EDH-MP Staples und warum

Servus zusammen,

nach längerer Abstinenz wollte ich mal wieder ein wenig allgemeinen Stuff hier raushauen. Einfach ein paar Karten, die man definitiv bedenken sollte, wenn man ein neues EDH konstruiert. Ganz klar sind „Staples“ vor allem vom Spielergeschmack abhängig, weswegen diese Liste auch nur ein Anreiz ist und definitiv nicht Vollständig sein wird. Auch muss man überlegen, welches Deck man baut und ob es Sinn macht, die hier vorgeschlagenen Karten zu implementieren. Ich werde versuchen die Liste allgemein zu halten, nichtsdestotrotz wird mein Spielstil einfliessen, Discard, LD und Kombo spiele ich eigtl gar nicht, Counter nur sehr wenig. Hoffe, ich kann dem ein oder anderen hiermit trotzdem etwas Hilfestellung leisten.

Colorless:
Sol Ring – Bringt relativ schnell einen Manaschub. Man muss aber abwägen, bei zu viel Colouranforderung ist er nicht ganz so gut.
Solemn Simulacrum – Ramp + ersetzt sich selbst. Kann man immer spielen.
Skullclamp – Vor allem bei kleinen Würsten gehöriger Carddraw
Mind’s Eye – In einer MP Runde guter Carddraw
Swords – Alle Swords sind spielbar. Die besten: Sword of Fire and Ice, Sword of Feast and Famine und Sword of Light and Shadow. Aber auch Sword of Body and Mind und Sword of War and Peace sind durchaus spielbar, da +2+2 und Farbschutz + Effekt.
Umezawa’s Jitte – Nicht umsonst ist diese Karte in den meisten Turnierformaten gebannt. Eine unglaubliche Boarddominanz.
Trading Post – Sehr flexibel einsetzbar. Kann in der richtigen Strategie ziemlich mächtig sein.
Lightning Greaves und Swiftfoot Boots – Sind of gesehene Hasteenabler respektive Commanderprotection.
Sensei’s Divining Top – Er ist ziemlich flexibel, so gut wie unzerstörbar und gibt prinzipiell +3 Handkarten.
Wurmcoil Engine – Gute Random Creature. Wo sie reinpasst, würd ich sie spielen
Steel Hellkite – Eine Möglichkeit, Dinge zu zerstören, Nachteil: er muss durchkommen
Duplicant – Gutes, farbloses Removal
Oblivion Stone – Gutes, weil wirkliches Massremoval. Nur Länder bleiben liegen
Nevinyrral’s Disk – Alles ausser Planeswalker geht.
Mimic Vat – Spezielles, aber meist sehr flexibles und gutes Artefakt, da immer Kreaturen sterben.
Crucible of Worlds – Speziell und nur für einige Strategien anwendbar. Nichtsdestotrotz sieht man es doch ab und an.
Tormod’s Crypt, Relic of Progenitus, Scrabbling Claws, Phyrexian Furnace – Immer wieder anzutreffender Graveyardhate.
Akroma’s Memorial – Teuer, dafür aber auch entsprechend Mächtig
Gilded Lotus – Später, aber guter Manaramp
Armillary Sphere, Darksteel Ingot, Manalith, Chromatic Lantern – Für Farbintensivere Decks ohne G eine Möglichkeit stabiler an Farben zu kommen.
Scroll Rack – Benötigt das richtige Setting, dann aber sehr gut (Fetchländer…)
Gauntlet of Power, Caged Sun, Extraplanar Lens – Für Monofarbene Decks eine Möglichkeit ihr Mana zu vervielfältigen.
Karn Liberated – Farbloses, gutes Removal
Ulamog, the Infinite Gyre, Kozilek, Butcher of Truth – Die beiden Eldrazis, die man ständig sieht. Da uncounterbarer Draw oder Removal und wehe wenn sie angreifen…
All is Dust – Farbloser Massremoval, der auch mit Indestructible fertig wird (es sei denn, sie sind farblos)
Artisan of Kozilek – Recursion ausm Friedhof
Cloudstone Curio – Sehr spezielles Artefakt, mit dem man aber (wenn man viele Kreaturen spielt) etb Trigger abusen kann….
Coat of Arms und Eldrazi Monument – Pushen eigene Kreaturen.
Door of Destinies – Für Tribal EDHs spielbar, wobei ich behaupte, dass Tribal nicht gar so gut ist im EDH wie Random Goodstuffhaufen….
Torpor Orb – Diese Karte behindert sehr viele Decks. Natürlich muss man aufpassen, dass man selbst nicht zu sehr davon betroffen ist.
Vedalken Orrery – Eine Möglichkeit auch ohne U zu flashen
Glaring Spotlight – Wenn einem die Hexproofkreaturen des Gegners zu sehr stören
Expedition Map – Wenn man dringend ein bestimmtes Land braucht.
Grafdigger’s Cage – Noch mehr Graveyardhate, etwas seltener gesehen, trotzdem gut.

Mich würde es interessieren, ob ihr die Idee für gut haltet, oder ob es total überflüssig ist, da es olle Kamellen sind, die eh jeder schon kennt. Falls die Resonanz dann eher positiv ist, werde ich mich dann nach und nach an die anderen Farben setzen.

Veröffentlicht unter Allgemein | 6 Kommentare

EDH/Commander Anregungen

Hallo zusammen, ist schon eine Weile her, seitdem ich das letzte Mal Content zugesteuert habe, also dachte ich mir, man muss dass ja mal ändern 😉

Vorab schon mal sry wegen den Karten mit Apostroph, iwie wollten die sich nicht richtig einbinden lassen…

Warum ich schreibe ist folgendes:

Das Commanderformat (ich werd mich daran nie gewöhnen, für mich bleibts EDH) hat ja einen immensen Aufschwung erhalten durch die Commander-Decks von Wizard. Problem ist meines Erachtens aber nur: Es liegen sehr viele bekannte Generäle aufm Tisch (meist Mimeoplasm und Ghave). Keiner hat anscheinend Lust, was eigenes zu bauen, was ich sehr schade finde. Auf meine Anfragen bekomme ich eigentlich immer die selbe Antwort: „Uff, das sind so viele Karten die ich durchschauen muss, da hab ich keine Zeit/Lust zu“

Deswegen möchte ich versuchen, hier schon mal einige Karten zu nennen, an die man beim Deckbau definitiv denken sollte. Ich werde bei der Zusammenstellung der Liste weder auf den Einzelkartenpreis achten, noch werde ich diese Liste als vollständig deklarieren, dafür gibts einfach zu viele Karten, die ich auch nicht aufm Schirm habe. Wie gesagt, die folgende Liste soll als Anregung dienen. Ich versuche sie nach Farben und Funktion zu ordnen und nehme mir meine Anregungen aus meinen mittlerweile 22 EDH’s…

Eines noch Vorweg: Persönlich habe ich mit Tribal-EDH’s angefangen. Diese sind relativ simpel zu konstruieren, meines Erachtens aber nicht so schlagfertig wie ein Goodstuff oder Themen Deck (mit Themen meine ich so etwas wie Token oder Artefakt). Desweiteren werde ich keine Karten hier auflisten die speziell für Landdestruct oder Discard zuständig sind oder auch Kombo, da wir in unserer Gruppe das Agreement hatten: Keine Länder zerstören, die nur Mana produzieren (Utility Lands dürfen zerstört werden), Discard ja, aber kein Mass Discard und auch nicht übertreiben, sowie Kombo ja, aber eher gegen Ende (4h^^). Wir wollten einfach sicher stellen, dass jeder Spaß am Spielen hat…

Zuallererst stellt sich die Frage bei einem neuen Deck nach dem General. Hier gibt es ganz grob 3 Ansätze:

1. Ich baue ein sogenanntes „Voltron“ EDH, welches darauf ausgelegt ist, mit Commanderdmg zu gewinnen.
Das gesamte Deck ist auf den General abgestimmt und hat (meistens) auch ohne ihn keine Möglichkeiten zu gewinnen. Deswegen gilt hier, neben der Verfolgung des Ziels (zügig 21 Schaden auszuteilen), das Beschützen des Generals als oberste Priorität. Beispiele für Voltron Generäle sind z.B. Uril, the Miststalker, Omnath, Locus of Mana oder Zur the Enchanter.

