings sind zumindest Ugin und Elspeth nicht optimal, da sollten dann sowas wie Tamyio, Venser oder ne große Elspeth gesetzt werden.
Ugin der Geisterdrache kann das komplette Board leer räumen und nur unsere Länder übrig lassen. Er ist zwar ein bisschen teuer, aber ich denke, dass er sich lohnt. Narset Transcendent ist einfach ein Powerhouse in unserem Deck. Sie hilft uns beim Kartenziehen und gibt unseren Spells Rebound. Elspeth, Knight-Errant ist eigentlich nur wegen ihrer Ultimate im Deck und daher ein Kandidat um ausgetauscht zu werden.

Artefakte:

Sonnenring, Azorius Signet, Sword of the Animist und Commander’s Sphere sind für das Fixing und um zu Rampen und vor allem das Schwert ist hierbei sehr stark, wenn wir denn eine Kreatur auf dem Spielfeld haben. Die Lightning Greaves sollen unseren Noyan oder ein animiertes Land vor den Spells der Gegner schützen. Das Isochron Scepter sorgt dafür, dass unsere Gegner direkt aufgeben … ihr wollt wissen wie? Dann imprintet mal einen Counterspell auf das Scepter. Alhammarrets Archiv verdoppeltet den Carddraw den uns ein paar unserer Spells geben und Akroma’s Memorial verbessert unsere animierten Länder, vor allem dadurch, dass es ihnen Wachsamkeit und Schutz vor Rot und Schwarz gibt.

Spontanzauber und Hexereien:

Diese beiden Kartentypen habe ich zur besseren Übersicht etwas zusammengefasst und werde sie in vier Gruppen gliedern. Hier werde ich aber nur auf besondere Karten näher eingehen, da die meisten ziemlich selbsterklärend sind. Bei den Spells habe ich vor allem darauf geachtet, dass sie relativ billig sind und wir damit auch mal mehrere Zauber in einer Runde spielen können um damit ein Land stärker zu machen.

Carddraw:
Gitaxian Probe, In Betracht ziehen, Vorherbestimmen, Serum Visions, Brainstorm, Offenbarung der Sphinx, Zenit der Blauen Sonne, Fakt oder Fiktion, Dig Through Time und Treasure Cruise.

Counter Spells:
Mentales Kräftemessen, Bannzauber, Daze, Remand, Mana Leak und Counterspell sind unsere Standard-Gegenzauber.
Disrupting Shoal ist eine Budget-Variante von Force of Will und deshalb auch leider nicht so stark. Stubborn Denial ist vor allem mit einem Land mit Countern oder Noyan auf dem Spielfeld ziemlich stark. Power Sink countert einen Spell und zwingt den Gegner dazu, alle Länder zu tappen um die Gegenkosten zu bezahlen und dann seinen Manapool zu leeren. Teferi’s Response ist in unserem Deck sehr stark, da es fast jedes Removal auf unsere Länder countert und uns dann 2 Karten ziehen lässt.

Removal und Bouncespells:
Swords to Plowshares, Path to Exile und Council’s Judgment sind Removal das in keinem Deck fehlen darf.
Weltenreinigung und Weltenaufstand leeren das Board bis auf unsere Kreaturen.
Devastation Tide, Cyclonic Rift und Displacement Wave bringen alle bleibenden Karten (außer unsere animierten Länder) auf die Hände ihrer Besitzer zurück.<

Goodstuff:
Enlightened Tutor und Mystical Tutor suchen uns die passenden Karten auf unsere Bibliothek. Planar Birth bringt die zerstörten Länder und damit neue Ziele für Noyan ins Spiel zurück und Temporal Mastery ist der günstigste Timewalk aller Zeiten.

Ziel des Decks:

Ziel des Decks ist es durch genügend Carddraw und Kontrolle den Gegner so lange in Schach zu halten, bis unsere Länder stark genug sind um in den Kämpfen mitzumischen. In diesem Deck habe ich bewusst auf „unendliche“ Combos verzichtet, da es im Multiplayer etwas mehr um Spaß geht als im 1v1 und wenn ich gewinnen möchte, dann spiel ich einfach mein Marath, Will of the Wild Deck :) Falls ihr dennoch Karten kennt, die ich übersehen habe und die gut in das Deck passen, dann lasst es mich in den Kommentaren wissen :)

Am Ende von diesem durchaus kurzen Blogbeitrag möchte ich mich bei euch für das Lesen und das wöchentliche Feedback in den Kommentaren bedanken. Zusätzlich wünsche ich Euch allen Frohe Weihnachten und besinnliche Weinachtsfeiertage.

Und noch eine kleine Umfrage:

Worüber möchtet ihr denn in den nächsten Artikel mehr lesen:
– Competitive Tiny Leaders Marath, Will of the Wild
– Competitive Tiny Leaders Geist of Saint Traft
– Casual Tiny Leaders Anafenza, Kin-Tree Spirit (Mono White Humans)
– Casual Tiny Leaders Athreos, God of Passage (Black White Control/Goodstuff)
– Casual Tiny Leaders Athreos, God of Passage (Black White Lifegain/Lifedrain)
– Casual Tiny Leaders Daxos the Returned (Black White Enchantments)
– Competitive Modern Elves
– Casual Modern White Red Enchantments

Bis nächste Woche,
Vormi :)

Published inCommander

4 Kommentare

  1. grozoth grozoth

    Teferi’s Response ist super, damit erwischt man bestimmt jeden frueher oder spaeter.
    Die Strip Mine kannst du nicht suchen, oder? Ich meine, falls du wirklich mal eine Cradle oder so abstellen musst. Ich finde da Tolaria West ueber die neunte oder zehnte Insel ganz ok. Zur Not findet es den Inkmoth Nexus.
    Ansonsten eine schoene Liste, ich vermisse eigentlich nur Dismantling Blow mit Kicker, das auch mal gegnerische Artefakte oder Verzauberungen abstellt. Abgesehen von der Sphaere und dem Councils Judgement sieht das Deck in diese Richtung ziemlich ‚leicht‘ aus. Was ja durchaus gewollt sein kann. Mich hat die Karte aber bislang immer ueberzeugt.

    • vormi vormi

      Ja das ist eines der wenigen Decks, die wirklich einen Nutzen von Teferi’s Response haben :) Tolaria West klingt echt gut, kommt auf meine Want-Liste. Kenne sonst kaum gute Landsucher in meinen Farben, eventuell noch Weathered Wayfarer?
      In dem Deck versuche ich halt gegnerische Karten abzustellen, bevor sie auf das Spielfeld kommen, also am besten mit Counter. Ansonsten dann halt die Mass-Bounce-Spells. Am Samstag hatte ich mal ein Narset Emblem liegen, das hat das Mono-U Wizarddeck von meinem Kumpel ganz schön ausgebremst 😀 Und in meinem „Meta“ spielt niemand (außer mir 😀 ) Decks mit vielen Enchantments :) Kommt aber auf jeden Fall zu den Überlegungen dazu, denn vor allem mit dem Carddraw ist die Karte echt sau stark :)

  2. Nico Nico

    Hoffentlich hast du nicht die deutsche Version von Teferi’s Response, die zieht nämlich keine Karten 😉

    • vormi vormi

      Keine Sorge, dafür spiele ich ja den deutschen Ugin 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *