Magic Möbel von Ikea – Reloaded

Seinerzeit habe ich hier im Blog darüber geschrieben, wie die Karten in den Schrank wanderten. Der hat aber nicht ausgereicht, wie die Erfahrung gezeigt hat. Also war es mal wieder an der Zeit, die Aufbewahrung zu verbessern. Wichtig sind dabei zwei Punkte:

  • Es muss leicht im Zugriff sein. Ewig rumräumen nervt einfach.
  • Es muss optisch (ehe)frauenkompatibel sein.




Aktuell sind die Karten primär in großen Pappkartons extra für Sammelkarten einsortiert. Ich glaube der Hersteller nennt sich BCW, erwerben kann man sie zum Beispiel bei Games Island.

Karton mit Magic Karten

Diese Kisten (aktuell 2, ich befürchte dabei wird es nicht bleiben) gilt es zu verstauen. Also wird erstmal eine Kiste vermessen: 40x32x11 cm. Als nächstes geht es auf die virtuelle Suche bei Ikea, dort stehen eigentlich immer die Größen der Möbel dabei, leider sind das nicht die Größen innen (interessiert ja auch ehrlicherweise meisten eher sekundär). Aber die Kisten könnten in die Expedit Regale passen, dazu gibt es auch Türen, damit die Karten aus dem Blickfeld der Gattin verschwinden können. Klingt nach einem Plan.

Auf geht es also in das Irrenhaus Möbelhaus, sicherheitshalber ohne Gattin und Kinder, ich will ja nur einen Schrank und keine halbes Wohnungsumstyling! Suchen (die haben das umgebaut, Hölle, ich find nix mehr!), endlich finden und losmessen. Fazit: das wird verdammt eng! Rein vom Innenraum passt es super, die Tiefe ist zwar etwas knapp, aber da es keine Rückwand gibt ist das nicht so wild. Aber, aber, wenn ich die angebotene Tür verbaue, dann passen die Kisten wohl nicht mehr, weil die Innenwand dicker wird und auch das Scharnier in den Innenraum hinragt. Mist. Trotzdem, das Ding passt und wird gekauft, die Türen kriege ich schon irgendwie dran.

Regal fertig

Also ist wohl am Wochenende risikobehaftetes, selbstständiges Basteln angesagt (ich bin eher so der Tim Taylor). Es wird wohl darauf hinauslaufen, dass die Türen mit Scharnierbändern direkt drangebaut werden. Wird schon schief gehen, man hat ja zwei Versuche, da man das Regal umdrehen kann, die Rückseite ist auch behandelt 😀

Ansonsten ist das Teil echt genial, man kriegt drei Boxen pro Quadrant unter, auch die noch leeren werden sich anderweitige Befüllung erfahren. Und das gute Stück ist Ehefrau-approved, sie findet es sogar richtig nett – wenn dann die Türen dran sind 😉

p.s. Ups, ein ganzer Beitrag ohne eine einzige Magickarte zu nennen, bin ich falsch hier?

Dieser Beitrag wurde in Uncategorized veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*