2. Ich möchte Deckkonzept xyz spielen und suche mir hierfür den passendsten General, bzw finde General xyz lustig und möchte ein Deck um ihn herum aufbauen.

3. Ich möchte Deckkonzept xyz spielen und suche mir einen General, der mir die Farben ermöglicht, ich benötige diesen aber nicht wirklich, quasi ein Alibi-General.

Nachdem die Frage der grundlegenden Deckausrichtung geklärt wäre, kommt meist als nächster Schritt die Aufstellung der Manabase. Ich spiele im EDH meistens so 36 Länder + Manaartefakte und bevorzuge für mehrfarbige EDH’s eine Mischung aus Duals, Shockduals und Fetchländern zum Fixen der Manabase. Diese Frage sollte sich aber jeder selbst stellen, hier gibt es durchaus Alternativen (Terramorphic Expanse, Evolving Wilds, etc.). Ich möchte hier Utilityländer ansprechen, die man beachten sollte:

Für jedes EDH geeignet:

Glacial Chasm
Boseiju, Who Shelters All
Dark Depths
Strip Mine
Mishra’s Factory
Temple of the False God
Reliquary Tower
Wasteland
Mutavault
Miren, the Moaning Well
Thawing Glaciers
Urza’s Factory
Dust Bowl
Ghost Quarter
The Tabernacle at Pendrell Vale
Deserted Temple
Rishadan Port
Vesuva
Maze of Ith
Homeward Path
Tectonic Edge

Schwarz:

Volrath’s Stronghold
Cabal Coffers
Urborg, Tomb of Yawgmoth
Bojuka Bog
Spawning Pool
Shizo, Death’s Storehouse
Crypt of Agadeem

Grün:

Treetop Village
Yavimaya Hollow
Gaea’s Cradle
Mosswort Bridge
Wirewood Lodge
Khalni Garden
Oran-Rief, the Vastwood

Weiß:

Eiganjo Castle
Windbrisk Heights
Kor Haven
Emeria, the Sky Ruin
Forbidding Watchtower
Kjeldoran Outpost
Nomad Stadium

Rot:

Valakut, the Molten Pinnacle
Barbarian Ring
Ghitu Encampment

Blau:

Academy Ruins
Tolaria West
Faerie Conclave

Multi:

Kessig Wolf Run
Raging Ravine
Grim Backwoods
Gavony Township
Vitu-Ghazi, the City-Tree
Stirring Wildwood
Nantuko Monastery
Horizon Canopy
Sunhome, Fortress of the Legion
Slayers‘ Stronghold
Lavaclaw Reaches
Celestial Colonnade
Alchemist’s Refuge
Creeping Tar Pit

Weitere allgemeine Vorschläge:
Vivid Länder (Vivid Marsh…)
Filterländer (Mystic Gate…)
Lorwyn Tribeduals (Ancient Amphitheater…)
M10 Duals (Glacial Fortress…)
Cycleländer (Barren Moor oder auch Blasted Landscape…)
Multiländer (Reflecting Pool, Rupture Spire, City of Brass, Ancient Ziggurat, Command Tower, …)

Nachdem jetzt die sowohl die grobe Richtung des Decks, sowie die Manabase feststeht, sollten als nächstes einige Karten in Betracht gezogen werden, die dabei helfen, unliebsame Sachen beim Gegner abzuräumen:

Farblos:

All is Dust
Nevinyrral’s Disk
Pithing Needle
Oblivion Stone

Schwarz:

Decree of Pain
Consume the Meek
Consuming Vapors
Mutilate
Tendrils of Corruption
Pestilence
Damnation
Sudden Death
Dismember
Murder
Doom Blade
Go for the Throat
Grasp of Darkness
Black Sun’s Zenith
Nameless Inversion
Vampire Hexmage
Gatekeeper of Malakir
Diabolic Edict
Gate to Phyrexia
Cruel Edict
Barter in Blood
Innocent Blood
Tragic Slip
Guul Draz Assassin

Grün:

Desert Twister
Glissa Sunseeker
Beast Within
Krosan Grip
Lignify
Seal of Primordium

Weiß:

Hour of Reckoning
Final Judgment
Austere Command
Akroma’s Vengeance
Terminus
Wrath of God
Day of Judgment
Return to Dust
Faith’s Fetters
Lightmine Field
Oblivion Ring
Journey to Nowhere
Condemn
Path to Exile
Swords to Plowshare
Oblation
Aura of Silence
Nevermore
Prison Term
Martial Coup
Seal of Cleansing

Rot:

Blasphemous Act
Chain Reaction
Flametongue Kavu
Avalanche Riders
Chaos Warp
Viashino Heretic
Shattering Pulse

Blau:

Spreading Seas
Declaration of Naught
Spin into Myth

Multi:

Fracturing Gust
Harmonic Sliver
Qasali Pridemage
Plague Boiler
Maelstrom Pulse
Pernicious Deed
Putrefy
Necrotic Sliver
Vindicate
Mortify
Angel of Despair
Detention Sphere
Terminate
Aura Shards

Gegen Graveyardbedienung sollte man natürlich auch was unternehmen:

Deathrite Shaman
Scavenging Ooze
Nezumi Graverobber
Bojuka Bog
Tormod’s Crypt
Scrabbling Claws
Relic of Progenitus
Rest in Peace

Jetzt sollten wir uns langsam dem Erreichen unseres Ziel widmen, nachfolgend Tutoren, Carddraw/advantage und Ramp:

Farblos:

Citanul Flute
Planar Portal
Expedition Map
Staff of Nin
Mind’s Eye
Tower of Fortunes
Slate of Ancestry
Crystal Ball
Sensei’s Divining Top
Skullclamp
Caged Sun
Gauntlet of Power
Gilded Lotus
Gauntlet of Might
Solemn Simulacrum
Thran Dynamo
Darksteel Ingot
Chromatic Lantern
Manalith
Sol Ring
Everflowing Chalice
Doubling Cube
Alara-Obelisken (Obelisk of Esper,..)
Signets (Dimir Signet,…)
Talismane (Talisman of Progress, …)

Schwarz:

Diabolic Revelation
Increasing Ambition
Diabolic Tutor
Demonic Tutor
Vampiric Tutor
Entomb
Rune-Scarred Demon
Bloodgift Demon
Graveborn Muse
Ambition’s Cost
Phyrexian Arena
Underworld Connections
Necropotence
Sign in Blood
Night’s Whisper
Altar’s Reap

Weiß:

