Duel Deck: Venser vs Koth im Preview

Ich habe netterweise ein Preview Exemplar vom Duel Deck: Venser vs Koth bekommen und habe das natürlich auch direkt zu Testzwecken ausgepackt, eingetütet und durchgemischt.

Generell basiert das Deck von Venser auf Blink Effekten (Permanents vom Spielfeld entfernen und dann wieder ins Spiel bringen), besserer Kartenqualität durch Hellsicht Effekte und unblockbaren Kreaturen. Kollege Koth verlässt sich voll und ganz auf seine Gebirge und viele Karten mit dem Motto „Gebirge zählen“. Die genauen Decklisten findet ihr im zugehörigen Artikel. Vor zu wenig Liebe für die Listen: Es ist ein Produkt welches unter 20€ für zwei spielbare Decks kostet, noch dazu mit glitzernden Planeswalkern. Der Anspruch an diese Decks ist also eher die Spielbarkeit gegeneinander als ein reiner Geldwert.

Und wie erwartet braucht das Venser Deck frühe Möglichkeiten das Deck von Koth unter Kontrolle zu halten und insbesondere keinen frühen Koth der sich entwickeln kann. Wohin das führt sieht man auf obigem Board, direkt nebem Koth liegt der Sargnagel für Venser:

Denn auch wenn das Emblem von Koth (ja, das ist als Karte im Deck enthalten) hier auf dem Spielfeld liegt so kann man es doch nicht anzielen oder manipulieren und dagegen kann Venser (fast) nichts mehr machen.

Die Partien machen aber Spaß und die Decks haben beide eine realistische Gewinnchance, Venser hat durch die Zweifarbigkeit eher Manaprobleme, aber üblicherweise ist das kein Grund für eine Niederlage. Natürlich hat man als Spieler schnell mehr Ideen welche Karten man in den jeweiligen Decks gerne noch sehen würde. Und es spricht ja nichts dagegen, ein paar Umbauarbeiten zu starten 😉

Ansonsten ist es ein ganz gut ausbalanciertes Duel Deck, auch wenn die Ansprüche an den Spieler dieses Mal sehr unterschiedlich sind. Ein unerfahrener Spieler ist mit den Interaktionen des Venser Decks schnell überfordert, während man mit Erfahrung dieses Deck gleich spürbar besser spielen kann. Kurzum: Ich finde das Duel Deck gut! Und ich werde sicher noch die eine oder andere Runde mit Junior damit spielen.

Dieser Beitrag wurde in Produkte veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

2 Kommentare

  1. Am März 29, 2012 um 1:14 am Uhr veröffentlicht | Permalink

    Finde die Decks auch gut ausbalanciert. Auch das Koth Deck macht nicht mehr viel gegen Vensers Emblem. Ich finde es aber schade, dass im Koth-Deck kein X-Spruch ist (abgesehen von den pumpbaren Kreaturen).
    Kreidetafel als Lebenszähler finde ich übrigens cool.

  2. eddos
    Am April 3, 2012 um 6:42 am Uhr veröffentlicht | Permalink

    Leider hab ich andere Erfahrungen gemacht. Die Decks interagierten in unseren Runden mäßig miteinander und speziell Vensers Haufen lief immer darauf hinaus, verzögert abgeschossen zu werden ODER Engel oder Sphinx zu legen. Wir waren ähnlich enttäuscht wie bei knights vs. dragons. Leider nicht mehr das,was wir von den Dueldecks kennen…

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*