Stonehewer Giant
Academy Rector
Idyllic Tutor
Stoneforge Mystic
Enlightened Tutor
Land Tax
Steelshaper’s Gift
Knight of the White Orchid

Grün:

Tooth and Nail
Primal Command
Defense of the Heart
Natural Order
Chord of Calling
Time of Need
Fauna Shaman
Survival of the Fittest
Sylvan Scrying
Worldly Tutor
Green Sun’s Zenith
Treefolk Harbinger
Crop Rotation
Sylvan Tutor
Regal Force
Harmonize
Ohran Viper
Fecundity
Greater Good
Sylvan Library
Mirri’s Guile
Boundless Realms
Mana Reflection
Explosive Vegetation
Oracle of Mul Daya
Somberwald Sage
Kodama’s Reach
Cultivate
Sakura-Tribe Elder
Yavimaya Elder
Farhaven Elf
Journey of Discovery
Rofellos, Llanowar Emissary
Rampant Growth
Farseek
Explore
Birds of Paradise
Llanowar Elves
Fyndhorn Elves
Arbor Elf
Joraga Treespeaker

Rot:

Browbeat
Gamble
Wheel of Fate
Wheel of Fortune
Reforge the Soul

Blau:

Fabricate
Trinket Mage
Mystical Tutor
Mind Unbound
Consecrated Sphinx
Mulldrifter
Future Sight
Fact or Fiction
Rhystic Study

Multi:

Mirari’s Wake
Eladamri’s Call
Edric, Spymaster of Trest
Cold-Eyed Selkie
Shadowmage Infiltrator
Wargate
Knotvine Mystic

Zuguterletzt, einige brauchbare Karten und Kreaturen zur Deckimplementierung:

Farblos:

Eldrazi Conscription
Akroma’s Memorial
Obelisk of Alara
Coat of Arms
Eldrazi Monument
Batterskull
Clearwater Goblet
Sword of Feast and Famine
Loxodon Warhammer
Sword of Light and Shadow
Mimic Vat
Sword of Fire and Ice
Sword of Body and Mind
Sword of War and Peace
Sword of Vengeance
Vedalken Shackles
Whispersilk Cloak
Crucible of Worlds
Sculpting Steel
Umezawa’s Jitte
Lightning Greaves
Swiftfoot Boots
Basilisk Collar
It That Betrays
Ulamog, the Infinite Gyre
Darksteel Colossus
Pathrazer of Ulamog
Kozilek, Butcher of Truth
Artisan of Kozilek
Memnarch
Wurmcoil Engine
Steel Hellkite
Trading Post
Adaptive Automaton

Schwarz:

Grave Betrayal
Beacon of Unrest
Living Death
Patriarch’s Bidding
Grave Pact
Bitterblossom
Animate Dead
Dance of the Dead
Profane Command
Butcher of Malakir
Sheoldred, Whispering One
Grave Titan
Kokusho, the Evening Star
Ink-Eyes, Servant of Oni
Vampire Nighthawk
Yawgmoth’s Will

Weiß:

True Conviction
Nomads‘ Assembly
Cathars‘ Crusade
Moat
Solitary Confinement
Ghostly Prison
Luminarch Ascension
Stony Silence
Suppression Field
Blazing Archon
Akroma, Angel of Wrath
Myojin of Cleansing Fire
Avacyn, Angel of Hope
Elesh Norn, Grand Cenobite
Sun Titan
Darien, King of Kjeldor
Baneslayer Angel
Linvala, Keeper of Silence
Mirran Crusader
Mirror Entity
Eight-and-a-Half-Tails
Serra Ascendant
Mother of Runes

Grün:

Lurking Predators
Asceticism
Overrun
Genesis Wave
Regrowth
Rancor
Worldspine Wurm
Vorinclex, Voice of Hunger
Verdant Force
Terastodon
Woodfall Primus
Craterhoof Behemoth
Mossbridge Troll
Avenger of Zendikar
Kamahl, Fist of Krosa
Vigor
Cloudthresher
Genesis
Acidic Slime
Thragtusk
Thrun, the Last Troll
Spike Weaver
Brawn
Eternal Witness
Creeping Renaissance
Doubling Season

Rot:

Insurrection
Stranglehold
Wild Ricochet
Greater Gargadon
Magmatic Force
Balefire Dragon
Inferno Titan
Kazuul, Tyrant of the Cliffs
Kiki-Jiki, Mirror Breaker
Taurean Mauler
Stigma Lasher

Blau:

Omniscience
Confiscate
Volition Reins
Bribery
Mind Control
Treachery
Control Magic
Rite of Replication
Propaganda
Capsize
Intuition
Blatant Thievery
Acquire
Copy Enchantment
Jin-Gitaxias, Core Augur
Inkwell Leviathan
Stormtide Leviathan
Lorthos, the Tidemaker
Deadeye Navigator
Frost Titan
Clone
Phyrexian Metamorph
Shapesharer
Invisible Stalker
Phantasmal Image

Multi:

Collective Blessing
Behemoth Sledge
Armadillo Cloak
Dueling Grounds
Progenitus
Hellkite Overlord
Sphinx of the Steel Wind
Drogskol Reaver
Simic Sky Swallower
Kaervek the Merciless
Gisela, Blade of Goldnight
Oona, Queen of the Fae
Bruna, Light of Alabaster
Sigarda, Host of Herons
Child of Alara
Divinity of Pride
Lord of Extinction
Spiritmonger
Balefire Liege
Sen Triplets
Ethersworn Adjudicator
Rhox War Monk
Knight of the Reliquary
Kitchen Finks
Boggart Ram-Gang
Woolly Thoctar
Angus Mackenzie
Gaddock Teeg
Vexing Shusher
Figure of Destiny
Violent Ultimatum
Debtors‘ Knell
Titanic Ultimatum

Ich hoffe, dass sich die Mühe gelohnt hat und einige jetzt Lust bekommen haben, mal was eigenes zu kreieren 😉

Veröffentlicht unter Allgemein | 13 Kommentare

Soldaten HL

Naja, was soll ich dazu groß erzählen…. Stumpfer Wheenie Beatdown. Kann auch auf EDH umgebaut werden (Darien, King of Kjeldor) wenn man den Stillmoon Cavalier rausnimmt dafür. Was uns schon wieder zum Nächsten bringt: Nach dem durschauen ist es eher ein Human Knight/Soldier HL. Und unter „Wheenie“ läufts dann eher auch nicht. Ja, es ist schnell, aber nein, es hat nicht 30% CC1. Also ists eher nen weißes Highlander 😉

Kreaturen
Mirran Crusader
Soltari Champion
Commander Eesha
Ballyrush Banneret
Kor Firewalker
Soltari Trooper
Crovax, Ascendant Hero
Gustcloak Savior
Trap Runner
Veteran Swordsmith
Enlistment Officer
Student of Warfare
Adaptive Automaton
Figure of Destiny
Accorder Paladin
Ranger of Eos
Preeminent Captain
Elite Vanguard
Veteran Armorer
Transcendent Master
Daru Warchief
Captain of the Watch
Catapult Master
Benalish Commander
Paladin en-Vec
Veteran Armorsmith
Celestial Crusader
Knight of Meadowgrain
Silver Knight
Stillmoon Cavalier
Hero of Bladehold
Serra Zealot
Kabira Vindicator
Leonin Skyhunter
White Knight
Field Marshal

Brauchbares
Raise the Alarm
Conqueror’s Pledge
Nomads‘ Assembly
Timely Reinforcements
Militia’s Pride
Mobilization

Planeswalker dürfen auch nicht fehlen
Elspeth Tirel
Elspeth, Knight-Errant
Ajani Goldmane

Ein wenig Removal
Oblivion Ring
Journey to Nowhere
Path to Exile
Swords to Plowshares
Martial Coup
Condemn
Ray of Distortion

Spinat
Glorious Anthem
Coat of Arms
Divine Sacrament
Marshal’s Anthem
Shared Triumph
Door of Destinies
Gerrard’s Battle Cry
Crusade
Gauntlet of Power
True Conviction
Honor of the Pure

Immer spielbar
Sensei’s Divining Top
Loxodon Warhammer

Länder
Plains 28x
Daru Encampment
Emeria, the Sky Ruin
Rustic Clachan
Kjeldoran Outpost
Kabira Crossroads
Windbrisk Heights
Forbidding Watchtower

Muss zugeben, dass ich das Deck schon lange nicht mehr so genau durchgeschaut habe. Manche Karten sind relativ sinnfrei geworden. Ranger of Eos beispielsweise kann noch 3 Kreaturen suchen (früher war’s bedeutend mehr). Bräuchte mal ein paar Vorschläge 😉
Hat aber keine Eile, in den nächsten Editionen dürften ja hoffentlich auch noch der ein oder andere Soldier kommen…

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Brion Stoutarm EDH

Auch hier wieder eher ein Beatdowndeck, dass man sowohl über normalen Schaden spielen kann, aber auch über den Generalsschaden. Die Manakosten des Generals sind optimal, da ein Sol Ring Turn 1 einen Brion Turn 2 ermöglicht, was schon eine Ansage ist und erstmal gehandelt werden muss.

General
Brion Stoutarm

Obligatorischer Equipmentblock
Sword of Fire and Ice
Sword of War and Peace
Umezawa’s Jitte
Sword of Body and Mind
Batterskull
Sword of Light and Shadow
Sword of Feast and Famine
Sunforger
Loxodon Warhammer

Removal/Burn
Staggershock
Lightning Helix
Shock
Swords to Plowshares
Path to Exile
Lightning Bolt
Condemn
Flame Slash
Journey to Nowhere
Oblivion Ring
Burst Lightning
Incinerate
Tarfire
Flame Javelin
Searing Blaze

Wurfgeschoße
Hammerfist Giant
Baneslayer Angel
Inferno Titan
Boros Swiftblade
Boros Recruit
Kiki-Jiki, Mirror Breaker
Stoneforge Mystic
Sunrise Sovereign
Agrus Kos, Wojek Veteran
Stun Sniper
Taurean Mauler
Hamletback Goliath
Sunhome Enforcer
Serra Ascendant
Hearthfire Hobgoblin
Boros Guildmage
Cerodon Yearling
Student of Warfare
Soltari Guerrillas
Wurmcoil Engine
Figure of Destiny
Giant Harbinger
Borderland Behemoth
Skyknight Legionnaire
Thundersong Trumpeter
Knight of the White Orchid
Transcendent Master
Stonehewer Giant
Belligerent Hatchling
Sun Titan
Balefire Liege

Sonstiges
Sensei’s Divining Top
Luminarch Ascension
Wheel of Fortune
Sol Ring
Citanul Flute
Enlightened Tutor

Planeswalker
Ajani Vengeant
Koth of the Hammer
Ajani Goldmane
Elspeth, Knight-Errant

Länder
Mountain 14x
Plains 12x
Command Tower
Sacred Foundry
Wasteland
Strip Mine
Arid Mesa
Rugged Prairie
Ancient Amphitheater
Plateau

Ein paar der Kreaturen sind nicht ganz optimal, zugegeben, aber z.B der Thundersong Trumpeter, hat sich bisher als nützlicher erwiesen als ich gedacht habe. Darüber hinaus muss aber auch bedacht werden, dass man zum Einen jede Kreatur werfen kann und zum Anderen, im Idealfall fürs casten 3 Damage verteilen bzw 3 Life erhalten kann (bei liegender Balefire Liege).
Das Deck spielt sich von alleine. Equipment/Equip/Attack oder eben Attack/Play. Durch die vielen Lifegaineffekte hat man auch in einer Multiplayerpartie meist genügend Puffer (Lebenspunktetechnisch) um sich gut über Wasser halten zu können.
Natürlich ich offen für Verbesserungsvorschläge, was die „suboptimalen“ Karten angeht 😉 (Belligerent Hatchling, Stun Sniper, etc.)

Veröffentlicht unter Allgemein | 4 Kommentare

Rafiq of the Many EDH

Simples Beatdowndeck welches mit den nötigen Waffen ausgestattet ist und auch gerne mal über den Generalsschaden gewinnt. Es gibt zwar nicht sehr viele
Exalted-Kreaturen, aber alleine ein aktiver Rafiq rechtfertigt es, nur mit einer Kreatur anzugreifen. Damit ich ein Ziel für die Sovereigns habe, wurden noch 2 etwas klobige Enchantments hinzugefügt, wäre ja schade um den Trigger 😉

General
Rafiq of the Many

Tutoring
Steelshaper’s Gift
Enlightened Tutor
Eladamri’s Call

Artefakte
Aether Vial
Sol Ring
Sensei’s Divining Top

Gute Tierchen
Eternal Witness
Dauntless Escort
Jhessian Infiltrator
Student of Warfare
Knotvine Paladin
Birds of Paradise
Cold-Eyed Selkie
Sun Titan
Mirran Crusader
Rhox War Monk
Joraga Treespeaker
Tarmogoyf
Knight of New Alara
Stoneforge Mystic
Wurmcoil Engine
Kitchen Finks
Jenara, Asura of War
Knight of the White Orchid
Empyrial Archangel
Knight of the Reliquary
Hada Spy Patrol
Baneslayer Angel
Mulldrifter
Serra Ascendant
Chameleon Colossus
Stoic Angel

Planeswalker
Garruk Wildspeaker
Jace, the Mind Sculptor
Venser, the Sojourner
Elspeth, Knight-Errant

Bewaffnung
Sword of Fire and Ice
Loxodon Warhammer
Sword of Vengeance
Umezawa’s Jitte
Sword of Light and Shadow
Behemoth Sledge
Batterskull
Sword of Feast and Famine
Sword of Body and Mind
Sword of War and Peace

Exalted-Geber
Ethercaste Knight
Sovereigns of Lost Alara
Sighted-Caste Sorcerer
Battlegrace Angel
Sigiled Paladin
Aven Squire
Giltspire Avenger
Angelic Benediction
Akrasan Squire
Qasali Pridemage
Finest Hour
Noble Hierarch

Removal
Oblivion Ring
Aura Shards
Dueling Grounds
Journey to Nowhere
Swords to Plowshares
Path to Exile

Enchantments
Celestial Mantle
Eldrazi Conscription

Länder
Forest 5x
Plains 2x
Island 3x
Celestial Colonnade
Breeding Pool
Tropical Island
Maze of Ith
Savannah
Mystic Gate
Hallowed Fountain
Misty Rainforest
Rishadan Port
Command Tower
Tundra
Glacial Fortress
Wasteland
Temple Garden
Flooded Grove
Kor Haven
Evolving Wilds
Reflecting Pool
Flooded Strand
Sunpetal Grove
City of Brass
Strip Mine
Windswept Heath

Wie oben schon erwähnt, ist das Deck relativ simpel gestrickt. Zuerst versucht man ein paar Exalter zu legen, zur Not tuns dann natürlich auch die nicht Exalter und man legt dann irgendwann Rafiq ins Spiel. Daneben sucht man sich Equipment und attacked. Auch wenn man zu dem Spiel mit dem Deck nicht wirklich viel erzählen kann, macht es dennoch Spaß zu spielen. Dueling Grounds habe ich einfach dreister Weise zu den Removals gezählt, da man gegnerische Swarmdecks damit komplett aushebelt, man selbst aber kaum betroffen ist, da man meist eh nicht mehr als eine Kreatur enttappen möchte/braucht.

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

Kresh the Bloodbraided EDH

Nachdem ich auf das EDH-Format gestoßen bin, habe ich ein wenig meine Ordner durchwühlt und dabei Kresh gefunden. Da ich die Karte mag, war der Entschluss ein EDH Deck um ihn zu bauen schnell gefasst. Um seine Fähigkeit auszunutzen, war relativ schnell klar, dass ich viele Opfereffekte benötige und viele Karten, die am Besten konstant für Opfermaterial sorgen. Also gings weiter ans Ordner und Kisten durchwühlen, bis ich einen entsprechenden Pool zusammen hatte, der mir zusagte. Hier ist nun das Ergebnis.

General
Kresh the Bloodbraided

Kreaturen mit brauchbarem Effekt oder die sich selbst ersetzen
Bloodghast
Squee, Goblin-Nabob
Tukatongue Thallid
Wurmcoil Engine
Mitotic Slime
Butcher of Malakir
Sheoldred, Whispering One
Broodmate Dragon
Sprouting Thrinax
Hellkite Overlord
Genesis
Eternal Witness
Pawn of Ulamog

Die Tokenmacher
Squirrel Nest
Master of the Wild Hunt
Awakening Zone
Grave Titan
Goblin Assault
Dragon Broodmother
Necrogenesis
Bitterblossom
Jund Battlemage
Ant Queen
Endrek Sahr, Master Breeder
Golgari Germination
Mycoloth
Creakwood Liege
Verdant Force

Equipments
Sword of War and Peace
Sword of Fire and Ice
Skullclamp
Loxodon Warhammer
Mage Slayer
Umezawa’s Jitte
Sword of Light and Shadow

Profiteure
Mortician Beetle
Deathbringer Thoctar
Mimic Vat

Mechanik
Goblin Bombardment
Vampire Aristocrat
Scarland Thrinax
Viscera Seer
Nantuko Husk
Bloodthrone Vampire
Greater Gargadon
Lyzolda, the Blood Witch
Golgari Rotwurm
Braids, Cabal Minion

Removal
Maelstrom Pulse
Putrefy
Profane Command
Terminate
Violent Ultimatum
Grave Pact

Immer spielbar
Sensei’s Divining Top
Phyrexian Arena
Harmonize
Demonic Tutor

Speed
Sol Ring
Darksteel Ingot
Cultivate
Earthcraft
Obelisk of Jund
Manalith

Planeswalker
Liliana Vess
Sarkhan Vol
Garruk Wildspeaker

Länder
Swamp 5x
Mountain 3x
Forest 5x
Blood Crypt
Reflecting Pool
Dragonskull Summit
Command Tower
Bloodstained Mire
Raging Ravine
Twilight Mire
Taiga
Bayou
Overgrown Tomb
Wooded Foothills
Stomping Ground
Fire-Lit Thicket
Verdant Catacombs
Badlands
Graven Cairns
Rootbound Crag
Volrath’s Stronghold
Savage Lands
Miren, the Moaning Well

Das Deck verfolgt mehrere Strategien um zu gewinnen, was – wie fast immer – von den gezogenen Karten abhängt.

A) Generalsschaden. Dafür sollte natürlich Kresh auf dem Board liegen, ein paar Tokens und etwas aus dem Bereich „Mechanik“. Erleichtert wird das ganze, wenn an Kresh ein Mage Slayer angelgt wird.

B) Man versucht den Gegner zu überrennen. Klar sind die ganzen 1/1er nicht wirklich beeindruckend, sollten diese aber in entsprechender Stückzahl vorhanden sein, sieht das ganze schon wieder anders aus. Die Equipments bzw ein Overrun von Garruk sind hier auch sehr förderlich.

C) Grave Pact (oder Butcher of Malakir) online bekommen. Die spielweise des Decks ändert sich schlagartig und es spielt sich eher wie ein Boardcontrol, da man selbst meist mehr zum Opfern hat (und man noch von verschiedenen Effekten profitiert) als der Gegner.

D) Duch die Nantuko Husk Kreaturen. Vorteilhaft hier, ist natürlich zusätzliches Equipment. Viele unterschätzen einfach die Gefahr dieser kleinen Würste. Hatte es schon mal erlebt, dass mein Nantuko Husk nicht geblockt wurde, obwohl auf der gegnerischen Seite zwei 3/3er Bestien waren. Nachdem er dann 16 Damage kassiert hatte (hatte zwar nur 1 andere Kreatur, aber das war der Mitotic Slime), kam auch er dann zum Entschluss, dass man diesen doch besser blocken sollte in Zukunft…

Die ganzen Siegstrategien kann man natürlich auch miteinander kombinieren 😉

Veröffentlicht unter Allgemein | 5 Kommentare

GW Token HL

Wie der Name schon sagt, versucht das Deck durch Masse statt Klasse zu gewinnen. Dementsprechend entählt es Kreaturen und Spells die Tokens mitbringen. Spotremoval, Tutoren und Carddraw sind vorhanden. Da das Deck ziemlich manahungrig ist, spiele ich entsprechend viele Rampkarten. Ansonsten gibts noch ein wenig Lifelink und Karten, die die Power meiner 1/1er etwas anheben. Auch gibt es eine 2-Kartenkombo, die zwar enthalten ist, aber das Deck nicht auf diese spielt. Die Kombo ist enthalten, da beide Karten (Earthcraft und Squirrel Nest) auch für sich alleine gut ins Deckkonzept passen.

Die Tokenmacher/Kreaturen
Hero of Bladehold
Verdant Force
Wolfbriar Elemental
Master of the Wild Hunt
Nemata, Grove Guardian
Rampaging Baloths
Mycoloth
Emeria Angel
Avenger of Zendikar
Rhys the Redeemed
Captain of the Watch

Tokenmacher/Spells
Saproling Symbiosis
Luminarch Ascension
Parallel Evolution
Orochi Hatchery
Squirrel Nest
Conqueror’s Pledge
Doubling Season
Awakening Zone
Nomads‘ Assembly
Mobilization

Alles, was die Kleinen stärker macht
Leyline of the Meek
Overrun
Leyline of Vitality
Coat of Arms
Eldrazi Monument
Beastmaster Ascension

Lifegain
Loxodon Warhammer
Suture Priest
Auriok Champion
Soul’s Attendant
Behemoth Sledge
Essence Warden
Armadillo Cloak
Soul Warden

Ramping
Mirari’s Wake
Expedition Map
Rampant Growth
Earthcraft
Khalni Heart Expedition
Cultivate
Primeval Titan
Sylvan Scrying

Planeswalker
Ajani Goldmane
Garruk Wildspeaker
Elspeth Tirel
Elspeth, Knight-Errant
Garruk, Primal Hunter

Brauchbares
Sun Titan
Eternal Witness
Mirror Entity
Wilt-Leaf Liege
Elesh Norn, Grand Cenobite
Chameleon Colossus
Kamahl, Fist of Krosa

Removal
Martial Coup
Path to Exile
Aura Shards
Hour of Reckoning
Oblivion Ring
Swords to Plowshares

Kartenvorteil
Sensei’s Divining Top
Harmonize
Idyllic Tutor
Eladamri’s Call

Länder
Forest 13x
Plains 11x
Terramorphic Expanse
Wooded Bastion
Elfhame Palace
Evolving Wilds
Gaea’s Cradle
Vitu-Ghazi, the City-Tree
Selesnya Sanctuary
Khalni Garden
Savannah
Oran-Rief, the Vastwood
Windswept Heath

Zum Deck: Die ersten beiden Kategorien sind definitiv die beiden Wichtigsten. Man möchte so schnell wie möglich Tokens ins Spiel bekommen. Da das Deck am Anfang einer Partie meistens etwas träge ist, benötigt man etwas Puffer in Form der Lifegainkategorie. Bei den Massen an Tokens die nach und nach das Spielfeld betreten, verschafft auch eine einzelne Soul Warden meist genügend Runden um selbst in den Angriff zu gehen. Für den finalen Angriff ist dann ein Overrun/Coat of Arms von Vorteil, respektive mit genügend Mana eine Mirror Entity oder Kamahl.
So spielt sich das Deck ungefähr dann auch. Eine frühe Soul/Essence Warden (oder ähnliches) sind sehr hilfreich. Die ersten Runden werden vereinzelt ein paar Tokens produziert und gerampt, bis man genügend Mana beisammen hat um dann seinen Angriff forcieren kann…

Kann mich da an eine ganz nette Spielsituation erinnern. Wir waren noch zu dritt und haben Chaos gespielt. 1 Soldaten-EDH mit Darien als General, der auch aufm Board lag. Mein linker Nebenmann hatte Konda draussen (hatte glaube ich ein 75Karten Samuraideck) und hat mit diesem Runde für Runde den Soldatenmann angegriffen welcher den Schaden natürlich durchlies und so dann schon eine kleine Armee von 25 Soldatentokens liegen hatte. Ich war schon im kritischen Bereich, konnte mich aber immer wieder von Runde zu Runde hangeln. Auf meinem Board lag eine Elspeth Tirel und eine Doubling Season. Eben diese konnte mich vor dem Exitus bewahren. Auf meiner Hand hielt ich schon eine ganze Weile (Turn 2+4 nachgezogen) Parallel Evolution und einen Coat of Arms. Logischerweise konnte ich mit 10 eigenen Tokens beide
Karten nicht spielen, da mein Hintermann ein paar mehr Tokens hatte. Dann kam in meinem letzten Zug (egal was ich gemacht hätte, wenn er mit allem angegriffen hätte wärs vorbei gewesen) von oben ein Martial Coup -> Gamewinner !! Martial Coup für 12 gespielt, 24 Soldatentokens erhalten (Else wurde eine Runde vorher schon vernichtet^^). Im darauf folgenden Zug, von der Hand Parallel Evolution gespielt -> 48 zuätzliche Soldatentokens, dann ein Coat of Arms. Angriff auf den Soldatenmann, er hat zwar noch einen Instant gespielt (2 Leben pro Angreifer), was ihm aber auch nichts mehr gebracht hat. Er war auf 150 Life, bekam dann noch 48 dazu, aber 1728 Schaden waren dann auch für ihn zuviel… Der Samurai wurde im darauf folgenden Zug problemlos überrannt, diesmal sogar für 5184 Schaden.
Somit konnte ich die Runde doch noch zu meinen Gunsten drehen 😉 (Zwischenzeitlich war ich auf 1 Lifepoint)…

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Kurzer Überblick und Captain Sisay EDH

Sogar früher als gedacht, komme ich dazu, weiter zu schreiben 😉

Hier mal eine kurze Übersicht über die HL’s und EDH’s die ich mein Eigen nenne und hier nach und nach erscheinen werden:

Highlander:
BG Reinschummel
5C Planeswalkercontrol
R Goblin
R Burn
W Soldier
B Vampire
GW Elfen
GW Token

EDH/Commander:
Captain Sisay
Rith the Awakener
Angus Mackenzie
Oona, Queen of the Fae
Brion Stoutarm
Kresh, the Bloodbraided
Child of Alara
Rafiq of the Many

Anfangen möchte ich mit dem Captain Sisay EDH. Ursprünglich war es ein MonoW Equipmenthighlander, welches sich nach und nach zu einem GW Katzenequip HL gewandelt hat. Nachdem ich auf das EDH Format gestoßen bin, habe ich mir einfach das Deck genommen und Captain Sisay geaddet. Nach und nach sind viele Katzen rausgeflogen, um besseren Equipmentträgern Platz zu machen. Ergo ist das Deck ein Equipment EDH, mit einer kleinen Toolbox für Sisay, guten Trägern von Equipment und leichtem Katzeneinschlag :)

Aber genug der Worte, hier die Deckliste:

General
Captain Sisay

Spielzeug
Sword of Vengeance
Sword of Light and Shadow
Loxodon Warhammer
Behemoth Sledge
Batterskull
Sword of War and Peace
Helm of Kaldra
Bonesplitter
Umezawa’s Jitte
Argentum Armor
Shield of Kaldra
Sword of Feast and Famine
Lightning Greaves
Sword of Feast and Famine
Sword of Body and Mind
Basilisk Collar
Sword of Kaldra

Träger
Elesh Norn, Grand Cenobite
Akroma, Angel of Wrath
Leonin Shikari
Stoneforge Mystic
Raksha Golden Cub
Auriok Steelshaper
Puresteel Paladin
Commander Eesha
Skyhunter Skirmisher
Serra Avenger
Chameleon Colossus
Jedit Ojanen of Efrava
Kemba’s Skyguard
Skyhunter Patrol
Baneslayer Angel
Gaddock Teeg
Sun Titan
Eternal Witness
Steelshaper Apprentice
Mirror Entity
Kor Duelist
Stonehewer Giant
Linvala, Keeper of Silence
Kemba, Kha Regent
Mirri, Cat Warrior
Eight-and-a-Half-Tails
Mirran Crusader

Planeswalker
Elspeth, Knight-Errant
Garruk Wildspeaker
Garruk, Primal Hunter
Ajani Goldmane

Tutoren
Enlightened Tutor
Quest for the Holy Relic
Steelshaper’s Gift
Eladamri’s Call
Idyllic Tutor

Problemlöser
Aura Shards
Oblivion Ring
Swords to Plowshares
Journey to Nowhere
Path to Exile

Ramp
Mirari’s Wake
Cultivate
Rampant Growth
Sol Ring

Sonstiges
Luminarch Ascension
White Sun’s Zenith
True Conviction

Länder
Forest 13x
Plains 13x
Temple Garden
Savannah
Forbidding Watchtower
Wooded Bastion
Command Tower
Windbrisk Heights
Mutavault
Treetop Village

Captain Sisay generiert nicht nur Kartenvorteil, sondern ermöglicht es dem Deck auch, Lösungen zu finden. Sisay hat insgesamt eine Toolbox von 14 Karten zur Verfügung, was ausreicht, aber natürlich bei anderer Auslegung noch erhöht werden kann. Darunter fallen aber Karten, die im Alleingang Spiele gewinnen oder drehen können. Linvala wäre hier gesondert hervorzuheben, da sie manche Decks fast handlungsunfähig macht.

Das Beste Equipment dass eine Kreatur tragen kann, ist zweifelsohne Jitte, gleich danach kommen die Swords, deswegen findet man diese Kombination auch in vielen meiner auf Aggro ausgelegten EDH’s. Dass sie hier gesetzt sind, versteht sich da fast von selbst. Das Kaldra Equipment ist noch aus den Anfangszeiten drinnen, auch wenn man es eher selten darauf auslegt, den Avatar ins Spiel zu bekommen. Da alle 3 Equips Legendary sind, ist es aber zumindest theoretisch ohne weiteres machbar. Am ehesten wird sich noch das Sword gesucht, da dies ab und an doch ganz nett aufm Board ist. Argentum Armor spiele ich, da ich eine tutorbare Lösung für Problem-Permanents für nicht das Schlechteste halte, auch wenn die Kosten etwas hoch sind. Das letzte Equipment über dass man noch ein paar Worte verlieren sollte, sind die Lightning Greaves. Auf den ersten Blick nicht besonders stark, entfalltet es mit der kleinen Leonin Shikari seine volle Wirkung.

Zu den Kreaturen ist eigentlich nicht sehr viel zu sagen. Hauptsächlich besteht die Auswahl aus Kreaturen, die Equipments suchen, brauchbare Equipmentträgerfähigkeiten vorweisen, mit Equipments etwas anfangen, Überreste sind aus dem vormaligen Katzenequiphighlander und ein paar Legendary Creature’s um sie mit Sisay suchen zu können. Die einzigen Beiden die aus diesem Raster etwas herausfallen sind Sun Titan und Eternal Witness. Diese habe ich auch neu hinzugefügt, da mir eben deren Synergie beim Spielen im Planeswalkercontrol sehr zugesagt hat. Support kommt von den implementierten Planeswalkern, die zwar Non-Creature Spells sind, aber immerhin Träger produzieren können.

Dieser Grundstock wird ergänzt durch einige Tutoren, etwas Spotremoval und Rampsprüchen. Auch wenn Mirari’s Wake kein wirklicher Rampspruch ist, habe ich ihn trotzdem in diese Kategorie mit eingetragen, da er es zwar nicht ermöglicht in der Anfangsphase zu beschleunigen, dafür sichert er aber das Spielen der dicken Legenden im Schlussspurt ab. Luminarch Ascension sollte meiner Meinung nach in jedes Multiplayerdeck was weiß spielt. Man zieht sich damit zwar meist den kompletten Tablehate, aber früh gelegt und unbeantwortet gewinnt sie einfach Spiele.

Da Kreaturen leichter und schneller abgestellt werden als Artefakte, spiele ich auch einige Manlands, damit meine Ausrüstung nicht unbenutzt herumliegen muss. Klar können auch diese durch Instantremoval entsorgt werden und das ständige anequippen ist sehr manaintensiv, aber der Benefit fürs Lategame ist ersichtlich.

Das Deck spielt sich relativ simpel, bietet aber durch die vielen Tutormöglichkeiten aber auch genügend Optionen um nicht langweilig zu werden. Karten, die das Durchsuchen seiner Bibliothek verhindern sind sehr unangenehm für das Deck, aber kein Genickbruch. Meine bisherigen Erfahrungen liegen im Ausspielen einer Kreatur, anlegen von Equipments und meinen Gegnern zusehen, wie sie versuchen eine Lösung zu finden. Hierfür ist eine mit 3 Equipments ausgerüstete Khemba schon völlig ausreichend. Selbst ein Equipment, angelegt an einen Mirran Crusader, bereitet vielen Decks Probleme.

Veröffentlicht unter Allgemein | 8 Kommentare

5C-Planeswalkercontrol

Wie schon angedroht möchte ich das PW-Control zur besseren Übersicht seperat behandeln. Hier erst mal die Deckliste:

Planeswalker:

Gideon Jura
Chandra, the Firebrand
Garruk, Primal Hunter
Elspeth Tirel
Liliana Vess
Sarkhan Vol
Ajani Vengeant
Elspeth, Knight-Errant
Jace, Memory Adept
Jace, the Mind Sculptor
Tezzeret the Seeker
Nicol Bolas, Planeswalker
Sarkhan the Mad
Garruk Wildspeaker
Venser, the Sojourner
Karn Liberated
Koth of the Hammer
Sorin Markov
Chandra Nalaar
Tezzeret, Agent of Bolas
Jace Beleren

Schnelleres ausspielen der oben Genannten:

Farseek
Obelisk of Bant
Manalith
Obelisk of Naya
Obelisk of Jund
Darksteel Ingot
Birds of Paradise

Natürlich muss man auch ab und an mal was Suchen:

Eladamri’s Call
Sylvan Scrying
Demonic Tutor
Crop Rotation

Mehr Optionen:

Phyrexian Arena
Mulldrifter
Sensei’s Divining Top

Planeswalker leben länger…

Nevinyrral’s Disk
Oblivion Ring
Damnation
Engineered Explosives
Terminate
Harmonic Sliver
Necrotic Sliver
Journey to Nowhere
Go for the Throat
Wrath of God
Swords to Plowshares
Path to Exile
Vindicate
Maelstrom Pulse
Pernicious Deed

Und ein wenig rumspielen will man ja auch:

Rings of Brighthearth
Prismatic Omen
Collective Restraint
Dueling Grounds
Momentary Blink
Primeval Titan
Sun Titan
Contagion Engine
Riftsweeper
Eternal Witness
Doubling Season
Kitchen Finks
Obelisk of Alara
Contagion Clasp
Clearwater Goblet

Last but not Least die Länder:

Scalding Tarn
Wooded Foothills
Misty Rainforest
Windswept Heath
Marsh Flats
Flooded Strand
Verdant Catacombs

Breeding Pool
Godless Shrine
Temple Garden
Steam Vents
Stomping Ground
Overgrown Tomb
Sacred Foundry

Taiga
Plateau
Bayou
Savannah
Tundra
Volcanic Island
Badlands
Underground Sea
Scrubland
Tropical Island

Karakas
Maze of Ith
Reflecting Pool
Vesuva
Miren, the Moaning Well
Academy Ruins
The Tabernacle at Pendrell Vale
Volrath’s Stronghold
Kor Haven
Valakut, the Molten Pinnacle
Tolaria West

Es sind momentan für die Testphase fast alle Planeswalker enthalten. Ajani Goldmane, Nissa Revane und Chandra Ablaze sind die Einzigsten die nicht gespielt werden, da die Effekte doch etwas speziell sind.

Prinzipiell siehts ja relativ Simpel aus, einfach PW legen, bissl Removal bereithalten und offensichtliche Synergien (Dueling Grounds/Maze of Ith/Kor Haven)). Collective Restraint ist darüber hinaus gegen Weenies in einem 5farbigen auch nicht zu verachten. Prismatic Omen ist nicht nur für die aktuelle T2-Kombo mit Primeval Titan und Valakut, the Molten Pinnacle vorgesehen, sondern erleichtert natürlich auch das Ausspielen farbiger Sprüche und ermöglicht Ländern wie The Tabernacle at Pendrell Vale Mana zu produzieren.

Die Kombination aus Sun Titan und Eternal Witness ist natürlich auch ins Auge springend. Volrath’s Stronghold und Miren, the Moaning Well sichern das Ganze etwas ab. Kommen dann aber noch Venser, the Sojourner, Rings of Brighthearth und Contagion Engine/Contagion Clasp hinzu, wirds richtig schön komplex. Je mehr Planeswalker liegen, desto anstrengender und länger werden die Züge 😉

Kitchen Finks sind drinnen, da man sie mit Sun Titan wieder rausholen kann zur Not und dadurch immer mal wieder ne kleine Lebensspritze sein können. Momentary Blink und Riftsweeper sind mal testweise enthalten um womögliche Exilierungen von Schlüsselkarten zu verhindern oder deren Auswirkung abzuschwächen. In dieser Überlegung war auch Pull from Eternity, habe aber erstmal dem Riftsweeper den Vorrang gegeben, da man ihn zur Not einfach blinken kann.

Ist zwar schade, dass Doubling Season nur die Loyalitätsmarken verdoppelt wenn ein PW ins Spiel kommt, aber der generelle Effekt der Karte rechtfertigt den Slot in einem MP Deck, meines Erachtens. Obelisk of Alara finde ich persönlich eine sehr schöne Karte, leider kann man sie so selten spielen und dann auch nicht immer voll ausnutzen. Clearwater Goblet ist zwar keine „über“-Karte, aber ich finde sie in einem 5farbigen Deck, mit Doubling Season, Contagion Engine und Contagion Clasp in einem MP Deck ganz nett :)

So damit wäre ich am Ende und es ist doch mehr geworden als ich gedacht hätte.

Viel Spaß beim Kommentieren und vielleicht ausprobieren der beiden Decks.

Veröffentlicht unter Allgemein | 10 Kommentare

Casual Highlander

Hallo zusammen, ich habe auch mal wieder die Zeit gefunden hier was zu schreiben. Eigentlich wollte ich in diesem Blog eher Casualspielberichte schreiben, aber irgendwie vernachlässige ich es immer mir während der Spiele Notizen zu machen. Deswegen möchte ich gerne hier meine 2 neuen Highlander die ich mir gebaut habe vorstellen. Eines schon mal vorweg: Keines der beiden HL’s ist auf Turniertauglichkeit getrimmt. Habe meistens einfach die Karten genommen die ich zu Hause hatte. Beides sind eher Multiplayerdecks, da sie etwas Zeit benötigen. Beide Decks machen mir persönlich viel Spaß zu spielen. Natürlich sind noch nicht alle Karten optimal und vielleicht hat jemand ja auch noch eine Anregung für die eine oder andere Karte.

Die beiden Decks die ich hier vorstellen möchte, sind zu einem ein 5farbiges PW-Control und ein B/G Reinmogel HL. Das Planeswalkercontrol hatte ich schon vor einiger Zeit schon einmal versucht zu bauen, wobei es zu diesem Zeitpunkt einfach zu wenige Planeswalker gab 😉 Mittlerweile sind diese in ausreichender Stückzahl vorhanden, dass es wirklich funktioniert. Das „Reinmogel“HL (dass so heisst weil es eben nicht nur reanimated) habe ich einfach aus der Prämisse heraus gebaut, dass ich einfach meine großen Globos reinschummeln wollte.

Fangen wir mit dem Reinmogel HL an:

Manabeschleunigung:

Joraga Treespeaker
Rofellos, Llanowar Emissary
Manalith
Obelisk of Esper
Obelisk of Bant
Birds of Paradise
Darksteel Ingot
Llanowar Elves
Obelisk of Jund
Obelisk of Naya
Yavimaya Elder
Garruk Wildspeaker

Kreaturen zum Reinschummeln:

Inkwell Leviathan
Emrakul, the Aeons Torn
Darksteel Colossus
Charnelhoard Wurm
Progenitus
Necrotic Sliver
Blightsteel Colossus
Simic Sky Swallower
Stormtide Leviathan
Akroma, Angel of Wrath
Sphinx of the Steel Wind
Sheoldred, Whispering One
Hellkite Overlord
Myojin of Life’s Web
Steel Hellkite
Iona, Shield of Emeria
Kozilek, Butcher of Truth
Woodfall Primus
Blazing Archon
Ulamog, the Infinite Gyre
Maelstrom Archangel
Kaervek the Merciless

Reanimate/Reinschummel/Sonstige brauchbare:

Genesis
Tooth and Nail
Debtors‘ Knell
Diabolic Servitude
Quicksilver Amulet
Nezumi Graverobber
Dance of the Dead
Panoptic Mirror
Nicol Bolas, Planeswalker
Recurring Nightmare
Lightning Greaves
Exhume
Elvish Piper
Animate Dead
Lurking Predators
Summoning Trap
Necromancy
Makeshift Mannequin
Dramatic Entrance
Natural Order

Tutoren:

Liliana Vess
Demonic Tutor
Green Sun’s Zenith
Diabolic Tutor
Defense of the Heart
Fauna Shaman
Sylvan Scrying
Treefolk Harbinger
Worldly Tutor
Buried Alive
Expedition Map
Primal Command
Birthing Pod
Demonic Collusion

Länder:

Forest 14
Swamp 10
Cabal Coffers
Volrath’s Stronghold
Miren, the Moaning Well
Urborg, Tomb of Yawgmoth
Bayou
Murmuring Bosk
Verdant Catacombs
Reflecting Pool

Das Deck spielt sich wirklich sehr angenehm. MVP würde ich sagen, sind Yavimaya Elder und Sheoldred. Durch den Elder kann man manche der Dicken auch mal Hardcasten und Sheoldred hat für das Deckkonzept einfach DIE Effekte. Ergo ist zu empfehlen die Gute einfach immer schnellstmöglich in den Grave zu bekommen um sie dann zu reanimaten. Ein Buried Alive mit Sheoldred, Necrotic Sliver und Yavimaya Elder klingt zwar nicht sehr spektakulär, verschafft aber siegbringenden Vorteil, sollte Sheoldred nicht asap abgestellt werden können.

Bei manchen Karten bin ich am Testen ob sie überhaupt Sinnvoll sind. Hierunter zu nennen wäre Panoptic Mirror, der eigentlich zu wenige brauchbare Karten findet und auch Steel Hellkite muss noch ausgetestet werden. Kreaturen die ich noch am Überlegen bin gegen den Hellkite zu tauschen: Lorthos, the Tidemaker, Novablast Wurm, Empyrial Archangel. Vielleicht kommt auch einfach der ein oder andere Elf mit einem Farhaven Elf Effekt rein, was mehrere positive Effekte hätte: Manabeschleunigung, mehr theoretische Ziele für das Lurking Predators sowie Ziele für Natural Order.

Naja, viel dazu ist nicht zu sagen, da ich das Deck erst am Freitag schnell zusammengeschustert hatte, zwar schon einige Spiele machen konnte, aber nicht ausreichend um eine umfassendere Aussage zu treffen. Was mir an diesem Deck gefällt, ist einerseits die Fülle an Optionen/Möglichkeiten die dieses Deck einem in die Hand gibt und andererseits ist es trotz dessen relativ einfach zu spielen. Im Gegenteil zum Planeswalkercontrol, aber Aufgrund der Tatsache, dass es vl zu unübersichtlich wird, habe ich mich dazu entschlossen das PW-Control in einen seperaten Blog zu packen 😉

Viel Spaß beim Kommentieren

Veröffentlicht unter Allgemein | 5 Kommentare